Plauderstunde #20220901

Auch in 2022 geht die Plauderstunde weiter – ohne festes Thema. Dieser Tag gehört euch mit all den Dingen, die euch beschäftigen. Bisher ist dabei ein wirklich bunter Themenmix herausgekommen, ich finde es jede Woche aufs Neue spannend. Und so ganz nebenher kann ich auch die eine oder andere Frage los werden.

Wie funktioniert die Plauderstunde am Donnerstag?

Fragen, schöne Dinge und Erlebnisse, Probleme und auch Lösungen – hier kann jede*r zu wirklich allem fragen und schreiben. Sei es – naheliegend – zu einem Pflegeprodukt oder auch Bezugsquellen dazu und natürlich zu allem rund um ein schönes Leben. Von Wechseljahren über Essen und Trinken und DIY Projekte, Erfahrungswerte anderer Leserinnen zu Lebenssituationen, Musik- und Buchtipps und so weiter und so weiter. Ich möchte ein offenes Austauschforum, bei dem man über wirklich alles reden kann. UND… bei dem ich auch mal fragen kann, ich bin zwar eine Klugscheißerin, aber definitiv nicht allwissend.

Noch eine Anmerkung: hier gibt es viele Leserinnen, die schon lange mitschreiben und “man kennt sich”. Wer also in einer schwierigen Situation steckt und sich etwas von der Seele schreiben möchte, kann das gerne auch anonym unter einem anderen Namen machen. Erstkommentare muss ich freischalten (Schutz vor Spam), aber das ist ja kein Problem.

Anmerkungen bzw. “Regeln”

Wie bekannt lege ich großen Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander und das ziehe ich seit elf Jahren durch. Alles, was meiner Meinung nach vom Inhalt oder Ton her nicht darunter fällt, wird gelöscht. Das bedeutet nicht, dass hier alles rosarotes Einhornland ist, ganz im Gegenteil: es gibt oft kontroverse Diskussionen. Jede*r darf seine Meinung schreiben. Wichtig ist mir, dass es dabei um die Inhalte geht und ich erwarte eine angemessene Formulierung. Jeglicher Kommentar, den man im realen Leben wildfremden Leuten (hoffentlich nicht) ins Gesicht sagen würde, wird gelöscht.

Ich freue mich auf eure Fragen, Antworten und Meinungen!

54 Kommentare

Guten Morgen zusammen,
eine Frage in die Runde:
Habt ihr Erfahrungen mit Selbstbräunern?
Ich benutze Selbstbräuner hauptsächlich im Sommer für meine Beine, da diese immer sehr “käsig” aussehen. Ich habe bisher schon viele und Vieles ausprobiert. Von teuer bis günstig, verschiedene Bräunungstropfen, die man der Körper- Gesichtscreme beimischt, Bräunungsfluid, Bräunungsschaum, Bräunungstücher.. was es halt alles in diesem Bereich so gibt. Leider bin ich nicht wirklich fündig geworden. Die einen riechen sehr unangenehm auf der Haut, andere ziehen erst gar nicht ein und man kann sich nach dem Cremen stundenlang nicht anziehen.. von der verfärbten Bettwäsche am nächsten Morgen mal ganz zu schweigen. Wieder andere werden trotz Vorab-Peeling fleckig und/oder produzieren unerwünschte gelb- und orangestichige Töne. Im Laufe der Jahre ist dadurch sehr viel Geld wieder im Müll gelandet.
Seit dem Frühjahr benutze ich die Körperlotion “Zarte Bräune” von alverde, mit der ich bisher wirklich mehr als zufrieden war. Sie zieht gut ein, riecht ganz dezent, unaufdringlich fruchtig, kein typischer Selbstbräunergeruch, kein Abfärben auf Kleidung oder Bettwäsche, in jedem dm-Markt für günstiges Geld zu haben.. was will frau mehr? Da es sich um eine Limited Edition handelt, habe ich mir auch gleich vier Tuben davon auf Vorrat gekauft und war überglücklich darüber, dass ich nun endlich “meinen Selbstbräuner” gefunden habe.
Aber nun kommt es – und bitte haltet mich jetzt nicht für bescheuert – seit einiger Zeit wirkt/bräunt dieser nicht mehr. Ich habe an meinem sonstigen Pflegeritual und Pflegeprodukten nichts geändert. Die Produkte sind gut gelagert und erst vor ein paar Monaten gekauft. Der Selbstbräunungseffekt geht wirklich gegen null. Wie kann das sein? Wie ist das möglich? Wechseljahresbedingt?.. aber man kann ja nicht alles auf die Wechseljahre schieben!? Ich stehe echt vor einem Rätsel!.
Kennt eine von euch dieses Phänomen auch?
Liebe Grüße, Tanja

so etwas hatte ich noch nie, ich glaube, die Wechseljahre sind aber nicht für alles verantwortlich 😉

hast du zufällig noch eine alte Packung und kannst die Inhaltsstoffe vergleichen? Vielleicht wurde etwas geändert – LE hin oder her?

