HighDroxy D-Fence 50

Ich bin der Meinung, dass es im Leben keine Zufälle gibt. Wer sich wundert, warum zwei meiner Lieblingsmarken fast zeitgleich ein Sonnenschutzöl fürs Gesicht herausbringen (und ich bin unschuldig, ich hatte zwar von beiden Entwicklungsmuster, aber ich habe geschwiegen wie ein Grab) – ich denke, die Zeit ist einfach reif für mehr spezialisierte und hoch effiziente Sonnenschutzprodukte.

HighDroxy D-Fence 50

HighDroxy bietet seit letzter Woche das D-Fence 50 an (Link). Die Pipettenflasche mit 30 ml kostet 39 Euro (es gibt auch eine Probiergröße mit 5 ml für 11,70 Euro) und nachdem ich alle meine Vorbehalte gegen Öl im Gesicht abgelegt habe, bin ich begeistert.

Die Papierform

Drin steckt eine phantastische Mischung von Sonnenschutzfiltern, die nicht nur einen SPF 50 bieten, sondern auch einen ppd-Wert von 32, d.h. der UVA-Schutz ist ausgezeichnet.

Es sind:

  • BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE (Tinosorb S)
  • DIETHYLAMINO HYDROXYBENZOYL HEXYL BENZOATE (Uvinul A Plus)
  • DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE (Uvasorb HEB)

Tinosorb S ist ein alter Bekannter und gehört zu den UV-Filtern, die sowohl UVB als auch UVA können. Davon gibt es nicht sehr viele, s. auch hier. Ich hatte es schon bei meinem Review von Dayshade von den Beyers geschrieben, interessant ist Uvinul A Plus.

Kleiner Ausflug in die UV-Strahlung:

  • UV-Strahlung: 290 – 400 nm
  • UVB-Strahlung: 290 – 320 nm
  • UVA-II: 320 – 340 nm
  • UVA-I: 340 – 400 nm

Uvinul A Plus kann nicht so gut UVB und UVA-II, aber bei UVA-I phantastische Werte.

Ergänzt wird mit Uvasorb HEB, das im Bereich von 280 bis 320 nm wirkt mit einem „Peak“ bei 310 nm.

Seien wir ehrlich: natürlich ist es kein Zufall, dass sich eine doch ähnliche Filterkombination wiederfindet, wir reden hier von einer Superkombination mit wirklichem Breitbandschutz und da ist die Auswahl sehr eingeschränkt, insbesondere wenn man unbedenkliche Filter verwendet.

In D-Fence 50 steckt natürlich noch mehr, verwendet werden sehr leichte Pflegeöle plus eine schöne Mischung von Antioxidantien und Wirkstoffen:

  • Extrakt aus der Rinde des Magnolienbaums: den kennen wir schon aus dem Calaverna Serum für empfindliche Haut und der Extrakt hat ganz tolle Eigenschaften. Er wirkt nämlich nicht nur antioxidativ, sondern auch antibakteriell (Pickelchen haben keine Chance) und entzündungshemmend. Hautalterung wird mit zunehmenden Alter durch chronische Mikroentzündungen begünstigt – und hier wirkt der Magnolienextrakt.
  • Sanddorn-Extrakt und Johannisbeersamenöl wirken entzündungshemmend und regenenierend
  • Ballonrebenextrakt wirkt stark entzündungshemmend, gegen Hautrötungen und beruhigt die Haut
  • Vitamin E – Antioxidans

Insgesamt: eine Supermischung!

Und in der Realität?

So sieht die Pipette aus:

HighDroxy D-Fence 50 Pipette

Flasche aufschrauben, Knopf auf der Oberseite herunterdrücken, eintauchen und loslassen – das ist dann ungefähr die richtige Menge für das Gesicht. Ungefähr, weil sich die „richtige“ Menge nach den Quadratzentimetern Hautoberfläche errechnet und da sind die Gesichter nun mal verschieden.

