Korres Sonnenpflege 2021

Testliste von super bis aussortiert (12): Sonnenschutz

Werbung! Mind. eins der Produkte wurde zur Verfügung gestellt

Ich gebe zu, dass der Frühling auf sich warten lässt, aber… guter Sonnenschutz wird das ganze Jahr gebraucht! Heute gibt es einige, die ich neu ausprobiert habe und meine Alltime-Favoriten.

Pest oder Cholera?

Im Lauf der Jahre habe ich TONNEN von Sonnenschutzmitteln ausprobiert, viel dazu gelernt und die banale Erkenntnis ist: den perfekten Sonnenschutz gibt es nicht. Irgendwas ist immer. Man hat die Auswahl zwischen:

  • eher schwer bis ölig (moderne Filter sind zwar wirksam, aber haben eine „schwere“ Konsistenz)
  • reichlich Alkohol (damit bekommt man die schweren Filter in den Griff)
  • eher niedriger UVA-Schutz

Ich persönlich hätte wirklich sehr gerne ein Produkt für den Winter mit wenig SPF (ich lebe ja nicht in der Karibik), aber dafür einem PPD von 40 oder so. Gibt es nicht.

Also geht die Suche weiter – aber es gibt durchaus schöne Kompromisslösungen. Ich habe euch jeweils die INCIs aufgeschrieben und die Filter herausgesucht. Bei allen sind die Filter aber soweit oben in der Liste, dass der angegebene Schutz wohl gewährleistet ist (wir erinnern uns an die diversen Skandale).

Unentschlossen bis eher nicht: Cetaphil Sun Liposomale Lotion SPF30

Cetaphil Sun Liposomale Lotion SPF30 Sonnenschutz

Ich hatte diese Proben in der Apotheke bekommen, leider gab es keine von der SPF50 Version. Die konnte ich immer noch nicht probieren, weil kein Tester vorhanden war. Aber die 30er Version ist garnicht schlecht.

Inci:

AQUA, C12-15 ALKYL BENZOATE, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE, DIETHYLAMINO HYDROXYBENZOYL HEXYL BENZOATE, BIS ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, PENTYLENE GLYCOL, ALCOHOL, SORBITOL, ETHYLHEXYL TRIAZONE, DICAPRYLYL CARBONATE, CETYL PHOSPHATE, TRIETHANOLAMINE, TOCOPHEROL, DIMETHICONE, CETYL ALCOHOL, LECITHIN, CARBOMER, BHT, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE POWDER

Enthaltene Filter:

  • Ethylhexyl Methoxycinnamate – Octinoxat
  • Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate – Uvinal A plus
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine – Tinosorb S
  • Ethylhexyl Triazone – Octyltriazon

Das ist eine schöne Mischung mit Abdeckung UVA und UVB. Ich habe gelesen, dass der PPD-Wert wohl höher als gefordert ist, leider konnte ich keine offiziellen Angaben dazu finden. Also gehe ich von einem Drittel (UVA-Schutz auf der Verpackung ausgewiesen), d.h. PPD 10 aus.

Die Konsistenz ist sehr angenehm – auf Hals und Dekolleté. Da habe ich meine Probetübchen auch benutzt. Im Gesicht fand ich es nicht so toll, es wurde irgendwie fettig und zwar insbesondere in Verbindung mit Foundation und Puder.

Im direkten Vergleich zu meinem Favoriten fürs Dekolleté (Beyer & Söhne Dayshade Cream) bleibe ich bei meinem Favoriten, weil ich einfach gleich die Pflege mitbekomme. Allerdings muss man auch sagen: zu einem deutlich höheren Preis.

Insgesamt wird Cetaphil Daylong wohl nicht bei mir einziehen.

Kandidat Langzeittest: Korres Sunscreen Face Cream-Gel SPF 30 / SPF 50 und Korres Sunscreen Spray Body Face SPF 50

Korres Sonnenpflege 2021

Korres hat die Sonnenpflege überarbeitet und ich habe eifrig ausprobiert. Das After Sun mit Yoghurt hat übrigens nur ein neues Design bekommen – zum Glück, das begleitet mich seit vielen Jahren in diverse Urlaube.

Die Cream-Gels für Gesicht gibt es mit zwei SPF-Werten (30 und 50) und jeweils „farblos“ und getönt. Getönt war bei mir ein bisschen zu dunkel, das wäre bei mir eher die Urlaubsvariante.

