Testliste (17): The Inkey List Haarpflege und meine Lieblingsprodukte (Zitronenshampoo!)

Heute gibt es gleich mehrere erstaunliche Dinge in Sachen Haarpflege zu berichten. Ein Überblick über meine derzeitigen Lieblingsprodukte inkl. der „Klassiker“, die schon länger in meinem Bad wohnen und auch künftig bleiben werden.

Allerliebstes Lieblingsshampoo: Zitronenshampoo von der Naturseifen Manufaktur Uckermark

Naturseifen Manufaktur Uckermark Zitronenshampoo

Das Loblied auf das Zitronenshampoo habe ich schon des öfteren gesungen und ich kann mich nur wiederholen: die Haare glänzen, sind fluffig, meine Haarfarbe sieht damit irgendwie besser aus und ich habe gerade wieder Nachschub geordert. Das Shampoo gibt es hier – neben diversen anderen guten Shampoos (es gab von euch ja schon so einige sehr positive Kommentare dazu.

Nach einem Jahr Benutzung kann ich aber noch eine wirklich erstaunliche Sache berichten: meine Haare fetten weniger. Ich habe mir seit über vierzig Jahren mindestens alle zwei Tage meine Haare gewaschen, ansonsten hatte es die Anmutung von Friteuse. Im Frühjahr (Stichwort Home Office und, äh, etwas weniger duschen) fiel mir auf, dass meine Haare auch am dritten Tag noch ordentlich aussehen. Selbst am vierten Tag geht es noch so halbwegs, für den Notfall. Da sich ansonsten nichts geändert hat – kann es nur das Shampoo sein. Ich habe mir die Reviews auf der Seite der Manufaktur angeschaut und diese Beobachtung habe ich dort auch gefunden.

Daher: wer sich wie ich mit ständig fettigen Haaren herumärgert, sollte das Zitronenshampoo ausprobieren. Es dauert aber ein bisschen.

Und der zweite Tipp für alle mit Kopfhautproblemen: das Kräutershampoo ist nach wie vor die Wunderwaffe in Sachen Schuppen bei meiner Tochter.

DER Conditioner für feines Haar: Pantene 3 Minute Miracle Pflegespülung

Pantene Pro-V 3 Minute Miracle Repair&Care Pflegespülung

Auch der ist nicht neu, um genau zu sein seht ihr hier auf dem Foto meinen dritten Nachkauf. Ich benutze den Conditioner bei jeder Wäsche, etwa Haselnussgröße in den Spitzen. Das macht die Haare weich und gut kämmbar – macht aber weder schwer noch pappig noch fetten die Haare schneller. Meine Haare sind mittlerweile sehr gesund, da ich nicht mehr färbe. Ich vermute aber, dass der Conditioner auch bei geschädigtem Haar gute Dienste tun wird.

Kann ich bei feinen Haaren nur wärmstens empfehlen.

Das beste Silbershampoo: John Frieda Violet Crush Intensiv Silbershampoo

John Frieda Violet Crush Intensiv Silber Shampoo Tube

Auch hier nichts Neues – außer der Verpackung. Das Shampoo gab es früher nur in kleinen Sachets, mittlerweile gibt es eine normal große Tube.

Warum es das beste Silbershampoo ist? Es ist intensiv pigmentiert, riecht ok (ich erinnere an Fanola künstlicher Honig-Duft) und macht bei mir eine sehr schöne Farbe. Ich habe diverse Päckchen davon gekauft und es wird definitiv weiterbenutzt und zwar ungefähr alle zwei Wochen – das reicht.

Gesunde Kopfhaut und gutes Haarwachstum: Rechtsregulat

Rechtsregulat als Kopfhautpflege

Auch das ein alter Tipp. Ich habe keine Ahnung, wie es genau funktioniert, aber meine Haare wachsen eindeutig schneller, es gibt viele kleine „Nachwuchshaare“ zu beobachten und günstig ist es auch noch. Die große Flasche kostet zwar knapp 40 Euro (am besten über Medizinfuchs vergleichen), aber ich verdünne 1:2 in einer Sprühflasche. Bei Anwendung nach jeder Wäsche (nur auf den Haaransatz sprühen) reicht die Flasche locker zwei Jahre.

