Makeup: Glowy Skin oder das strahlende Frühjahrsmakeup

Werbung! Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen.

Manchmal darf es etwas weniger sein, mir ist auch nicht jeden Tag nach „heftigem“ Lippenstift.

Also habe ich auf derselben Basis wie vor zwei Wochen (Link zum Fuchsia-Makeup) ein deutlich dezenteres Makeup geschminkt. Weniger Farbe, mehr Glow.

Die Basis

Clarins Milky Boost Catrice Setting powder 5 in One Korres Professional Volume Mascara Bobbi Brown Gel Eyeliner Espresso Bobbi Brown Eyeshadow Slate Ctarice Lash Brow Designer

Hatte ich euch vor zwei Wochen schon aufgeschrieben:

  • Clarins Milky Boost in Farbe 01: genau richtig fürs Frühjahr, etwas Ausgleich und viel Glow
  • Hauchdünn pudern mit Catrice 5 in 1 Setting Powder
  • Augenbrauen nachgezeichnet und in Form gebracht – die sind nicht mehr frisch gefärbt
  • Tightlining (obere Wasserlinie) mit Bobbi Brown Gel Eyeliner Espresso
  • Die untere Augenkontur und den Außenwinkel habe ich mit „Slate“ von Bobbi Brown (sozusagen mein Alltime-Favorit) betont
  • Korres Professional Volume Mascara – da musste einfach schwarze Wimperntusche dazu

Das Schöne an diesem Basisset ist: passt praktisch immer. Im Zweifel kann man auch einfach roten Lippenstift nehmen und ist fertig. Gleicht die Haut ein wenig aus, betont die Augen und fertig. Halt, Blush nicht vergessen. Habt ihr eigentlich auch so ein „Basismakeup“?

Glow!

Abgesehen davon, dass es nicht pastellig ist – sieht nach Frühling aus, oder?

Auf den Lippen eins meiner Lieblingsprodukte von Clarins, der Natural Lip Perfector in Farbe 19. Ich habe auch noch 16, aber das ist mir momentan zu braunlastig – ich möchte rosigen Schimmer.

Das Nuance Quartette Sugar Blossom von Pixi fand ich einfach wunderschön. Ich habe aus dem letzten Jahr noch das Trio von Clinique (Link):

Clinique Cheek Pop On-The-Glow Trio Palette

Das ist eher Richtung Apricot / Koralle – ich wollte eindeutig Pink.

Auf den Wangen habe ich zunächst den Bronzer, einen Hauch Blush und dann auf den Wangenknochen den rosa Highlighter aufgetragen.

Bronzer und die beiden Highlighter habe ich dann auch gleich fürs Augenmakeup genommen. Bronzer auf dem beweglichen Lid und in der Lidfalte. Rosa Highlighter in der Lidmitte und etwas Goldiges im Augeninnenwinkel.

Wie findet ihr die frühlingsfrisch-dezente Variante?

12 Kommentare

Kommentieren →

Liebe Irit,

sieht toll aus, das Zarte steht dir auch. Ich hab manchmal auch jetzt eher die zarten Rosétöne, manchmal passt das besser. Ich lasse die Tagesform entscheiden, wie immer eigentlich, aber die schlägt immer öfter zum Dezenten um.

Ich hab ein neues Problem: Makeup beim Maskentragen. In meinem Wohnviertel sind die Gehwege unter 1,50m und massenhaft Leute unterwegs, fast wie vor dem Shutdown. Wer hier ein Paket bei mir abholt: mit Maske und Abstand. Ich trag das Ding wie die Hälfte der Leute hier durchgehend, auch auf der Straße. Die Dresdener Neustadt hat schon immer Neues sehr schnell adaptiert. (Hoffen wir mal, wir brauchen das nicht so lange wie befürchtet.) Das bringt beim Makeup ganz andere Gesichtsschwerpunkte.
Was ich noch von Grey‘s Anatomy weiß: Masken erfordern großes Augen Make-up (wenn man nicht wirklich operiert, kicher) , aber das steht mir nicht mehr. Ich muss jetzt etwas herum experimentieren, was überhaupt den besten Effekt bei dem wenigsten Risiko des Verschwindens hat. Da ich aber wirklich nicht oft rausgehe, vergesse ich immer das Probieren.
Was ich aber sehe, weil ich das gerade immer mache: Blush wirkt ungemein frisch, gerade mit Maske, natürlich muss man ihn sehen können. Ich hab eine Maske von Etsy, die die Wangen fast frei lässt und an der Nase so hoch geht, morgen kommen die von Trigema, wo ich erst mal gucken muss, vor allem, weil die weiß sind. Nicht gut für Rouge. So ist das halt, ich mach mir Gedanken über minimalste Schattierungen und trägt man so einen Klopper, der das Gesicht farblich total dominieren kann.
Ich bin da sehr am Überlegen und werkeln, Lippenstift trag ich gerade nur noch zu Hause.

