Planlos bloggen #6 – Sommerslowdown, Beautykram und ein wunderbares Buch

Wie immer bei Planlos Bloggen – so allerlei, was mich gerade beschäftigt oder wozu ich schon länger etwas schreiben wollte, es aber irgendwie immer wieder verdrängt habe.

Rossmann und allgemeiner Pflege Overflow

Rossmann Pflegeoverflow

Ich habe es mittlerweile aufgegeben, bei den neu auf dem Markt erhältlichen Pflegemarken auch nur entfernt auf dem Laufenden zu sein. Gefühlt kommt jeden Tag eine neue kleine Marke um die Ecke, mal mit tollem Design (s. Byoma beim Konsumkaiser), mal eher grottig (s. oben Beauty Glam), Q+A konnte ich kaum noch erinnern und es gibt zahllose mehr. Im letzten Jahr war das gefühlt eher alles online (Facetheory und Co), mittlerweile sind die Drogeriemärkte nachgerade geflutet. Ich vermute, es wird noch deutlich mehr werden. Marken gibt es ja – haha – genug.

Gemeinsamkeit der zahllosen “Neuigkeiten”: es gibt wirklich IMMER Seren mit Hyaluron, Niacinamide, Retinol und Vitamin C. Plus irgendwas gegen Pickel, was mit Zink. Plus erratische Verteilung von Duftstoffen, mal sind welche drin, mal nicht (wohlgemerkt bei derselben Marke) und ohne Studium der Inhaltsstoffe erwischt man gerne mal etwas potentiell Allergieauslösendes.

Es ist LANGWEILIG. Ich würde es gerne noch größer schreiben: LANGWEILIG. Und anstrengend.

Ich habe für mich beschlossen, dass ich so gut wie nichts davon testen möchte. Es ist einfach langweilig. Eventuell kaufen werde ich das Enzympeeling von Beauty Glam und das Serum mit Tranexamsäure von Facetheory. Mal sehen.

Lisa Eldridge

Ganz genau bin ich immer bei Lisa Eldridge auf dem Laufenden, einer der wenigen Newsletter, den ich abonniert habe. Nach der Ankündigung der neuen Farben und dreimaligem Anschauen des Videos konnte ich natürlich nicht widerstehen: ich habe mir endlich zwei der Luxuriously Lucent Lip Colours bestellt, nämlich eine der alten Farben namens “Dancecard” mit dem 50er/60er Vibe und den neuen Roten namens “Palazzo”.

Ehrlich gesagt bin ich auch noch um “New Wave” herumgeschlichen, ein sagenhaftes Magenta. Ich kenne mich, benutze ich dann doch nie. Aber schön ist er schon…

Und ich hätte mir sehr gerne den dunkelgrauen Glitzerlidschatten bestellt – leider out of stock. Naja, bei der nächsten Bestellung aka den nächsten Neuheiten darf er mit.

Sobald ich die Beiden in Händen halte, wird probiert und ich verspreche auch, dass es im August endlich den schon sehr lange versprochenen Post zum Thema “Finde den PeriPera-Ersatz” mit allen Irrungen und Wirrungen, Zwischenergebnis und Review zu Lisa Eldridge-Gloss gibt.

Keep Cool – out of business?

Keep Cool Soothe Toner Soothe Serum Soothe Lotion

Wie schon häufiger erwähnt, bin ich ein großer Fan der Soothe-Serie von Keep Cool. Die Lotion habe ich zwischenzeitlich aussortiert, die war mir zu reichhaltig. Aber Toner und Serum habe ich andauernd in Benutzung und auch immer auf Vorrat da.

Derzeit habe ich aber das Gefühl, da stimmt was nicht. Zum einen gab es ewig kein neues Produkt, die Website ist abgeschaltet, der Instagram-Account auf “Privat” und bei meinem Lieblings-Koreashop Jolse wird das Angebot immer spärlicher. Bei Yesstyle überhaupt nicht mehr erhältlich, bei LittleWonderland gibt es noch ein paar Sachen mit saftigem Rabatt. Mich beschleicht der Verdacht, dass die ihr Sonnenschutzdesaster nicht überlebt haben. Ihr erinnert euch an den Skandal mit dem SPF bei einigen koreanischen Produkten? S. auch hier. Keep Cool hatte Kundinnen mehr oder weniger ein Gerichtsverfahren angedroht und dann anschließend ein sehr halbherziges und kaum wahrnehmbares Angebot zum Umtausch. Kam wohl insgesamt nicht gut an.