Korres Sunscreen Face Cream-Gel SPF 30 SPF 50 Sonnenschutz

Ich habe mir bisher nur das 50er Cream-Gel für das Gesicht genau angeschaut, die anderen kommen noch im Laufe des Frühjahrs.

INCI:

aqua/water/eau, isoamyl laurate, dibutyl adipate, homosalate, diethylamino hydroxybenzoyl hexyl benzoate, bis-ethylhexyloxyphenol methoxyphenyl triazine, ethylhexyl salicylate, glycerin, undecane, tris-biphenyl triazine (nano), diethylhexyl butamido triazone, tridecane, polymethyl methacrylate, ethylhexyl triazone, polyamide-3, acrylates/c10-30 alkyl acrylate crosspolymer, argania spinosa kernel oil, bisabolol, butylene glycol, cetearyl alcohol, decyl glucoside, disodium cetearyl sulfosuccinate, disodium phosphate, ethylhexylglycerin, glyceryl stearate, lactic acid, lonicera caprifolium (honeysuckle) flower extract, lonicera japonica (honeysuckle) flower extract, panthenol, pentaerythrityl tetra-di-t-butyl hydroxyhydrocinnamate, sclareolide, silica, sodium carboxymethyl beta-glucan, sodium hydroxide, sodium phytate, tocopheryl acetate, xanthan gum, yogurt powder, zingiber officinale (ginger) root extract, phenoxyethanol, parfum/fragrance

Enthaltene Filter:

  • Homosalate
  • Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate – Uvinal A plus
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine – Tinosorb S
  • Ethylhexyl Salicylate – Octisalate
  • tris-biphenyl triazine (nano) – Tinosorb A2B
  • diethylhexyl butamido triazone – Iscotrizinol
  • ethylhexyl triazone – Uvinul T 150

So viele Filter in einem Produkt sieht man eher selten – ich finde die Mischung aus dem etwas umstrittenen Homosalate und den ansonsten sehr modernen Filtern erstaunlich. Zum UVA-Schutz gibt es außer dem Siegel (d.h. PPD von etwa 16) keine Informationen. Das Cream-Gel ist beduftet, aber sehr dezent.

Und warum ist es jetzt ein ernst zu nehmender Testkandidat? Ganz einfach: fühlt sich im Gesicht richtig gut an und zwar auch bei Nutzung der empfohlenen Menge. Korres macht dazu auch Angaben, die widersprechen sich nur leider auf der Packung und der Website. Ich nehme möglichst einen halben Teelöffel für mein Gesicht als Richtwert.

Außerdem brennt es nicht in den Augen. Ich habe es beim Test auch auf die Augenlider aufgetragen und siehe da: keine negative Reaktion, da läuft nichts.

Insgesamt: gefällt mir sehr gut und wird weiter getestet.

Erhältlich ist Korres wie immer im deutschen Korres Shop (Link) oder auch vor Ort, z.B. bei Müller.

Naja: Sundance Sensitiv Sonnenbalsam SPF50 und Kids Sensitiv Sonnenmilch SPF50

Sundance Sensitiv Sonnenbalsam SPF50 Kids Sensitiv Sonnenmilch SPF50

DM bzw. Sundance ist derzeit recht aktiv in Sachen Sonnenschutz, es gab diverse Neuheiten und diese beiden habe ich eingepackt: ohne Alkohol und Duft.

Schaut man auf die INCIs, unterschieden sie sich kaum:

Kids Sensitive Sonnenmilch SPF50+:

Aqua, Glycerin, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Ethylhexyl Salicylate, Titanium Dioxide (nano), C12-15 Alkyl Benzoate, Coco-Caprylate, Dibutyl Adipate, Diethylhexyl Butamido Triazone, Tapioca Starch, Tocopheryl Acetate, Triacontanyl PVP, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, VP/Hexadecene Copolymer, Silica, Caprylyl Glycol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Sodium Hydroxide, Decylene Glycol, Xanthan Gum, Dimethicone, Caprylhydroxamic Acid, Disodium EDTA, Citric Acid, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil

Enthaltene Filter:

  • Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate – Uvinal A plus
  • Ethylhexyl Salicylate – Octisalate
  • Titanium Dioxide (nano)
  • Diethylhexyl Butamido Triazone – Iscotrizinol
  • Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid – Ensulizole

