Enthält Testprodukt(e) und deshalb Werbung

Testliste (37): Haarpflege und Conditioner im besonderen plus Update

Hier kommt das Ende der Conditioner-Test-Odyssee nach dem stillen Abgang meines jahrelangen Lieblingsconditioners von Pantene. Zwei Tuben habe ich noch auf Reserve – aber ehrlicherweise vermisse ich ihn nicht mehr. Meistens.

Aber lasst uns vorne anfangen mit Kopfhautpflege, Shampoo und Styling, um uns zu meinen Testobjekten durchzukämpfen.

Kopfhaut: The Ordinary Glycolic Acid 7% Toning Solution

The Ordinary Glycolic Acid 7% Toning Solution

Seit einem halben Jahr benutze ich alle ein bis zwei Wochen den Glycolic Toner von The Ordinary für die Kopfhaut.

Die Anwendung ist einfach: ungefähr eine halbe Stunde vor der Haarwäsche auf der Kopfhaut verteilen, das geht am besten in Scheiteln und dank der spitzen Tülle braucht man auch keine weiteren Hilfsmittel. Noch ein bisschen mit den Fingerspitzen einmassieren – fertig.

WARNUNG: 7% AHA ist schon recht potent. Anfänglich würde ich eher fünf bis zehn Minuten Einwirkzeit wählen. Ich hatte es einmal vergessen, weil mir etwas dringendes dazwischen kam – das kann ich nicht empfehlen, nach den acht Stunden (bis es mir wieder einfiel) war meine Kopfhaut doch leicht strapaziert.

Der Effekt: bei mir fetten die Haare in Kombination mit meinem Lieblingsshampoo deutlich weniger. Mittlerweile MUSS ich mir meine Haare vielleicht alle vier Tage waschen, vorher waren es mind. alle zwei Tage.

INCI: Aqua (Water), Glycolic Acid, Rosa Damascena Flower Water, Centaurea Cyanus Flower Water, Aloe Barbadensis Leaf Water, Propanediol, Glycerin, Triethanolamine, Aminomethyl Propanol, Panax Ginseng Root Extract, Tasmannia Lanceolata Fruit/Leaf Extract, Aspartic Acid, Alanine, Glycine, Serine, Valine, Isoleucine, Proline, Threonine, Histidine, Phenylalanine, Glutamic Acid, Arginine, Pca, Sodium Pca, Sodium Lactate, Fructose, Glucose, Sucrose, Urea, Hexyl Nicotinate, Dextrin, Citric Acid, Polysorbate 20, Gellan Gum, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Sodium Chloride, Hexylene Glycol, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, 1,2-Hexanediol, Caprylyl Glycol.

Lieblingsshampoo: Zitronenshampoo von der Naturseifen Manufaktur Uckermark

Naturseifen Manufaktur Uckermark Zitronenshampoo

Ich benutze es immer noch und zwar ausschließlich und ich LIEBE es. Meine Haare sehen top aus, glänzen schön und meiner Haarfarbe bekommt es auch gut – sprich: da wird nichts seltsam gelblich trotz vermehrter grauer Haare. Es gibt auf dem Blog diverse Reviews dazu (hier), ich werde es benutzen solange es hergestellt wird!

Wie immer hier direkt bei der Thoma Naturseifen Manufaktur Uckermark erhältlich.

INCI: SODIUM LAURYL SULFOACETATE (PFLANZLICH), MARIS SAL, SODIUM COCOYL ISETHIONATE (PFLANZLICH), GLYCERIN* (PALMFREI), INULIN, SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL*, CITRUS LIMON PEEL OIL, CURCUMA LONGA ROOT POWDER, SQUALANE (PFLANZLICH), COCO-CAPRYLATE|CAPRATE, RHUS VERNICIFLUA PEEL CERA, HIPPOPHAE RHAMNOIDES FRUIT OIL*, LIMONENE**, CITRAL**
*AUS KONTROLLIERT BIOL. ANBAU
**FROM NATURAL ESSENTIAL OILS

Ausgeschieden: John Frieda Violet Crush Intensiv Silber Shampoo

John Frieda Violet Crush Intensiv Silber Shampoo Tube

Ich habe nach dem Urlaub festgestellt, dass Silbershampoo bei mir eher kontraproduktiv wirkt. Normalerweise mischen sich meine grauen / weißen Haare ganz gut ins Blond, insbesondere im Sommer, wenn sie eh heller sind. Ds Silbershampoo macht die weißen Haare wirklich weiß, den Rest aber leider dunkler und das finde ich insgesamt nicht schön.

