Testliste (34): Sonnenschutz – Gesicht, Körper (Urlaubstest) und mehr

Dieses Jahr habe ich reichlich Sonnenschutz getestet – zu Hause, Ende Mai /Anfang Juni auf Djerba und gerade aktuell in der Toskana.

Nivea Sun Anti-Pigmentflecken Sonnenschutz Luminous630

Nivea Sun Anti-Pigmentflecken Sonnenschutz Luminous630

Ich hatte schon über die Produkte von Nivea (und Eucerin und La Prairie) in Sachen Pigmentflecken geschrieben. Neu ist der Wirkstoff namens Thiamidol, nur leider enthielten bisher alle Produkte Pickelauslösendes bei mir (siehe auch hier). Dann habe ich den Sonnenschutz entdeckt und gleich gekauft. Die INCI sind nicht so schlecht:

INCI: Aqua, Homosalate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Butylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, Ethylhexyl Triazone, Alcohol Denat., Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Dimethicone, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Silica, Tapioca Starch, Behenyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Isobutylamido Thiazolyl Resorcinol, Sodium Hyaluronate, Tocopheryl Acetate, Sodium Stearoyl Glutamate, Xanthan Gum, Phenoxyethanol, Methylpropanediol, Ethylhexylglycerin, Sodium Chloride, Sodium Hydroxide, Sodium Sulfate, Trisodium EDTA, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Carbomer, Parfum, CI 15985, CI 16035

Die Sonnenfilter sind bis auf Homosalate ok, etwas Alkohol enthalten und auch etwas Duft, es riecht aber nicht extrem. Naja, irgendwas ist immer bei Nivea.

Die Konsistenz gefiel mir auch:

Nivea Sun Anti-Pigmentflecken Sonnenschutz Luminous630 Swatch

Leicht verteilbar, zieht sehr gut ein und hinterließ bei mir auch keine Flecken auf der Kleidung. Ich habe einen sehr dicken Klecks auf Hals und Dekolleté verteilt, nach zwei Minuten fühlte sich die Haut gut an.

Das Problem: irgendeine sichtbare Verbesserung bei meinen Pigmentflecken konnte ich nach vier Wochen nicht feststellen – was aber versprochen wird. Nun gibt es drei Möglichkeiten: entweder habe ich nicht genug verwendet oder der Wirkstoff wirkt bei mir nicht oder die Wirksamkeit ist nicht ganz so toll.

Vielleicht mache ich im Winter noch einen Versuch über acht Wochen. Bei meiner Freundin (verwendet das Serum) sieht man die Wirkung schon sehr deutlich, die Pigmentflecken sind nicht weg, aber deutlich verblasst.

Womit wir bei den diesjährigen Urlaubstests sind

Ich wollte nach den letzten Erfahrungen auf Djerba für die sonnige Toskana (Stichwort 36 Grad und sehr hoher UV-Index) unbedingt SPF50 und höher haben und habe einfach mal bei Rossmann und DM eingekauft. Natürlich haben alle adäquaten UVA-Schutz (sprich: 18 und höher) und vernünftige Filter. Die neueren Formulierungen kommen ohne fragwürdige Filter (in erster Linie Octocrylene, Octinoxat und Oxybenzon) und Mikroplastik aus. Sonnenmilch geht seit neuestem auch ohne Alkohol. Leider sagt das noch nichts über die Anwendbarkeit aus…

Ganz schlimm: Sunozon Classic Transparentes Sonnenspray LSF 50+

Sonnenschutz 2022 Sunozon Sonnenspray 50+

Wer könnte nach Blick auf das Etikett widerstehen? Das Spray fettet nicht, zieht schnell ein, bietet Sofortschutz und ist unsichtbar.

INCI: Alcohol Denat., C12-15 Alkyl Benzoate, Glycerin, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Stearate, Isopropyl Palmitate, Ethylhexyl Triazone, Ethylhexyl Salicylate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Diethylhexyl Butamido Triazone, Aqua, Parfum, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Tocopheryl Acetate, Aminomethyl Propanol, Linalool, Limonene, Benzyl Salicylate, Eugenol, Citronellol, Coumarin.