Bevor zu meinen Neuheiten kommen noch ein Wort zum 8-Sekunden-Wunder von Elvital: ich habe zwei Flaschen aufgebraucht, es ist auch prima, aber so richtig brauche ich es nicht (die Haare SIND gesund und glänzend), daher kaufe ich nicht mehr nach.

The Inkey List Haarpflege

The Inkey List Peptide Volumizing Hair Treatment Vitamin C Brightening Hair Treatment Hyaluronic Acid Hydrating Hair Treatment Haarpflege

Als alter Sparfuchs habe ich nicht alles auf einmal, sondern im Mai zusammen mit dem Anastasia Brauengel das Peptide Volumizing Treatment bei Cult Beauty bestellt. Ich war von der ersten Benutzung an SEHR begeistert und deswegen habe ich zum einen nachgeordert und zum zweiten noch das Hyaluron und das Vitamin C Treatment gekauft. Die Hautpflege von The Inkey List war bei mir nicht so das Erfolgsmodell, ich war also sehr neugierig – nun ja, es gibt Licht und Schatten.

Übrigens hat The Inkey List jetzt auch einen EU-Shop (Link).

Ausgeschieden: The Inkey List Vitamin C Brightening Hair Treatment

The Inkey List Vitamin C Brightening Hair Treatment

Laut Beschreibung soll das Vitamin C Treatment für glänzendes, weiches und leuchtendes Haar sorgen. Bei mir hat es nur für eher fettiges Haar gesorgt, irgendeine Verbesserung konnte ich nicht feststellen. Vielleicht wirkt es aber auch nur bei geschädigten Haaren.

Mag es jemand haben? Ich verschenke es gerne.

Nicht schlecht: The Inkey List Hyaluronic Acid Hydrating Hair Treatment

The Inkey List Hyaluronic Acid Hydrating Hair Treatment

Das Hyaluronic Acid Hydrating Hair Treatment ist dazu gedacht, fusselige Haarspitzen („Frizz“) unter Kontrolle zu bringen. Das macht es in der Tat – man muss ich das vorstellen wie eins der altbekannten Haarspitzenfluids mit reichlich Silikon nur ganz ohne Silikon. Im Ergebnis beschwert es NICHT die Haare und ich verwende es nach Bedarf in etwa alle ein bis zwei Wochen für die Haarspitzen, die Flasche wird also ewig reichen. Im Gegensatz zu Silikonseren „kriecht“ es auch nicht die Haare hoch, sondern die Haarspitzen fühlen sich einfach weich und gepflegt an.

Gefällt mir und bleibt.

Der absolute Knaller: The Inkey List Peptide Volumizing Hair Treatment

The Inkey List Peptide Volumizing Hair Treatment

In Sachen Volumenprodukte habe ich glaube ich so ziemlich alles in den letzten fünfundzwanzig Jahren ausprobiert. Mal nicht so gut, mal prima (Stichwort Feinhaarwunder, leider mittlerweile nicht mehr bestellbar). Aber das Peptide Treatment hat eine ganz neue Qualität.

Die Anwendung ist ganz einfach: nach der Haarwäsche und dem Aufkämmen in den Haaren verteilen. Bei meiner Länge reicht eine Menge, die in der Handfläche ungefähr so groß wie ein 5-Cent-Stück ist. Wichtig ist, kein anderes Produkt vorher zu verwenden – das Peptide Treatment dringt tatsächlich ins Haar ein und dabei soll nichts stören.

Am Anfang habe ich es nach jeder Haarwäsche verwendet, mittlerweile nur noch nach jeder zweiten – die Wirkung hält nämlich tatsächlich an!

Und das Ergebnis ist einfach gut: fluffige Haare mit sichtbar mehr Volumen. Es fühlt sich an wie die eigenen Haare (ich mag dieses steife Gefühl von Stylingprodukten nicht) und auch an Tag 2 und 3 und 4 ist es ganz genauso. Die Wirkung sitzt nicht auf den Haaren, sondern „innendrin“.