Also musste die eh fast leere Tube gehen.

INCI: Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfate, Glycol Distearate, Sodium Chloride, Cocamide MEA, Parfum, Lactic Acid, Dimethyl Isosorbide, Cocamidopropyl Betaine, Malic Acid, Cetyl Alcohol, Benzyl Alcohol, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Acid Violet 43, Sodium Hydroxide, Disodium EDTA, Glycine, Benzophenone-4, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Acid Blue 9, Sodium Xylenesulfonate, BHT, Sodium Benzoate, Methylchloroisothiazolinone, Methylisothiazolinone, Limonene

Volumen: The Inkey List Peptide Volumizing Hair Treatment

The Inkey List Peptide Volumizing 2022

Auch das Peptide Hair Treatment von The Inkey List ist nicht neu – ich benutze es schon seit über einem Jahr (s. auch hier und hier) und zwar nach jeder zweiten Haarwäsche, das reicht. Die Flasche reicht ewig. Das ist das einzige Produkt, das ich kenne, das richtig fluffige Haare mit sichtbar mehr Volumen macht und sich dabei anfühlt als wäre nichts drin. Achtung: nur sehr wenig benutzen, sonst klebt es doch. Man braucht WIRKLICH nur sehr wenig!

INCI: Water (Aqua /Eau), Pisum Sativum (Pea) Peptide, Betaine, Glycerin, Panthenol, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Phenoxyethanol, Polyquaternium-37, Citronellyl Methylcrotonate, Ethylhexylglycerin, Ceratonia Siliqua (Carob) Seed Extract, Hydrolyzed Soy Protein, Zea Mays (Corn) Starch, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Polyquaternium-16, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Polyquaternium-7. 

Das werde ich mir beim nächsten Black Friday nachbestellen und dann eventuell auch nochmal das Produkt mit Hyaluronsäure dazu.

Womit wir dann bei den Testkandidaten sind.

Pantene Fehlversuche

Pantene Pro-V Miracles Lift & Volume Pflegespülung

Das hatte ich schon vor längerem ausprobiert und wie schon damals gesagt: von Miracles kann da keine Rede sein, ich fand es einfach schlecht

INCI: Aqua, Stearyl Alcohol, Stearamidopropyl Dimethylamine, Cetyl Alcohol, Glutamic Acid, Benzyl Alcohol, Parfum, Sodium Benzoate, Citric Acid, Disodium EDTA, Hexyl Cinnamal, Panthenol, Panthenyl Ethyl Ether, Linalool, Hydroxycitronellal, Geraniol, Histidine, Propylene Glycol, Citronellol, Rosa Gallica Flower Extract, Menthol, Mentha Piperita Oil, Mentha Arvensis Leaf Oil, Biotin, Potassium Sorbate

Pantene Pro-V Miracle Serum Repair&Care

Der erhoffte Nachfolger für meine 3-Minuten-Wunderspülung war leider auch nicht toll, wie auch hier schon geschrieben. Meine Haare waren elektrisch, irgendwie ließ es sich nicht gut ausspülen und als Leave-In auch ein totaler Fail. Ich rate dringend vom Kauf ab.

INCI: Aqua, Stearyl Alcohol, Behentrimonium Chloride, Cetyl Alcohol, Bis-Aminopropyl Dimethicone, Parfum, Isopropyl Alcohol, Benzyl Alcohol, Sodium Benzoate, Polysorbate 20, Disodium EDTA, Citric Acid, Panthenol, Panthenyl Ethyl Ether, Histidine, Hexyl Cinnamal, Ricinus Communis Seed Oil, Phenoxyethanol, Collagen.