Normalerweise würde ich bei diesen INCI schreiend davon laufend, aber ich wollte etwas, was nicht klebt und schnell einzieht.

Ich kann festhalten: das war das schlimmste Produkt von allen. Der Alkohol verfliegt sehr schnell und übrig bleibt eine fettig-klebrige Schicht auf der Haut. Ganz ganz schrecklich.

Definitiv keine Kaufempfehlung.

Hm: Sunozon Med Sonnengel LSF 50

Sonnenschutz 2022 Sunozon Sonnengel Med 50

Falls euch die Flasche bekannt vorkommt: die Variante mit SPF30 wurde von mir schon mehrfach vorgestellt und für gut befunden. Das Sunozon Med Gel kommt ohne Duftstoffe aus, was ich immer gut finde.

INCI: Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Glycerin, Ethylhexyl Salicylate, Dicaprylyl Ether, Ethylhexyl Triazone, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Diethylhexyl Butamido Triazone, Sodium Stearoyl Glutamate, Butyrospermum Parkii Butter, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, 1,2-Hexanediol, Tocopheryl Acetate, Xanthan Gum, Caprylyl Glycol, Decylene Glycol, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Piroctone Olamine, Titanium Dioxide, Silver Chloride, Tocopherol, Diethylhexyl Sodium Sulfosuccinate, Propylene Glycol

Die INCIs sehen gut aus. Allerdings fehlt der Variante mit SPF50 die Leichtigkeit der 30er Variante, es ist schon eine relativ dicke Lotion, die bei mir nicht sooo gut einzieht. Wird aufgebraucht, aber nicht nachgekauft – da fehlt mir der Komfortfaktor.

Hm: Sunozon Classic Sonnenmilch LSF50

Sonnenschutz 2022 Sunozon Sonnenmilch 50

Die Variante 50+ der Sonnenmilch war leider ausverkauft, also habe ich die 50er Variante gekauft. Auch hier: keine fragwürdigen Filter, kein Mikroplastik und die INCIs sind aus meiner Sicht ok:

Aqua, Glycerin, C12-15 Alkyl Benzoate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Diisopropyl Adipate, Ethylhexyl Triazone, Propanediol Dicaprylate/Caprate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Potassium Cetyl Phosphate, Myristyl Alcohol, Phenoxyethanol, Xanthan Gum, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Tocopheryl Acetate, Parfum, Potassium Hydroxide, Sclerotium Gum, Acacia Senegal Gum, Caprylhydroxamic Acid.

Die Lotion ist deutlich dünnflüssiger als die Med-Variante und zieht relativ gut ein. Ein bisschen klebt man ja immer bei Sonnenschutz, vor allem, wenn man sich halbwegs der eigentlich erforderlichen Menge annähert. Aber auch abseits vom Strand beim Stadtbummel sehr erträglich. Das Hautgefühl ist gerade noch ok, ich finde aber, dass Sunozon schlechter einzieht als mein Favorit.

Was mich außerdem gestört hat: ich mag den Duft nicht so gerne. Insgesamt kein Nachkauf.

Drogerie-Favorit: SUNDANCE Sonnenmilch LSF 50+

Sonnenschutz 2022 Sundance Sonnenmilch 50+

Die Sonnenmilch von DM hatte ich schon im Mai auf Djerba für gut gefunden, meine Tochter ebenso. Also wurde nachgekauft.

Auch hier gilt keine Mikroplastik, vernünftige Filter:

Aqua, Dibutyl Adipate, Glycerin, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, C12-15 Alkyl Benzoate, Ethylhexyl Salicylate, Ethylhexyl Triazone, Bis-Diglyceryl Polyacyladipate-2, Propylheptyl Caprylate, Potassium Cetyl Phosphate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Copernicia Cerifera Cera, Hydrogenated Palm Glycerides, Tocopheryl Acetate, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Hydroxyacetophenone, Oryza Sativa Bran Cera, Microcrystalline Cellulose, Potassium Hydroxide, Parfum, Caprylyl Glycol, Decylene Glycol, Succinoglycan, Tetrasodium Iminodisuccinate, Galactoarabinan, Cellulose Gum, Xanthan Gum, Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone, Caprylhydroxamic Acid, Benzyl Alcohol, Tocopherol.