Irit, danke, du bist die Beste.. ich habe verglichen: Die Inhaltsstoffe sind unverändert, aber diese Tube hat doch tatsächlich eine andere Chargennummer. Vielleicht ist das des Rätsels Lösung? Ich hoffe es und werde heute Abend andere Tube probieren.
Dir einen entspannten ☀️-Tag

Hallo Tanja,
ich benutze einen Selbstbräuner von Coola (über Niche Beauty).
Ich brauche ihn auch für die Käsebeine gerade im Frühjahr.
Ich komme damit gut zurecht. Er macht eine natürliche schöne Bräune und färbt nicht ab.

Sagt mal, seht ihr noch gut, speziell wenn ihr euch die Augen schminkt? Manchmal bin ich (57) doch sehr überrascht, wie viel Fallout ich um die Augen rum entdecke wenn ich meine Brille anschließend wieder aufsetze. Ohne Vergrößerungsspiegel geht es gar nicht mehr… die liebe Altersweitsichtigkeit. Hat jemand Erfahrung mit implantierten Linsen?
Und was macht ihr mit den Härchen über den Lippen? Waxen? Glücklicherweise sind meine recht hell.
Die Maintenance wird im Alter immer mehr…. menno!

Liebe Grüße
Carola

Guten Morgen,
interessant, dass du das ansprichst. Ich habe gestern erstmalig etwas über implantierte Linsen gelesen und finde das als “kurzsichtiger Maulwurf” sehr interessant und würde mich auch über Erfahrungsberichte freuen.

Einen schönen Tag und viele Grüße
Gabriele

Hallo Carola,
ja, mit Wachs. Alle Haarentfernung ob Oberlippe, Achseln, Beine seit Jahren, ach was seit Jahrzehnten, nur mit Warmwachs im Kosmetikstudio.
Kurzsichtig und jetzt noch die Altersweitsicht ist für mich der Horror. Linsen implantieren geht nur in eine Richtung, deshalb kommt das für mich nicht in Frage, weil eine Brille brauche ich dann immer noch. Da wir in der Familie üble Augenkrankheiten haben, lasse ich mir auch kein an sich gesundes Auge operieren. Dafür habe ich eine gut funktionierende Gleitsichtbrille, auch wenn die fast jährlich erneuert werden muss. Kontaktlinsen gehen gar nicht mehr.
Grüße
Daniela

Hallo zusammen,
Ich bin 46 und war immer kurzsichtig (etwa -6 Dioptrien). Habe vor etwa drei Jahren auch beginnende Altersweitsichtigkeit festgestellt. Sprich: ich musste die Brille abziehen, um Nägel zu schneiden etc. Zum Schminken klebte ich sowieso mit der Nase am Spiegel-habe immer kurzstielige Pinsel gesucht!
Dann habe ich mir die Augen lasern lassen und bin sehr zufrieden. Das Rechte, dominante Auge sieht jetzt 100% in die Ferne. Das linke hat weiterhin minus 1 Dioptrie und damit kann ich problemlos lesen, am Handy tippen, Nägel schneiden, Stricken etc.
Ich wurde mit LASIK gelasert am einem Nachmittag um 15h. Danach einige Stunden tränend im Bett. Abends konnte ich schon die Tagesschau sehen. Wenn auch verschwommen. Am nächsten Tag Klarsicht. Das war meine Lösung.
Ich habe immer gerne Brille getragen. Aber jetzt mit Fern- und Nahbrille bzw Gleitsicht. Plus Sonnenbrille etc. das war mir Zuviel. Die Zusatzversicherung hat die Kosten übernommen unter der Prämisse dass sie 3 Jahre danach nichts mehr iS Brille zahlt. Das Ganze waren 3.500€. Und ich bin sehr zufrieden.

Ah, danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich bin auch gerade mit dem Thema beschäftigt und habe noch keine gute Lösung für mich gefunden.