Echter Stil bedeutet halt für mich auch, notwendige Neuerungen in mein Stilkonzept zu integrieren. Früher oder später wird es harmonisch sein. Ich will gern (leider nur minimal) andere schützen und dafür will ich mich damit wohlfühlen. Dafür trainiere ich die Taille beim Abstandhalten und Ausweichen.
Wird es je wieder wie vorher oder gewöhnen wir uns an Abstände, jemanden nicht mehr drücken und weit auseinander zu sitzen, wenn das noch Monate so trainiert wird? Entfernen wir uns auch menschlich, wenn der andere Gefahr bedeutet? Ich hoffe, man kriegt das wieder raus.

@Iridia: Du bist nicht die Einzige, die sich darüber Gedanken macht 😂 Ich bin zwar nur sehr selten draussen unter Leuten (1x Woche beim Einkaufen, beim Walken bin ich ohne Maske unterwegs da auf eher sehr ruhigen Feldwegen unterwegs), aber auch das mache ich normalerweise nicht ohne MU. Und bei mir dominiert normalerweise der Lippenstift – da muss ich mir jetzt was überlegen.
Für die täglichen 10 h Vidiokonferenzen dagegen muss kräftiger Lippenstift sein – mein Stück Normalität. Allerdings habe ich mich heute dabei ertappt, dass ich meinen Hintergrund passend zur Lippenstiftfarbe ausgewählt habe – bescheuert, ich weiss 😂 rs wird Zeit, dass Wochenende ist

Liebe Irit,
ich finde beides schön, das zweite vom Rouge her noch ein bisschen frischer, bin und bleibe aber Fan der kräftigeren Lippenstifte.

Liebe Iridia,
glücklich, wer keine Brille trägt. Keine zwei Minuten und die Brille ist beschlagen, das Augen-Make-up löst sich langsam, aber sicher in seine Bestandteile auf, auch, wenn die Produkte eigentlich wasserfest sind.
Darf ich fragen, was die Masken bei Trigema kosten? Ich hatte einen Preis von 120,00€/10Stück gesehen, was ich sehr teuer fand. Ich habe bei Eterna bestellt, hübsche Dinger und 39,00€/10 Stück.
Liebe Grüße, Irene

Ja, das hab ich auch bezahlt. Das ist für mich schon okay so. Die nähen auch in Deutschland (Eterna übrigens in Tschechien), aber ich hab die schon vor Wochen bestellt, da gab es noch gar keine anderen Angebote. Die haben erst medizinisches und Pflegepersonal ausgerüstet, das ist jetzt sicher 4 Wochen her.
Ich freu mich trotzdem sehr darauf.
Ich überlege tatsächlich, auch noch selber zu nähen.

Das mit der Brille hab ich öfter schon gehört. Die Japaner knicken die Maske oben etwas nach innen. Das ist zwar nicht perfekt, aber soll ganz gut funktionieren. Sonst: Brille auf die Maske, nicht umgekehrt. Je nach Brillenmodell klappt das auch oder nicht, wie ich hörte.

Sabine, das geht mir genauso 🙂
Irit, deine Augen leuchten richtig.
Ich mag das make up, es sieht frisch und jugendlich rosig aus ohne übertrieben mädchenhaft zu wirken. Es passt zu Dir und ich muss sagen, dass es Dein Gesicht für mich weicher erscheinen lässt. Bitte nicht falsch verstehen, ich bin ein riesen Fan von den Makeups mit ausdrucksstarken Lippen, mit diesen wirkst du selbstbewusst, taff, eine Frau, die weiß was sie will. Ich meine damit nur, dass man mit der Art des make ups meistens auch einen Typ verbindet oder dieses einfach eine andere Seite in einem betont. In diesem Look sehe ich deine weiche und (ich nenn es jetzt mal so) frühlingshafte lebenslustige Seite 🙂 für mich schreit das auch geradezu nach einem Frühlingskleid. Also definitiv ein gelungenes Frühjahrsmakeup!
Ist wahrscheinlich seeehr subjektiv und jeder sieht etwas anderes, aber ich hoffe, du verstehst, was ich damit sagen mag.

Basismakeup bei mir im Frühjahr ist meistens nur Augenbrauen auffüllen, Teint mit concealer und getönter Tagescreme/Sonnencreme/BB cream ausgleichen, farbige Lippenpflege und manchmal Rouge. Normalerweise muss ich meine Wimpern tuschen, da diese sehr hell sind…. Leider fällt das in den ersten Fruhlingswochen aufgrund von Heuschnupfen flach. Ich seh sonst aus wie ein Panda und das finde ich schlimmer, als die hellen Wimpern 🙈

Ein schönes Wochenende euch allen

Makeup ist doch zum Herumspielen da… also heute frühlingsfrisch und morgen eben ein starker Akzent. Und nein, ich verstehe das bestimmt nicht falsch!

Ich hab es gestern schon mal geschrieben, aber es ist irgendwie verschwunden: deine Haare sehen mit der Frisur richtig toll aus, wunderschön.

Sehr schön. Mein Basis Makeup – dauert keine 3 Minuten – Foundation – setten – Blush und Lippenstift. Das trage ich 90% der Zeit. Augen schminke ich nicht, außer gelegentlich Mascara auftragen. Mit der Maske bin ich also kein Hingucker :-)).

Schreibe einen Kommentar