Es ist eine richtige Lotion, von allen Testprodukten zieht diese Milch am besten ein, riecht angenehm und schützt sehr zuverlässig. Die Werbeaussage “Angenehmes Hautgefühl” trifft durchaus zu. Ich mag auch den Pflegefaktor, nach der abendlichen Dusche muss man sich nicht eincremen, die Haut fühlt sich gut an.

Kurz gesagt: mein Favorit beim günstigen Sonnenschutz für den Körper. Wird nachgekauft.

Und im Gesicht? Da kann es nur einen geben

Eucerin Actinic Control Fluid

Auch in diesem Urlaub begleitet mich mein Favorit: Actinic Control von Eucerin. Extrem hoher UV-Schutz (die Angabe war mal SPF100 und UVA 56) und eine phantastische Konsistenz. Da klebt nichts, da rollt nichts ab oder ähnliches. Ohne Duftstoffe, jedoch mit Alkohol:

Aqua, Alcohol Denat, Butylene Glycol Dicaprylate-Dicaprate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Dibutyl Adipate, Distarch Phosphate, Ethylhexyl Triazone, Homosalate, C12-15 Alkyl Benzoate, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Titanium Dioxide, Silica Dimethyl Silylate, Glyceryl Stearate, Hydrogenated Rapeseed Oil, Stearyl Alcohol, Glycerin, Xanthan Gum, Sodium Stearoyl Glutamate, Silica, Chondrus Crispus Extract, Acrylates-C10-30-Alkyl-Acrylate-Crosspolymer, Dimethicone, Sodium Chloride, Phenoxyethanol, 1-2-Hexanediol, Pentylene Glycol, Sodium Hydroxide, EDTA

Ich habe in den letzten Monaten einige Versuche mit der besten Auftragetechnik gemacht. Zwei Schichten funktioniert bei mir nicht sehr gut, lieber eine größere Menge geduldig verteilen. Tatsächlich verschwindet das Actinic Control dann. Ich benutze es jetzt im Sommer auch auf Hals und Dekolleté mit bestem Erfolg. Was ich außerdem mag: es brennt nicht in den Augen, ich trage im Gesicht wirklich flächendeckend überall auf.

Darunter benutze ich derzeit keine Creme, nur Toner und etwas Serum (Kombi Feuchtigkeit und Antioxidantien, sprich HighDroxy Hydrogel und DeepC). Das reicht mir an Pflege. Es könnte natürlich an Sommer und Urlaub liegen, aber meine Haut sieht momentan TOP aus.

Fazit: Actinic Control habe ich mehrfach nachgekauft und derzeit noch zwei Tuben auf Vorrat – dieser Sonnenschutz wird mich weiterhin begleiten.

Noch ein Hinweis in Sachen Sonnenschutz

Es wird immer viel über die notwendige Menge an Sonnenschutz gesprochen und zwar fast ausschließlich mit Fokus auf den dann erreichten Schutzfaktor. Es gibt auch einen (aus meiner Sicht bisher) unentschiedenen Streit darüber, wieviel Schutz z.B. die halbe Menge tatsächlich bietet.

Ich habe hier schon das Problem, die halbe Menge zu definieren. Ich weigere mich, mit Feinwaagen, Messlöffeln etc zu hantieren – das ist doch total absurd. Mich erinnert das sehr unangenehm an Kontrollfreaks aller Art. Wenn ich mir teilweise die Mengen auf “Fingerphotos” im Internet anschaue – tja, ich weiß nicht, wie man diese Masse an Creme benutzen kann.

Natürlich sollte man möglichst viel verwenden und nicht nur einen kleinen Klecks – andererseits ist ein kleiner Klecks immer noch besser als nichts.

Dabei bitte bedenken: die Haut ist hubbelig mit kleinen Vertiefungen und Hubbeln. Bei zu wenig Sonnenschutz verteilt man in den winzigen Vertiefungen – aber man erzeugt keinen durchgängigen Schutzfilm! Dafür braucht man dann schon mehr als Erbsengröße im Gesicht. Also entweder möglichst viel oder zweimal hintereinander auftragen.