Sensitiv Sonnenbalsam SPF50:

Aqua, Glycerin, Ethylhexyl Salicylate, C12-15 Alkyl Benzoate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Titanium Dioxide (nano), Dibutyl Adipate, Coco-Caprylate, Tapioca Starch, Diethylhexyl Butamido Triazone, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Tocopheryl Acetate, Triacontanyl PVP, Caprylyl Glycol, Silica, VP/Hexadecene Copolymer, Sodium Hydroxide, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Decylene Glycol, Xanthan Gum, Dimethicone, Caprylhydroxamic Acid, Disodium EDTA, Citric Acid, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil

Enthaltene Filter:

  • Ethylhexyl Salicylate – Octisalate
  • Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate – Uvinal A plus
  • Titanium Dioxide (nano)
  • Diethylhexyl Butamido Triazone – Iscotrizinol
  • Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid – Ensulizol

Ich finde den Einsatz von Titaniumdioxid in der Nanovariante nicht so toll, aber es ist für mich auch kein Ausschlusskriterium.

Das war mehr die Konsistenz – am Strand kann ich mir das gut vorstellen, da klebt man eh immer ein bisschen. Meine Tests im Gesicht, Hals, Dekolleté und an den Armen (ein paar Sonnenstrahlen auf dem Balkon) fand ich nicht gut. Im Gesicht gab es kleine Würstchen und auf den Armen klebte es ein bisschen.

Ich habe es in die Kiste gepackt – falls wir nach Djerba kommen, wird es aufgebraucht, aber das war es dann auch.

Und weil sie immer wieder gut sind: meine bewährten Sonnenschutz Klassiker

Die kennt ihr alle (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Beyer & Söhne Dayshade Fluid (SPF50) und Cream (SPF30): Reviews
  • Canmake Mermaid Skin Gel UV SPF50 PA++++ (aus Japan, bei uns nur über Ebay erhältlich)
  • HighDroxy D-Fence SPF50 und Day Light 30: Review und Review
  • Uncover Skincare Suncare SPF30 und Suncover SPF30: Reviews und Reviews

Alle (bis auf das Canmake, da konnte ich den PPD Wert nicht herausbringen) haben einen höheren PPD Wert als für das UVA-Logo vorgeschrieben, teilweise das Doppelte. Einen Überblick gibt es auch nochmal hier inkl. Anwendungstipps für die beiden Öle von Beyer und HighDroxy.

Das sind fast alles Produkte fürs Gesicht – außer Suncover SPF30:

Uncover Skincare Suncover SPF 30

Ich weiß, dass es dazu sehr unterschiedliche Meinungen gibt – ich komme bestens damit klar. Außerdem mag ich die Non-Profit-Idee dahinter (der Produktpreis deckt nur die tatsächlichen Kosten ab) – gut formulierter Sonnenschutz zum günstigen Preis für alle!

Das war der Überblick

Zugegeben: nicht so viel Neues, beim Sonnenschutz entwickelt es sich nur langsam und ich habe einfach schon vieles ausprobiert. Es gab noch einen Tipp mit dem Avene Fluid – wenn ich dieses Jahr in die Provence kommen sollte (zumindest haben wir ein Haus gebucht), steht es auf der Test/Einkaufsliste.

Noch ein Tipp: Magi von Magmania ist wieder aktiv und derzeit hat sie eine sehr interessante Serie in Sachen Sonnenschutz auf dem Blog (Link).

Aber… ich habe noch etwas für Euch. Ich hatte nämlich kürzlich mit Uncover Skincare gemailt und sie haben mich netterweise mit Nachschub an Suncare und Suncover versorgt…

Uncover Skincare Suncare SPF 30 Suncover SPF 30

Und bei der Gelegenheit haben wir ein kleine Aktion ausgeknobelt. Mehr dazu am Mittwoch! Das solltet ihr definitiv abwarten, dennoch schon mal der Hinweis: aktuell gibt es bei Uncover eine schöne Aktion. Bei Bestellung von Suncare 15 oder 30 gibt es nicht nur darauf 15% Rabatt, sondern auch auf alle anderen Produkte beim Kauf (außer Suncover, da es Non-Profit ist). Da kann ich gleich noch das Azelaic Acid Serum (Review) empfehlen.