The Ordinary Hair Care Behentrimonium Chloride 2% Conditioner

The Ordinary Hair Care Behentrimonium Chloride 2% Conditioner

Das nächste Testobjekt kam von The Ordinary aus der mittlerweile nicht mehr ganz so brandneuen Haarpflegeserie.

Ich war semibegeistert. Auf der positiven Seite kann ich vermerken, dass die Haare sehr schön geglänzt haben, die Anwendung angenehm war und ich keine elektrischen Haare hatte. Leider wurden meine Haarspitzen immer trockener und die Haare auch insgesamt (ich vermute, allmählich machen sich die grauen Haare bemerkbar, die einfach etwas mehr brauchen). Bei einem Preis von knapp 8 Euro erwarte ich da schon mehr.

An meine Töchter weitergereicht (die ertrinken in Conditioner…), ich konnte keine Begeisterungsstürme hören.

INCI: Aqua (Water), Cetearyl Alcohol, Behentrimonium Chloride, Cyamopsis Tetragonoloba (Guar) Gum, Phytic Acid, Phenoxyethanol, Chlorphenesin.

Haarliebe by Dominokati Spülung Durststiller

Haarliebe by Dominokati Spülung Durststiller

Spontankauf bei Rossmann, ich fand die Tube hübsch und den Namen auch und das Versprechen, genau die richtige Pflege für fettigen Ansatz und trockene Spitzen zu sein – gekauft!

Und nach einmaliger Benutzung (bitte im Chor…) an meine Töchter weitergereicht.

Ganz ganz schlimm, praktisch überhaupt keine Pflege, meine Haare fühlten sich knochentrocken und spröde an. Und heftig parfümiert.

INCI: AQUA, CETEARYL ALCOHOL, GLYCERIN, CETRIMONIUM CHLORIDE, PARFUM, SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL, HYDROXYPROPYL GUAR, C13-15 ALKANE, SODIUM BENZOATE, MICROCRYSTALLINE CELLULOSE, POLYQUATERNIUM-7, POTASSIUM SORBATE, POLYGLYCERYL-6 OLEATE, CITRIC ACID, XANTHAN GUM, HEXYL CINNAMAL, CITRONELLOL, LIMONENE, ALCOHOL, MALVA SYLVESTRIS EXTRACT, MENTHA AQUATICA LEAF EXTRACT, TRIS(TETRAMETHYLHYDROXYPIPERIDINOL) CITRATE, CI 42090

PS: die Töchter haben nach ebenfalls einmaliger Benutzung unauffällig in den Mülleimer entsorgt – habe es aber gemerkt 😉

Monday Smooth Antifrizz Conditioner

Monday Smooth Antifrizz Conditioner

Das war ein Tipp einer Leserin und im Vertrauen auf die Schwarmintelligenz habe ich eingekauft.

Der Conditioner ist nicht schlecht – keine elektrischen Haare, Glanz ok, Kämmbarkeit auch gut. Aber was ich gemerkt habe: ich brauche Feuchtigkeit für die Haare. Meine Haare fühlen sich schnell trocken an, sind aber nicht super-pflegebedürftig. Wenn ich also einfach mehr Conditioner benutze, werden sie schnell fettig bzw. hängen herunter. Benutze ich wenig, ist es trocken-spröde anstatt seidig.

Kurz gesagt: der Conditioner ist ok, aber nicht für meine Haare.

Auch der hier wanderte zu den Töchter und die mit den gefärbten Haaren mag ihn sehr!