Wer jetzt konkrete Mengenangaben vermisst: ich habe keinen Kontrollwahn, kein Sendungsbewusstsein und war schon immer der Meinung, dass leben und leben lassen eine gute Idee ist. Das geht mir bei diversen Skincareblogger zunehmend gegen den Strich. Nein, ich muss gar nichts. Und meine Leser:innen auch nicht.

Wie sieht es bei euch in Sachen Sonnenschutz aus? Hat jemand einen Körperschutz mit mind. 50, der GUT einzieht (gerne auch mit Alkohol)? Tipps werden dankbar entgegen genommen.

44 Kommentare

Ich komme mit dem Avene 50+++ (Creme für das Gesicht) mittlerweile sehr gut klar, obwohl ich es anfangs nicht so optimal fand. Ich mag auch die 50er von M.Asam sehr, finde allerdings die Tube saublöd, weil man sie nicht hinstellen kann, Verpackungsdesign völlig verfehlt. Vielleicht fülle ich sie noch um.

Also ich habe die Körpermilch mit 50 und die Gesichtscreme mit 30 von Asam und finde beide sehr gut 👍. Und beide kann ich gut auf den Kopf stellen 🤔

Guten Morgen,
Ich benutze sehr gerne den von Ultee Jetske hat allerdings nur einen LSF 30 aber für hier in der Gegend reicht das für mich völlig aus.
Würde ich in den Süden gehen dann wäre es vermutlich entweder Ladival für trockene Haut oder der altbewährte aus den 80 er Jahren……Lancaster……ich liebe den Duft 🥰
Achja und als Gesichts Sonnencreme nehme ich entweder High Droxy oder Beyer und Söhne für den täglichen Gebrauch im Alltag
Liebe Grüße 🖖

Guten Morgen,
ich habe neu für mich von Cerave die Feuchtigkeitspflege Gesicht mit LSF 50 entdeckt. Gibt es auch erst seit Anfang Juni. Ich habe keine schlechten INCIS entdeckt und ich finde sie ausgesprochen schön leicht . Außerdem mag ich dass neben Ceramiden auch noch Niacinamid und Vitamin E enthalten ist. Mit einem anderen AOX Serum drunter (derzeit von PC) ist das für mich gerade die ideale Sommerpflege. So sehr ich Beyer und Söhne oder High Droxy mögen möchte, ich komm damit nicht klar. Für den Körper auch bei mir ganz klar Lancaster, mir geht es so, dass ich diesen Duft einfach liebe.
Beste Grüße
Daniela

natürlich gleich geschaut… kann ich leider nicht benutzen, da mit Isopropyl Myristate (Pickel!!!) und diesem Behemonium-Zeugs, das mir unruhige Haut beschert. Blöd, hätte ich gerne probiert

Oh, schade. Für mich ist es die beste Entdeckung des Sommers. Aber ich vertrage dafür HD nicht und Dayshade ist mir zu viel. Zum Glück haben wir die Auswahl😉. Und ja, Lancaster gibt es noch gehört für mich einfach zum Sommer.

Die Eucerin Actinic Control habe ich getestet und für schlecht befunden. Sie ist mir zu pastig, liegt auf und ich schwitze unheimlich darunter. Schade.

Gut funktionieren von Nivea die UV getönter BB Sonnenschutz (SPF 50+) und die UV mattierender Sonnenschutz (SPF 50).

Am besten gefällt mir momentan die Ultra Violette Supreme Screen (SPF 50+)

Guten Morgen,
meine Drogerieentdeckung des Jahres ist der V.SUN Sonnenschutz für den Körper, LSF 50 gibt es in parfumiert und unparfumiert.
Ich habe den unparfumierten und bin extrem angetan. Tolles Hautgefühl, zieht gut ein und hinterlässt keinerlei Film auf der Haut. Top!!!
Im Gesicht wurde es dieses Jahr der von dir neu vorgestellte LRP und löst damit den ISDIN ab. Bei mir muss der Schutz im Gesicht getönt sein, anders fühle ich mich einfach nicht wohl, bescheuert, ich weiß, ist aber leider so…..Der Farbton ist sogar einen Hauch besser als der ISDIN.
Einen schönen Tag!
Christina

Liebe Irit,

v.sun = kleine deutsche Firma, ich glaube, aus Heidelberg. Lt. HP wird alles in Deutschland hergestellt, auch die Verpackungen. Mir gefielen beide unparfümierten Varianten, Gesicht und Körper.

