Makeup: Peripera Lip Inks

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Ich wollte ja eigentlich kein Makeup mehr in Korea bestellen. Eigentlich. Uneigentlich hatte ich mich in den Peripera Ink Moist wieder aufs Neue verliebt und in den letzten Monaten noch drei weitere Ink-Varianten geordert. Ein kleiner Überblick und ein neuer Favorit.

Peripera Lip Inks

Peripera Lip Ink Ink Cloud Velvet #5 Redish Rose Ink Velvet #15 Girlish Red Ink Moist #3 Top Red Ink Gelato #05 Fun Place Deep Red

Es gibt übrigens noch mehr Sorten, u.a. Ink Original und Ink Airy Velvet. Nach erstem Test habe ich aber dann Abstand genommen.

Ein Swatch der Lip Inks

Peripera Lip Ink Ink Cloud Velvet #5 Redish Rose Ink Velvet #15 Girlish Red Ink Moist #3 Top Red Ink Gelato #05 Fun Place Deep Red Swatches

Man sieht schon: links ist es farbintensiv. Und in der Realität auf meinen Lippen leider ziemlich orangelastig. Bevor ich ins Detail gehe noch dieses erstaunliche Bild:

Peripera Lip Inks Swatch nach dem abwischen

Einmal aufgetragen halten die nämlich allesamt sehr gut bzw. lassen sie sich nur mühsam entfernen. Das hier war mit Bioderma Sensibio, mit Öl geht es aber rückstandsfrei runter.

Und sie haben noch eine Gemeinsamkeit: der Schaumapplikator ist perfekt designt, man kann eine sehr genaue Lippenkontur ohne weitere Hilfsmittel malen, s. auch weiter unten.

Sie kosten jeweils um die 6-7 Euro, also überschaubar.

Ganz links: Peripera Ink Cloud Velvet #5 Reddish Rose

Extrem matt (fast schon pudrig) und extrem pigmentiert, hält aber dennoch weniger lang als die Ink Velvet Variante.

Aussortiert.

Grund: die Farbe war eine herbe Enttäuschung. Ich habe einen etwas dunkleren Rotton erwartet, stattdessen ist es auf meinen Lippen schrei-hellrot. Und 99% identisch mit..

Zweiter von links: Peripera Ink Velvet #15 Girlish Red

Die Ink Velvets sind die beliebteste und meistverkaufte Ink-Linie von Peripera, was sich auch an der großen Farbauswahl bemerkbar macht. Ink Velvet ist WIRKLICH pigmentiert und hält unglaublich gut, das Finish ist aber nicht ganz so pudrig-matt.

Wer schreirote Lippen möchte, ist hier genau richtig. Die hat man auch den ganzen Tag – außer man isst etwas fettiges.

Trotzdem aussortiert.

Grund: ich mag die Farbe einfach nicht und finde sie etwas zu orangelastig auf meinen Lippen und auch zu hell.

Zweiter von rechts: Peripera Ink Moist #3 Top Red

Den hatte ich schon mal vorgestellt und mag ihn immer noch sehr sehr gerne. Stellt euch einen gut pigmentierten, haltbaren Lipgloss vor, dessen Kontur nicht verläuft.

Weiterhin ein Kauftipp.

Ganz rechts: Peripera Ink Gelato #05 Fun Place Deep Red

Die neueste Ergänzung bei Peripera in einer neuen Flasche. Es ist ein Gel und ist so eine Art Mischung aus einem Gel Stain und dem Velvet Tint. Beim ersten Auftragen ist die Farbschicht eher dezent, aber schon extrem haltbar. Etwas trocknen lassen und nach Bedarf nachlegen – das hält dann. Die Pigmentierung ist gut, aber nicht extrem. Und ich liebe die Farbe.

Ich habe es leider nur geschafft, Bilder mit dem Handy zu machen. Ich war noch unterwegs und habe kurzerhand morgens im Hotel Fotos gemacht:

Peri Pera Ink Gelato Tragebild

Peri Pera Ink Gelato Tragebild

Ich habe auch keine braunen Streifen, das ist der Schatten vom Fensterrahmen… viel mir natürlich zu spät auf. Warum zu spät und überhaupt… Auflösung am Samstag.

Ink Gelato ist adoptiert und begleitet mich derzeit sehr viel auf Reisen, Ink Moist bleibt auch… und über die anderen beiden freuen sich meine Töchter, bei denen sieht das definitiv besser aus.

Was mich interessieren würde: hat schon jemand die Inks ausprobiert und auch in anderen Farben??

Für alle Interessierten noch die Links zu Ebay, die Suche ist auf meine bevorzugten Verkäufer eingegrenzt, die ich empfehlen kann:

Ink Moist*

Ink Gelato*

Ink Velvet (alle)*

*Affiliate Link: nähere Informationen dazu gibt es hier. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst ist allein deine Entscheidung. Ich freue mich über die Nutzung der Links, nicht nur über das Geld (mehr Testobjekte kaufen! und eine Villa in Südfrankreich und überhaupt), sondern mehr über die Unterstützung des Blogs.

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

3 Kommentare

Kommentieren →

Der Begriff „girlish red“ hätte mich vermutlich auch abgeschreckt. :D Ich mag es zwar klar Rot, aber ein wenig Dämpfung gefällt mir im Alltag auch besser, als wenn die Farbe mich so anblökt. Mir stand übrigens ein klarer Orangestich die letzten Jahre sehr gut, in diesem bewege ich mich tendenziell wieder etwas mehr zu normalrot oder sogar zu taupestichigen Rotnuancen. Bei Orange muss ich auch aufpassen, dass es nicht zu grell wird, in Verbindung mit gut pigmentiertem Rot wird das oft wie Warnfarbe. Etwas davon steht mir wiederum auf gebräunter Haut sehr gut, weil ich sichtlich warm bräune, aber eigentlich einen kalten Unterton habe, geht vielen so.

Dir steht das toll, finde ich.
Korea bestell ich auch über Ebay, aber das ist immer so ein Glücksding mit den Farbnuancen. Ich bin da ganz farbempfindlich zwischen passt gut und passt momentan (!) nicht. Das ändert sich aber mit dem Lichtspektrum und der sich verändernden Hautfarbe ständig. Wenn das Zeug dann da ist, will ich eine andere Farbe. Deine werd ich mir aber vielleicht auch bestellen, das Auftragedingens reizt mich, meist ist das die Schwachstelle für flüssige Texturen.

Wunderschönes Rot für Dich, Irit! Mich erstaunt der Glanz n a c h dem Trocknen. Oder hast Du Gloss drübergelegt? Und die Ohrhänger will ich! :-))

nein, kein Gloss, der trocknet sehr langsam, wenn man ihn ein bisschen dicker aufträgt, nach einer Stunde oder so ist er dann richtig matt.

Hm, die Ohrhänger waren ein GEschenk einer Freundin, ich frage sie mal, wo sie sie her hatte (vielleicht ja online)

Schreibe einen Kommentar