Und hier mal wieder ein spontanes Foto gestern Morgen (das iPhone hat mal wieder alles zu hell gemacht, aber egal):

Obwohl meine Haare mittlerweile ziemlich lang sind, sehen sie für mich superfluffig und voluminös aus. Das ist auch keine Föhntechnik oder so. Ich habe den Sommer über kein einziges Mal den Föhn benutzt – und die Haare sahen trotzdem gut aus. Ansonsten dauert Haare föhnen bei mir ungefähr drei Minuten, über den Kopf weitgehend trocken pusten und zum Schluss nochmal alles über eine Bürste ziehen – fertig.

Auf jeden Fall habe ich beschlossen, meine Haare noch weiter wachsen zu lassen – ich möchte mir mal wieder einen Dutt machen. Oder eine Banane?

Wie sind denn eure (Langzeit-)erfahrungen mit den festen Shampoos aus der Uckermark? Und kennt schon jemand die Haarpflege von The Inkey List? Ich überlege, ob ich mir für etwas längere Haare noch das PCA Bond Repair Hair Treatment zulege. Und das nagelneue Glycolic Acid Exfoliating Scrub würde ich auch gerne ausprobieren.

25 Meinungen zu “Testliste (17): The Inkey List Haarpflege und meine Lieblingsprodukte (Zitronenshampoo!)

  1. Guten Morgen,
    ich mag das walnussshampoo von den Uckermark Seifen sehr gerne. Und meine Tochter liebt das Rosenölshampoo . Beides haben wir unter anderem ausgesucht ,als du im Frühjahr 20 Glück in Form von Gutscheinen verteilt hast😀.Toll ist auch die ringelblumencreme. Der condi von pantene , ist das dein Ersatz für die Balea Kollagen spülung die es leider nicht mehr gibt?
    Das rechtsregulat muss ich mir mal nun näher anschauen. Bisher hab ich den Preis gescheut, habe aber in letzter Zeit vermehrt juckende Kopfhaut bzw Haarausfall. Aber wenn ich höre dass es doch recht ergiebig ist, wäre es eventuell ein versichert.
    Allen einen guten Wochenstart.
    Lg Linde

    1. ja zum COnditioner, aber Pantene ist besser, weil die Haare überhaupt nicht schwerer (oder „fettiger“) werden – das ist echt phantastisch

      Noch ein Tipp zum Rechtsregulat: es gibt auch kleine Flaschen, vielleicht erstmal zwei, drei Monate damit probieren? Wichtig ist aber wirklich, es zu verdünnen – 1:2 oder 1:3, das reicht völlig!

  2. Hallo und guten Morgen, seitdem sie hier auf dem Blog vorgestellt wurden, sind bei mir (dickes gefärbtes Haar) das Aloe-Vera-Shampoo und das Glanzshampoo mit Honig dauerhaft eingezogen. Auch meine Schwiegertochter mit langen Haaren ist davon begeistert. Ich gebe noch ein paar Tropfen Squalan dazu, da brauche ich keinen Conditioner mehr!

  3. Ich brauch das Gegenteil von fluffig: Die Wechselhormone schenken mir seit neuestem wuschelige Muppet-Haare. Mehr Glanz, Griffigkeit und Glätte bringt mir jetzt Arganöl. „Glanzschampoo mit Honig“ klingt auch gut.

  4. Hallo Irit,
    ich mag deine Testlisten sehr. Und diese besonders, weil ich eine ähnliche Haarstruktur habe wie du (vermutlich auch eine ähnliche Farbe, allerdings verschandeln mich die grauen Strähnen im Gegensatz zu dir sehr, daher muss der Friseur Strähnen drüberzaubern), nur leider aktuell ziemlich fusselig und kaputt.
    Danke für die Erinnerung an die Naturseifen-Manufaktur, da werde ich jetzt endlich mal bestellen. Normalerweise nutze ich ein bestimmtes festes Shampoo aus meinem Unverpackt-Laden, aber da ist häufig nicht vorrätig, also versuche ich was Neues 🙂

    Die Haarspülung werde ich beim nächsten Drogeriemarktbesuch auch mal einpacken und die Hair Treatments von TIL machen mich wirklich neugierig. Ich war kürzlich in Köln bei Sephora und habe mich mit ein paar Pflegeprodukten von TIL eingedeckt, aber die haben mich bisher nicht überzeugt.
    Danke für den Hinweis auf den Online-Shop, mich sprechen das Hyaluronic und das Vitamin C Treatment an (auch wenn du bei letzterem ja nicht so begeistert warst).