Was benutzt ihr aktuell an Sonnenschutz? Neuentdeckungen? Lieber die bewährten Klassiker? Benutzt eigentlich jemand mineralischen Schutz? Damit komme ich ja nicht gut klar.

42 Meinungen zu “Testliste von super bis aussortiert (12): Sonnenschutz

  1. Hallo und Guten Morgen,

    Ich teste gerade mal die Sonnencremen von Asam für den Körper und finde die gar nicht mal schlecht , zumindest sind sie angenehm auf der Haut .
    Benutzt die auch jemand ? Ich habe die gelbe Tube mit Vitamin C und die grüne Sunprotect
    Für das Gesicht verwende ich nur noch die beiden von dir genannten Öle
    Liebe Grüße
    Simone

  2. Wunderschönen guten Morgen!
    Ich lebe auch besser mit meiner täglichen Portion Sonnenschutz, wenn ich nicht mehr DEN heiligen Gral suche und habe mich mit einigen „almost holy grails“ arrangiert und benutze sie alle möglichst abwechselnd so im 2-3-Tage-Turnus, dann vertrag ich es super:
    Seit Jahren schwöre ich auf die Suncover von Jetske Ultee ( selbst die alte Version fand ich toll)… dieser Sonnenschutz ist mein „geht immer“.
    Ansonsten liebe ich beides von Highdroxy und den Beyers, die P20 von Riemann, die Meeressonnencreme und die Gesichtsonnencreme von Paediprotect, Avene Sunfluid und die ähnliche von A-Derma ( unvisible) und last but not least Neostrata Physical Sheer und Niod Survival 30.
    Neu in meiner Sonnenschutz-Schublade ist die V.Sun Face „Catch the Sun“ und Eubos “ Haut Ruhe“ und ich hätte gerne noch die Sonnencreme von MUTI, die aber irgendwie dauerausverkauft ist.

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Schwabenländle

    1. Sonnencreme abwechseln!!!
      Dass ich da noch nicht drauf gekommen bin. Ich verwende viele, die ich auf Dauer im Gesicht nicht vertrage, dann am Ende am Körper aber da kam sooo viel zusammen: ich müsste jetzt fast 600ml Sonnencreme dieses Jahr nur am Körper aufbrauchen! Aber wenn ich sie zwischendurch auch mal im Gesicht versenden kann, dann bräuchte ich keine explizite Creme nur fürs Gesicht kaufen, sondern könnte meine vorhandenen Vorräte doch noch aufbrauchen.
      Merci!

  3. Mir ist beim Sonnenschutz ein hoher UVA-Schutz am wichtigsten und die Konsistenz muss so sein, dass ich die benötigte Menge gut auftragen kann. Ich benutze seit Jahren gerne die LRP Anthelios Ultra Creme und das Ultra Fluid (oder Shaka oder wie auch immer es gerade heißt). Der viele Alkohol begeistert mich nicht, aber ich vertrage es gut, trotz trockener Haut. Neu in meiner Sammlung ist der Riemann P20 Kids (UVA-PF >50), von dem ich bisher schwer begeistert bin. Im Auftrag ist er etwas schwerer als die Anthelios-Produkte, aber dafür ohne Alkohol.
    Direkt wieder ausgeschieden ist bei mir die neue Anthelios Age Correct Creme SPF 50, die rollt sich ganz schlimm ab, obwohl ich sonst mit Abrollen eher wenig Probleme habe.

  4. Hallo Irit,
    mein aktueller Sonnenschutz ist die P20 Suncare for Kids. Damit komme ich richtig gut zurecht, zumal sie auch für die Augenpartie funktioniert.
    Das ist bei meinem anderen Liebling, dem Dermasence Solvinea Med Cremegel, nicht der Fall. Davon abgesehen mag ich die Dermasence aber auch sehr gerne. Ich empfinde sie als „saftiger“, weshalb ich mein Backup über Winter weiterverwenden werde.
    Die P20 ist sehr unkompliziert. Ich muss sie nach dem Einziehen leicht abtupfen, aber danach ist sie den ganzen Tag tadellos und es gibt keinerlei Abrollen, wenn ich die Foundation auftrage.
    LG Jennifer

  5. Ich lebe scheinbar auf dem Mond, mein HG ist seit gefühlten 100 Jahren Paulas Resist in der Version für trockene Haut, und zwar ganzjährig. Ich habe alle weiteren Tests im Gesicht aufgegeben, denn wie Irit sagt: irgendwas ist immer. Die von Paula erfüllt meine wichtigsten Kriterien, nämlich kein Weißeln, kein Abrollen, kein Alk, kein Parfum. Mit mineralischen komme ich überhaupt nicht zurecht.
    Für den Körper ist es die Uncover non-profit, ich mag die Milch und die Idee dahinter, ein gutes Produkt zu einem vernünftigen Preis zu haben.

