Update graue Haare: wie sieht es aus, Lieblingsshampoo und mehr

Werbung! Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen.

Es war mal wieder ein Update zur Aktion „graue Haare wachsen lassen“ fällig. Plus Lieblingsshampoo und was ich ansonsten noch benutze. Wer sich die älteren Beiträge dazu anschauen mag: Link

Die Haarfarbe

Im Sommer 2018 hatte ich überhaupt keine Lust mehr meine Haare zu färben. Ich bin vorher recht lange rotblond gewesen, aber die ständige Ansatzfärberei ging mir nur noch auf die Nerven. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen mit Silbershampoos etc habe ich dann die alte Haarfarbe radikal entfernt und war auf einmal ziemlich blond…

Ergebnis Haarfarben Entferner
Links entfärbt, rechts vorher

Insgesamt sah es dann so aus:

Das gefiel mir ganz gut und eine Zeitlang habe ich noch den Ansatz aufgehellt – bis ich das auch nicht mehr mochte.

Mittlerweile ist fast alles rausgewachsen, im nassen Zustand sieht man noch ganz gut die blondierten Spitzen:

Graue Haare Blonde Spitzen nass

Die sind dann wohl beim nächsten Friseurbesuch (schnell noch nächste Woche, bevor womöglich wieder alles geschlossen ist) fällig. Getrocknet sieht es so aus:

Graue Haare Blonde Spitzen

Erstaunlicherweise habe ich so etwas wie natürliche blonde Strähnen, vielleicht auch die Mischung mit den grauen Haaren oder die Sonne. Gefällt mir auf jeden Fall gut – und macht deutlich weniger Arbeit.

Die Pflege

Naturseifen Manufaktur Uckermark Zitronenshampoo

Nach ausgiebigen Tests mit den festen Shampoos von Naturseifen Uckermark (Link) habe ich meinen Liebling gefunden: das Zitronenshampoo. Riecht supergut und lässt die Haare schön glänzen. Habe noch zwei auf Vorrat und ich werde definitiv nachkaufen. Außerdem produziere ich damit keinen unnötigen Plastikmüll und unterstütze ein kleines (Frauen-)Unternehmen – eine Win-Win-Win-Situation.

Auf Platz 2 stand bei mir das Kräutershampoo:

Naturseifen Manufaktur Uckermark Kräutershampoo

Da musste ich meine Vorräte aber abtreten. Meine kleine Tochter hat von Geburt an einige Hautprobleme, es hat sich zwar einiges ausgewachsen, aber sie hat eine empfindliche Haut und neigt zu Schuppen (wobei ich das eher für Überreste des Milchschorfs bzw. ein seborrhoisches Ekzem halte, hat sie genau wie die Keratosis Pilaris von mir geerbt). Nach diversen Shampooversuchen hat das Kräutershampoo das Problem gelöst – die Kopfhaut sieht top aus und die Haare glänzen. Da gebe ich gerne ab.

Feinhaarwunder John Frieda Violet Crush Intensiv Silbershampoo Pantene Pro-V Rescue Shot

Meine Haarspitzen sind durch die Restblondierung etwas trocken bzw. geschädigt. Ich habe da ein wenig herum probiert und derzeit nehme ich am liebsten den „Rescue Shot“ von Pantene. Ich brauche nur eine winzig kleine Menge für die Spitzen und eine kleine Tube reicht bei mir locker drei Wochen.

Alle zwei bis drei Wochen gibt es das bereits empfohlene Shampoo von John Frieda. Achtung! das in der Tube ist doof, man braucht die kleinen Päckchen, ich habe sie nur noch auf Amazon ergattert und gleich zehn Stück gekauft. Entfernt jeglichen evtl. vorhandenen Gelbstich.

In Sachen Styling geht bei mir nichts über das „Feinhaarwunder“ (Review) – schon oft empfohlen, ich bin mittlerweile bei Flasche Nr. 3 und habe noch eine auf Vorrat.

Insgesamt: meine Lieblingsprodukte begleiten mich schon länger und ich sehe derzeit keinen Grund etwas neues auszuprobieren. Minimalistisch und gut.

Wie sieht es denn bei euch aus? Einige waren doch auch dabei, die Farbe loszuwerden? Neue Pflegelieblinge? Geheimtipps????

33 Kommentare

Kommentieren →

Deine Haarfarbe mit den Strähnchen sieht toll aus!