LG, Wally

Die hatte genau deswegen ausprobiert, bin aber nicht überzeugt. Die klebt beim mir im Gesicht wie die meisten anderen auch. Leider.
Ich verbrauche sie jetzt an den Händen und das funktioniert es gut.

Wie Iridia verwende ich derzeit die Avène 50+ Creme. Mit einem Hyalurongel darunter mag ich sie sowohl in der getönten wie in der unparfümierten Variante. Jetzt im Urlaub ersetzt sie die Tagescreme und fühlt sich sehr angenehm an. Ich halte es wie Irit und nehme eine Menge, die ich vernünftig verteilen kann. Da ich trotz griechischer Sonne nicht bräune, scheint sie sehr gut zu schützen.

Avène Sonnenspray für den Körper in 30 Spf finde ich ebenfalls sehr angenehm. Dennoch wünschte ich mir mal etwas für den Körper, dass wirklich überhaupt nicht klebt.

Im Alltag hat sich bei mir die Age Correct von LRP durchgesetzt, funktioniert gut. Soll zwar auch gegen Pigmentflecken wirken, davon merke ich nichts. Vielleicht gebe ich der Nivea mal eine Chance…

Ansonsten nutze ich beim Sport das neue Invisible Fluid, das gefällt mir sogar noch besser als die alte Version. Auf Dauer trocknet es meine Haut aus, aber bei langen Rennradtouren schützt es gut und ich kann problemlos eine große Menge auftragen. Die Creme-Variante ist mir für hohe Temperaturen etwas too much.

Für den Körper habe ich noch nicht das richtige gefunden, irgendwie klebt das alles immer furchtbar 😒

Für den Körper nehme ich die Suncover von Jetske Ultee. Ich finde, die macht über den Sonnenschutz hinaus auch eine schöne Haut.
Für den täglichen Bedarf im Gesicht nutze ich Highdroxy, auch wenn mich da der Spender absolut nervt, bei dem sich bei mir nach eine Weile immer die silberne Folie partikelweise löst und überall landet … leider auch im Gesicht. Ich überlege mittlerweile wirklich an einem Ersatz, da mich der Spender noch in den Wahnsinn treibt.
Bin ich länger draußen unterwegs, dann nehme ich fürs Gesicht Altruist Face Fluid mit SPF 50. Das finde ich momentan einfach genial.

@Wally, ich auch. Thorsten Abeln hatte mich gebeten, meine Spender zurückzuschicken, weil sie sich das anschauen und prüfen lassen wollten. Ich hab dann aber leider nichts mehr gehört, ob sie den Grund gefunden haben. Wäre interessant gewesen.

Mir wurde, durch die Blume zwar und sehr freundlich, mitgeteilt, daß es sozusagen mein alleiniges Problem sei. Ich mag ein paar Produkte wirklich sehr, aber dieses Problem nervt ohne Ende. Und ein schönes Design ist es außerdem wirklich nicht. Ich finde, die Spender wirken ausgesprochen billig und stehen in keinerlei Verhältnis zum hochwertigen Inhalt, leider. Luxusproblem, ich weiß.

LG, Wally

Hallo Wally & Sam, sorry für diese Unannehmlichkeiten! Wir sind von allen Spendern des betreffenden Herstellers weg gewechselt. Das Problem mit der abplatzenden Silberlackierung passiert bei den betroffenen Spendern (in einzelnen Fällen, daher die Aussage zu Beginn dieses Phänomens an dich, Wally), weil die Kappe beim Stecken direkt auf den Lack trifft – und das hält der Lack auf Dauer nicht aus. Muss man erstmal drauf kommen und das ist schlicht eine Fehlkonstruktion des Herstellers.