Ich bin gespannt, was da noch passiert – oder auch nicht. Sehr schade, denn die Soothe-Serie ist wirklich gut.

Andy Weir: Der Astronaut und die Stadtbücherei

Andy Weir Der Astronaut

Früher war ich ständig in der Stadtbücherei, als Kind sowieso und als Studentin in Dortmund habe ich mich als erstes dort angemeldet. Witzigerweise treffe ich eine der Bibliothekarinnen aus dieser Zeit in schöner Regelmäßigkeit samstags beim Einkauf. Also habe ich gleich mal für zwei Jahre den Beitrag gezahlt und probiere gerade aus, doch Ebooks zu lesen.

Derzeit noch auf meinem iPad, mal sehen, ob ich mir noch einen richtigen Reader zulege. Die Auswahl an Büchern ist wirklich groß. Nach den ersten Ausleihen habe ich dann auch festgestellt, dass man Ebooks UND Hörbücher ausleihen kann – hatte versehentlich natürlich Hörbücher ausgeliehen.

Aber so insgesamt: perfekt für den Urlaub. Und vermutlich auch perfekt, um zu Hause keine Bücherberge anzuhäufen.

Ich habe immer eine Wunschliste bei Rebuy (ich kaufe selten neue Bücher), darauf u.a. auch “Der Astronaut” von Andy Weir.

Vor kurzem habe ich noch “Artemis” von ihm gelesen, entstand vor dem Welthit “Der Marsianer” – ich mochte es. Genau wie den Marsianer. Die Protagonist:innen sind immer unaufgeregt bis supercool und sehr naturwissenschaftlich. Ich mag das.

“Der Astronaut” war absolut phantastisch, ich habe der oben ersichtlichen wunderbaren Landschaft der Toskana keinen Blick gegönnt und hing an dem Buch fest.

Der offizielle Klappentext:

Als Ryland Grace erwacht, muss er feststellen, dass er ganz allein ist. Er ist anscheinend der einzige Überlebende einer Raumfahrtmission, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt, auf einem Flug ins Tau-Ceti-Sternsystem. Aber was erwartet ihn dort? Und warum sind alle anderen Besatzungsmitglieder tot? Nach und nach dämmert es Grace, dass von seinem Überleben nicht nur die Mission, sondern die Zukunft der gesamten Erdbevölkerung abhängt.

Ich will hier nicht zu viel verraten – aber der Plot ist spannend, hat ein paar wirklich unerwartete Wendungen, ich habe mal wieder viel über Physik und weitere Naturwissenschaften gelernt. Absolut perfekt. Ich freue mich schon aufs nächste Buch von Andy Weir. Und auf die Verfilmung, die kommt garantiert – die Story ist einfach zu gut.

Sommerslowdown

Die nächsten zwei, drei Wochen wird es hier eher gemächlich zugehen. Sommerslowdown halt. Ich schaue natürlich jeden Tag vorbei, es wird auch die wöchentliche Plauderstunde geben, aber ansonsten unregelmäßig und nicht so viel.

Kreative Denkpause. Ich habe viele Beitragsentwürfe wieder gelöscht und merke gerade, dass sich meine “Denkrichtung” ein wenig verschiebt – erster Ruhestandseffekt. Ich finde es sehr spannend, welche Dinge im Leben an Gewicht gewinnen und verlieren – das spiegelt sich hier natürlich 1:1 wieder.

Richtung Anfang bis Mitte August wird sich dann vermutlich die neue Normalität finden.

42 Kommentare

Ich habe den „Marsianer“ in der Buchhandlung gesehen und mal reingelesen – und konnte nicht mehr aufhören. Ich habe an der Kasse gelesen und sogar auf der Straße im Stehen beim Warten auf der Bahn. Ich wollte nichts zu essen und nicht gestört werden. Obwohl ich viel lese hab ich das unterwegs noch nicht erlebt. Besonders toll fand ich diese Wechsel zwischen erster totaler Hoffnungslosigkeit und dem folgenden Tatendrang. Ich habe es geliebt.

