Klassiker im Bad: Uncover Skincare

Werbung - Testprodukt(e) enthalten

Nach längerer Pause geht es nun endlich mit der “Klassiker im Bad”-Reihe weiter, heute mit Uncover Skincare.

Worum geht es?

Grundsätzlich stelle ich von einer Marke meine Lieblingsprodukte vor (Anzahl variabel von zwei bis ??) und es gibt noch die Kategorie “Friends & Family” (gekennzeichnet mit F&F). Im Laufe der Jahre habe ich mein Umfeld regelmäßig mit Pflege beglückt und wenn dann nach einiger Zeit die Rückmeldung kommt “sag mal, hast du noch Produkt xy” – ist es auf der Liste.

Zu jedem Produkt gibt es die diese Informationen:

  • Preis und Link auf die Herstellerwebsite bzw. deren Onlineshop
  • Beschreibung auf der Website
  • Inhaltsstoffe
  • ein “alter” Review von mir (oder auch zwei) plus Kommentierung aus heutiger Sicht

Ein kleines Vorwort zu Uncover Skincare

Hinter Uncover Skincare steht Dr. Jetske Ultee, die u.a. auch als Forschungsärztin in der kosmetische Dermatologie arbeitet. Aus dem gesammelten Wissen über Produkte und Inhaltsstoffe hat sie letztendlich eine eigene Pflegelinie entwickelt, die sowohl mild als auch wirksam sind und tatsächlich etwas für die Haut bewirken. Der Aufbau ist einfach und ohne jeden Schnickschnack:

  • Cleanser
  • Toner
  • Exfoliator
  • Moisturizer
  • Suncare

In den ersten vier Schritten gibt es jeweils ein Produkt für normale bis fettige (lila Schrift) und für normale bis trockene Haut (rosa Schrift) – einfach und übersichtlich.

Außerdem unterstützt sie mit ihrer Stiftung Sunwiser und der Kampagne “Creme dich ein!” in den Niederlanden den Schutz von Kinder vor der Sonne. Wie wir alle wissen führt zu viel Sonne nicht nur zu Falten und Pigmentstörungen, sondern im schlimmsten Fall zu Hautkrebs. Daraus entstand auch die Sonnencreme „Suncover“, die auf non-profit Basis verkauft wird.

Kommen wir zu meinen absoluten Lieblingen.

Uncover Skincare Azelaic Acid Serum

Uncover Skincare Azelaic Acid Serum

Preis / Link zum Onlinehop

Der Spender mit 15 ml Inhalt kostet knapp 40 Euro, erhältlich direkt bei Uncover Skincare (Link).

Beschreibung Hersteller

  • Hilft bei Rötungen, Pickeln und Knötchen
  • Effektive und milde Form von Azelainsäure
  • Beruhigende und reinigende Wirkung
  • Hellt Pickelmale auf

„Ich hoffe, dass ich mit diesem Serum denjenigen helfen kann, die von Rötungen, Knötchen und Pickeln im Gesicht betroffen sind. Und das ist, leider, eine ziemlich große Gruppe. Ich weiß, dass darunter auch Betroffene sind, die schon viel probiert haben und die sich mehr oder weniger damit abgefunden haben, dass nichts zu helfen scheint. Schade, denn ich glaube, dass die richtige Hautpflege und Tipps oft wirklich eine Verbesserung bewirken können. Es war für mich jedenfalls der ausschlaggebende Grund, dieses Produkt zu entwickeln.
Mein neues Serum enthält ein sehr mildes, aber wirksames Azelainsäure-Derivat. Der Stoff kommt von Natur aus in der Haut vor, andere natürliche Quellen sind beispielsweise Weizen, Roggen und Gerste. Es ist ein besonderer Inhaltsstoff mit einer beruhigenden und reinigenden Wirkung. Außer Azelainsäure enthält das Serum einen Extrakt der Magnolienrinde, Piroctone Olamine und eine wirksame Konzentration Süßholzwurzelextrakt für eine besonders beruhigende Wirkung. Die Inhaltsstoffe sorgen zusammen dafür, dass sich die Haut beruhigt und tragen dazu bei, Rötungen und Knötchen zu verringern. Das Serum hat übrigens eine aufhellende Wirkung auf Pickelmale.“

Inhaltsstoffe

Aqua, Glycerin, Potassium Azeloyl Diglycinate, Butylene Glycol, Pentylene Glycol, Polyglyceryl-10 Laurate, Ethylhexylglycerin, Dipotassium Glycyrrhizate, Magnolia Officinalis Bark Extract, Piroctone Olamine, Hydroxyethylcellulose, Citric Acid, Potassium Chloride, Sodium Hydroxide