Ich benutze offen gesagt nur etwa 2/3 dieser Menge, mehr funktioniert bei mir nicht. Allerdings lege ich mich auch nicht mittags in den Tropen an den Strand, sondern bin eher in der Stadt und auf dem Balkon unterwegs. Ich habe bei dem tollen Wetter jetzt nochmal anderthalb Wochen getestet und auch ganze Nachmittage auf dem Balkon verbracht – keine Spur von Hautreizung oder gar Sonnenbrand. Pickel übrigens auch nicht. By the way: ist dieses Wetter nicht wunderbar?

Es kamen diverse Fragen nach der Anwendung von Sonnenölen und ich kann mich da nur wiederholen:

  • nach dem Toner und evtl. anderen Serum oder Essence auftragen
  • ich gebe die Menge in die Handfläche und drücke es wie andere Produkte auch vorsichtig in die Haut
  • direkt danach (ohne Händewaschen) nehme ich ein geliges Produkt (HD One Hydrogel klappt gut, J.One Jelly Pack oder simples Hyaluronserum von The Ordinary aber auch) und drücke es auch in die Haut
  • zehn Minuten warten, dann ist der leicht ölige Glanz verschwunden und die Haut eher samtig

Die Frage der Fragen

Natürlich werdet ihr fragen… welches ist denn nun besser? D-Fence oder Dayshade?

Ich habe länger darüber nachgedacht und ich habe einfach keinen Favoriten. Ich habe in fast allen Kategorien immer mehrere Lieblingsprodukte und so auch hier. Müsste ich eins mit auf die berühmte einsame Insel mitnehmen – ich müsste mit geschlossenen Augen eine Flasche greifen.

Bei dem einen gefällt mir die minimal leichtere Konsistenz, beim anderen das Astaxanthin (ich bin ein FAN seit Astalift 2012, das es leider in D nicht mehr gibt). Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ich mag ja auch das J.One Jelly Pack und Texoane RHA Serum und The Ordinary Hyaluron Serum. Also entscheide ich mich nicht.

Zu erwähnen ist natürlich der Preisunterschied von 10 Euro.

So, nun stehen wir da und wie immer müsst ihr leider selbst entscheiden, was ihr am liebsten auf der Haut mögt.

Was sind denn eure Gedanken zum Thema?

PS: ich kann immer noch nichts zur Einfärbung der Kleidung sagen, ich habe mir zwar überlegt, auch mal etwas Rotes oder Grünes anzuschaffen (also außer Schuhen), aber ich habe nur ein paar alte weiße T-Shirts… und meinen schwarzen Sachen ist der Sonnenschutz egal.

24 Kommentare

  • guten morgen,

    fettet das Produkt von highdroxy also nicht nach? (bzw hinterlässt einen Fettfilm?)

    übrigens wollte ich noch fragen ob du das b calm balm von highdroxy hast und wenn ja, wie du es findest.

    hab rosazea und verwende derzeit das calm serum von Paulas choice. finde das PC serum leider nicht so gut. es tut nichts für meine haut, schadet aber auch nicht.

  • Margarethe Pasieka

    Liebe Irit,

    Vielen Dank für Dein Feedback. Ich probiere dieses Produkt bestimmt aus, aber wenn das Dayshade aufgebraucht ist. Ich mache es heute so, wie Du gerade geschrieben hast. Zuerst das Dayshade und dann das Vitamin C von Timeless. Ich hoffe, dass es dann besser klappt. Liebe Grüße und eine schöne Woche

  • Ich wollte ja diesmal aussetzen, aber wie immer bei HD: wenigstens probieren will ich es mal. Also ist die Testgröße zu mir unterwegs.
    Kommen von dir noch mehr SC-Reviews? Erstaunlich oft höre ich in letzter Zeit ISDIN und auch Louis Widmer! Das Isdin Fusion Water begeistert ja viele, bei mir kam es leider wieder hoch: also kein Nachfetten, sondern wenn das Produkt irgendwie nicht in der Haut bleiben will. Kann’s nicht anders beschreiben. Aber von der Konsistenz war es traumhaft. Meine mom. täglichen SCs sind die hellblaue Tube mit LSF 30 von PC (getönt) und eine koreanische: Canmake Mermaid Skin Gel SPF50+ PA++++. Die wird beim Auftrag ganz wässrig, das mag ich.
    Mir ist immer wichtig, dass kein Alk und kein Parfüm drin ist, da ich SCs an 365 Tagen im Jahr großzügig auftrage. Da will ich kein Risiko eingehen. Bei anderen Produkten bin ich diesbzgl. nicht ganz so streng, da wechsle ich auch öfter mal ab.