Wir sind dennoch komplett auf andere Airless Spender umgestiegen. Um “schick” geht es uns dabei in der Tat nicht – unser Look ist nunmal unser Look, die einen mögen ihn, die anderen finden ihn piefig. Wir sind einfach nur froh über jedes Gramm Plastik, was wir weniger in den Markt geben. Daher diese recht leichten, einwandigen Spender, die im Vergleich zu anderen Marken etwas schlichter daher kommen 😉

Es gibt noch einen Restbestand von RETINAID mit diesen unglücklich lackierten Spendern, die Forte-Version ist bereits umgestellt. Auch DEEP C und DAY LIGHT 30 sind bereits “entschärft” und mittelfristig verzichten wir sowieso komplett auf jegliches Silber. Falls eure Spender noch einigermaßen voll sind, meldet euch gerne bei uns im Support (support ÄT highdroxy.de), dann tauschen wir. Liebe Grüße, Thorsten (HighDroxy)

Hallo Thorsten,
vielen Dank für die Auflösung des Rätsels und das Angebot. Darauf muss man wirklich erst einmal kommen. Ich persönlich mag leichte Spender. Beim Radurlaub ist jedes Gramm weniger mehr. 😉
Herzliche Grüße
Sam

Hallo Thorsten,

Rätsel gelöst. Und danke für das Angebot, aber ich bin im letzten Drittel meines Spenders, das halte ich jetzt auch noch aus🙂.

Piefig würde ich Eure Verpackungen nicht nennen, eher lassen sie bei weitem nicht auf den hervorragenden Inhalt schließen. Aber das ist natürlich auch Geschmacksache, ich finde eben den Inhalt sehr gut und die Verpackung nicht. Aber erstens kann man es nicht jedem recht machen und zweitens ist weniger Plastik ein Argument, das sich nicht wegdiskutieren lässt.

LG, Wally

Das Altruist Face Fluid liiiiebe ich. Ich nehme es im Wechsel mit Dermasence Rosamin LSF 50. Da ist gleich die ausgleichende grüne Farbe mit drin!

Zur Frage nach der Sonnenpflege für den Körper: Ich habe insbesondere an den Armen mit Vitiligo zu kämpfen (bin darüber hinaus blond und bläuäugig, also heller Hauttyp -, erfülle ansonsten aber nicht das Klischee ;-)) und benutze seit Jahren ISDIN 50 Fotoprotector Fusion gel sport; 2 mal eincremen, bevor ich rausgehe. Dann kann ich in der Mittagssonne eine Golfrunde (ca. 4,5 Stunden) gehen und nichts passiert. Für mich klappt das super und das Hautgefühl ist auch akzeptabel.

Ist mir noch nicht aufgefallen, rieche aber heute Abend mal dran. Eine Variante fürs Gesicht habe ich von ISDIN nicht probiert, da bin ich bei La Prairie, die haben auch was mit Faktor 50. Dein Favorit Eucerin hört sich aber auch gut an.

Meine Favoriten derzeit:
Eucerin Oil Control dry touch 50+ (Körper) – Beduftet, Alkohol, Incis schau ich mir nicht an. Aber das körpergefühl ist wunderbar. Alltagssonnencreme am Körper, Gesicht geht bei meiner Öligen Haut auch, da stört mich dann aber der Duft doch.

Eucerin Oil control dry touch 50+ (Gesicht) – Alkohol noch und nöcher, trage ich an ganz heißen tagen (mit was drunter) mein Freund pur. Das Zeug zieht restlos weg und trocknet matt an. Auch bei 80% Luftfeuchtigkeit und mehr.

Eucerin Actinic control: Wie du beschrieben hast. Ich muss aber aufpassen was ich drüber/drunter nehme, damit sie nicht abrollt. Mit den richtigen produkten: TOP. Nehme ich, wenn ich länger in der Sonne sein werde.

Nivea mattierender Sonnencreme gesicht: Alltags gesichtssonnencreme. Mit alkohol, aber sonst unkompliziert bei mir. Zieht gut ein, Vertrage ich (nehme Seren+ leichte creme drunter je nach Hautzustand und Wetter) wird immer wieder nachgekauft. leider kein 50+

Nivea Sensitiv Sofort Schutz Anti Sonnenallergie: Auch mit Alkohol, aber nicht so beduftet wie die Eucerin. Leider auch nicht ganz so matt, aber auch nicht fettig oder schmierig auf der Haut. Nehme ich sehr gern am Körper (im gesicht vertrage ich sie nicht so gut) und ist erschwinglich. Nehme sie auch im Alltag (oder Sport) am Körper. Möchte mich nicht zwischen dieser und der erstgenannten Eucerin entscheiden müssen, also habe ich aktuell beide da.