Meine Meinung

Review 28.10.2019 (Link)

Vier davon machen die Besonderheit des Serums aus:

  • Azelainsäure (Potassium Azeloyl Diglycinate): Azelainsäure wirkt zunächst mal entzündungshemmend, talgregulierend und wie ein Antioxidans. Hier wird eine besondere Form verwendet, die zum einen besonders mild ist und die Haut nicht reizt, aber auch nachweislich für weiche und hydratisierte Haut sorgt. Außerdem wirkt Azealiansäure gegen Pigmentflecken.
  • Magnolienextrakt: wirkt antibakteriell, antioxidativ und ist effektiv gegen bestimmte Bakterien, die zu Akne beitragen können.
  • Piroctone Olamine: ein pilztötendes Mittel, um genau zu sein wirkt es gegen Hefepilz. Es gibt einige Hautkrankheiten (mit Rötungen / Pusteln), die vermutet oder nachweislich durch Hefepilze verursacht werden. S. dazu auch mein Testbericht unten.
  • Süßholzwurzel (Dipotassium Glycyrrhizate): auch nicht unbekannt hier, ein wunderbar beruhigender Inhaltsstoff, der außerdem entzündungshemmend wirkt. Hier ist er mit einer Konzentration von 1% enthalten.

Ich bin sozusagen ein prädestiniertes Testobjekt. Ich habe eine sehr leichte Rosacea und immer wieder mal mein seborrhoisches Ekzem. Letzteres wird leicht mal mit einer perioralen Dermatitis verwechselt, ist aber etwas ganz anderes. Ich habe eine Mischhaut mit Neigung zu dehydrierten Zuständen.

Meine Rosacea habe ich weitgehend im Griff bzw. merke ich kaum etwas davon. Ich habe mir schon vor 16 Jahren zum ersten Mal die Äderchen weglasern lassen (zwischenzeitlich noch zweimal), ich achte auf Pflege ohne Alkohol und ähnlich reizende Inhaltsstoffe und die regelmäßige Nutzung von BHA tun ein übriges.

Die Sache mit dem Ekzem ist komplizierter, ich hatte es erstmalig während meiner zweiten Schwangerschaft und seitdem immer mal wieder, meist in der Übergangszeit von Sommer zu Herbst. In den letzten Jahren saß ich spätestens im Oktober bei meinem Hautarzt, es gab antibiotische Creme für tagsüber und Schwefelsalbe für nachts und nach zwei bis drei Wochen war der Spuk dann wieder vorbei. Dieses Jahr war es blöd, denn ich bekam es nach dem Urlaub in der Provence Anfang August – keine Ahnung, warum. Erst war der Hautarzt im Urlaub, dann war ich nochmal weg und es wurde von allein (was Wunder!) nicht besser. Also habe ich nochmal im Internet gestöbert und habe mit Erstaunen neuere Forschungsergebnisse gelesen – Ursache ist vermutlich ein Pilz auf der Haut. Meine Selbstversuche mit frei verkäuflicher Pilzcreme waren nicht erfolgreich. Tja, und dann kam das neue Serum.

Nachdem ich die Bilder gesehen hatte plus der pilztötende Wirkstoff – das musste sofort probiert werden. Ein Grund war auch, dass ich mir nicht regelmäßig (auch wenn es nur einmal im Jahr ist) Creme mit einem Antibiotikum ins Gesicht packen möchte. Ich habe da mittlerweile ein ungutes Gefühl.

Ergebnis nach vier Wochen Benutzung immer abends: das Ekzem war weitgehend verschwunden. Richtig fotografisch dokumentiert habe ich nicht, aber es war auch kein Zufall, dass es über den Sommer kaum Gesichtsfotos von mir gab. Auf diesem Bild von Ende September (ungeschminkt) kann man auf der Nase, unterhalb der Nase und am Kinn noch die Überreste des Ekzems erkennen (Rötungen, kleine Knötchen und dunklere Haut).

Ansonsten habe ich ganz normal gepflegt, aber (wie ihr vermutlich auch gemerkt habt) nur relativ wenig neu ausprobiert.

Mein Fazit: ein gutes Serum für alle, die mit eher “diffusen” Rötungen, Pickelchen und Pusteln kämpfen und auf jeden Fall einen Versuch wert, bevor man zu verschreibungspflichtigen “Hämmern” greift. Ich werde es jetzt nach dem Urlaub noch ein, zwei Wochen benutzen und dann im Kühlschrank lagern für den nächsten Notfall. Und bin sehr froh, dass ich eine Alternative zum Antibiotikum für mich gefunden habe. Ja, es ist relativ teuer, aber man braucht nur sehr wenig (max. zwei Tropfen für das gesamte Gesicht) und dann gibt es ja auch noch die mögliche Rücknahme.