    Was ich auch noch mag, sind die interessanten Kommentare der Mitleiterinnen, das macht richtig Spaß.
    LG

  5. Hallo Irit, ich würde das Vitamin C-Serum gerne nehmen. Meine Haare (gefärbt) sind zurzeit sehr mat, glanzlos und „verwirren“ sich ständig. Wenn es also noch zu haben ist, probiere ich es gerne aus. Vielleicht hilft es ja bei mir. LG Karin

  6. Liebe Irit, liebe Mitleserinnen,
    auch ich habe zwischenzeitlich in der Uckermark bestellt und bin ebenfalls sehr begeistert. Gesegnet mit feinem, dünnen, blondem, Haar, wechsele ich momentan durch zwischen Fruchtshampoo (gut, aber auf Dauer etwas austrocknend), Lavendelshampoo (genial, aber nach 5-6x irgendwie auch bisschen austrocknend) und Aloe Vera (reichhaltig, für zwischendurch in Ergänzung zu den anderen beiden). Für eine Spülung bin ich, ehrlich gestanden, zu faul, diese Mischung passt prima und reicht aus. Mittlerweile ist ein Shampoo schon reichlich dünn und in der Mitte zerbrochen, aber auch mit den Bröseln kann man noch gut schäumen, es gibt quasi keinen Abfall bisher.
    Für den Winter habe ich noch das Rosen-Shampoo (der Duft ist himmlisch!) und Backup für Lavendel. Ach, und Arganöl hab ich versehentlich auch, das hab ich 2x in den Warenkorb geschusselt, wollte es aber nur 1x verschenken.
    Parallel habe ich mich auch durch die Seifen probiert und musste erst bisschen testen, da mir die Beduftung bei einigen nicht lag. Nach weiterem Probieren (sie ersetzen in diesem Haushalt das Duschgel und deshalb haben wir einen höheren Verbrauch), habe ich nun einige Favoriten gefunden. U.a. Orange, Zitrone, Lavendel und Karité, die unbeduftet ist, aber einen traumhaften Eigengeruch hat.
    Die Seifen liegen bei uns in Seifenschalen, sind leider manchmal ziemlich „flutschig“, vor allem nachdem 2 Leute damit geduscht haben, und ich bemerke auch einen anderen „Seifenfilm“ beim Putzen der Dusche. Aber die Haut ist danach soviel mehr gepflegt und als für mich positives add-on sind wir in diesem Bereich weg von Plastikflaschen.
    Liebe Grüße an alle! Simone

    1. Ich habe mir auch zwei Seifen bestellt, Sheabutter „ohne“ und Lavendel – ich bin schon sehr gespannt, normalerweise würde ich ja NIEMALS Seife benutzen, aber ich möchte auch da weg von den vielen Plastikflaschen. Zumindest in Teilen

      1. Hallo Irit, soviel ich weiß, ist ein Seifenstück nicht immer aus Seife. Unterschiedliche Firmen bieten Shampoo, Körperreinigung und anderes, in Stückform an. Es ist aber keine Seife.
        LG Maggy

        1. gut, dass du es erwähnst! Das Shampoo ist tatsächlich Shampoo und keine Haarseife. Aber jetzt habe ich mir „richtige“ Seife bestellt… daher meine NEugier, habe ich ewig nicht benutzt.