    • hm, das ISDIN fällt weg Duft bei mir raus, Widmer hatte ich eine zweimonatige Testphase von Kopf bis Fuß ohne Duft. Eigentlich werfe ich nie was weg, aber mir ist es trotz guter Daten überhaupt nicht bekommen, die Konsistenzen waren auch frei von Eleganz. Der Roll-On war als einziges Produkt super, nur leider vor Ort nicht erhältlich, somit nur online, aber immerhin 😏

      • Hatte Isdin auch nur angetestet, weil alle so geschwärmt hatten. Ich darf mich nicht mehr so anfixen lassen 🙄Parfüm o. Alk im Gesicht vermeide ich normalerweise konsequent. Lasse ich mir höchstens noch bei Foundations gefallen. Da wechsel ich öfter mal und trage ja auch nicht viel davon auf.
        A propos: Irit, gibst du uns mal wieder einen Überblick über deine meist genutzten Foundations? Seit ich den YouTube Kanal hot and flashy anschaue (Mist, da hat mich wieder irgendjmd. angefixt 🤦), muss ich wohl auch mal ein bisschen mehr in hochwertiges bzw. gutes Make-up investieren. Vor allem in Foundations. Ich bin hin und her gerissen, weil ich einerseits eine gute Deckkraft brauche/will, ebenso wie ein eher mattes Finish. Andererseits will ich nix Schweres o. Cremiges. Esteé Lauder DW hab ich z.B. hier, mag ich auch, ist mir aber allein irgendwie zu viel. Verdünne bzw. mische ich es mit was leichterem ist es mir wieder zu wenig. Oder zu glänzend. Oder es sitzt dann nicht richtig auf der Haut 🤷 Ich guck mich grad bei Ch. Tilbury, L. Mercier, it cosmetics, Make up forever und Chanel um. Von letzterem liebe ich schon seit Jahren die Blushes. Bzw. ich kenne sie halt und weiß wenigstens, wie man die gut auftragen kann bzgl. ihrer Pigmentierung, Deckkraft und Konsistenz. Bin nicht sooo der Make-Up Profi und immer froh, wenn ich rausgefunden habe, wie was gut für mich funktioniert. Den Sachen bleib ich dann treu.
        Würde mich freuen, wenn wir mal wieder in deinen Schminkkoffer spicken dürfen!

        • @Charlotte: die Widmer Deos nutze ich auch oft. Es ist schwer, was mit Alu, aber ohne Alk und Parfüm zu finden, ohne dass man gleich zum Selbstrührer wird oder bei so gänzlich unsexy Marken wie Speick zugreifen muss.

          • @Charlotte: da fällt mir gerade ein: triffst du morgen nicht Paula? Omg! Ich wäre an deiner Stelle schon ganz hibbelig! Viel Spaß! Und berichte bei Gelegenheit, wie es war!

        • Oha, Foundations ist ein schwieriges Feld…. ich Probier ab und an ganz gern, aber meist kehre ich ganz schnell zu meinem Clinique Even better zurück. make-up forever habe ich auch hier stehen, fürs Wochenende ok, aber für den täglichen Gebrauch hat es mich nicht überzeugt. Aber deren Concealer ist top – ich bin schwer begeistert (nicht unter den Augen, da gibts weiter Sisley, aber für ‚pigmentation‘ wie es Frau Eldridge immer so schön nennt, einfach super). Ich habe grade Alima pure im Test, aus der organics-Ecke. Macht sich bisher sehr gut, aber gewöhnungsbedürftig beim Auftragen (keine Silikone….). Aber ich scheine ja unbedingt mal auf Deinem empfohlenen youtube canal vorbeischauen zu müssen :-)