    Irit, was ist denn bei dir aus der Bioderma geworden? Ich erinnere mich, daß du die früher auch mochtest.

    1. ja, die habe ich noch und brauche auf – bin mir aber nicht sicher, ob ich nochmal nachkaufe. Als erstes schaue ich mir mal das Octocrylene Video von Lab Muffin an….

      wobei ich festgestellt habe: die rollt und fusselt mit manchen Cremes ziemlich extrem, also muss ich da immer aufpassen

      1. Allerdings sehe ich gerade, dass der Preis dort ganz schön in die Höhe geschnellt ist.
        Da haben wir die Sonnencreme wohl zu sehr gelobt ;-).

        1. Ich hab auch grade über den Preis bei Amazon gestaunt, vor 4 Wochen hab ich einen Bruchteil davon bezahlt.
          Aber auch ich bin begeistert, sie ist zwar ein bisschen dickflüssiger, lässt sich aber gut auftragen und zieht schnell ein, dann noch Foundation drüber und bisschen Puder, weil sie bei mir sonst glänzt. Vielleicht sollt ich es auch mal mit Abtupfen probieren…
          LG Angie

            1. Die kostet meist so zwischen 12,90 und 14,90. Ist jetzt also nicht so der Riesenunterschied. Die 200 ml kostet momentan 29,90, das ist wirklich ein guter Preis.

              1. Ich habe die am Freitag noch für 11,99 Euro bei Amazon gekauft. Davor hatte ich einmal 20 Euro bezahlt. Ich war freudig überrascht. Der Preis wechselt wohl ständig.

                1. ich habe mir heute morgen eine große Flasche für 30 Euro bestellt, wurde tatsächlich heute Abend geliefert und ich habe es gerade im Gesicht – ein bisschen fettig, aber nicht unangenehm. Ich tupfe gleich mal ab und dann weitersehen

      1. Noch eine Stimme für die P20 von Riemann. Ich finde sie ziemlich klebrig, aber nach 20 Minuten Abtupfen und dann eine winzige Menge Primer macht die Creme wirklich gut tragbar! Und ich vertrage sie wirklich gut, auch an den Augen. Mal sehen, wie das bei hohen Temperaturen wird….

        Habe auch bei Amazon gekauft, da war nur die 200ml-Version verfügbar, aber damit komme ich jetzt auch gut hin 🙂

        LG
        Julia

  6. Hallo,
    Jetzt muss ich mal doof fragen, benutzt ihr auch einen Sonnenschutz auf den Lippen ?
    Ich neige zu Herpes und gerade da sollen auch die Lippen geschützt werden , hat vielleicht jemand einen Tip ?

    1. Hallo Simone,
      ich mache das im Sommer immer und brauche da was unkompliziertes, weil ich nicht alles vertrage. Mein Tipp: von Sundance (DM) gibt es eine Lippenpflege Sensitive mit LSF 50, ohne Mineralöl oder Parfüm. Kostet praktisch nichts (1,95€) und ich habe die Stifte überall verteilt: Handtasche, Rucksack, Badezimmer, Büro… Dann vergesse ich es auch nicht.

      LG
      Julia

  7. Hallo!
    Ich glaube, ich bin endlich angekommen. Ich benutze auch die LRP Anthelios Ultra SPF 50 „für empfindliche Haut“. Sie ist zwar etwas schwer, zieht bei meiner fettigen Haut aber gut weg und nach dem Abtupfen ist sie wunderbar.
    Nachdem sie von der P20 geschwärmt haben, hab ich die auch probieren müssen. Allerdings finde ich sie im ersten Moment fettiger, obwohl leichter als die LRP, sobald sie abgetupft ist finde ich sie auch toll… würde sie mir nicht in den Augen brennen. Von der Haptik finde ich sie wie die SunSoul von comfort zone.
    Zuletzt habe ich die aktuelle SunOzon med gekauft und weiß jetzt nicht, was ich mit der machen soll. Die rollt dermaßen ab, dass hatte ich noch bei keiner Creme. Andere Creme, die ich nicht im Gesicht mag, nehme ich für den Hals oder die Hände.
    LG