Eine dicke Empfehlung von mir.

Stand April 2022

Das Serum ist mein jederzeit bereiter Notfallhelfer, ich habe es IMMER da. Die Wirkung gegen mein Ekzem hat sich über die letzten Jahre genauso bestätigt bzw. ist es erstmalig im letzten Jahr nicht wieder gekommen. Sobald ich auch nur den Hauch eines verdächtigen Knötchens im Mund- bzw. Nasenbereich sehe – mind. drei Tage Azelaic Serum. Verschwindet sofort wieder und richtig schlimme Anfälle hatte ich seit Herbst 2019 nicht mehr.

Für mich ist das eine richtige Erfolgsgeschichte und ich denke, es liegt an der einzigartigen Kombination von Azelainsäure und dem pilztötenden Inhaltsstoff. Wenn ich nur ein Produkt von Uncover nehmen dürfte – es wäre das hier!

Uncover Skincare Suncover SPF30

Uncover Skincare Suncover SPF30

Preis / Link zum Onlinehop

Die Flasche mit 250 ml kostet knapp 16 Euro, die Flasche mit 1000 ml 39 Euro,, erhältlich direkt bei Uncover Skincare (Link und Link).

Beschreibung Hersteller

  • Für Körper und Gesicht geeignet
  • Enthält effektive und sichere UV-Filter
  • Schützt die Haut vor UVA- und UVB-Strahlung
  • Mit zusätzlichem Niacinamid
  • Wasserresistent, lässt sich gut verteilen
  • Suncover ist ein Non-Profit-Produkt

„Zu diesem Produkt gehört eine schöne Geschichte. Vor einigen Jahren rief ich in den Niederlanden die Kampagne „Creme dich ein!“ ins Leben.  Ich wollte Eltern und Kindern die Bedeutung guten Sonnenschutzes bewusst machen. Nicht nur am Strand oder im Urlaub, sondern auch auf dem Schulhof, dem Sportplatz oder im Park. Denn dort scheint dieselbe Sonne! Speziell für die Kampagne entwickelte ich damals Suncover, ein Non-Profit-Produkt mit ausschließlich milden Inhaltsstoffen und den sichersten UV-Filtern, die ich finden konnte. Es gibt diese großzügige Familienflasche von 250 ml. Außerdem gibt es noch eine große Literflasche mit einem Pumpspender. Diese ist auch für Schulen oder Kindertagesstätten bestens geeignet, so dass alle Kinder in der Pause eingecremt werden können. Suncover ist natürlich parfümfrei, enthält für zusätzlichen Schutz auch noch das Antioxidans Niacinamid und ist jetzt auch wasserresistent. Sie können das Produkt für Körper und Gesicht benutzen.“

Inhaltsstoffe

Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Propylheptyl Caprylate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Cetearyl Alcohol, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Tris-Biphenyl Triazine (Nano), Xylityl Sesquicaprylate, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Hydrogenated Dimer Dilinoleyl/Dimethylcarbonate Copolymer, Niacinamide, Pentaerythrityl Distearate, Lactic Acid, Lauryl Glucoside, Glycerin, Sodium Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Sodium Cetearyl Sulfate, Capryloyl Glycine, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Isohexadecane, Squalane, Sodium Hydroxide, Decyl Glucoside, Anhydroxylitol, Polysorbate 80, Sodium Bicarbonate, Tetrasodium Glutamate Diacetate, Polysorbate 60, Citric Acid, Sorbitan Isostearate, Butylene Glycol, Disodium Phosphate, Xanthan Gum

Meine Meinung

Zu Suncover gibt es SEHR viele Reviews und Produkterwähnungen – sie ist nämlich in jedem Urlaub mit dabei. Ich verlinke euch hier den Review zur neuen Version aus 2020.

Review 18.03.2020 (Link)

Uncover Skincare hat eine neue Version des Suncover SPF30 herausgebracht. Das hatte mich letztes Jahr nach Frankreich und Djerba begleitet, die ganze Familie hat es benutzt und wir mochten es.

Die neue Version ist aber tatsächlich noch etwas besser, es wurden nämlich gleich vier Punkte verbessert:

  • es wurde ein weiterer UV-Filter ergänzt: Tinosorb A2B (Tris-Biphenyl Triazine) schützt im UVB- und UVA-Bereich. Außerdem werden die anderen Filter stabilisiert.
  • Die neue Formel ist wasserresistent.
  • Obwohl weiterhin kein Duftstoff enthalten ist, riecht die neue Variante deutlich angenehmer.
  • Und neben all diesen “vernünftigen” Gründen ist die Konsistenz deutlich angenehmer und “cremiger” geworden, es weißelt noch weniger und sie zieht schnell ein.
  • UVA-Schutz: 17,2 (also deutlich mehr als die “vorgeschriebenen 10)

Ich mag die Suncover ausgesprochen gerne und das wird unser Sommer-Körperschutz. Besonders gut finde ich die 1-l-Flasche, aus der kann man die kleinere und besser zu transportierende Flasche gut nachfüllen.