INCI: Aqua (Water), Cetearyl Alcohol, Glycerin, Behentrimonium Chloride, Amodimethicone, Stearamidopropyl Dimethylamine, Phenoxyethanol, Isopropyl Alcohol, Hydroxyethylcellulose, Sodium Benzoate, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Hydroxypropyl Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Isododecane, Sodium PCA, Citric Acid, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Benzyl Alcohol, Panthenol, Ethylhexylglycerin, Cetrimonium Chloride, Trideceth-12, Parfum (Fragrance), Tetrasodium EDTA, Tocopheryl Acetate, Hexyl Cinnamal, Sodium Hydroxide, Tocopherol

Elvital Hydra Hyaluronic Spülung

Womit wir beim nächsten Tipp aus der Leserschaft sind:

Elvital Hydra Hyaluronic Spülung

Um genau zu sein, gab es für den Conditioner und das Leave-In-Spray eine Empfehlung.

Was soll ich sagen: abgesehen von der üppigen Beduftung ist der Conditioner absolut TOP. Ich nehme ungefähr Kirschgröße und lasse einwirken, während ich den Körper abseife und wieder abspüle, also ungefähr anderthalb Minuten. Die Haare lassen sich gut aufkämmen, keine Elektrizität, Glanz ist gut und – meist keine spröden Haare mehr.

“Meist”, weil sie dann zwischendurch doch ein bisschen mehr Pflege brauchen, s. weiter unten.

Der Conditioner bleibt und ich werde auch noch das Leave-In-Spray ausprobieren.

INCI: AQUA / WATER, CETEARYL ALCOHOL, DIMETHICONE, GLYCERIN, BEHENTRIMONIUM CHLORIDE, CI 17200 / RED 33, CI 42090 / BLUE 1, LACTIC ACID, SODIUM LAURETH SULFATE, SODIUM HYDROXIDE, SODIUM HYALURONATE, PHENOXYETHANOL, LIMONENE, AMODIMETHICONE, ISOPROPYL ALCOHOL, CETRIMONIUM CHLORIDE, PARFUM / FRAGRANCE 

Pantene Pro-V Rescue Shots

Pantene Pro-V Rescue Shots

Die Rescue-Shots sind das einzige Überbleibsel aus der ursprünglichen Pflegeserie von Pantene (apropos: warum muss IMMER verschlimmbessert werden? WARUM???) und waren ursprünglich mein Vorgängerprodukt zu der Spülung. Ich benutze sie bei jeder dritten oder vierten Wäsche, man braucht nicht viel – eine kleine Tube reicht für dreimal.

In Kombination mit meiner Elvital Spülung ist es für mich perfekt.

INCI: Aqua, Bis-Aminopropyl Dimethicone, Stearyl Alcohol, Behentrimonium Chloride, Cetyl Alcohol, Parfum, Isopropyl Alcohol, Benzyl Alcohol, Disodium EDTA, Panthenol, Panthenyl Ethyl Ether, Histidine, Citric Acid, Hexyl Cinnamal, Hydroxycitronellal, Magnesium Nitrate, Argania Spinosa Kernel Oil, Methylchloroisothiazolinone, Magnesium Chloride, Methylisothiazolinone

Resultate

Haare August 2022 Conditioner

Das Grau wird mehr und meine Haare sind deutlich dicker geworden – allerdings sind die grauen Haare auch ein bisschen “struppig”. Da sind die Rescue Shots eine Wohltat. Auf jeden Fall wachsen sie vor sich hin… mal schauen, bis wohin. Das Foto habe ich bei bedecktem HImmel gemacht, der Lichtschein ist von der Lampe obendrüber. Im hellen Sonnenschein sieht es deutlich blonder aus.

So, wer hat sich bis hierhin durchgekämpft? Wie sieht eure Haarpflege derzeit aus?