          1. Ich habe mir jetzt die Kaffeeseife als Küchenseife bestellt. Hatte ich früher schon von einem anderem Anbieter und fand die toll. Es gehen wirklich die Gerüche wie Zwiebel o.ä. weg.
            Bei den Haarseifen bin ich jetzt auch schwach geworden und der Conditioner ist ebenfalls in den Warenkorb gewandert. Ich bin gespann.
            LG Denise

  7. Hallo Irit!
    Wie hast Du die Wirkung mit dem Rechtsregulat überhaupt entdeckt? Ich finde das spannend, würde es gern ausprobieren. Besonders jetzt, wenn im Herbst wieder vermehrt Haare ausfallen. Kann man das auch bei gefärbten Haaren anwenden? Wie lange dauert es, bis man von der Wirkung etwas bemerkt?
    Schöne Grüße
    Kulturpur

    Die neue Seite gefällt!

      1. Hmm, habe sehr lange Haare, gefärbt.
        Alle 2 Wochen Nachwuchs färben. Da muß ich noch überlegen, ob das für dichteres Nachwachsen Sinn macht. Jetzt um Herbst, wenn die Haare leicht ausgehen, testen…???

  8. Hallo Irit,
    ich überlege, ob die Regulatmischung das Augenbrauenwachstum auch fördern würde? Ich habe noch kein Serum gefunden, dss geholfen hat. Jedenfalls einen Versuch ist es wert, oder kennst Du ein gutes, besseres Mittel dafür?
    Beste Grüße
    Kulturpur

    1. Augenbrauen ist schwierig, weil die Haut relativ dick ist. Bei Wimpern hilft das (verschreibungspflichtige) Lumigan ausgezeichnet. Das soll wohl bei einigen an den Augenbrauen helfen, aber so richtig findet man nichts dazu. ehrlicherweise habe ich das auch nicht so richtig verfolgt… weil ich eher wuchernde Augenbrauen habe. Vielleicht suchst du mal nach Erfahrungsberichten dazu?

  9. Liebe Irit ich habe das Rechtsregulat auch vor einiger Zeit besorgt auf deine Empfehlung hin. Wie bewahrst du es denn auf, wenn du sagst dass die Flasche bei dir ca. zwei Jahre hält? Wahrscheinlich im Kühlschrank so wird es ja meine ich auch empfohlen…Auch das abgefüllte in der Sprühflasche? Ich meine dass da stand innerhalb soundsoviel Wochen verwenden aber gut, das muss ja nichts heißen.

    1. das Regulat liegt bei mir in der Schublade, das funktionierte bei der alten Falsche (die ich wirklich bis Ablauf der Haltbarkeit hatte und aufgebraucht habe). Das Sprühzeugs steht im Bad. Du willst es ja nicht trinken, da wäre ich dann auch etwas vorsichtiger

      Gerade nochmal geschaut: man soll es tatsächlich nach dem Öffnen innerhalb eines Monats verbrauchen. Ich habe das ignoriert, weil ich es nur äußerlich verwende. Hm, ich glaube, nächstes Mal kaufe ich lieber die kleinen Flaschen

  10. Hallo irit, ich habe Deine verschiedenen Beiträge und in den Kommentaren zum Rechtsregulat gelesen, stolpere aber über verschiedene Mischungsverhältnisse, die Du erwähnst…mal 1:1, mal 1:2 und 1:3. Also ich würde es gerne für die Haare ausprobieren und habe es nun 1:1 (1 Teil Rechtsregulat und 1 Teil Wasser) gemischt. Müsste ich es nun eigentlich weiterverdünnen auf 1:2 oder gar 1:3 damit es passt ? Danke für die Aufklärung, verschwenden will ich es nicht, aber wirken soll es natürlich auch 🙂

    1. äh, ja, das fiel mir auch auf. Derzeit benutze ich 1:2, die Mischung 1:1 stank mir zu sehr nach Essig… ich würde einfach ausprobieren, womit du gut klar kommst (Geruch), ich denke, an der Wirkung tut das nicht so viel, außer du verdünnst sehr stark

  11. Hallo Irit,
    mein „Haarpflege-Leben“ lang kämpfe ich gegen Schuppen, dank deiner Empfehlung bin ich zu den festen Shampoos aus der Uckermark gekommen. Und siehe da, die Schuppen sind nahezu verschwunden und meine Naturlocken deutlich schöner. Meine Favoriten sind das Kur- und das Lavendelshampoo. Ich bin sehr zufrieden :-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.