Ich kann mich auch erinnern, als ich meine Haare rauswachsen ließ, wie geschädigt die unteren Längen waren und wie toll das war, als alles weg war. Natürliches Glänzen kannte ich gar nicht mehr, weil ich von Jugend an gefärbt habe.

Die Strähnen sehen aus wie gefärbt. Das es das von Natur aus gibt? Da hast du Glück. Es sieht sehr schön aus. Vielleicht liegt es auch mit an der Zitronenseife. Zitrone bleicht etwas plus Sonne.

Hm. Feinhaarwunder brauch ich jetzt auch bald. So krassen Haarausfall seit Tagen! Brauch nur reinzufassen und zieh ne Handvoll raus… Und das hört gar nicht auf. Ich bekomm dann immer leichte Panik, weil ich denk, das geht so weiter, bis ich haarlos bin. Davor hatte ich ne Phase fast ohne Ausfall — richtig schön. Der Körper macht, was er macht…

Apropos Körper: Seit Absetzen der künstlichen Hormone erfahre ich eine Steigerung meiner Libido um ca. 200 Prozent. Das ist sehr irritierend und anstrengend. Ich will lieber wieder Haare 😉

Ja, das kenn ich auch, ich habe mich allerdings dann doch lieber gegen Haare entschieden 😉 Ich nehme seit Jahren regelmäßig Regaine als Erhaltungstherapie, aber die Männerdosierung, das funktioniert gut, weil es das Unterhaar stabilisiert, gibt zwar keine Längen, sieht aber voller aus und man sieht nicht so die Kopfhaut.
Liebe Grüße
rosalili

Hallo Irit,

mir gefallen deine „going grey“ Haare ausgesprochen gut!!
Ich lasse seit Anfang 2019 keine Farbe mehr an mein Haar und mein Ergebnis ist ähnlich wie bei dir. Viele sprechen mich auf meine blonden und grauen Strähnchen an und bekommen dann einen ungläubigen Gesichtsausdruck wenn ich erzähle das das alles Natur ist. Meine Haarfarbe lässt sich auch nicht mehr so einfach benennen, es sind mehrere (braun, blond, grau und zwei/drei rote Haare sind auch darunter).

Mit besten Grüßen
Silvia

Ich kann mich nur des Lobes anschließen. Deine Haarfarbe sieht so gut aus. So schöne Schattierungen.
Diesen Übergang werde ich mit meinen dunklen Haaren nie hinbekommen. Blockansatz Grau alle 4 Wochen….
An diese festen Haarseifen habe ich mich noch nicht rangetraut – ich würde aber gerne. Lieben Dank für dein Teilen.

Hallo Karin, ich bin um die Haarseifen auch eine Weile herumgeschlichen und habe dann festgestellt, dass es einen großen Unterschied zwischen Haarseife und festem Shampoo gibt. Die zwei Haarseifen, die ich ausprobiert habe (ich weiß leider nicht mehr, welche Marken), machten das Haar stumpf und pappig, wohingegen festes Shampoo – habe gerade eines von CD – sich schaumig anfühlt und das Haar schön geschmeidig wird.
Viele Grüße

Da kann ich Tania nur unterstützen: Haarseife ist halt Seife und man muss anschließend eine saure Spülung machen (Essig o.ä.). Davon kann ich nur abraten.

Feste Shampoos sind im Prinzip Shampoos ohne Wasseranteil, also keine saure Spülung o.ä.

Hallo Irit,
deine Haare sind sehr gut so in Natur!
Die grauen Strähnen sind eine Laune der Natur! Muss ja auch mal was schönes bei raus kommen!
Angst macht mir der Satz: schnell noch zum Friseur, bevor eventuell alles wieder geschlossen wird.
Ich habe seit letzter Woche wieder vermehrt Kunden, die genau so denken.
Lieber ein bisschen kürzer als üblich, man weiß ja nie!
Die Unsicherheit ist groß überall.
Nichts desto trotz, genieße deinen Friseurbesuch!
Alles Liebe Christina

naja, ich glaube nicht, dass es nochmal so einen Ruckzuck-Lockdown geben wird. Mir ist auch kein Friseur-Superspreader-Event bekannt.