24 Kommentare

Guten Morgen,

Bei meinen Shampoos und Conditioner habe ich noch nie viel getestet. Ich hatte jahrelang das Aveda und nun benutze ich seit langer Zeit ausschließlich Kevin Murphy Produkte, kaufe ich immer beim Friseur, ich denke sie weis am besten was mein Haar braucht , verlasse mich da komplett auf meine Friseurin bei der ich nun schon über 20 Jahre bin.
Liebe Grüße
Simone

Guten Morgen,
ich hatte damals hier auch für die Elvital Hydra Spülung und Kur gestimmt und nutze sie auch immer noch fleißig. Ich brauche für meine Haare vor allem Feuchtigkeit und nicht so viel andere Pflege und das erfüllen beide Produkte super. Vorher nutze ich von Elvital das Silbershampoo in der tief lila farbenen Flasche und bin auch da sehr zufrieden. Selten braucht es mal eine Kur extra. Das ändert sich vermutlich im Winter wieder. Dann brauche ich zusätzlich noch 1x Woche eine pflegende Kur. Da hab ich leider noch kein ideales Produkt gefunden. Mit Pantene komme ich leider gar nicht zurecht. Absolut jedes Produkt von denen machen meine Haare ganz schwer und platt …

Sehr interessant! Bei der Spülung bin ich nach wirklich wackerer Suche und Preisen bis sehr teuer seit über einem Jahr bei der Garnier Wahre Schätze Hafermilch Haarkur gelandet, sie hat meine gesträhnten Locken (nie mehr gesträhnt, großer Fehler bei sehr trockenen Haaren) gerettet. Nutze sie einfach als Spülung. Habe allerdings teilweise fast krause Locken – meine Tochter mit glattem Engelshaar liebt sie aber auch inzwischen. Aber: die Shots schreien nach ausprobieren. Haarshots, was es nicht alles gibt 😃.
Vielen Dank und liebe Grüße
Katrin

Deine Haare sind aber lang geworden! 😯❤️

Danke für den Test des Peelingserums. Ich überlege hier auch, weil ich den Haarboden inzwischen als Hauptschauplatz gesund rauswachsender Haare sehe und Ablagerungen vermutlich mehr schaden als wir denken.

Bei mir hat sich innerhalb von ganz kurzer Zeit die Haarstruktur plötzlich verändert, die sind welliger geworden. Hatte ich vermutlich schon immer, aber ignoriert. Ein Friseur sagt mir mal, dass da eine Naturwelle drunterliegt, hab ich aber ignoriert. Ich war fest der Meinung, glatte volumenlose Haare zu haben, die jede Locke schnell aushängen. Seit 2 Tagen versuche ich, die Wellen herauszukitzeln und probiere dazu ganz andere Haarpflege und -technik.
Erstaunlich: die Wellen lassen sich ruckzuck reaktivieren und die Haare haben Volumen, wie es sein sollte. Sogar die Ansätze bei langen Haaren haben wieder Stand. Mein Mann sagt, ich hätte plötzlich „viel Haar“.

Anlass war eigentlich ein Haarclip, mit den ich fast einen lockeren Pferdeschwanz gemacht habe, auch um mal den Zug von den Schläfen- und Stirnhaaren zu nehmen, die etwas zurückgegangen sind. Ich hab gestaunt, wie wellig, fast lockig die wurden, wenn ich nicht so oft gekämmt habe.

Jetzt guck ich mal, was da geht und ob es mir auf Dauer gefällt.

Hallo Iridia
Seit ich jede dritte oder vierte Haarwäsche ein Tiefenreinigungsshampoo benütze, gehts meinen Locken viel besser. Kein Build up mehr! Seit soviel grau in meinen Haaren drin ist und ich, obwohl dunkel, dank Mêche jetzt „altersblond“ bin, brauchen meine Haare auch sehr viel mehr Feuchtigkeit. Bei Haaren die null porös sind wie meine, ist das gar nicht so einfach in die Haare zu bekommen. Da hilft nur die Feuchtigkeit von aussen zu verschliessen.( es ist eigentlich das gleiche Prinzip wie im Gesicht) Entweder mit Leinsamen Gel oder mit fertig gekauftem Gel und entsprechenden Leave in Produkten. Diese lila Shampoos habe ich auch probiert, die waren allesamt die totale Katastrophe! Meine Haare waren Stroh danach. Ist auch kein Wunder, an zweiter Stelle in den incis Laureth Sulfate, das ist sehr aggressiv und austrocknend.
Auch für die Kopfhaut auf Dauer nicht empfehlenswert. Ich benütze jetzt schon seit längerer Zeit die secret de Lolly Produkte ( auch weil ich sie hier vor Ort kaufen kann) und bin sehr zufrieden damit.
Liebe Grüsse

