Testliste (31): Makeup von MAC und tollen Frauen

Endlich mal wieder eine Testliste mit Makeup. Heute die HighEnd-Edition, demnächst kommt noch die DM-Version. Ich bin übrigens nicht dem Kaufrausch erlegen, sondern das sind die Sachen aus dem letzten halben Jahr, über die ich noch nichts geschrieben habe. Ich schminke mich immer noch eher wenig, aber so ab und an habe ich Zuhause auch wieder Lust dazu – ich gewöhne mich an mein neues Leben.

Bobbi Brown Corrector in Extra Light Bisque

Bobbi Brown Corrector

Auf meine alten Tage habe ich tatsächlich meinen allerersten Corrector von Bobbi Brown gekauft. Hintergrund war ein Video von Wayne Goss (Link zu Youtube), der einen wirklich genialen Schminktrick hatte: den inneren Augenwinkel aufhellen. Ich habe zwischen Nasenrücken und Auge einen ziemlich dunklen Schatten und siehe da, mit dem Corrector im Bisque Ton gegen bläuliche bzw. violette Schatten verschwindet das ganz gut und es sieht insgesamt deutlich freundlicher und frischer aus. Entschuldigt, dass ich kein Vorher/Nachher-Foto für euch habe, kommt, sobald meine Erkältung (ja, gibt es noch – sagen zumindest diverse negative Tests) wieder anschaubare Fotos zulässt.

Wie ich dann feststellte, bin ich etwas spät dran – der altbekannte Pot wurde nämlich aus dem Programm genommen und stattdessen gibt es den Corrector nun in Stiftform (Link). Ich vermute, ansonsten hat sich nicht viel geändert.

Fenty Beauty Cheeks Out Blush Peach Face und Gloss Bomb Cream Peach Pout

Fenty Beauty Cheeks Out Blush Peach Face Gloss Bomb Cream Peach Pout

Das war mein kleines Weihnachtsgeschenk an mich selbst und wie ich beim Schreiben feststelle, nicht mehr erhältlich. Was sehr schade ist, denn das Blush ist wirklich toll – vielleicht kommt der Farbton ja wieder:

Fenty Beauty Cheeks Out Blush Peach Face Gloss Bomb Cream Peach Pout Swatch

Das Gloss habe ich gleich an meine Tochter weitergereicht – nie hatte ich gelbere Zähne 🙁

Abgesehen von meinem zu späten Review kann ich die Cream Blushes von Fenty nach wie vor sehr empfehlen – ich habe alle anderen aussortiert und nur noch zwei in dem Farbton oben und dem schon vorgestellten Strawberry Drip. Plus den Cream Bronzer in Amber.

Nun aber etwas, was man so wirklich noch kaufen kann…

Pat McGrath Divine Blush in Fleurtatious und Nude Venus

Pat McGrath Divine Blush Nude Venus
Pat McGrath Divine Blush Nude Venus
Pat McGrath Divine Blush Fleurtatious
Pat McGrath Divine Blush Fleurtatious

Ich habe beide Blushes ein wenig länger ausprobiert und wie man sieht, passen beide prima in mein Beuteschema – mit dabei ist mein Langzeitfavorit “Sex Appeal” von NARS:

NARS Blush Sex Appeal Pat McGrath Divine Blush Nude Venus Fleurtatious

Beim Swatch sieht man aber auch mein Problem:

von oben NARS Blush Sex Appeal Pat McGrath Divine Blush Fleurtatious Nude Venus Swatch Tageslicht
von oben NARS Blush Sex Appeal, Pat McGrath Divine Blush Fleurtatious, Pat McGrath Divine Blush Nude Venus

Fleurtatious ist ein wenig schimmerig, das passt noch ganz gut und ist meine “etwas mehr”-Variante zu Sex Appeal. Nude Venus war mir too much, zu dunkel, zu viel Schimmer – zur Freude meiner Tochter habe ich aussortiert.

Aber abgesehen davon: makellose Qualität! Lässt sich wunderbar gleichmäßig auftragen und verblenden, die Haltbarkeit ist auch top. Gerade bei hellen Blushtönen finde ich das immer sehr schwierig, die verschwinden gerne mal nach zwei Stunden. Nicht bei Pat McGrath, das sieht auch nach sechs Stunden und mehr noch gut aus. Und die Verpackung ist natürlich auch ganz wunderbar.

Wer eine schöne Farbe findet – unbedingte Kaufempfehlung!