Stand April 2022

Die beiden Flaschen auf dem Foto oben stehen schon bereit für Ende Mai, wenn wir nach Djerba fahren. Ich denke, das sagt alles. Ich finde Suncover am Körper einfach nur angenehm, die Haut ist bestens geschützt und die restliche Familie mag es auch. Sie zieht schnell ein, klebt nicht, hat vernünftige Filter inkl. gutem UVA-Schutz und in der 2020-Version ist sie nun auch wasserresistent. Für mich einfach perfekt.

Lieblingssonnenschutz für den Körper!

Uncover Skincare Body Cream

Uncover Skincare Body Cream

Preis / Link zum Onlinehop

Der Spender mit 5oo ml Inhalt kostet knapp 36 Euro, erhältlich direkt bei Uncover Skincare (Link).

Beschreibung Hersteller

  • Reichhaltige Creme für den Körper
  • Hydratisiert und macht die Haut geschmeidig
  • Mit extra Niacinamid und Süßholzwurzel, um die Haut zu beruhigen und zu schützen
  • Für sehr sensible Haut geeignet, auch für die von Kindern

Ein gutes Körperpflegeprodukt mit wirklich wirksamen Inhaltsstoffen zu finden, ist ziemlich schwierig. Ich meine damit eine unparfümierte Bodylotion, die nicht nur Pflegestoffe enthält, sondern beispielsweise auch Antioxidantien, die die Haut schützen. Darum habe ich jetzt endlich ein solches Produkt entwickelt. Diese reichhaltige Body Cream kann mehr als nur die Haut zu hydratisieren und weich zu machen. Das liegt zum Beispiel an Niacinamid, einem meiner liebsten Inhaltsstoffe, der auch in meinen Gesichtspflegeprodukten enthalten ist. Niacinamid schützt nicht nur vor Schäden durch UV-Strahlung, sondern auch vor trockener Haut. Außerdem habe ich einen sehr konzentrierten und wirksamen Süßholzwurzelextrakt hinzugefügt. Dieser Inhaltsstoff beruhigt und schützt. Sehr angenehm bei sehr trockener und rauer Haut.

Meine Body Cream enthält kein Parfüm und hat darum einen neutralen Duft. Die Creme ist weder fettig oder klebrig noch zu leicht. Durch die Verwendung von ausschließlich milden Inhaltsstoffen ist das Produkt für sensibelste Haut geeignet, auch für die von Kindern. Ich verwende sie am liebsten nach dem Duschen und creme meinen ganzen Körper damit ein.

Inhaltsstoffe

Aqua, Isostearyl Isostearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Dimethicone, Glycerin, Hydrogenated Ethylhexyl Olivate, Niacinamide, Dipotassium Glycyrrhizate, Caprylyl Glycol, Polyacrylate Crosspolymer-11, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Tocopheryl Acetate, p-Anisic Acid, Hydrogenated Olive Oil Unsaponifiables, Tetrasodium Glutamate Diacetate

Meine Meinung

Review 12.04.2019 (Link)

Kein Alkohol, keine Duftstoffe, aber dafür jede Menge pflegende Inhaltsstoffe plus die erwähnten Wirkstoffe Niacinamid und Süßholzextrakt. Mit anderen Worten: auch für empfindliche Haut bestens geeignet. Laut Website sogar für Menschen mit Ekzemen und (da wird es interessant) Keratosis Pilaris, die Reibeisenhaut. Die Aussage dazu ist aber eher allgemein, denn natürlich hilft es die Haut regelmäßig einzucremen und in guter Kondition zu halten.

Die wahre Qualität (und hier scheitern dann alle) liegt für mich aber in der nachhaltigen Wirkung. Vielleicht erinnert sich die eine oder andere (liebe mitlesende Männer, ihr seid auch gemeint) an meinen ursprünglichen Review der Bodylotion von Beyer & Söhne, Zitat:

Aber die Wirkung ist phänomenal! Nach der ersten Benutzung fand ich es ganz nett, aber auch nicht sooo toll und schon überhaupt nicht für 40 Euro. Kann Nivea und Co auch (dachte ich). Natürlich teste ich immer gründlich, der fünfte Testtag war ein Samstag, ich lag morgens um 7 mit Kaffee und Zeitschrift bewaffnet im Bett und ließ es mir gut gehen. Fasste eigentlich eher zufällig an meine Wade. ???? Nochmal. Die Haut fühlte sich WEICH an. Ich habe diese typische Alterserscheinung immer trockener werdender Körperhaut und hatte mich schon daran gewöhnt, dass die Körperhaut sich eben nicht weich anfühlt, sondern immer ein wenig rauh und trocken, zumindest an Armen und Beinen. Cremes, Lotionen und Öle schaffen Abhilfe, aber nach 12 bis 16 Stunden ist der Zauber meist vorbei. Nicht so bei Beyer & Söhne. Ich hatte Freitagmorgen gecremt und die Haut war immer noch weich. Seitdem mein Benchmark für Körperpflege.

Auch die Uncover Body Cream schafft das nicht, zumindest keine 24 Stunden oder länger. Tägliches Eincremen ist einfach notwendig bei mir und dann sieht die Haut auch gut aus, aber die nachlassende Wirkung über die Zeit merke ich. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich nicht unbedingt täglich dusche, sondern mich dann einfach morgens eincreme und daher den Hautzustand gut beurteilen kann. Sehr positiv zu erwähnen: an den Beinen habe ich derzeit kaum Probleme mit der Reibeisenhaut!

Insgesamt: wird nachgekauft für den täglichen Gebrauch und hat CeraVe und Co abgelöst – das sagt alles, oder?

Mein derzeitiges Bodylotionranking:

  1. Beyer & Söhne Bodylotion+
  2. Uncover Skincare Body Cream

Und warum sind die Beyers immer noch auf dem ersten Platz? Ganz einfach, da steckt einfach deutlich mehr an Antioxidantien und Wirkstoffen drin und das merkt man auch bei längerer Benutzung. Und es sind zwar keine 24 Stunden mehr mit weicher Haut, aber fast. Allerdings ist das auch ein merklicher Preisunterschied.

Mein Kompromiss: ich verwende beide Cremes (alles andere ist aufgebraucht oder entsorgt), meist zweimal pro Woche Beyer und die übrigen Tage Uncover.

Stand April 2022

Keine wesentliche Änderung, die Body Cream ist nach wie vor in sehr regelmäßiger Benutzung, insbesondere im Winter. Ich finde sie etwas reichhaltiger und das wiederum ist sehr angenehm, wenn die Haut etwas trockener ist. Wobei es Probleme mit der Flasche gibt, sie ist manchmal nicht auffindbar. Zumindest nicht in meinem Bad, denn meine große Tochter ist auch ein Fan und manchmal ist die Flasche einfach… weg.

Super formuliert mit guten Feuchtigkeitsspendern, angenehme Konsistenz, die schnell einzieht und die Haut sieht gut aus. Ja, sie ist nicht günstig, aber die Ausgabe lohnt.

F+F: Uncover Skincare Repair Cream

Uncover Skincare Repair Cream

Wer ist der Fan?

Meine kleine Tochter

Preis / Link zum Onlinehop

Der Spender mit 50 ml Inhalt kostet knapp 36 Euro, erhältlich direkt bei Uncover Skincare (Link).

Beschreibung Hersteller

  • Besonders reichhaltige Creme
  • Für trockene und raue Hautstellen
  • Einzigartige Kombination hauteigener Lipide
  • Beruhigt und schützt
  • Mit Haferflockenextrakt, Panthenol und Sheabutter für extra Geschmeidigkeit
  • Auch angenehm als Handcreme und Lippenbalsam

Wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist das mein all time favorite. Ich habe immer eine Tube bei mir. Es ist ein Produkt für die Haut, die (vorübergehend) etwas Hilfe gebrauchen kann. Spannt Ihre Haut durch Klimaanlage oder Heizung? Haben Sie zum Beispiel durch das viele Händewaschen trockene Hände? Oder etwas sensible Haut durch die Kälte? Meine Repair Cream hilft. Es ist eine reichhaltige Creme, für die ich eine einzigartige Kombination von Inhaltsstoffen verwendet habe, die von Natur aus in der Schutzschicht der Haut vorkommen, nämlich Ceramide, Cholesterin und freie Fettsäuren. Und dann habe ich noch Haferflockenextrakt, Panthenol und Squalan hinzugefügt. Diese Stoffe bieten zusätzlichen Schutz und sorgen für geschmeidige Haut. Sie können meine Repair Cream für Ihr Gesicht verwenden, aber auch für trockene und raue Hautstellen am Körper. Ich selbst benutze die Tube auch oft für meine Hände oder aufgesprungene Lippen.