Hallo zusammen, ich lese hier immer fleißig mit und dachte nun, ich könnte ja auch mal etwas schreiben 🙂
Bezüglich Sonnenschutz bin ich dieses Jahr auch sehr angetan von Eucerin Oil Control (im Herbst /Winter auch gerne wieder die Actinic Control) – für Gesicht und Körper.
Auch sehr gut am Körper und dieses Jahr auch ohne Parfüm: die Rossmann Kids Anti sand Sonnenlotion (weiße Flasche) – die zieht bei uns wirklich gut ein und ist nach kurzer Zeit nicht mehr spürbar (dabei zieht bei mir am Körper fast nichts richtig ein :-D).
Die Kinder bekommen fürs Gesicht das Rossmann sensitiv Fluid, was auch gut ist, für mich aber trotzdem etwas zu reichhaltig.

Ich mag nach wie vor die hellblaue von PC sehr gerne, kaufe ich auch seit Jahren nach. Die von Bioré wenn’s sehr heiss ist und für den Körper benütze ich…gar nichts. Ich halte mich, wenn’s geht, im Schatten auf und trage lange, dünne Kleider. Die dauernde cremerei nervt mich. Bei 40grad im Schatten will man eh nicht mehr draussen sein.
Liebe sonnige Grüsse aus der Provence

Ich liebe für den Körper von Rossmann Kids Schaum Sun Ozon 50+, null fettig, null klebrig, zieht sofort ein und zudem extrem günstig.
Sonst gerne Anthelios XL, durchsichtiger Spray, leicht fettig, dafür aber super wasserresistent und Wassersport geeignet. ISDIN Bodyprodukte sind ebenfalls toll, insbesondere die Sport Versionen.
Auch ich muss nichts, vor allem muss ich bitte keine Pigmentflecken im Gesicht haben.
Dafür brauche ich empfohlene Menge an SC im Gesicht. Ich kaufe nur Produkte die das mit einer Schicht können, rasch einziehen, ohne zweimal auftragen, ohne abtupfen, alles viel zu lästig.
Kontrolle über mein Leben habe ich gerne, fremde Leben machen bitte was sie für richtig halten.
Ich bin viel und gerne draußen und wandere ganztags oder fahre Rad und habe einen guten Weg hierfür für mich gefunden, teste gerade Mesoprotech pigment control und lieb’s. Sehr ähnlich der alten Fusion water und ich vermute sogar den gleichen Hersteller, zumindest die Anschrift ist identisch. Der Preis leider nicht. Sonst fahre ich immer gut mit Körperschutzprodukten die mit anti-sand werben.
Da klebt meist gar nichts.
Fürs Gesicht wechsle ich aktuell zwischen P20 Riemann (außer es ist heiß), UVmune 400, Eryfotona, Foto Ultra von Isdin auch, Eucerin AC, Altruist, Actinica je nach Lust und Laune.
Ich vermisse sehr Anthelios KA, war mein absoluter holy grail. Zuerst wurde sie umformuliert und kurz danach von Markt genommen. Im Winter gerne UVmune hydratisierende Creme, P20 und Ciceplast Baume SPF50.
Von Blogs lese ich nur hier, lebe aber trotzdem nach meinen eigenen Prinzipien. Wenn mich andere Blogs nerven würden, würde ich nicht lesen und Problem gelöst.