Charlotte Tilbury Airbrush Flawless Finish

Charlotte Tilbury Airbrush Flawless Finish

Das war eine Empfehlung von Isabelle und ich kann mich für diesen Tipp nur bedanken. Ich mag Charlotte Tilbury im allgemeinen nicht so sehr. Dieses Darling-Gequatsche finde ich nervig, das ist mir alles zu schimmerig, ich bin kein Fan von dick geschminkten Augen mit Lippenstift in Nude, naja, so insgesamt überhaupt nicht mein Stil.

Der Puder ist jedoch ein echtes Fundstück, ein wenig mit dem Pinsel auf die T-Zone aufgetupft und es sieht nicht nur deutlich “feiner” aus, sondern hält auch richtig gut. Der Puder mattiert nicht sehr stark, es sieht eher natürlich aus – den werde ich mir auf jeden Fall nachkaufen!

MAC Shading Powder Emphasize und Lightsweep

MAC Shading Powder Emphasize Lightsweep

Auf dem Foto seht ihr rechts meinen Alltime-Favoriten in Sachen pudriger Highlighter: MAC Shading Powder Emphasize. Er hat aus meiner Sicht den unschlagbaren Vorteil, dass die gewünschte Aufhellung durch eine Mischung aus dem Elfenbeinton und einem sehr dezenten Schimmer erzielt wird – das ist tragbar und sieht auch bei Fältchen gut aus. Ich hatte den seit ewigen Zeiten (zehn Jahre?) und da musste jetzt mal ein neuer her. Leider gibt es den nur als Refill und weil ich eh schon dabei war, habe ich mir die kleine Palette und den Lightsweep noch dazu gekauft. Der wird als “warmes Beige mit Schimmer” beschrieben und genau das ist es. Sehr schön als Lidschattenbasis oder auch als “Highlighter” der megadezenten Art.

Solche Puder können die bei MAC einfach.

Victoria Beckham Smoky Eye Brick Signature

Victoria Beckham Smoky Eye Brick Signature 2

Ich glaube, ich hatte schon kurz berichtet, dass ich beim Black Friday auch bei Victoria Beckham eingekauft habe. Ich hatte den Smoky Eye Brick in Signature in ihrem Video mit Lisa Eldridge gesehen und wollte haben.

Erstaunt war ich dann von der Größe, die Teile sind winzig im Vergleich zu anderen Lidschattenpaletten:

Victoria Beckham Smoky Eye Brick Signature Größe

Die letzten fünf Monate hatten wir zwei dann eine On-Off-Beziehung. Am Anfang fand ich die Farben schrecklich. Weg gelegt. Im Februar nochmal probiert und, hm, nicht so schlecht. So ging es noch einige Male hin und her, mittlerweile würde ich ihn nicht mehr hergeben. Das Beige ist als Grundierung perfekt, der mittlere Braunton für die Lidfalte und am unteren Augenlid, der dunkle Ton macht einen weichen Lidstrich und etwas rosa am Innenwinkel macht sich auch gut.

So, nun bin ich irgendwie froh, dass ich mich mal aufgerappelt habe, endlich über meine Neuerwerbungen zu berichten. Nächste Stufe wäre dann mal wieder ein Schminkfoto. Da hätte ich nämlich noch einen Trick von Wayne Goss. Kommt Zeit, kommt Makeup…

Was habt ihr Neues im Schminkkoffer?

14 Kommentare

Spannende neue Produkte hast du da. Die Palette von Victoria Beckham lacht mich schon länger an, ich konnte mich bisher nur nicht durchringen sie zu bestellen. Ebenso der Divine Blush Fleurtatious von Pat McGrath Divine. So eine schöne Farbe 😍

Bei mir sind auch einige neue Sachen eingezogen:

Von Hourglass das Ambient Lighting Blush Lumière in Dim Infusion; ein wunderschön zarter Pfirsichton. Perfekt für den Frühling.

Auch in einem Pfirsichton ist der Lip Fetish Sheer Colour Lip Balm von Pat McGrath Labs in der Farbe 624 Passion Flower.