Bin schon immer kurzsichtig, dazu Hornhautverkrümmung, langsam beginnende Altersweitsichtigkeit und kürzlich festgestellte Hornhaut-Dystrophie. Ich HASSE Brilletragen (finde ich beim Sport oder mit Maske einfach irre unpraktisch), leider sehe ich mit Kontaktlinsen nicht (mehr) so gut. Liegt wohl an der Hornhauterkrankung.
Wollte mir eigentlich wenigstens die Kurzsichtigkeit und die Hornhautverkrümmung “weglasern” lassen, aber “Brillenfreiheit” kann wegen der Hornhauterkrankung nicht garantiert werden.
Also eine Vielzahl an Problemen… hmpf.

Davon habe ich schon gehört, das klang wahnsinnig verlockend für mich!
Aber leider bin ich dafür noch zu jung (kann ja man auch nicht häufig sagen ;-)). Die Altersweitsichtigkeit wird bei mir noch deutlich zunehmen und dann müsste man die Linsen noch mal tauschen.

Für den Fall, dass sich jemand für die Lidschatten von Lisa Eldridge interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht. Ich hatte schon ein paar Farben aus dem ersten Launch, und letztes WE war ich im Pop-up Store und mir ist auch noch Emily aus der neuen Reihe quasi nachgelaufen 😁
Zuallererst mal was zur Farbabgabe: die dunkleren Farben (wie Liza, aber auch das neue Braun) geben schon ordentlich Farbe aufs Lid, auch wenn man nur dünn auftupft. (Gaaaanz dünn anfangen würde ich sowieso empfehlen – layern geht immer, aber wenn man erst zu viel drauf hat, hilft nur nur noch komplett abschminken und neu anfangen…). Bei den helleren Farben ist die Farbabgabe sehr dezent. Die Swatches, die LE auf Insta zeigt, sind sehr dick aufgetragen – so viel Produkt kriege ich gar nicht aufs Augenlid. Wenn ich zu viel nehme, sieht es bei mir schnell pastös aus (aber vielleicht ist das auch nur bei mir so). Es schimmert sehr schön, und je nach Lichteinfall sieht man mehr oder weniger den Farbton. Persönlich mag ich Emily am Liebsten, Bianca ist mir etwas zu kühl/hart. Aber man kann sehr gut kombinieren- je nach Lust und Laune kommt bei mir noch Liner zum Einsatz und mit etwas Puderlidschatten Definition in die Lidfalte.
Das beste ist die Einfachheit des Produkts: einfach ein bisschen mit dem Applikator auftupfen, mit dem Finger verteilen. Fertig. Und es hält! Da rutscht nix. Ich hab noch ein paar andere dunkle Lidschatten mit Glitzer (VB und Tom Ford), die sind bei weitem nicht so einfach in Anwendung und Haltbarkeit.
Für tagsüber trage ich nur ein klein wenig quasi als Wash auf. Das schimmert dann schön ohne allzuviel Farbe, lässt aber meine Augen ein bisschen strahlen.
Fazit: man muss schon Schimmer/Sparkling mögen, wenn man sich dafür entscheidet. 😂 Die dunklen Farben krachen richtig, mit den helleren gehts auch dezenter und Bürotauglich…..

Emily, Zora und Bianca habe ich eben bestellt😊.
Ich habe zuvor nicht nur das neue, sondern auch das alte Video angeschaut und mich dann noch für Bianca entschieden.
Foundation Samples gab es schon gar keine mehr für hellere/mittlere Hauttypen, schade, aber auch kein Weltuntergang 😄.

viel Spass mit den Lidschatten 😁
welche Nummern der Foundation interessieren Dich denn? ich hatte mich mal mit verschiedenen Sets eingedeckt und nur die ausprobiert, die der Beschreibung nach passten. D.h. ein paar Einzelteile wären noch übrig, die könnte ich Dir schicken.

Das ist sehr lieb von dir Sally, vielen Dank für dein Angebot, aber das ist nicht nötig.
Es hätte mich einfach mal interessiert, wie sie so ist. Reine Neugierde, echtes Kaufinteresse habe ich nicht . Mit meiner günstigen Foundation von The Ordinary bin ich eigentlich sehr zufrieden, so dass ich sie seit Jahren ausschliesslich benütze.

ach ja genau, die sehr starke Hornhautverkrümmung ist bei mir auch das Hauptproblem, dass es hieß, es geht nur entweder Kurzsichtigkeit weg oder Weitsichtigkeit und eine Brille bleibt.

