Uncover Skincare Body Cream

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Bei Körperpflege bin ich ausgesprochen schwierig, die meisten Lotions und Cremes haben bei mir nur einen kurzzeitigen Effekt (maximal halber Tag) oder sind mir zu duftend. Also mal sehen, was Uncover Skincare mit der neuen Body Cream kann.

Die Riesenflasche…

Uncover Skincare Dr. Jetske Ultee Body Cream

…enthält 500 ml und kostet knapp 35 Euro (Link*). Ich bin kein Fan von solch großen Flaschen, ich finde sie meist unhandlich und ich kann sie auch nur schwer auf Reisen mitnehmen. Das gibt Abzüge in der B-Note – aber das sind eher Nebensächlichkeiten.

Auf der Website von Dr. Jetske Ultee („the brain“ hinter Uncover Skincare) habe ich das hier gelesen:

„Ein gutes Körperpflegeprodukt mit wirklich wirksamen Inhaltsstoffen zu finden, ist ziemlich schwierig. Ich meine damit eine unparfümierte Bodylotion, die nicht nur Pflegestoffe, sondern beispielsweise auch Antioxidantien, die die Haut schützen. Darum habe ich jetzt endlich ein solches Produkt entwickelt. Diese reichhaltige Body Cream kann mehr als nur die Haut hydratisieren und weich machen: Das liegt zum Beispiel an Niacinamid, einem meiner liebsten Inhaltsstoffe, der auch in meinen Gesichtspflegeprodukten enthalten ist. Niacinamid schützt nicht nur vor Schäden durch UV-Strahlung, sondern auch vor trockener Haut, in dem es die Barrierefunktion stärkt. Ein weiterer schöner Stoff in meiner neuen Creme ist Süßholzwurzel. Ich verwende einen sehr konzentrierten und wirksamen Extrakt, der etwas gegen trockene und geschädigte Haut bewirken kann, indem er sie wieder geschmeidig macht und Schüppchen verringert. Süßholz wirkt zudem beruhigend und entzündungshemmend, wodurch es auch von Ekzemen betroffener oder zu Ekzemen neigender Haut gut tun kann.

Damit ist schon fast alles gesagt und der Blick auf die INCI-Liste ist auch vielversprechend:

INCI: Aqua, Isostearyl Isostearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Dimethicone, Glycerin, Hydrogenated Ethylhexyl Olivate, Niacinamide, Dipotassium Glycyrrhizate, Caprylyl Glycol, Polyacrylate Crosspolymer-11, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Tocopheryl Acetate, p-Anisic Acid, Hydrogenated Olive Oil Unsaponifiables, Tetrasodium Glutamate Diacetate

Kein Alkohol, keine Duftstoffe, aber dafür jede Menge pflegende Inhaltsstoffe plus die erwähnten Wirkstoffe Niacinamid und Süßholzextrakt. Mit anderen Worten: auch für empfindliche Haut bestens geeignet. Laut Website sogar für Menschen mit Ekzemen und (da wird es interessant) Keratosis Pilaris, die Reibeisenhaut. Die Aussage dazu ist aber eher allgemein, denn natürlich hilft es die Haut regelmäßig einzucremen und in guter Kondition zu halten.

Bis dahin: ein gutes Produkt!

Der Test

Zunächst mal die Konsistenz:

Uncover Skincare Dr. Jetske Ultee Body Cream Konsistenz

Sehr angenehm, cremig-fest, aber der Spender lässt sich gut betätigen. Die Creme selbst riecht tatsächlich nach nichts, lässt sich sehr gut verteilen, zieht gut ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Die Haut fühlt sich so richtig schön gepflegt an und insgesamt sehr angenehm, auch kein Wärmestau auf der Haut.

Die wahre Qualität (und hier scheitern dann alle) liegt für mich aber in der nachhaltigen Wirkung. Vielleicht erinnert sich die eine oder andere (liebe mitlesende Männer, ihr seid auch gemeint) an meinen ursprünglichen Review der Bodylotion von Beyer & Söhne, Zitat:

Aber die Wirkung ist phänomenal! Nach der ersten Benutzung fand ich es ganz nett, aber auch nicht sooo toll und schon überhaupt nicht für 40 Euro. Kann Nivea und Co auch (dachte ich). Natürlich teste ich immer gründlich, der fünfte Testtag war ein Samstag, ich lag morgens um 7 mit Kaffee und Zeitschrift bewaffnet im Bett und ließ es mir gut gehen. Fasste eigentlich eher zufällig an meine Wade. ???? Nochmal. Die Haut fühlte sich WEICH an. Ich habe diese typische Alterserscheinung immer trockener werdender Körperhaut und hatte mich schon daran gewöhnt, dass die Körperhaut sich eben nicht weich anfühlt, sondern immer ein wenig rauh und trocken, zumindest an Armen und Beinen. Cremes, Lotionen und Öle schaffen Abhilfe, aber nach 12 bis 16 Stunden ist der Zauber meist vorbei. Nicht so bei Beyer & Söhne. Ich hatte Freitagmorgen gecremt und die Haut war immer noch weich. Seitdem mein Benchmark für Körperpflege.

Leider gibt es diese Eins Plus-Version nicht mehr und ich habe nie wieder etwas gefunden mit vergleichbarer Langzeitwirkung. Auch die Uncover Body Cream schafft das nicht, zumindest keine 24 Stunden oder länger. Tägliches Eincremen ist einfach notwendig bei mir und dann sieht die Haut auch gut aus, aber die nachlassende Wirkung über die Zeit merke ich. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich nicht unbedingt täglich dusche, sondern mich dann einfach morgens eincreme und daher den Hautzustand gut beurteilen kann. Sehr positiv zu erwähnen: an den Beinen habe ich derzeit kaum Probleme mit der Reibeisenhaut!

