Laura Mercier Brow Definer

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Augenbrauen sind ein (Schmink-)Thema für sich. Sie können dafür sorgen, dass das Gesicht harmonisch aussieht und einfach alles zusammen passt. Oder die falsche Form oder Farbe bewirkt genau das Gegenteil. Das richtige Produkt für die Augenbrauen kann eine langwierige Suche sein. Heute gibt es ein wenig Historie und meinen neuesten Liebling.

Vor Oktober 2001 habe ich außer Zupfen eigentlich nichts an meinen Brauen gemacht. Das waren die Zeiten vor den versammelten Schminkvideos und Tutorials im Internet – unvorstellbar heute, oder? Dann sah ich in einer Zeitschrift das Augenbrauenset von Cle de Peau. 130 DM (wie gesagt: 2001, Vor-Euro-Zeiten). Ich war schon immer verrückt in Sachen Beauty, ich habe es mir natürlich gekauft. Das Set bestand aus einem Wachs und einem Puder samt passendem Applikator (eine Seite Schaumstoff, eine Seite Pinsel für das Wachs) und einem Bürstchen. War das schön. Die Farben waren einzeln erhältlich und ich habe es ewig benutzt. Bis es vom Markt genommen wurde. Ich hasse so etwas. Ich habe das Etui übrigens immer noch, es ist aus Altersgründen nicht mehr benutzbar, aber wegwerfen kann ich das nicht. Nun ja, ich habe auch noch einen Paloma Picasso-Lippenstift, den mein Mann mir 1990 geschenkt hat.

Zurück zum Thema, danach ging die Suche los. Ich mochte das Wachs immer lieber als Puder, ich finde Puder macht immer einen eher graphischen und strengen Look und die Suche nach der richtigen Farbe ist auch eher nervtötend. Augenbrauenstifte mag ich auch nicht, viel zu hart. Zum Teil gibt es noch so eine Art Wachsstift (von MAC), da gab es aber auch nur Farben, die bei mir blöd aussehen.

Mein Ausweichprodukt waren Augenbrauengels. Ich hatte lange eins von P2 (wir sprechen im Chor: bis es vom Markt genommen wurde, zwischenzeitlich ist es wohl wieder da), dann ein rötliches von Bobbi Brown (habe und mag ich immer noch) und ein dunkleres von Alverde.

Und dann bin ich zufällig über den Brow Definer von Laura Mercier gestolpert (das Töpfchen kostet 24 Euro und ist in den drei Farben Fair, Soft und Warm erhältlich). Ein Wachs. Hurra.

Die Farbe Soft passt ausgezeichnet zu meinen rotblonden Haaren und das hier ist eindeutig mein neues Lieblings-Brauen-Produkt. Warum? Ganz einfach: man bekommt eine definierte Brauenlinie (aber nicht so hart wie bei Puder), die Brauenhaare bekommen auch Farbe ab (wie bei einem Gel) und sie bleiben in Form (aber nicht so „festgetackert“ wie bei manchem Augenbrauengel).

Noch Fragen? Nein?

Dann hätte ich noch die Photos dazu: einmal ohne alles

Und dann mit dem Brow Definer in Soft, aufgetragen mit Essence Gel Eyeliner Brush, den ich für diesen Zweck ganz ausgezeichnet finde.

Was meint Ihr?

(Quelle Bildmaterial: Laura Mercier, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

Schreibe einen Kommentar