Makeup: Augenbrauen

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Augenbrauen sind bei mir ein ewiges Thema. Zum einen wuchern sie mehr oder minder ungebremst – die Haare werden tatsächlich 2 cm und länger, wenn ich sie nicht schneide. Manche sind borstig, außerdem sind ziemlich viele weiße hellblonde Haare dazwischen. Also gibt es bei mir ungefähr alle zwei Wochen:

Meine Brauenroutine

Dann färbe ich meine Augenbrauen und zwar immer mit Syoss – genau meine Farbe!

Syoss Augenbrauenkit

Danach sind alle Haare dunkler und sie werden sorgfältig einzeln gekürzt. Bitte niemals nach der Rasenmähermethode Brauen schneiden, das sieht schrecklich aus. Lieber mit einer Nagelschere und einem Spiralbürstchen auf leicht unterschiedliche Längen stutzen.

Zupfen muss ich nicht mehr viel, was früher unterhalb der Brauenlinie wucherte, wächst einfach nicht mehr. Ich habe immer gedacht, dieses Überzupfen der Brauen ist ein Ammenmärchen – aber da wächst tatsächlich nichts mehr. Ein Glück, dass ich ansonsten nicht viel gezupft habe.

Womit wir beim Finetuning sind:

Brauenform korrigieren

Dafür habe ich schon diverses ausprobiert. Brauenpuder mag ich nicht mehr gerne, das wird mir zu „massiv“. Was ich gut fand, war das Long-Wear Brow Gel von Bobbi Brown, eher ein Wax in einer flachen Dose und in diversen Farbtönen erhältlich. Wurde natürlich aus dem Programm genommen.

Da nun aber Brauen sehr angesagt sind, gibt es auch im günstigen Bereich unglaublich viele Produkte und ich bin mal einkaufen gegangen:

Essence Superlast Eyebrow Pencil Catrice Slim matic Brow Pencil Trenditup Brow Perfector Loreal Paris Brow Artist Catrice Lash Brow Designer

Das dritte Produkt kennt ihr schon, habe ich hier vorgestellt. So richtig glücklich war ich nicht damit – nächster Versuch mit dünnen Stiften und einem Brauengel.

Hier die Swatches, dieselbe Reihenfolge wie oben:

Essence Superlast Eyebrow Pencil Catrice Slim matic Brow Pencil Trenditup Brow Perfector Loreal Paris Brow Artist Swatch

Der erste Eindruck:

  • Die Mine des Stifts von Essence ist einfach zu dick, damit kann man nicht präzise malen – aussortiert.
  • Catrice ist schön dünn, die Farbe finde ich auch gut – allerdings ist die Farbabgabe etwas zu zart.
  • Die Malerei mit der breiten dreizackigen Spitze von Trenditup ging mir auf die Nerven, den Stift habe ich nach dem Foto weggeworfen. Außerdem war die Farbe auch nicht sooo toll.
  • Loreal malt wunderbar, dünne Mine, gute Farbabgabe. Der Farbton könnte aber etwas kühler sein, Dark Blonde ist das eher nicht.

Also kurzgesagt: das Optimum ist nicht dabei, aber ich male jetzt mit Catrice und Loreal und das passt ganz gut. Wenn die beiden aufgebraucht sind, gehe ich weitersuchen.

Wie sieht es aus?

Ich mache im allgemeinen nicht viel an den Augenbrauen, so sieht es ungeschminkt aus. Was mir nicht gefällt: der „Haken“ nach oben nach Zweidrittel der Braue fehlt.

Dann male ich die obere Kontur nach. Dazu die Brauenhaare nach unten bürsten und  mit kleinen Strichen nach schräg unten verdichten:

Alles wieder in die richtige Form bürsten und siehe da: eine obere Kontur mit „Haken“.

Am erstaunlichsten finde ich den „Liftingeffekt“ für das ganze Auge, hebt irgendwie alles ein bisschen an.