Hallo, ich bin mit dem Timeless Vit C Serum sehr zufrieden. Meine Flecken auf der Backe verschwinden so langsam. Preis ist auch ok wie ich finde. Ist ja quasi das Dupe vom Skinceuticals.
Nur der Spender ist schrecklich undicht.
Lg

Hallo ihr Lieben, leider hat mich am Arm das letzte Wochenende beim Grillen ein Freund mit der Platte der Sizzle Zone (800 Grad) erwischt und ich hab jetzt am Oberarm einen schönen verbrannten Streifen. Zum Glück war es so heiß, dass ich keine Blase und Schmerzen habe und die Wunde auch schon geschlossen ist. Habt ihr deshalb Tipps für eine Salbe? Möchte fleißig cremen, um eine möglichst kleine oder nicht vorhandene Narbe zu bekommen =) ich heirate nächstes Jahr ^^ und auch sonst wäre das natürlich nett 🙂

Danke euch!

Bepanthen nehme ich schon, aber ich hab gedacht vielleicht gibts ein super neues Produkt, von dem ich noch nix gehört habe, einfach weil ich mich bis dato zum Glück nicht groß verbrannt habe =)

@Irit: Der Hinweis ist super, da geh ich mal vorbei

Mein Mann hat sich vor kurzem mit heißem Wasserdampf am Handrücken faustgroße Hautfläche verbrannt, viele Blasen..
Nachdem die neue, schöne rosa Haut komplet war, hat er untertags 50+ Lichtschutz aufgetragen und in der Nacht
TEOXANE DEEP REPAIR BALM. Die Haut ist wieder sehr schön.
Meine kleine Brandwunde, an der Hand habe ich ebenfalls so behandelt. Nach 4 Wochen ist diese fast nicht mehr erkennbar.

Hallo Sabrina,
ich hab von meinem Apotheker die Combudoron Salbe von Weleda, diese ist speziell zur Nachbehandlung von Verbrennungen.
Hilft mir sehr gut.

Liebe Grüße

Sabrina, die Wunde ist aber nicht weißlich oder? 800 Grad ist schon heftig. Da hätte ich eine Verbrennung 2b-3.gradig erwartet. Zumal ohne Blasenbildung und ohne Schmerzen. Das würde nämlich für eine tiefere Verletzung sprechen. Aber es gibt ja nichts, was es nicht gibt. Und vielleicht war einfach die Kontaktzeit zu kurz.
Wir auf der Brandverletzten-Intensivstation behandeln die Wunden bzw. Transplantate nach der Abheilung immer mit der Bepanthen Salbe. Also die große Tube, nicht die Augen und Nasensalbe. Schön einmassieren und nicht zu dick auftragen. Und
Sonne vermeiden ( in diesem Jahr) ist auch gut und wichtig.

Liebe Waldfee, stimmt du bist ja sozusagen der Profi =) also direkt danach war es ein weißer Strich….haben dann schön gekühlt und wie gesagt, keine Blasen oder Schmerzen. Ich hab jetzt tatsächlich einmal täglich schon Bepanthen drauf gemacht und sonst es aber auch austrocknen lassen und meine Kruste ist tatsächlich größtenteils weg…..die rosa Haut schütze ich jetzt natürlich so gut es geht vor der Sonne 🙂

Liebe Sabrina,
ich kann dir Calendula Urtinktur (Achtung Alkoholauszug, brennt ggf.)
und zusätzlich Calendula Globulis empfehlen,
allerdings erzielt die Tinktur sofort nach der Verletzung
den größten Erfolg.

Vom Hautarzt bekam ich auch mal eine spezielle Salbe für eine Backofenverbrennung, da war allerdings lange eine braune Stelle im Anschluss zu sehen, aber im Sommer und mit den ganzen Pigmentflecken fällt das nicht mehr so auf…das Alter hat auch Vorteile 😉
Viel Erfolg !

Vielen lieben Dank für eure vielen hilfreichen Antworten, ich weiß gar nicht was ich sagen soll =) das ist wirklich toll!
Ich geh mal noch in der Apotheke vorbei und dann werde ich wirklich die Kombi mit Bepanthen oder einer ähnlichen Salbe anstreben und vielleicht auch die Cicaplast fällt mir gerade auf 🙂

Andere Sache: ich habe letzte Woche meine wenigen verbliebenen Schminksachen aufgeräumt. Das eine oder andere ist noch zu meinen Töchtern gewandert. Zwei Sachen würde ich gerne los – beides dann doch kaum benutzt, sprich: sieht praktisch neu aus.

Victoria Beckham Smoky Eye Brick Signature (ihr Signature ist definitiv nicht mein Signature…) -35€
Pat McGrath Divine Blush in Fleurtatious – 20€

(s. auch hier: https://iriteser.de/2022/05/testliste-31-makeup-von-mac-und-tollen-frauen/)

Liebe Irit, Du hattest kürzlich von einem Schimmer-Lippenöl von Clarins geschwärmt. Muss ich mir das so vorstellen: einfach (mehr oder weniger) ohne Spiegel aufzutragen und die Lippen erhalten etwas frische Farbe, sehen einfach besser aus, nichts läuft in Fältchen? So was suche ich nämlich und habe schon einige Fehlkäufe hinter mir. Oder hast Du sonst einen guten Tipp? Am liebsten vor Ort erhältlich, ungern online. Herzlichen Dank im Voraus!