Aber ich denke, sämtliche Feierlichkeiten im November/Dezember können wir uns abschminken – auch im privaten Bereich

Wow! Sieht super aus! Ich lasse seit November 2018 keine Farbe mehr an meine Haare. An den Schläfen ist alles grau und störrisch. Die Naturfarbe insgesamt aber interessant. Grau, blond, dunkelbraun und rötlich (hatte als 2 jährige rote Haare…mit 6, super Hellblond!) Meine Spitzen sind weiß, grau, lila und grün😐 da ich diverse, sehr bunte “temporäre” Haarfarben getestet habe, und die dann an den übriggebliebenen Stränchen hängen blieben. Ist egal. Ich lasse wieder LANG wachsen…in 6 Monaten ist alles Natur.

Deine Haare sehen wie sie sind toll aus! Im Frühjahr habe ich auch mal die Haartönung weggelassen – meine Haare sind lang und dunkel, und ich habe einfach die sehr wenigen grauen überpinselt, ziemlich grob, aber eben so, dass alles ganz natürlich aussieht – und zwar wohl so, dass mein Friseur sie nie selbst färben oder tönen wollte, weil man so schon schlichtweg nicht erkennen könne, dass da irgendetwas nicht Natur sei. Als ich die Tönung nach 6 Wochen ausgewaschen hatte, war auch alles ganz schön, und ich habe mit Verwunderung festgestellt, dass ich eigentlich heller geworden bin, so wie ganz früher – vielleicht ist dies die beginnende Umstellung. Als Jugendliche habe ich viel Zeit mit Wassersport verbracht und war dauernd draussen, so dass sie am Ende des Sommers immer eher blond waren. Nun steht also wohl wieder die hellere Haarfarbe Auf dem Programm.
Aber. Noch bin das nicht ganz ich, also habe ich im August wieder angefangen, dunkler zu tönen, in grober Balayagetechnik. Beides ist schön, finde ich.

Zur Pflege: ich verwende seit Ewigkeiten nach der Haarwäsche Sebastian Potion 9. Die Haare sind toll gepflegt – sagt auch mein Friseur. Sagte, leider. 💔

Das Shampoo entweder Iles Formula oder Oribe Gold Lust.

Iles ist nicht günstig und ausschließlich dieses möchte ich nicht verwenden. Nach 3 bis 4 Wäschen habe ich dann oft den Eindruck, dass die Haare der Luftfeuchtigkeit zu Opfer fallen. Aber es tut ihnen gut, vor allem auch der Kopfhaut. Oribe macht einen phantastischen Glanz, hat aber auch recht viel Protein, wenn ich das recht sehe. Beide werden leider aber von Wespen im Spätsommer heiß geliebt 🐝 🙄. Davor hatte ich Sisley, nicht schlecht, aber der Mehrwert hat sich mir nicht recht erschlossen.

Mein wunderbarer Friseur – kürzlich verstorben. Ein unersetzlicher, wirklich einzigartiger Mensch, dazu ein Genie an der Schere. (Wenn man mich diesen Herbst so liest, könnte man sich an einen Nekrolog erinnert fühlen, und das meiste (so viele waren es noch nie 💔!) waren dafür deutlich zu junge – ganz ohne die Seuche.)

Hallo Irit,
beim Grauwerden habt Ihr Blonden echt einen großen Vorteil gegenüber uns Dunkelhaarigen. Bei mir sticht jedes silberne Haar total hervor und der Unterschied ist echt nicht schön. Deshalb färbe ich.

Aber was ich fragen wollte: womit hast du damals das entfärben so gut hinbekommen? Meine Haare sind mittlerweile viel dunkler als ich eigentlich wollte, deshalb möchte ich das auch mal machen, um dann mit einer helleren Farbe neu zu starten.

Liebe Grüße,
Gloria

Hallo Irit,
Deine Haare sehen einfach klasse aus! Gesund, natürlich und die Farbe kann gar nicht schöner sein. Gefällt mir sehr gut.

Mein Grauanteil ist noch nicht sehr groß, allerdings ist das Deckhaar relativ warmblond und der Ansatz dunkler und ich versuche den Unterschied mit etwas dunklerem Colorshampoo auszugleichen. Hat noch noch Jemand einen Tipp?
Möchte auch keine Coloration mehr.
Dein Entfärbemittel würde mich auch interessieren.

Liebe Grüße

Ich liebe den LeaveInConditioner in Sprayform von NEWSHA. Schön pflegend ohne zu beschweren und wahnsinnig ergiebig. Ich nehm nix anderes mehr in dieser Form. Und Dank Marula Frucht Ölen auch angenehm leicht duftig.