Die Fotos sind noch nicht so toll. Ich habe mir tatsächlich das neue iPhone 11 gekauft (in rot) und übe noch in Sachen Fotos.

Damit es hält, kommt das Brauengel zum Einsatz.

Catrice Lash Brow Designer

Mit der kurzen Seite auftragen und dann gut mit den längeren Borsten verteilen – fertig.

Welche Produkte bevorzugt ihr bei den Brauen? Und hat jemand einen Tipp für ein dunkles Aschblond?

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

33 Kommentare

Kommentieren →

Hallo Irit, die Brauen habe ich früher nie beachtet, aber seit ca 3 Jahren sind meine spärlicher geworden und ich verdichte sie etwas. Ich hatte ewig Schwierigkeiten, eine gut passende Farbe zu finden. Auch wenn ich die Marke sonst nicht auf dem Schirm habe, bin ich zufällig an der Brow Bar von Benefit gelandet und war begeistert. Allerdings musste ich bei Preis und Aufmachung etwas schlucken – aber mein Brauenstift (ich habe den Precisely my brow, Nr 3) hält jetzt seit dem Sommer durch und ist farblich perfekt für mich. Die Mine ist sehr fein und die Farbabgabe top. Es stehen 12 Farben zur Auswahl, so dass die Chance recht groß ist, etwas passendes zu finden. Ich habe mich beraten lassen und bekam gleich ein „Brauen-Make-up“ verpasst, das war echt der Hammer. Man sieht dann mal, was das optisch ausmacht. Aber 3 verschiedene Produkte sind mir zu aufwändig und der Brauenstift allein reichte mir vom Effekt her. Schönen Tag wünsche ich Dir🙋‍♀️

Guten Morgen,
ich hatte lange den Augenbrauenstift von Chanel, mochte ihn sehr. Habe nun aber seit einem Jahr einen von Benefit. und der ist wirklich super, allein die Farbauswahl ist der Hammer. Sehr empfehlenswert!!

Ich komme immer wieder auf meinen bewährten hellen, graubraunen Stift von Astor zurück. Leider mittlerweile schwerer zu bekommen. Er passte, als ich ganz dunkle Brauen hatte und jetzt immer noch mit den weißdurchsetzten Brauen. Er sieht völlig natürlich aus, korrigiert und verdichtet. Ich hab einen ziemlichen Verbrauch über die Zeit und er ist relativ preiswert. Für mich hat er genau die richtige Balance von Weich und Fest.

Ich mach auch eine Ecke in meine sonst runden Brauen, sieht um einiges besser aus.

Guten Morgen, ich verwende auch den wasserfesten Stift von Chanel. Der hat (für mich ) das richtige kühle Dunkelblond/Braun ohne Rotstich.
LG Tina

Guten Morgen!

ich habe mir in meinen 20 ern leider die Augenbrauen total versaut. Ich habe sie jahrelang zu einem dünnen Bogen gezupft, so wie es damals in war. Später wuchs einfach nichts mehr, insofern wurde mir der Wahrheitsgehalt der Aussage, dass irgendwann nichts mehr nach wächst auf unangenehme Weise sehr klar.
Ich habe viele Jahre versucht zu retten, was nicht zu retten war. Augenbrauen färben, Seren, um das Wachstum anzuregen -es war alles vergeblich, zwischen meinen Brauen klaffen hässliche Löcher, die es mir einfach unmöglich machten, ungeschminkt aus dem Haus zu gehen. Auch im Sommer, wenn ich geschwitzt habe, sah es einfach immer schrecklich aus.
Deswegen habe ich mich vor ungefähr zwei Jahren für ein permanent Makeup entschieden. Das Ergebnis kann natürlich nicht mit echten, gut gewachsenen und in Form gebrachten Brauen konkurrieren. Aber es ist doch so gut geworden, dass ich an dieser Front nun Ruhe habe und außer ein bisschen zurecht schneiden nichts mehr daran machen muss. Das hat mich wirklich gerettet, denn meine löchrigen Augenbrauen waren wirklich zu einem unangenehmen Komplex für mich geworden.
Viele herzliche Grüße an alle!

danke, dass du das hier so offen schreibst – ich denke, du bist nicht die einzige mit dem Problem und am Ende deines Kommentars habe ich mich richtig mit dir gefreut!