Ich finde den Balmy Lippblush von Maybelline in der Green Edition dafür richtig toll.
Ich habe die Farbe Lightning und finde das sehr schön! Dezente Farbe, ein bißchen Pflege, ein Hauch von Glanz und ich kann ihn auch ohne Spiegel auftragen.

Liebe Irit,

hast du eigentlich noch das Deep C von HD in Verwendung und bist noch glücklich damit? Ich bin nun bei Flasche 2, sehe aber noch keine großen Erfolge, aber vielleicht dauert das einfach etwas länger?

LG, Wally

Liebe Wally, ich antworte, obwohl die Frage an Irit gerichtet war. Ich hoffe das ist ok.
Ich habe seit meinem Urlaub im Juni auf der linken Gesichtshälfte Pigmentflecken ( also recht neu), am Dekolleté ältere. Täglich verwende ich unter dem Sonnenschutz das Deep C. Derzeit hat sich leider noch nicht viel getan. Am Dekolleté ist alles unverändert. Im Gesicht eventuell ein bisschen gemildert, aber ich bin nicht sicher, vielleicht habe ich mich einfach an den Anblick gewöhnt.
Bisher also kein durchschlagender Erfolg! Sicher muss man Geduld haben, aber sollte man weitermachen, wenn man nach einer Flasche keinen nennenswerte Ergebnisse erzielt hat?
Ich denke das Produkt ist sicher super formuliert und als AOX — Serum wirklich hochwertig. Aber hilft es auch gegen die Pigmentflecken? Im Moment bin ich unschlüssig.

Wie sind denn deine Erfahrungen? Es leist sich so, als wären wir in einer ähnlichen Situation …

Lg Nina

Pigmentflecken sind einfach schwierig, aber man sollte schon etwas sehen. Evtl. brauchst du doch einen anderen Wirkstoff? Die Nivea-Luminous-Sachen sind nicht schlecht (ich kann sie leider nicht benutzen, da die Formulierung Inhaltsstoffe hat, auf die ich mit heftigen Pickeln reagiere) – vielleicht wäre das einen Versuch wert?

ja, bin bei Flasche Nr. 3. Ich hatte es ursprünglich gegen meine Pigmentflecken benutzt und das hat wirklich gedauert, bis sich etwas zeigte. Wobei man ehrlich sagen muss: Tranexamsäure wirkt nicht bei jedem und sobald man mal mit dem Sonnenschutz schlampt, sind sie bei entsprechender Neigung wieder da. Ich habe noch kaum wahrnehmbare Schatten, bin derzeit aber auch etwas gebräunt und von daher kommt die richtige Beurteilung Richtung November. Aber abgesehen davon mag ich es als AOX-Serum und wird weiterhin benutzt

Liebe Irit, liebe Wally,

wenn ich ehrlich bin hat sich dann bei mir bisher eher noch kein Erfolg eingestellt.
Ich werde die Falsche leeren, ist ja wirklich nicht schlecht und sicher toll formuliert. Da möchte man eben, dass es einen Effekt hat.
Eventuell spreche ich auf die Tranexamsäure auch nicht an…
Was ist denn bei Nivea Luminous der Hauptwirkstoff? Reines Vitamin C habe ich noch nich probiert.
Wie willst du weitermachen, Wally?
Abfinden möchte ich mich mit den Flecken noch nicht.
Lg Nina

Danke Irit, ich habe den Beitrag damals gelesen, aber nicht mehr daran gedacht. Das werde ich mir auf alle Fälle ansehen… Das Deep C ist bald aus, dann muss Nachschub her. Lg Nina

Liebe Irit, liebe Nina,

ich denke, ich gehöre zu der Gruppe, die bei Tranexam nix sieht. Ich war auch erfolglos mit dem Discoloration von Paula, da habe ich ebenfalls drei Flaschen verbraucht. Wahrscheinlich muss bei mir was anderes her oder ich finde mich mit den Flecken ab.
Mit Sonnenschutz schlampe ich niemals, wie ich mit Stolz behaupten kann 🙂, achte auch immer auf einen hohen UVA-Wert. Daran liegt es eher nicht.

Danke und liebe Grüße, Wally

Schreibe einen Kommentar