Liebe Nimitta,
Das ist ein super Tipp. Ich hab sowas noch hier. Der Haarboden ist noch eine zweite Baustelle, um den ich mich kümmere. Das mit der Feuchtigkeit hab ich auch gemerkt. Ich mache jetzt mehr damit, vor allem in den Längen.
Das Leinsamengel habe ich jetzt verdünnt in einer Flasche und knete die Haare damit morgens durch. Ich hatte damals, als ich das das erste Mal verwendet und paar Tage hintereinander gemacht habe (wasche nur einmal in der Woche) gesehen, wie super gut das den Haaren getan hat.
Ich hab es jetzt immer im Kühlschrank, seit wir das letzte mal darüber schrieben.

PS: die Cake Eyliner sind jetzt beide da, auch der von Face Stockholm. Es ist eine Offenbarung und ich komme seit Jahrzehnten wieder perfekt zurecht und die werden ewig benutzbar sein. Jetzt nur wieder etwas üben. Ich hab das früher mit einer Bewegung aus dem Handgelenk gemacht, was zu meiner Verblüffung immer noch klappt, aber der Wing muss jetzt höher, das muss noch trainiert werden.

Beim Miracle Serum von Pantene habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht, die fand ich furchtbar. Die Lift & Volume von Pantene steht gerade im Bad, das mit dem Volumen klappt tatsächlich ganz gut, die Haare werden schön griffig. Ob es auf Dauer reicht (glaube, meine Haare brauchen auch mehr Feuchtigkeit), werde ich sehen. Das Peptide-Serum von Inkey List habe ich auch und komme damit super gut zurecht.

Und ich merke gerade, dass deine Haarempfehlungen für meine Haare sehr gut passen. Da warte ich also deine Erfahrungen mit dem lila Elvital-Zeug ab, bevor ich noch mal was kaufe! 🙂

Mit Pantene komme ich irgendwie auch nicht klar!
Von Hair Biology gefällt mir die Full & Shine Serie gut, ansonsten immer mal wieder zwischendurch Balea Professional. Vom Preis-Leistungsverhältnis sind die nicht zu verachten, allerdings wie gesagt nicht regelmäßig -:)

Liebe Grüße
Christina

Von dem Lila Elvital bin ich auch begeistert , benutze das Shampoo und das Spray . Wahrscheinlich werde ich den Conditionierer , dank deiner Empfehlung , auch mal ausprobieren .
liebe grüße

Hallo in die Runde,
ich lese schon seit längerer Zeit mit, heute also ein erster Kommentar, weil Haarpflege auch bei mir ein never-ending Thema ist. Ich habe feines, plattes Haar, hatte aber bis zum Beginn der Wechseljahre sehr viel davon. Dann ist der Oberkopf deutlich dünner an Haaren geworden, mit mildem Shampoo und dem Sebamed Schaum Anti-Haarverlust habe ich das stoppen können, jetzt geht es ganz gut. Schwere Pflege geht aber gar nicht, Feuchtigkeit ist wichtig. Ich liebe mittlerweile auch die festen Shampoos aus der Uckermark und als Feuchtigkeitspflege hinterher die Leave-In Pflege (Spray) Aqua Revive von Gliss. Für Volumen bei mir seit langer Zeit unerreicht: Volume Energy Spray von Glynt. Nur ganz wenig, kann auch zusätzlich zu Schaumfestiger benutzt werden. Gibt Halt, Glanz und Volumen.
Viele Grüße
Eliza

Hallo 🙋‍♀️ in die Runde,
Nich eine Stimme für das Aqua revive von Gliss. Ich nehme die Leave in Sprühkur und sie hilft wunderbar gegen Frizz bei meinen überschulterlangen feinen glatten Haaren mit Silberlinge n. Auch den Duft mag ich.