Hallo zusammen,
ich habe früher immer einen Drogerie-Stift (verschiedene Produkte) genommen, aber irgendwann war die Farbe nur noch so semi-passend. Mit der Farbabgabe gab es oft Probleme (entweder zu viel oder aber so wenig, dass ich mich fast aufgekratzt habe).
Also musste ich mich umgucken was es sonst so gibt.
Ich brauche einen aschigen eher dunkleren Farbton (alles wo schon „blond“ in irgendeiner Form vorkommt kann ich getrost im Regal stehen lassen, das brauche ich mir nicht mal anschauen und schwarz ist deutlich zu dunkel), das ist enorm schwer zu finden. Die meisten dunkleren Brauntöne sind halt braun (eher so ins rötliche gehend), das sieht bei mir furchtbar unpassend aus.
Für die Augenbrauen möchte ich keine High End Produkte nutzen, das Geld investiere ich lieber in andere Dinge. Mit Gels kam ich nicht zurecht, eines (habe schon vergessen welches das war, aber auch ein Drogerie-Produkt) fand ich mal ganz nice, ist mir dann aber bei einer Veranstaltung mit höherer Raumtemperatur vom Gesicht gelaufen. Ansonsten mag ich das zusammengeklebte Gefühl nicht und entweder man sieht nichts oder man malt genauso die Haut untendrunter an wie bei vielen anderen Produkten.
Dieser Dreizack-Stift von Trend it up hat es auch nur ein einziges Mal auf meine Brauen geschafft (bzw. das war dann auch wieder die Haut darunter) und ist dann in den Müll gewandert.
Schlussendlich gelandet bin ich beim Puder. Sieht natürlicher aus als die „tätowierten“ Augenbrauen (die oft leicht grünlich schimmern *schreck lass nach*), lässt sich mit ein wenig Übung gut auftragen und man kann gut je nach Anlass variieren ob’s mal ein bisschen mehr sein darf oder eben nicht. Zusätzlich lasse ich mir die Augenbrauen aber regelmäßig färben.

LG, Steffi

Hallo Irit,
ich bin auch ein Fall von “ überzupft “ ( in den 60 iger Jahren ) und Du kannst glücklich sein, dass Du noch Augenbrauen hast, bei mir ist es ungefähr die Hälfte von Deinen . . .
Ich habe einen guten Tip für dunkles aschblond :
Fenty Beauty : Brow MVP Ultra fine brow pencil ( exclusiv Sephora, auch online ) in der Farbe Dark Ash Blonde …nicht braun, nicht grau, nicht warm, sondern richtig dunkelblond
Anastasia Beverly Hills hat auch gute Stifte, aber ich finde den Fenty Beauty besser, nicht so hart wie ABH !
Vielleicht findest Du den ja in Dortmund..?
Liebe Grüsse
Angelika

Ich habe glücklicherweise noch genügend Augenbrauenhärchen, nur werden meine immer heller, sprich grauer.
Früher habe ich Augenbrauenstifte genutzt. Meine Versuche mit Färben sind leider gescheitert, wurde immer viel zu dunkel (bin hellhäutige Blondine).
Seit 2, 3 Jahren benutze ich braunes Augenbrauengel (zurzeit von Artdeco) in hellstem Braunton. Muss ich zwar jeden Morgen neu Auftragen, färbt aber nicht nur sondern formt auch.

Ach sooo machst Du das… interessant!