Inhaltsstoffe

Aqua, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, C12-15 Alkyl Benzoate, Glyceryl Stearate SE, Butyrospermum Parkii Butter, Dimethicone, Cyclopentasiloxane, Panthenol, Caprylyl Glycol, Avena Sativa Kernel Extract, Ceramide NS, Phytosphingosine, Cyclohexasiloxane, Ceramide NP, Lecithin, Squalane, Ceramide AP, Cholesterol, Sodium Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Tocopherol, Sodium Lauroyl Lactylate, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, p-Anisic Acid, Isohexadecane, Polysorbate 80, Polysorbate 60, Ceramide EOP, Ascorbyl Palmitate, Helianthus Annuus Seed Oil, Carbomer, Sorbitan Isostearate, Potassium Sorbate, Xanthan Gum

Meine Meinung

Review 04.12.2019 (Link)

Nach dem wunderbaren Erfolg mit dem Azelaic Acid Serum teste ich mich weiter durch die Uncover Produkte. Die Repair Creme ist für eher trockene, gereizte Haut gedacht und zur Regeneration der Hautbarriere. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe verrät auch, wie es funktioniert. Die Mischung aus Ceramiden, Cholesterol, Phytosphingosine (Ceramidvorstufe), Lecithin und weiteren Fettsäuren ist eine WOHLTAT für die Hautbarriere.

Mein einziges Problem: mir ist das Ganze deutlich zu reichhaltig. Meiner jüngeren Tochter aber nicht. Sie hat trockene Haut und keine Akne, dafür aber oft kleine, wunde Hautstellen. Sie benutzt die Creme derzeit täglich und meinte: “fühlt sich gut an, ist aber nicht fettig und man sieht am nächsten Morgen schon etwas”. Mit letzterem meint sie ein deutlich beschleunigten Abheilungsprozess.

Also doch noch ein Pflegetipp für alle mit trockener Haut.

Stand April 2022

Es ist immer noch ihre absolute Lieblingscreme. Sie hat eine eher untypische Haut, ein bisschen Akne, aber eher normal bis trocken. Da kommt die Repair Creme genau recht, Benutzung eher sehr sparsam und in Kombination mit den Produkten gegen Akne funktioniert das prima.

F+F: Uncover Skincare Suncare SPF 30

Uncover Skincare De. Jetske Ultee Suncare SPF 30

Wer ist der Fan?

Meine beste Freundin

Preis / Link zum Onlinehop

Der Spender mit 50 ml Inhalt kostet knapp 40 Euro, erhältlich direkt bei Uncover Skincare (Link).

Beschreibung Hersteller

  • Schützt vor UVA- und UVB-Strahlung
  • Enthält die sicheren UV-Filter Tinosorb S und Tinosorb M
  • Mit Niacinamid, Koffein und Vitamin E für zusätzlichen Schutz
  • Wasserresistent
  • Lässt sich gut verteilen

Ich kann es nicht oft genug sagen: Die allerbeste Antifaltencreme ist ein gutes Sonnenschutzprodukt. Wenn man bedenkt, dass 90 Prozent der Zeichen von Hautalterung schließlich von der Sonne verursacht werden, dann wissen Sie, was Sie tun müssen … Reservieren Sie darum, am besten jeden Morgen, einen Platz für ein Sonnenschutzprodukt in Ihrer Hautpflegeroutine. Speziell für das Gesicht habe ich die Linie Suncare entwickelt. Die Creme enthält nicht nur die sichersten UV-Filter, die es zum Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung gibt, sondern auch hohe Konzentrationen Niacinamid, Vitamin E und Koffein. Diese Antioxidantien bieten der Haut zusätzlichen Schutz vor den verschiedenen Strahlungsarten der Sonne.

Inhaltsstoffe

Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (nano), Methylpropanediol, Dipropylene Glycol Dibenzoate, Niacinamide, Cyclopentasiloxane, Potassium Cetyl Phosphate, Polymethyl Methacrylate, Cetyl Alcohol, Cyclohexasiloxane, Caffeine, Hydrogenated Dimer Dilinoleyl/Dimethylcarbonate Copolymer, Lecithin, Tocopheryl Acetate,Camellia Sinensis Leaf Extract, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Glycerin, Caprylyl Glycol, PPG-15 Stearyl Ether Benzoate, Decyl Glucoside, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Tetrasodium Glutamate Diacetate, Phenylpropanol,  Propylene Glycol, Xanthan Gum

Stand April 2022

Kurz und knackig: beste Sonnencreme ever, benutze ich wirklich gerne jeden Tag. Und falls mal sehr viel Sonne ist in Kombination mit dem Day Shade Fluid von den Beyers (SPF50).