  8. Hallo,
    ich bin Fan der Missha Essence SPF 45. Mit den Filtern habe ich mich nicht befasst. Bei mir kommt sie als Alltagsprodukt zum Einsatz. Für mich passt die Konsistenz perfekt, sodass ich sie tagtäglich verwende, ich hoffe in ausreichender Menge. Aber ich versuche schon die Lotion recht großzügig zu verwenden. Einmal aufgetragen, habe ich sie auch gleich wieder vergessen. Ich hasse fettige Konsistenzen, die schwer und lange aufliegen. Die Missha ist eigentlich die perfekte Sonnenlotion für mich, sodass ich mittlerweile schon bei der vierten Tube bin. Für den Sommerurlaub würde ich zwar ein anderes Produkt verwenden, aber als täglicher Sonnenschutz ist sie mittlerweile mein Lieblingsprodukt. Kennt jemand diesen Sonnenschutz? Seid ihr auch so begeistert davon?
    Liebe Grüße, Nina

    1. ich hatte früher diverse Sonnenschutzprodukte von Missha und kann auch nichts schlechtes sagen. Was ich immer schwierig finde: der UVA-Schutz. Der ist dann bei PA+++ (8-16) oder PA++++ (über 16) – aber nichts genaues weiß man nicht. Ich mag lieber etwas benutzen, bei dem ich den PPD Wert kenne

  9. Ich war jahrelang super happy mit Paula’s Choice. Aber ich will von Octocrylene weg.

    Habe jetzt lange recherchiert und bin aktuell bei der Garnier Super UV Sonnenschutz Fluid mit Hyaluronsäure gelandet. Die ist (ok, mit Ausnahme des Alkohols, aber aktuell vertrage ich das gut) super formuliert. Gute und moderne Filter. Aber leider nur genau die aus der gesamten Gesichtsserie. Die anderen leider nicht…

    Jetzt bin ich noch auf der Suche nach einem guten Sonnenschutz für den Körper. Habe jetzt online den neuen ANTHELIOS ECO-CONSCIOUS FEUCHTIGKEITSSPENDENDE LOTION LSF50+ gesehen. Die ist auch super formuliert – ohne kritische Filter. Muss die unbedingt aus der Apo mitnehmen, wenn ich das nächste Mal einkaufen gehe.

  10. Liebe

    Die Sundance Sensitiv Produkte hatte ich mir such ganz euphorisch nach einem Blick auf die INCIs gekauft und finde, die gehen für mich fürs Gesicht gar nicht.
    Ich brauche sie jetzt an Armen und Beinen auf – der Sommer kommt ja noch… Aber für den Körper schätze ich eigentlich die Sonnencremes von Aldi sehr. Vor allem die Tattoo Sonnenlotion hat es mir angetan – bei dem Preis für mich unschlagbar und ohne Alkohol. Die kaufe ich jedes Jahr wieder.

    Was bei meiner Mischhaut im Gesicht super funktioniert ist das heliocare 360 mineral tolerance fluid SPF 50+. Das ist aber nichts für trockene Häutchen!

  11. Vielen Dank Irit für diesen Beitrag und die darunter stehenden Links. Das hilft mir sehr. Nach 1 Jahr Gesichtsmasketragen ist meine bislang eher mäßige Rosacea auf Wangen und Kinn leider schlimmer geworden und ich muss beim Sonnenschutz fürs Gesicht quasi wieder bei Null anfangen 🙁
    Ausserdem ist mir jetzt auch ein möglichst höher UVA-A Schutz sehr wichtig.

    Derzeit habe ich als Kleingöße den Dayshade 30 von Beyer und Highdroxy im Gebrauch. Sehr schöne Formulierungen eigentlich, moderne und verträgluche Filter und das von Beyer hat auch einen erfeulich hohen UVA-Schutz. Aber ich habe mich noch nicht getraut, es auf die Rosacea-Wangen auftragen – zu reichhaltig/fettig befürchte ich :///

    Deutlich leichter finde auch ich das Anthelios Fluid 50 +, aber: das ist ja eher Alkohol mit Lichtschutzfaktor! Da brennen mir schon allein beim Lesen des INCI die Wangen.