Auf einen peripera-Ersatz wäre ich sehr gespannt und würde ihn blind kaufen.
Momentan bin ich sehr angetan von diesem flüssigen Vinyl-Lippenstift von Maybelline, der zwar bei mir minimal klebt, aber ewig hält und nicht abfärbt, auch nicht in der Maske, die ich beim Bahnfahren trage. Nach einem Langanhaltenden, der nicht austrocknet, hab ich ewig gesucht. Die Rottöne könnten sehr viel weiter ausgebaut werden und auch eine sheere Version würde mir sehr gefallen.

Ich hab den Red-Hot. Ich hatte früher auch die mit den Pflegestiften, die klebten gar nicht, aber der hier ist eindeutig besser für zu Trockenheit neigenden Lippen und bei mir verschwindet der ziemlich gleichmäßig.

Pflege-Overflow, ich empfinde das genauso und so unglaublich überflüssig. Und es ist ja wirklich immer das gleiche Schema, ich hab weder Lust, die superüberfliegertolle noch bessere Formulierung zu finden und ebenselbige zum besten Preis; das kostet einfach zu viel Lebenszeit. Bevor ich die INCI Listen rauf und runter studiere lese ich doch lieber die tollen Bücher von Andy Weir. Und der nicht zu unterschätzende Nebeneffekt: als einzige Geisteswissenschaftlerin in einer Familie von lauter Naturwissenschaftlern beziehe ich daraus mein Halbwissen um auch mal nicht nur dumm danebenzustehen.
P.S.: einen Reader hatte ich mir auch mal zugelegt, tatsächlich lese ich aber immer am Iphone, das hab ich immer dabei und es wird jede Wartezeit sofort mit Lesen verkürzt.

Hallo

Ich fliege Ende August nach London und kann mein Glück gar nicht fassen. Es fällt genau in die Zeit, in der Liza Eldridge mal wieder einen Pop-up-Store in Covent Garden hat.

Endlich mal alle Farben in live sehen und vor allem ausprobieren.

Die Schwemme der neuen Marken in den Drogeriemärkten finde ich auch sehr nervig.
Und das aus zweierlei Hinsicht.

Arbeite in einem und das ständige ein- und auslisten nervt Mitarbeiter und Kunden.

Von Inhaltsstoffen reden wir da noch gar nicht.
Aber angeblich wird es so gewünscht.

Als Ü50 habe bemerke ich immer mehr, dass meine Meinung von der durchschnittlichen Marktforschung doch stark abweicht.

ja, letzten Satz kann ich nur unterstreichen – dabei sind wir Ü50er doch die mit dem Geld. Ich habe oft das Gefühl, dass es wahlweise um 1. Menschen in den 20ern oder 2. Mütter oder 3. Ü65 geht – ich fühle mich nur selten repräsentiert. Das ist genau dasselbe wie bei KLeidung: wahlweise Gr. 34 oder 54 – mit Gr. 44 oder 46 ist es so zwischendrin uninteressant

Ja. Genau.

Ich ergänze noch mit Menschen in Großstädten und gefühlt alle arbeiten im Büro.

Beim Thema Kleidung lebe ich mit 46/48 auch gefühlt in einer Zwischenwelt.

das ist der Punkt, wo ich immer mal überlege, den Blog zu einem Magazin auszubauen – um genau diese Menschen anzusprechen. Aber wenn ich ehrlich bin: ich bin keine Journalistin und da braucht man schon Erfahrung

Ich finde ein E-Reader ist wesentlich bequemer für die Augen als ein Tablet oder Handy. Es gibt auch welche mit Vorlesefunktion ( schön bei Fremdsprachen) und mittlerweile werden auch generalüberholte Geräte (z.B. Pocketbook) angeboten. Gut für die Umwelt und den Geldbeutel. Für Infos über E-Reader und Software kann ich die Seite papierloslesen.de empfehlen.