22 Meinungen zu “Klassiker im Bad: Uncover Skincare

  1. Ich liebe Uncover Skincare. Eine unaufgeregte Pflegeroutine mit tollen Wirkstoffen. Ich habe über den Blog von Dr. Ultee und die Produkte überhaupt erst den Einstieg in die Welt der Seren, Säuren und Inhaltsstoffe gefunden. So bin ich dann auch auf weitere Blogs gekommen und habe viel dazu gelernt. Vorher habe ich mich immer auf die Empfehlung meiner Kosmetikerin verlassen und kannte nur die „klassischen“ Sachen, Babor, Clarins, etc. Immer mit dem Ergebnis, ja ganz nett, aber soooo viel bringt das ja nichts.
    Mittlerweile suche und mische ich meine Pflege gezielt, aber auf den Toner, das sehr verträgliche Vitamin A Serum, das Azelaic Acid Serum und die Bodylotion möchte ich nicht mehr verzichten. Die Suncare ist auch die einzige, bei der ich tatsächlich auch die Augenpartie mit eincremen kann, aber für den täglichen Gebrauch bevorzuge ich tatsächlich die Dayshade Creme.
    Ich weiß nur nicht, was ich davon halten soll, dass die sonst so verteufelten Silikone, Parabene und Mineralöle verwendet werden. Wobei es wissenschaftlich ja keine Nachweise zur Schädlichkeit gibt. Schwierig.
    Liebe Grüße

    1. Naja, so schwierig ist es ja nicht, ich habe da eine klare Meinung. Es gibt absolut keinen Beleg, dass Silikone und Mineralöl hautschädlich sind und Parabene sind genau reglementiert und meines Wissens gibt es da auch keinerlei Beweis für die Schädlichkeit. Das ist so ähnlich wie Aluminium in Deos. Ich habe da immer den Eindruck, dass diverse Naturkosmetikhersteller eine Kampagne lostreten und aus mir unbekannten Gründen glaubt es jeder. Bei anderen Dingen wie ätherische Öle – die NACHWEISLICH Allergien auslösen können, gibt es aber keine Kampagnen… alles nur Marketing meiner Meinung nach.

      1. Stimme Irit zu. Ich halte nichts von fear mongering, ist leider aber gerade in dem NK Bereich sehr beliebte Marketingmethode. Ohne jegliche Grundlage und oft vertreten von NK Brands die richtig schädliche Formulierungen verkaufen.

  2. Danke, das bestätigt meine grundsätzliche Meinung. Lasse mich nur gerne verunsichern.
    Aluminium in Deos habe ich mir noch nie ausreden lassen, weil da habe ich ein Produkt, das wirkt und ich vertrage und fertig.

  3. Guten Morgen Irit,
    danke erst mal für die Vorstellungen und Erinnerungen! Ich habe noch nie ein Produkt von Uncover Skincare ausprobiert, irgendwie komme ich immer wieder drüber weg. Das muss ich unbedingt mal nachholen, denn die Marke spricht mich schon sehr an.
    Zum Sonnenschutz: Uncover Skincare ist die beste Sonnencreme ever, wie du schreibst. Kürzlich hast du bei Eucerin Arctinic Control geschrieben, es sei deine Lieblingssonnencreme. Das weiß ich so genau, weil die Eucerin gleich auf meinem Merkzettel gelandet ist. Und nun? Welche der beiden ist denn nun besser für den täglichen Gebrauch? Ich habe ja immer das Problem, dass Sonnencreme wie eine Schicht Butter auf meiner Haut aufliegt und hasse das Zeug deswegen wirklich. Da sollte Eucerin besser sein, oder?
    Liebe Grüße, Andrea

    1. Liebe Andrea, Eucerin ist momentan tatsächlich mein Lieblingssonnenschutz fürs Gesicht. Und meine beste Freundin mit der sehr trockenen Haut ist der Fan der Uncover Sonnencreme, habe ich aber auch dazu geschrieben 😉 ich benutze die nicht

  4. Ich habe bisher als einziges Produkt die Uncover Skincare Suncare SPF 30 hier stehen. Und die hat eine so absurd schreckliche Performance bei mir, dass ich mir gar nicht vorstellen konnte, wie bei irgendjemand funktionieren könnte! Weißelt, klebt bei jeder Menge, zieht nicht ein, verläuft beim ersten Schweißtropfen. Wirklich eins der schlimmsten Sonnenschutzprodukte ever bei mir.
    Trotzdem beruhigend, dass es Fans gibt! 🙂

    Ich bin auch nicht grundsätzlich abgeschreckt, die Marke macht einen sehr vertrauenswürdigen Eindruck, der Ansatz gefällt mir und die Auswahl der Inhaltsstoffe (und vor allem, was nicht reinkommt!), entspricht genau meinen Wünschen. Die Körperlotion steht noch auf der Wunschliste und dem Sonnenschutz würde ich auch eine Chance geben wollen. Also dane für den Überblick.