Ansonsten finde ich gerade die Shampoos von Ahuhu (Asam) ganz gut.

Hallo Irit,
Ich bin auch ein bisschen neidisch, so in Natur sehen deine Haare besser aus als gefärbt (habe mal auf deine älteren Bilder geguckt). Bei sieht das auf dem Kopf ähnlich aus, allerdings muss ich dafür blonde Strähnchen färben lassen. Meine Naturfarbe ist ein seeeehr farblosesStraßenköterblond, das mit dem zunehmenden Grau fast dreckig aussieht 🙁. Da ist rauswachsen leider keine Option. Dafür kann der Friseur es so hinzaubern, dass das Ergrbnis komplett natürlich aussieht. Hat seinen Preis, aber für irgendwas muss man sein Geld ja aus dem Fenster werfen 😊!
Bei der Pflege mache ich gerade gute Erfahrungen mit dem Deep Penetrating Hair Constructor von Joico.

LG
Julia

Ich bin zwar nicht Beate, kenne aber die Problematik. Mit künstlichen Hormonen ist sicher die Hormontherapie gegen Wechseljahresbeschwerden gemeint, die kann die Libido herabsetzen genauso wie die Pille. Die meisten Frauen, so wie auch ich, merken das gar nicht, weil sie sozusagen fast ansatzlos von Pille in Hormontherapie stolpern.
Und wenn man dann mal alles weg lässt und der Körper nicht mehr mit Hormonen von außen überschwemmt wird, kann das der Libido einen durchaus spürbaren Schub geben.
Allerdings muss man sich halt entscheiden, weil das oft auch Haut Haare und Nägel beeinflusst und natürlich die Wechseljahresbeschwerden.
Liebe Grüße
Rosalili

Liebe Irit,

ich kann seit gestern Deine Seite auf dem IPad nicht mehr richtig sehen, nur die Titelfotos in klein auf der rechten Seite und alle übergangslos aneinandergereiht. Geht’s anderen auch so bzw. woran könnte es liegen?
LG, Angela

ich auch nicht (habe es gerade ausprobiert) – ich habe keine Ahnung, ich frage mal den Theme Entwickler

habe mir mal die Originalseite angeschaut, die funktioniert einwandfrei, hm

Ich bin sehr überrascht, wie gut mir in letzter Zeit viele Damen gefallen, die ihre Haare natürlich ergraut tragen. Früher habe ich das immer als „oll“ und verblüht empfunden. Aber zum Glück ändern sich die Sehgewohnheiten und so nehme ich vermehrt tolle, moderne und wunderschöne Frauen mit ergrautem Haar in meiner Umgebung wahr. Die Kombi „roter Lippenstift zu naturgrauem oder weißem Haar“ finde ich oft ganz besonders apart.

Bei mir hat es mit den grauen Haaren schon mit Mitte 20 angefangen. Erst nur an den Schläfen und dann so schleichend der Rest. Meine ursprüngliche Haarfarbe war mal so wie die auf den Bildern oben von Irit, nur ohne die drei grauen Haare 😜. Sozusagen wunderschön. Mit 30 hab ich das Färben angefangen und in 25 Jahren alle Farben außer schwarz gehabt, zuletzt wieder hellblond. Alle 6 Wochen bin ich zum Friseur gerannt. Ich habe eine Kurzhaarfrisur- Seiten und hinten kurz und oben so ein Kakaduhörnchen. Dann kam Corona und Homeoffice. Also habe ich mit dem Rasierer meines Mannes und dem 9 mm Aufsatz- ihr könnt’s euch schon denken…das Kakaduhörnchen hab ich auch noch einigermaßen hinbekommen. Später habe ich mir zwei von den Silbershampoos besorgt die hier schon mal besprochen wurden. Jetzt habe ich die Seiten hellsilber und der Rest ist anthrazitsilber. Ich bin so glücklich über das Ergebnis, und das ich nicht mehr alle 6 Wochen die Chemikalien auf meiner Kopfhaut habe. Anfangs wurde ich des öfteren von Nachbarinnen, Arbeitskolleginnen etc. auf die tolle neue „Friseur—Haarfarbe“ angesprochen. Älter werden hat eindeutig auch seine guten Seiten. Das eingesparte Geld fürs Färben hab ich in Lippenfarbe investiert. Gestern ist es gekommen, das limitierte Velvet Blush Kit von Lisa Eldridge ❤️Juhu
Schönen Abend euch allen

Schreibe einen Kommentar