Mein heiliger Gral fürs Gesicht ist die Missha Essence!
Sie zieht gut ein und liegt auf der Haut nicht schwer auf.
Leider war sie kürzlich vergriffen oder nur viel teurer erhältlich.
Deshalb nutze ich derzeit das Heliocare Water Gel. Ich mag das Hautgefühl und bei mir zieht es sehr schnell ein und hinterlässt ein mattes Finish. Ich schwitze darunter auch nicht.
Die Lotion ( so würde ich es bezeichnen) ist leicht parfümiert, oder sind es die Inhaltsstoffe— für mich riecht es ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Im Urlaub in Italien hatte ich dann ganz schwer zu kämpfen— bei Wasserkontakt brannten meine Augen wie verrückt. Zuerst dachte ich es sei vom Pool, bis ich dann die Sonnencreme als Ursache herausfinden konnte. Dabei ist sie als wasserresistent und augenfreundlich ausgelobt!
Am Ende des Urlaubs dann die böse Überraschung: die gesamte linke Gesichtshälfte war mit braunen Pigmentflecken überzogen. Ich dachte noch, ich sei schmutzig, aber nein!
Derzeit versuche ich, morgens angewandt, mit Deep C dagegen anzugehen. Das wird wohl noch ein wenig dauern, bis man einen Erfolg sieht… Vielleicht hat jemand Erfahrungen und kann mir sagen, wie gut und schnell das Deep C bei neueren Pigmentflecken wirkt?
Keine Ahnung, ob das mit der Missha Essence auch so passiert wäre…
Sonnenschutz für den Körper: Hawaiian Tropic Silk Hydration— sie mag zwar von den Filtern her nicht die modernste sein, aber sie lässt sich in großer Menge auftragen, bei tollem Hautgefühl. Da klebt nichts, es fühlt sich einfach nur gut an, wirklich wie eine Feuchtigkeitslotion, und das ohne Alkohol!
Liebe Grüße, Nina

Liebe NIna, Nachschub aus Korea scheint derzeit für manche Produkte wirklich schwierig zu sein.

Zum Deep C: ich benutze das jetzt schon länger und kann sagen, dass es bei mir wirkt. Der entscheidende Inhaltsstoff ist dabei weniger das Vitamin C-Derivat, obwohl das auch wirkt. S. u.a. hier https://www.paulaschoice.com/ingredients/ingredient-glyceryl-ascorbate.html
Ist auch deutlich verträglicher als Ascorbinsäure für empfindliche Haut.

Der Clou ist die Tranexamsäure – es dauert ein bisschen, aber es nützt

HD Produkt – habe es von einer Kollegin bei der das Produkt nichts gemacht hat – hatte bei mir bis vermutlich oxidativen Schutz, nichts bewirkt. Tranexa nutze ich in einem anderem Monoprodukt ununterbrochen seit einem Jahr. Dennoch schafft bei mir nur Hydroquione oder Cystamine (Vorteil, man muss es nicht absetzen) alles komplett verschwinden zu lassen.

Oh, da sind zwei Ninas unterwegs…
Danke für eure Rückmeldungen!
Deep C habe ich mir beim Jubiläum bestellt, weniger wegen des Vitamin C‘s, als wegen der Tranexamsäure bzw. der Kombination.
HD schätze ich besonders wegen der durchdachten Formulierungen.

Jetzt warte ich auf meine neue Bestellung: Aqua Rich von Biore‘!
Mal sehen, ob sie der Missah Konkurrenz machen kann.
Ich probiere einfach immer gerne neue Produkte, obwohl ich mit den herkömmlichen zufrieden bin… 🤔.
Liebe Grüße Nina

Deep C ist gar nicht so deep, ist ja ein Derivat. Derivate haben bei mir nichts in puncto Pigmentflecken getan, nur reine Ascorinsäure zeigt bei mir Wirkung.

Hallo,

ich möchte für den Körper noch das “Ladival Sonnengel für allergische Haut 50+” in den Topf werfen 🙂 Es lässt sich schön auftragen, ist unbeduftet und klebt (bei mir!) kein bisschen.

Mein Favorit fürs Gesicht: “Eau Thermale Avène Sonnenfluid SPF 50+ ohne Duft”. Aber das ist ja so individuell… Ich habe Couperose und komme damit super zurecht. Kein Hitzegefühl, kein Prickeln und kein Brennen in den Augen. Ich könnte mir vorstellen, dass es für eher ölige Haut zu reichhaltig ist. Es ist schon recht pflegend.

Liebe Grüße,
Nina

Die.Sober Sind Drops sind sehr interessant..Ich bin in der Testphase und bisher sehr angetan..LSF 50 und gute.INCIs.
V.Sun ist auch gut..Bloß keine Silikone wie ISDIN etc. Machen bei mir Pickel und Schaden der Umwelt.

Schreibe einen Kommentar