    1. Hallo Julia,
      ja, das habe ich schon öfter gehört, aber meine Haut nimmt sogar die fürs Gesicht erwünschten 4 Pumpstöße Suncare SPF 30 problemlos und ohne Rückstände auf.

      1. Ja, verrückt, wie unterschiedlich Häute so reagieren! 🤷🏼‍♀️ Und schön, daß du was gutes für dich gefunden hast 😊

    2. Ich habe tatsächlich beide Sonnencremes gekauft, aber finde die Performance auch schlimm. Was ich aber sehr angenehm fand: beide brennen bei mir überhaupt nicht in den Augen und das war bei mir sonst ein großes Problem. Ein Freund, der dasselbe Problem hat, nimmt jetzt die Suncover fürs Gesicht und kommt damit gut klar. Ich fand die tatsächlich sogar am Körper unangenehm. Mein kleiner Sohn fing irgendwann sogar an zu weinen, als er die Flasche gesehen hat.
      Die Suncare brauche ich jetzt auf dem Handrücken langsam auf.
      Insgesamt wirkt die Marke von ihrer Außendarstellung auf mich aber auch sympathisch.

  5. Schade, das in der Bodylotion Dimethicone und Crosspolymer enthalten sind. Sonst würde ich sie sehr gerne mal testen. Ich habe da so meine Regeln: keine Mikroplastik, Alkohole, Duftstoffe, Dimethicone, ätherische Öle usw. ins Gesicht… am Körper bin ich da entspannter. Aber PEG, Dimethicone, Alkohole usw.möchte ich da auch nicht haben. Bei ätherischen Ölen bin ich da etwas entspannter.

  6. Schönen guten Abend,

    ich bin tatsächlich Fan des Suncover Sonnenschutz seit der ersten Stunde…etwa 2014!? Mochte auch die erste Version, aber die jetzige = groooooße Liiiiebe.
    Dieser Sonnenschutz geht immer für mich. Ich benutze ihn abwechselnd mit anderen für mich passenden Sonnencremes auch im Gesicht. Letztendlich wechsle ich nur gerne durch, weil ich die Filterarten so besser vertrage und mir manchmal SPF 30 nicht ausreicht.

    Feste Bestandteile in meiner Gesichts- oder auch Körperroutine sind das Azelaic-Serum (nichts beruhigt meine Rötungen mehr), die Bodycream, beide Toner und unverzichtbar: der Concealer!!!

    Der Concealer nicht im herkömmlichen Sinne, da ich mit dem “unters-Auge-reichlich-Aufgetrage” nichts anfangen kann. Vielmehr unverzichtbar um meine Rosacea bedingten, stundenweise auftretenden, juckenden Flecken einerseits abzudecken und andererseits zu beruhigen.
    Auch kleine Stress-Pickelchen gehen schnell zurück.
    In meiner Jugend hatte ich was ähnliches: Payot Abdeckcreme in einem kleinen Töpfchen….aber die Incis würden mir heute nicht mehr zusagen.
    Erinnert sich noch jemand an diese braune Paste?

      1. Ja, genau…so hieß es bzw heißt es.
        Gibts immer noch, wie mir Google grad sagte.
        Bin jedoch sehr froh über die hygienischere Stiftform bei Frau Ultee.

  7. Ich hab mir jetzt auch endlich mal die Suncover 30 zugelegt und finde die für den Körper klasse. Ich mag den Geruch nicht, aber das ist bei Sonnencremes oft so. Dafür entschädigen die Konsistenz und das Resultat … endlich mal etwas, was nicht klebt oder abrollt.
    Und auch fürs Gesicht bin ich fündig geworden: Altruist Face Fluid 50. Das erinnert mich von der Konsistenz und dem Tragegefühl an die Purito Centella unscented, die ich geliebt habe. Danke für den Tipp hier auf dem Blog.

      1. Problemlos und sehr schnell via Amazon. Wird aus UK verschickt, aber ohne Zoll und versteckte Kosten. Es kam immer binnen 48 Stunden an, zuletzt letzte Woche bestellt.

          1. Nein, geht nur über Amazon.uk, kommt aber prompt. Ich habe 23€ für zwei Tuben gezahlt und in 4 Tagen war es hier.

            LG, Wally

  8. Bei neuem gutem Sonnenschutz werd ich immer hellhörig und probierfreudig….habs gleich mal gegoogelt: Incis für mich okay, nur leider mit Octocrylene.
    Schade.
    Wollte sehr gerne weg von diesem Filter und bin so froh, dass meine geliebte Bioderma Creme dahingehend überarbeitet wurde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.