Insgesamt: wird nachgekauft für den täglichen Gebrauch und hat CeraVe und Co abgelöst – das sagt alles, oder?

Mein derzeitiges Bodylotionranking:

  1. Beyer & Söhne Bodylotion+
  2. Uncover Skincare Body Cream
  3. CeraVe Creme
  4. der Rest

Und warum sind die Beyers immer noch auf dem ersten Platz? Ganz einfach, da steckt einfach deutlich mehr an Antioxidantien und Wirkstoffen drin und das merkt man auch bei längerer Benutzung. Und es sind zwar keine 24 Stunden mehr mit weicher Haut, aber fast. Allerdings ist das auch ein merklicher Preisunterschied.

Mein Kompromiss: ich verwende beide Cremes (alles andere ist aufgebraucht oder entsorgt), meist zweimal pro Woche Beyer und die übrigen Tage Uncover.

Hat schon jemand von Euch ausprobiert? Ich hatte den Kommentaren entnommen, dass es einige Bestellungen gab.

*Affiliate Link: nähere Informationen dazu gibt es hier. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst ist allein deine Entscheidung. Ich freue mich über die Nutzung der Links, weniger über das Geld, sondern mehr über die Unterstützung des Blogs.

Enthält Pressemuster!

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

9 Kommentare

Kommentieren →

Hast du schon mal die Visibly Renew Bodylotion von Neutrogena ausprobiert? Oder die bebe Soft Body Milk? Die beiden sind meine erklärten Lieblinge, weil sie schnell einziehen und die Haut wirklich bis zum nächsten Duschen ganz zart bleibt. Ich habe zwar nicht das Gefühl, dass meine Haut am Körper trockener wird (bin 50), aber an den Schienbeinen habe ich schon immer trockene Haut.
LG Andrea

Hallo Irit, dieser langanhaltende Effekt für die Körperhaut ist auch mein erklärtes Ziel. Ich mag es, wenn ich abends unter die Dusche springe und meine Knie und Ellenbogenregion ist noch weich. Bei mir schafft dies nur die Bodylotion der dänischen Marke Unique. Die Lotion basiert auf Molke. Die Beduftung ist ganz minimal. Es gibt sie in 2 Varianten : Lavendel oder Kornblume. Mit der 250 ml Flasche komme ich gut und gerne 3 Monate.
Und… ich empfinde die Wirkung als sehr nachhaltig.

Ich habe die Bodylotion auch bestellt, zusammen mit dem Sonnenschutz Suncare und Suncover. Die Bodylotion finde ich prima, weil sie gut einzieht, nicht klebt und (meine 53 Jahre junge Haut) schön pflegt. Sie hat die Cerave Creme abgelöst über die sich meine Mutter jetzt erfreut. Die Sonnencreme ist nicht so mein Fall- die Suncover riecht so merkwürdig und die Suncare empfinde ich als klebrig, so das man froh ist wenn sie wieder vom Gesicht runter ist.
Heute kam eine Mail von HighDroxy mit der Nachricht das es den neuen Sonnenschutz DAY LIGHT 30 gibt. Ich überlege jetzt, ob ich den mal ausprobiere. Danke Irit, für den Tipp den Newsletter zu abonnieren.

Allen ein schönes Wochenende!

Montag kommt auch mein Review zu Highdroxy – hatte auch schon die Gelegenheit zu testen :-)

Sonnenschutz ist echt das schwierigste Produkt überhaupt, irgendwas ist da immer

Die Bodylotion war auch in meiner Groß-Bestellung dabei…. Sie ist gut, und ich bin eher erfreut über die große Flasche (weniger Verpackungsmüll, und für Reisen fülle ich sowieso ab….). Aber sie kommt nicht ganz an die B&S ran – das bleibt mein HG! Die ist einfach eleganter formuliert, zieht gut und schnell bei mir ein – da hat die Body Cream von Ultee eine kleine Schwäche, sie hinterlässt bei mir einen leichten Film auf der Haut.
Der Moisturizer wartet auf den heißen Sommer…. Für jetzt ist er mir zu wenig. Die Reinigung und den Toner mochte ich von der Konsistenz her sehr, aber ich komme wohl mit dem vielen Niacimid nicht zurecht, das gibt bei mir Pickel der richtig fiesen Art….das ist sehr schade. Der Sonnenschutz ist super, der mattiert wirklich, allerdings habe ich ihn noch nicht unter Foundation probiert.
Die ganz große Liebe ist übrigens der Puder! Eigentlich bin ich eher Fan von losem Puder, aber der ist toll (und sehr reisetauglich, da eben kleine Dose und nicht alles rumkrümelt :-) )

Hallo Irit ,
Ich bin eine junge Leserin die bei dir gelegentlich vorbeischaut.
Ich muss auch täglich cremen besonders an den Beinen. Die Beyer und Söhne wollte ich immer mal bestellen. Ich habe schon einiges getestet und finde es auch schwer was zu finden, oft liegt auch ein Film auf der Haut den ich nicht mag.
Ich kann dir von Rituals die tiny Serie empfehlen sehr dezent parfümiert.
Mixa mag ich auch und habe ich schon öfters nachgekauft.

hm, Rituals, habe es immer noch nicht in die Stadt geschafft, aber das kommt mit auf die Liste.

Und ich finde es sehr nett, dass wir hier auch eine junge Leserin zwischen den „Alten“ haben ;-)

Schreibe einen Kommentar