    Das einzige, was bislang einigermaßen Rosaceaverträglich scheint: dm LSF 50 für Kids. Aber: das weisselt so stark, dass ich auch 1 Stunde nach dem Auftragen wie eine Wasserleiche aussehe : grünlich-kalkige
    kränkliche Gesichstsfarbe! Und es klebt auch noch so stark… Nee, das wird nix.

    Ich stehe also wieder bei Null und habe jetzt vor, die Sonnen creme von J. Ultekee ( goldene Aufschrift) auszuprobieren.

  12. Ich nutze seit längerem SCs die für aktinische Keratosis also als medizinischer Sonneschutz gemacht sind. Mit Paulas Lachnummer was UVA Schutz angeht, kann ich mit meiner Neigung zu Pigmentflecken wirklich nichts anfangen. Ihre SCs erreichen nicht mal UVA 20, dabei wäre UVA 45 oder mehr ratsam. AK Fluid von Heliocare, oder Eryfotona von isdin, Actinica und die neue SPF100 von Eucerin haben gute Werte. Altruist auch, sehr hoher UVA Wert und sehr günstig, leider vertrage die SC nicht. P20 Kids mag ich auch sehr, weigere mich aber den aktuellen Preis zu zahlen.

    1. @ombia
      Bist Du sicher, dass Altruist sehr hohen UVA Wert hat? Ich finde den SC nämlich super, habe aber mal gelesen, dass der UVA nicht so hoch ist.

      1. Ja, ich bin mir sicher. Schau auf die Altruist Webseite. Das Produkt das ich für die Hände nutze hat PPD/UVA 54.

        @Irit – ich habe direkt vom Hersteller eine Antwort per Mail erhalten. Ich persönlich schreibe nie ab, sondern frage für jedes Produkt das mich interessiert separat an. Neue SC von Eucerin hat UVA Schutz 58.

  13. Mal eine Frage zu Riemann: woher kommt eigentlich der Wert von UVA über 50? Ich habe keine Quelle dazu gefunden.

    Die Packung habe ich hier, da steht SPF50+ (also irgendwas höher 50) und vier UVA-Sterne, d.h. zwischen 80 und 90% des UVB-Wertes. Das wäre also auch bei UVA 40 gerechtfertigt.

    Ich habe irgendwie den Eindruck, das hat mal irgendjemand geschrieben und anschließend haben es einfach alle abgeschrieben?

  14. Ich finde den Riemann Sonnenschutz für Kinder auch sehr gut. Erst war ich etwas entsetzt, weil er so reichhaltig und pampig ist. Aber wenn ich ihn nach 20-30 Minuten abtupfe ist er super.
    Was ich jetzt gemerkt habe ist, dass er gelb abfärbt. Auch mit einer 60 Grad Wäsche kriege ich die gelben Verfärbungen nicht wieder raus. Also für den Hals und Körper ist er für mich wieder raus. Wenn ich meine Hände nach dem Auftragen nicht gründlich wasche sehen meine Handtücher wirklich schäbig aus.
    Ich werde mir jetzt für den Sommer mal den Sonnenschutz von Rotho und die Anessa Mlk bestellen. Ich war ja immer mit Sol Feliz zufrieden,möchte aber auf Octocrylene verzichten.

    1. Ich habe das Problem zwar nicht mit P20, aber mit einer anderen SC. Mir hilft den Kragen vorher mit Prewash Spray zu behandeln.

  15. Kennt jemand den Sonnenschutz von ALTRUIST? Ich hatte das Video von Wayne Goss über die Urea-Creme geschaut und mir die Creme bei Amazon gekauft. Sie ist super und ich frage mich ob die Sonnencreme auch so schnell einzieht.

      1. Bin nicht ombia, kenne Altruist aber . Bei mir weißelt der sc überhaupt nicht, glänzt nicht fettig, nur ein leichter glow. Ich trage den gerne, hatte nur Bedenken wg. UVA Wert, die konnte ombia aber ausräumen.
        Liebe Grüße
        Ulrike

    1. Kann mich Ulrike anschlieüen. Tolle SC. Günstig und sehr gut. Die neuste Version teste ich morgen, die Vorgänger brannten leider bei mir. Leider. Aber auch als Hand SC für den Preis unschlagbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.