Ich habe letztes Jahr die Bücherei in Münster “wiederentdeckt”. Ein Paradies für Bücherwürmer 😍. Und weil es so praktisch ist, bin ich auch beim Ebook-Reader gelandet. Für Romane klappt das gut, anspruchsvollere Inhalte brauche ich in Papierform.
Zum Ausprobieren habe ich mir den Tolino Page 2 günstig (aber neu) bei Ebay gekauft. Schön klein, sehr praktisch fürs Reisen, war mir wichtig. Für komfortables Lesen würde ich aber ein größeres Display empfehlen…

Hallo,

Marsianer, Artemis habe ich auch gelesen (letzteres auf englisch). Aktuell fast fertig mit der Astronaut – wirklich tolle Bücher!

LG Christine

Bei mir sind von den neuen LE Farben Meet me in Berlin und Night Toughts eingezogen (Painterly und Swept away habe ich schon – wobei Painterly meine go-to-Farbe ist und ich schon beim zweiten Stift bin…. passiert bei mir nicht so oft 😁). Um Palazzo schleiche ich noch rum – ich finde diese Rottöne phantastisch, nur stehen sie mir meistens nicht…. ich warte mal, wie er bei Dir aussieht: wenn er bei Dir passt, ist es nämlich meist nix für mich 😂, siehe Velvet Jazz oder anders herum Cinnebar… Aber ich hoffe, in den nächsten Wochen auch noch mal in London zu sein und persönlich im Pop-up vorbei zu schauen….
Zum Thema ebooks: bei mir nur noch elektronisches Lesen. Ich hab einen kindle und bin sehr zufrieden. Auf dem Handy lesen kann ich mir nicht vorstellen, das wäre mir zu klein (die Augen werden auch nicht besser…) Und Tablet hab ich in der Regel unterwegs nicht dabei, den kindle aber immer.

😂 naja, bei mit muss Farbe auf die Lippen. Blass und Nude bringt mich in die Kategorie „Leiche“. Aber die Translucents sind nicht so heftig pigmentiert wie die matten von LE oder wie zB Play von VB. Das ist alles schon tageslicht- und bürotauglich. 😀

Ich auch. Ich fand, zum Thema „bürotauglich“ das System vom Lancome toll. Die haben eine Farbe als 2 Versionen über den Tag von zarter zu dunkler.
Ganz früh morgens ist mir auch selten nach einer knalligen Farbe und da bevorzuge ich die sheeren Ausgaben.

Guten Morgen,
Die 2 Bücher muss ich mir auch gleich schnppen,da ich auch eine Leseratte bin und von denen hab ich noch nichts gehört. Sehr ans Herz legen kann ich euch auch
Der große Sommer von Ewald Arenz
Unaufgeregt aber sehr fesselnd!

Bin nicht Carmen, aber den großen Sommer empfehle ich auch wärmstens! Es ist eine ganz zauberhafte „coming of age“/erste Liebesgeschichte!

Bei der neusten Kollektion von Lisa konnte ich mich zurückhalten, ich habe einfach viel zu viele Lippenstifte (die meisten sind eh von Lisa).
Ich freue mich gerade sehr, dass ich die alten knalligen Farben gerade jetzt im Sommer gerne benütze (Velvet Ribbon und Skyscraper Rose). Der Muse Gloss ist schon fast leer.

Der Marsianer und Der Astronaut habe ich als Hörbuch und habe beide geliebt. Gerade beim Der Astronaut sind die Dialoge der Hauptfiguren sehr gut gemacht.

Ich wusste nicht, dass auch Keep cool – hatte nie was von der Marke, mochte K-Beauty aus diversen Gründen noch nie – betroffen war. Das schwierigste was man in Kosmetikbereich herstellen kann ist eine gute, wasserresistente und abrieffeste Sonnencreme. Deshalb vertraue ich hier nur ISO-zertifizierten Konzernen mit eigenem R+D Abteilung und genug Geld für eine gescheite Produktentwicklung, vorzugsweise aus EU, da gilt ein Mindestandard.

Den Marsianer Film gibt es seit 2015, den Astronaut seit 2021 mit Ryan Gosling.

Perifera habe ich gerade letzte Packung angebrochen, alle wollen es jetzt auch kaufen, ich auch, ich auch. Ink velvet 07 girlish red. In Echt tausend Mal knaliger und schöner, die Fotos online sind ein milder Abklatsch. Nach dem Swatch auf meiner Unterarm auf Insta waren vermutlich die letzten Reste ausverkauft.