Ich musste meine Brauen niemals zupfen. Manchmal hab ich sie mehr betont, manchmal weniger. Seit einigen Jahren färbe ich auch — am zweiten Tag sehn sie am besten aus, das würd ich gerne einfrieren :-). Neuerdings jede Woche, denn die Farbe scheint schneller zu verblassen als früher (?).

Zum Ausbessern verwende ich auch den Stift von L’Oréal. Mit den Auftragsbürsten der Brauen-Gele komme ich nicht klar — zu viel Produkt, zu wenig. Ich nehm ein Wattestäbchen und Haargel.

Dass die Brauenfarbe mit der Haarfarbe übereinstimmen soll/muss, finde ich auch nicht. Blonde Frauen mit dunklen Brauen gefallen mir irgendwie immer gut. Und bei mir sahen rötliche Brauen (abgestimmt auf meine Haarfarbe) total beknackt aus.

Liebe Beate,

in der der Farbe ist ja in der Regel Wasserstoffperoxid um die Haarstruktur zu öffnen (sieht man daran, dass man zwei Produkte zusammen mixen muss), damit die Farbpigmente eindringen können. Der hellt die Haare auf. Die Farbpigmente fallen mit der Zeit wieder heraus und sichtbar werden die durch das Wasserstoffperoxid aufgehellten Haare bzw. Brauen. Ist auf dem Kopf genauso. Die Farbe verbleicht also nicht schneller, sondern durch das Färben wird die Naturfarbe der Brauen stark aufgehellt. Das verstärkt man durch wöchentliches Färben natürlich. Nur als Erklärung zu Deinem Satz, dass die Farbe schneller erblasst als früher.
LG Mieke

Ich nutze einen matten Lidschatten von Catrice (immer irgendwas in die Taupe Richtung) und einen angeschrägten Pinsel von Mac. Diese Kombi (aber auch nur mit diesem tollen Pinsel!) lässt das Auffüllen der Brauen ziemlich natürlich wirken.

Fixieren tue ich nicht mehr, das Gefühl von Gel in den Brauen ist nicht so meins.

Meine Brauen lasse ich regelmäßig zupfen beim Friseur (auch das „Unterhaaar“), sonst würde ich auch zuwuchern. Alleine bekomme ich das leider nicht hin.

LG Evi

Ich komme mal wieder kurz aus der Versenkung… seit gut anderthalb Jahren kümmere ich mich um meine Brauen. Zupfen lasse ich beim Friseur (hauptsächlich mit dem Faden), aber meine natürliche Form bleibt bestehen, kein dünnes Auszupfen. Da mich diese ständige Puderei nervt habe ich die Brauen auch immer beim Friseur färben lassen; da ich aschblond bin in lichtbraun. Das will ich demnächst mal selbst probieren, hab mir Farbe und Entwickler von Reflectocil gekauft. Fixieren tue ich meine Brauen nie, das sieht mir zu „gemacht“ aus. Ich glaube auch, ich würde das Gefühl nicht mögen.

Was mir gerade noch einfällt: Die Brow-Pomade von Anastasia Beverly Hills ( bei mir in Taupe) fand ich auch großartig. Meine blonde Tochter benutzte denselben Farbton und ihr stand er auch super. Der Nachteil: diese Teile trocknen mir für den Preis, den man dafür bezahlt, zu schnell aus. Ich glaube nach Öffnen sind 3 Monate angegeben. Das ist viel zu kurz für mich.
Es gibt einen Pinsel von der Firma dafür, der wirklich perfekt passt. Qualität und Farbe gefällt mir sehr, ist auch wasserfest, aber das war mir zu teuer.

So generell kenne ich nur Leute, die auch aschige Töne bevorzugen. Ich frag mich, warum sie so selten sind.