          • Oh, es ist einfach schrecklich. Ich darf so Videos einfach nicht schauen. Da tut sich gerade ein neues Geldgrab für mich auf 😄 Wobei das gute bei hot and flashy ist, dass es sich an „mature skin“ richtet. Und sie macht das sehr sorgfältig. Zoomt bis zu den Poren und den Falten ran, geht damit ins Tageslicht, zeigt Tragebilder nach 4,6,8,. . Stunden. So kann man dann Produkte auch besser einschätzen. Und nicht bei so vollausgeleuchteten 20-jährigen, die so dermaßen weit weg von der Kamera sitzen, dass wirklich jedes Produkt an denen gleich aussieht (und auch jedes Produkt seltsamerweise immer gleich super ist). Ich hatte letztens im Sephora Fenty Beauty in der Hand. Und obwohl ich ölige Haut habe und die Foundations matt sind, wusste ich sofort: das würde an mir nicht gut aussehen. Ich glaub hot und flashy ist die einzige, die das auch offen auf YouTube sagt. Das sieht nicht gut auf älterer Haut aus. Alle anderen hypen das Zeug ja wie verrückt!

            • Danke liebe Jasmin, da gucke ich gleich mal rein! :] Hast du die YSL All Hours schon näher betrachtet (nicht reizfrei!)?

              • Proben der von ihr empfohlenen Foundations (Chanel Velvet…, YSL all hours, Shiseido Synchro Skin) sind teilweise zu mir unterwegs bzw. hab ich in der Parfümerie bekommen.
                Was ich suche, ist eine Foundation, mit der ich keine „Extraarbeit“ habe. Die also nicht so „sheer“ ist, dass ich noch mit 3 Colour Correcting Sachen div. Problemchen überdecken muss. Am liebsten wäre mir ein einheitlicher Teint mit einem Auftrag, etwas Concealer unters Auge (leider sehr dunkle Ringe), Puder auf die T-Zone, fertig. Ich mag Make-up, aber ich will keine Stunden für ein gutes Ergebnis investieren. Oder dauernd nachpudern müssen. Ich hab das leider die letzten Jahre ignoriert, dass meine Haut halt nicht mehr wie vor 10 Jahren ist.
                Ich werde berichten, was mit meiner eher öligen Haut davon funktioniert.

                • @Jasmin: Seltsamerweise hat hotandflashy nie die normale Lauder Double Wear in der Flasche getestet, nur das DW Light, das es in Deutschland nicht mehr gibt. Mein Tag war gestern ja seehhr lang und meine DW hat super abgeliefert. Es gibt nur einen Trick dabei: Beautyblender richtig nass machen, dann ganz fest im Handtuch ausdrücken, Foundation auf Handrücken, daneben einen ordentlichen Klecks Shine Stopper, erst mit dem Boden des BB den SS aufnehmen und wie beim Kartoffeldruck auf die öligen Stellen zart aufhämmern, dann mit der langen Seite die Grundierung in gleicher Art in die Haut bringen, evtl. nochmal SS drüberhämmern. Bis 20 Uhr war ich vorzeigbar :-)
                  Chanel und YSL fallen wg Allergie leider weg, da muss ich mir immer was einfallen lassen…

              • Madizzle: so, die YSL all hours hab ich jetzt gestern den ganzen Tag drauf gehabt und der erste Eindruck war gut! Hält gut, recht matt, aber nicht stumpf, schönes Tragegefühl, nicht so „schwer“. Aber: die ist mir zu stark parfümiert! Zwar nicht so süßlich, aber mir gefällt das nicht. Das empfindet ja jeder anders, aber ich weiß jetzt schon, dass mir das schnell auf die Nerven gehen würde.