Grundsätzlich stehen uns immer die komplett unterschiedlichen Farben, also das was bei dir gut aussieht, sieht schreklich bei mir aus, vermutlich ist auch umgekehr der Fall. Mein Beuteshema ist alles was orangestichig oder warmes Rotton ist.

Bezüglich der Verfilmung, unten ist ein Kommentar mit einem Link.

Hi Ombia,

ich glaube, da verwechselst du zwei Filme – Aufbruch zum Mond mit Ryan Gosling kam 2018, Der Astronaut hat noch nicht mal mit dem Filmen angefangen, der kommst erst 2024 (wahrscheinlich).

Grüße vom Film- und Fernseh-Nerd Lina

„Der Marsianer“ wurde mit Matt Damon 2015 verfilmt und ich fand das Buch gut umgesetzt. Aber gerade hier ist Lesen ein Genuss.

Hallo Lina, ich habe weiter unten einen Link gepostet, ich meinte schon den Film Astronaut, diverse Quellen gaben als Verfilmung Ende 2021 an. Ich bin kein Fernseh-Nerd – seit 20 Jahren gucke ich kein Fern – aber dafür in normalen Zeiten jede Woche Kinobesuch.
Leider sind mir viele Filme die man für 2020 und 2021 im Kino angekündigt hat, entgangen. Keine Ahnung ob und wo man sie später noch sehen kann.

appropos Ryan Gosling das ist ja eine Schei…, was der da auf Netflix so abgedreht hat grey man war ich nach 10 Minuten raus und diesen Liebesschmarren nur abends auf dem Handy (geht) und genüsslich auf der Terrasse mit genügend Spritz. Der hat mal so gute Filme gedreht. Ich brauche keinen kindle etc. lese noch richtig und orientiere mich quer Beet mein Lieblingspodcast ist eatreadsleep vom NDR super Daniel Kaiser spielt Ryan Gosling locker an die Wand. Ich kaufe fast alle Bücher antiquarisch aka gebraucht. Zur Zeit lese ich einen dicken Wälzer aus Georgien ,Das mangelnde Licht‘ sehr anspruchsvoll und irgendwie anders als alles, was ich sonst so gelesen habe. Kostet allerdings 34€ neu
Grüße Silke

An der Fassade ändere ich jetzt nur noch was, wenn ich mit dem Ist-Zustand nicht mehr zufrieden bin.
Zur Zeit interessiert mich mehr, was im Körper drin so passiert und warum, individuell optimierte Ernährung etc.
Habe in einem Podcast von einem Modul gehört, das vier Wochen lang den Blutzucker misst und über eine App Daten sammelt, so dass du am Ende erkennen kannst, welche Verhaltens- und Ernährungsweisen dir ganz persönlich starke Schwankungen verursachen und korrekturwürdig sind.
DAS finde ich spannend… 🙂

…und wo gibt es das? Klingt nicht nur spannend sondern nach den konkreten Erkenntnissen die dann die Veränderung erleichtern.
Sonnige Grüße
Kulturpur

Ich habe mich in dem Zusammenhang ziemlich viel mit dem Thema Fasten beschäftigt. M.E. gute Infos gibt es in den Büchern von Jason Fung, der hat auch einen englischsprachigen Youtubekanal. Die Podcastfolge werde ich mir definitiv anhören!

Liebe Irit, vielen Dank für den Tipp Bücher gebraucht zu kaufen. Habe jetzt das zweite Mal bei rebay gekauft und bin positiv überrascht wie gut die Bücher erhalten sind.
Habe mir für den Urlaub im September den zweiten Teil vom Donnerstagsmordclub gekauft. Beim lesen vom ersten Teil habe ich so oft schmunzeln müssen 😀, da musste der 2 Teil her.
Lg in die Runde

habe ich noch nicht berichtet, oder? Den hatte ich mir für den letzten Djerbaurlaub noch schnell auf dem Flughafen gekauft – und ich war begeistert

Rebuy ist wirklich klasse, ich gebe auch meist 30 Ccent mehr aus und kaufe mir “sehr gut” – die sind dann wirklich im Topzustand

Schreibe einen Kommentar