Ich habe fast 20 Jahre lang einen Dior Augenbrauenstift benutzt, dann in letzter Zeit ein paar Drogerie Produkte probiert und letzte Woche bin ich tatsächlich auch mal an einem benefit Stand gelandet. Meine Brauen sehen jetzt so viel natürlicher aus! Ich nutze den Precisely… und das Gimme Brow Fiber Gel. Kann ich wirklich nur empfehlen! VG

Ich benutze seit 6 Jahren das Brauenwachs von Laura Mercier in der Farbe WARM und das ergibt mit meinen hellen Brauen ein Aschblond. Es ist unglaublich, wie lange der Topf hält. Ich habe noch den ersten und habe vielleicht die Hälfte verbraucht.

Der Trick dabei ist der Pinsel. Am besten geht es mit einem eher breiten, aber flachem Pinsel. Ich habe den von Wayne Goss, aber es gehen auch andere gut.

Ich benutze grade mit Begeisterung den Maybelline Color Tattoo 24h Lidschatten in taupe. Leider auch aus dem Programm genommen. Davor hab ich normalen Puder-Lidschatten genommen. Mit Stiften komme ich nicht klar. Färben mag ich nicht, ich brauche etwas mehr Korrektur.
Und der Sache mit dem richtigen Pinsel kann ich mich nur anschliessen. Ich ziehe die Konturen nach und fülle dann aus, indem ich die Brauenhaare nach oben “bürste“, dass sieht dann bei meinen Brauen sehr natürlich aus.

Hallo zusammen,
Mein Liebling in Sachen Augenbrauen ist das Gel von Alverde( Drogerie). Preisgünstig, gute Inhaltsstoffe, gibt Farbe auf meine hellen Brauen und fixiert. Das ist für mich als Morgenmuffel perfekt, da es schnell geht und die Farbe passt zu meinem blonden Typ. Es gibt das Gel auch in dunkleren Nuancen. Früher hatte ich ein teures Gel von shiseido , das allerdings farblos war und noch einen Brauenstift erforderte.

Hallo Irit,

schau Dir doch mal Shape & Shade Brow Tint von Mac an. Ich habe die Farbe taupe und das ist tatsächlich taupe.

Hallo Irit, von mir auch eine Empfehlung. Ich persönlich mag ja diese Block-Brauen so gar nicht, sondern lieber natürlich. Nachdem die Incis von meinem geliebten MAC Stift mit Sojaöl verändert wurden, musste ich suchen.
Gefunden hab ich: „precisely, my brow eyebrow pencil“. Die Mine ist superfein, und gibt auch gut Farbe ab. Ich hab die dunkelste Version, weil meine Brauen fast schwarz sind.
Kommst du mit dem Gel klar? ich hab da immer so weiße Fusseln und Rückstände kleben. Hatte das teure gehypte Mister Brow Groom Augenbrauengel von Givenchy. Auf Dauer trocknet es die Brauen aber aus und führt zu Ausfall. In fast allen diesen Gels ist Alkohol. :-/
Ich habe jahrelang einen Wachsstift von MAC benutzt (hieß glaube ich Brow Finisher), der ist nun leider schon lange aus dem Sortiment. *isklar*
Das Wachs zähmt schön, macht aber nicht steinhart. Kann man ja ab und an wieder drüberfahren mit dem Finger. Und es pflegt statt auszutrocknen. Da es so ein Produkt nur noch selten gibt in farblos, hab ich mir eine Alternative überlegt.
Ich hab jetzt den Lippenpflegestift Everon von WELEDA, einfach seitlich ansetzen, erwischt man alles :-) und die Brauen bleiben weich aber definiert.
LG

Hallo zusammen,
Ich benutze das Augenbrauenpuder von It Cosmetics, ohne irgendetwas zu fixieren. Manchmal nehme ich auch das Gel von ABH in asch darüber, das hält und hält , nicht Hubraum und nicht zu grau in Kombination. Ich bin mit dieser Lösung jetzt happy

Schreibe einen Kommentar