  • Ich schließe mich an! Viel Spaß – und bring ihr Grüße vom Kaiser mit! ;-)
    KK

    • Bin im Zug nach Hamburg, kurzer Abstecher ins Alsterhaus zur Ablenkung und dann ab Richtung Altona, so langsam steigt der Puls…natürlich bringe ich eure Grüße mit, Ehrensache! Schließlich hat meine „Reise“ ja auch hier durch Janne begonnen 😊

  • hm, Foundations – ja, da kann ich gerne etwas machen, derzeit bin ich immer noch bei den Sommermakeups und außerdem ein bisschen auf Lippenprodukte fixiert…

    @Charlotte: du triffst Paula??? Wie hast du das denn hinbekommen?? Ich bin NEIDISCH. Viel Spaß!

    Und hot and flashy schaue ich mir auch an, ich schaue eher selten Youtube und bin da überhaupt nicht mehr auf dem Laufenden

  • Diesmal bleibe ich standhaft – zumindest vorerst ;-). Nach den Erfahrungen mit der „alten“ B & S Sonnencreme sowie DayShade, das für mich schlimm war – üppigster Glanz und „dichtes“ Hautgefühl, obwohl ich nicht einmal die volle Menge aufgetragen hatte (will mir das gar nicht bei echt hochsommerlichen Temperaturen vorstellen) bin ich beim ebenfalls öligen D-Fence derzeit nicht kaufgefährdet – obwohl ich HD deutlich mehr zutraue als B & S. Ist natürlich meine subjektive Meinung und Erfahrung, ich komme ja leider auch mit deren Hautcreme +, egal welche Version, und der hochgelobten Bodylotion nicht wirklich zurecht.

    Lichtschutz im Gesicht für den Alltag bleibt vorerst Paulas dunkelblaue Resist SPF 50 oder Bioderma Aquafluid SPF 50, gern hell getönt (ersetzt an guten Haut-Tagen Foundation oder BB Creme), und für echte Freiluft-Aktivitäten bleibe ich bei „Deiner“ Bioderma Max Lait :-). Für Tage, an denen ich mehr Tarnung brauche, verwende ich seit langem Asams Magic Finish (ich mag diese undefinierbare eine-Farbe-für-fast-alle(s)-selbst-für-Schmink-Autisten-gut-anwendbare Mischung aus Primer, Concealer, BB-Creme, Foundation und Puder noch immer), Clinique Even Better oder das intensiv deckende, gut verblendbare LRP Toleriane Teint Correcteur.

    Nicht übel fand ich in letzter Zeit Korres‘ Black Pine Foundation, die Farbe passt sich – natürlich innerhalb eines gewissen Rahmens – auch sehr gut an den Hautton an, leider ging der Duft für mich gar nicht. Den Concealer aus der selben Serie verwende ich aber gern, auch weil er nicht so extrem deckend ist.

  • @Charlotte: lieben Dank für den Tipp! Ich bin zwar die klassische mit-Händen-Auftragerin, mache das mit den Händen aber genauso wie andere mit dem Beautyblender. Foundation eindrücken, nicht verreiben. Irgendwie kann ich das alles mit den Fingern viel besser. Es gibt ja so 2 Lager: Leute, die beim Geschirrspülen und Putzen Handschuhe tragen und welche, die gern mit dem Fingernagel direkt am Dreck rumknubbeln. Ich gehöre offensichtlich zu letzteren.
    Und immer wenn ich denke, ich hätte jetzt wirklich mal alle PC Produkte durch, zauberst du wieder eines, das ich noch nicht probiert habe, aus dem Hut! 😂

    • Eigentlich nehme ich nie den Blender, aber da ist es ein Höllenunterschied, echt. Und weil ich ein Sparschwein bin, nehme ich den von dm, der bei jeder 30 Grad-Wäsche reinkommt, da kenn ich nix 😎

      • Und schon stehe ich im DM und hab das Ding im Korb. Ich bin so ein Opfer! 😂

        • Nein, du triffst eine kluge Entscheidung 😇

          • Hmm, ich glaube, das muss ich dann doch noch mal probieren….ich trage auch immer mit den Fingern auf – Pinsel aller Art mag ich für Foundation überhaupt nicht. Aber wenn Ihr so schwärmt…..😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.