Schöne Grüße
MQ

Aha auf der Kopfhaut klingt superspannend, ich wäre begeistert wenn ich meine Haare nur alle 4 Tage waschen könnte. Aktuell bin ich auch bei alle 2 Tage, wobei sie an Tag 2 ohne Ttockenshampoo auch nicht mehr frisch aussehen. Ich sehe auch den eventuellen Vorteil bei der Kopfhautkur, dass die Haare selbst nicht so angegriffen werden wie bspw. bei manchen Tiefenreinigungsshampoos. Oder hat hier jemand nen Tipp für ein gutes Produkt auf Lager? Ich muss dazu sagen, ich habe empfindliche Kopfhaut die schnell juckt (und verbrennt 😔).

Nachdem du es so oft empfohlen hast, bin ich endlich schwach geworden und habe das Zitronenshampoo von der Naturseifen Manufaktur Uckermark bestellt. Gleich 2 große, damit sich die Bestellung einigermaßen lohnt.
Ich bin sehr gespannt.

Mein Lieblingsshampoo ist das Bain Magistral aus der Nutritive Serie von Kerastase. Sauteuer, weswegen ich immer nach Angeboten Ausschau halte, aber wenigstens sehr ergiebig und meine Haare werden weich, kämmbar und trotzdem griffig. Ein Traum von einem Shampoo.
Spülung/Conditioner verwende ich mal dies, mal jenes, meist ein günstiges aus der Drogerie und nur in den Spitzen.
Viel wichtiger ist mein Leave in von Garnier Fructis, die Aloe-Air-Dry-Cream. Das Produkt verhindert Frizz sehr gut bei mir. Einfach unverzichtbar.

Mal sehen ob die Zitronenseife aus der Uckermark mein Shampoo vom Thron stossen kann.

Meine Haare wachsen auch vor sich hin. Zum Teil weil ich hier keine anständigen Friseure finde. Bei Aveda würde ein Besuch $800 kosten (waschen, Strähnen, spitzen schneiden!) Ich konnte nur stotternd rückwärts aus dem Salon laufen. Pflegetechnisch bin ich bei “Function of Beauty” reingefallen. Ein Witz! Ich dachte das MUSS doch toll sein. Pflege für MICH bestimmt! Man füllt ein Formular aus, sucht sich sogar Farbe und Duft aus…das KANN doch nur gut gehen! Hah! Shampoo/Conditioner/Leave-In for $60. Ich habe noch nie so fettig aussehende, trockene Haare gehabt. Fürchterlich! Meine Locken hängen, der Glanz ist weg…einfach nur schlimm! Ich bin nun auf der Suche nach Pflegeprodukten in Alu Dosen. In dem $10-12 Bereich gibt es eine Marke “Eva NYC” die ich nun testen will. Hatte früher meistens Aveda, aber meiner Kopfhaut gefallen die Produkte generell nicht mehr. Die Wechseljahre machen auch wirklich ALLES durcheinander!

Du wendest es nach der Haarwäsche an, richtig ?

Auf der Packung ( bzw.in der P.)
stehen ja noch : über Nacht und ….vor der Haarwäsche.

also vor der Haarwäsche halte ich für Unsinn, da auf der Website ausdrücklich steht, dass es ein temporärer (=auswaschbarer) Effekt ist.

Trocken brauchte ich noch nie (also über Nacht) – das hält locker

Ich habe es bisher auch nur nach der Haarwäsche benutzt ( habe es noch nicht lange)
Über Nacht wollte ich mal noch probieren…aber ist ja dann auch vor der Wäsche….ist dann vielleicht auch nicht so sinnvoll.

O.k. danke für den Tipp.( Peptide Hair Treatment …)

Gegen Juckreiz auf der Kopfhaut benutze ich Dermasence Polaneth – da gibt es Shampoo und ein Haarwasser – in der Rezeptur ist Polidocanol drin, das wirkt juckreizlindernd, allerdings auch Menthol – das könnte vielleicht etwas kribbeln.

Schreibe einen Kommentar