Charlotte Tilbury sagt mir aufgrund ihres „Darling Getue“ auch nicht wirklich zu, aber der Puder Airbrush Flawless Finish ist weiterhin meine Nummer 1.
Ihre Lidschattenpalette in der Farbe The Rock Chick durfte auch kürzlich einziehen. Ich habe ewig nach einem anthrazit farbenen Lidschatten gesucht und bin endlich fündig geworden. Es ist ein Quad und der Glitterton wird wahrscheinlich nie zum Einsatz kommen, doch die restlichen 3 grau-beige-Töne liebe ich jetzt schon heiß und innig. Die Farbabgabe ist eher gering, was mir persönlich sehr gut gefällt. Lieber schichte ich mehrmals, als zu viel, zu intensiven Lidschatten auf einmal auf‘s Auge zu geben.

Von meiner geliebten Pro Filt’r Soft Matte Powder Foundation von Fenty durfte meine Sommerfarbe (185) einziehen. Mein Winter Ton (150) wird mir langsam zu hell. Ebenso neu ist der Sun Stalk’r Instant Warmth Bronzer In der Farbe Inda Sun.

Puh…ganz schön viele neue Sachen, wenn ich das so aufzähle 🙈

Beim Puderbronzer werfe ich mal Wayne Goss in die Runde. Liebe ich heiss und innig. Ist noch besser als der Bronzing Brick von VB und hat auch meinen voherigen Liebling von Armani abgelöst.

Hallo ihr Lieben
Ich bin auf der Suche nach einem dezenten Liedschatten in einem beige Ton der ( mir fällt kein besserer Vergleich ein) nass aussieht. Glitzern sollte er nicht und zu pudrig sieht immer etwas stumpf aus. Jemand eine Idee?
Liebe Grüsse

Hm, was meinst Du denn mit nass aussehen? Das, was mir dazu einfällt, ist dann leider nicht beige 😂: ich benutze häufig eine ganz dünne Schicht des Elevated Glow Highlighters von LE auf dem beweglichen Lid, dann in der Lidfalte etwas mittelbraunen Lidschatten (oder aber auch einen matten Bronzer) (wie sagt Lisa immer so schön: to add definition…). Und dann je nach Laune etwas Eyeliner. Das Oberlid hat dann einen dezenten Wetlook.
Wenn Du wirklich ein beige/braun meinst, das nicht staubtrocken ist, kann ich Surrat empfehlen. Den genauen Namen davon muss ich nachschauen – ein paar Farben sind leider nicht mehr verfügbar.

Gloss in Puderform ist mir noch nicht über den Weg gelaufen (was aber nichts heissen will 😁). es gibt von Surrat die Lid Laquers, aber das ist Kategorie Creme (und war mir etwas zu schmierig). Aber die sind im Look schon richtig wet
ich hab in meinem Fundus noch mal gekramt: Surrat‘s Zibeline ist ein Satinpuder in mittlerem Beige. Glitzert nicht, aber hat einen wirklich schönen shine auf dem Lid… vielleicht geht das ja in die Richtung, was Du suchst?

Oooh was für ein toller Beitrag 🙂
Ich habe mir diesen Monat auch was gegönnt und zwar drei von Karlas neuen Opal Multichromes, damit bekommt man mich leider immer ^^
Und Charlotte Tilburry, da hab ich mir tatsächlich von Creme und Primer mal so ein Probenset gekauft, also so einen madamigen Geruch hab ich schon lang nimmer in der Nase gehabt, mal abgesehen von den Inhaltsstoffen…Make Up an sich finde ich aber nicht schlecht von ihr….

Frage an alle Puder Nutzerinnen: mein Kompaktpuder wird sofort fettig und wirkt “baked”, wie zementiert, danach hilft nur mit einem scharfen Gegenstand die Fläche anzurauen. Ich wasche meine Schminkpinsel jede Woche und jeden zweiten Tag gibt es einen frischen Pinsel, ich musste vermutlich jeden Tag wechseln um diese Fettschicht SC + Foundation nicht auf das Produkt zu übertragen. Hat noch jemand ein ähnliches Problem? Oder eine Lösung?

ich denke, auch jeden Tag wechseln löst das Problem nur teilweise, am Pinsel hängt ja SC+Foundation dran und damit gehst du ja immer wieder in den Puder, dauert dann nur etwas länger. Ich würde sagen: entweder abkratzen oder auf losen Puder umsteigen

Danke Irit. Tatsächlich nutze ich lose Puder seit einigen Monaten, dieses Jahr bin ich endlich dienstlich und privat wieder unterwegs und habe dann eine unschöne Überraschung wenn ich nach dem Flug die Packung aufmache. Hier ist für mich der anzeiger Vorteil von kompakten Versionen…

Schreibe einen Kommentar