Enthält Testprodukt(e) und deshalb Werbung

Testliste (36): Makeup von Jack’s Beauty Line, Loreal und Revolution

Viel Makeup teste ich nicht mehr, aber das eine oder andere kaufe ich mir dann doch. Und mittlerweile etwas ganz besonderes: ich hatte tatsächlich einige PR-Sample von Jack’s Beauty Line. Es macht dann doch Spaß, mal wieder etwas Neues auszuprobieren und ich hoffe, dass ich euch noch mehr vorstellen kann.

Jack’s Beauty Line

Ein seltenes Ereignis: eine neue Makeup-Marke auf dem Blog. Aufmerksam geworden bin ich auf Jack’s Beauty sowohl durch die Schminktante als auch durch eine Leserin und hier kommt der Review der ersten Testprodukte. Jack’s Beauty Line sitzt in Berlin, zur Website geht es hier entlang, dort sind auch alle Produkte erhältlich.

Jacks Beauty Line Pressed Powder Light

Ich war im Frühjahr auf der Suche nach einem neuen gepressten Puder. Der von Jack’s ist in drei Nuancen erhältlich (je knapp 40 Euro) und die Beschreibung gefile mir ausnehmend gut:

Unser semi-transparentes Pressed Powder, kreiert von Make-up Artist Miriam Jacks, ist eine echte Innovation, denn es enthält keinen hautaustrocknenden Talk. Es mattiert deine Haut sanft ab, fixiert dein Make-up – ohne ihr den Glow zu nehmen. Die äußerst feine Pressung verleiht deiner Haut ein ebenmäßiges Finish und lässt dich dank des minimalen Farbanteils nicht überschminkt aussehen.

Das alles kann ich genauso bestätigen. Der Puder ist hauchzart und sehr fein gemahlen, lässt sich prima auftupfen bzw. aufpinseln und es sieht nicht nach dem berühmten Mehltopf aus.

Hier habe ich sehr dick aufgetragen, damit man den Effekt sieht:

Jacks Beauty Line Pressed Powder Light Swatch

Ganz zart glowig, verschmilzt aber geradezu mit der Haut.

Im Gesicht hat er sich ähnlich gut gemacht, aber die oben zu sehende Tendenz hat sich dort leider verstärkt: er ist einen Tick zu gelblich für mich. Nach ein paar Stunden sah ich das recht deutlich. Leider. Denn ansonsten konnte der alles, was ich wollte: Makeup haltbarer machen und natürliches Finish.

Fazit: wer nicht wie ich eher schweinchenrosa als Puder braucht, sollte sich den näher anschauen. Insbesondere für nicht mehr ganz junge Haut bestens geeignet.

INCI: Mica, Jojoba Esters, Zinc Stearate, Oryza Sativa Starch, Squalane, CocoCaprylate, Tocopherol, Silica, Stearic Acid [+/- CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, Mica, Tin Oxide]

Jacks Beauty Line Lipstick Rot Lip Oil

Auf den Review des roten Lippenstifts müsst ihr noch ein bisschen warten (Stichwort “Lippenstiftsuche”), aber bis dahin kann ich euch die Lippenpflege “Lip Oil Your Lips But Better” im Töpfchen empfehlen – sowohl als Lippenstiftgrundlage als auch ganz generell. Ich habe sie im Bad bei meinen Pflegeprodukten stehen und der Füllstand ist mittlerweile deutlich niedriger. Ich benutze es gerne morgens nach meiner Pflegeroutine – das Lippenöl pflegt nämlich nicht nur ganz wunderbar, sondern intensiviert die natürliche Lippenfarbe ein wenig und es glänzt nicht wie ein Gloss, sondern eher seidig-schimmerig. Gefällt mir sehr gut und sieht auch zu einem kräftigeren Augenmakeup toll aus.

Ich bin bei Lippenpflege sehr kritisch, aber das Lip Oil kommt in die ewige Bestenliste zu Teoxane.

INCI: Bis-Diglyceryl Polyacyladipate-2, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Bis-Diglyceryl Polyacyladipate-1, Caprylic/Capric Triglyceride, Glyceryl Behenate, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter, Shorea Robusta Resin, Helianthus Annuus Seed Oil, Helianthus Annuus Seed Cera, Tocopherol, Glyceryl Isostearate, Isostearyl Alcohol, Tribehenin, Coco-Caprylate, C10-18 Triglycerides, Butyrospermum Parkii Butter Extract, Candelilla Cera, Sodium Hyaluronate, Brassica Campestris Sterols, Triolein, Glyceryl Dioleate, Ascorbyl Palmitate, Alcohol, Citric Acid, CI 77491, CI 16035, CI 73360, Aluminum Hydroxide

Loreal Paris BB C’est magic

Loreal Paris BB C'est magic medium light

Diesen Sommer bin ich erstaunlich gebräunt (also für meine Verhältnisse), was vermutlich am Djerbaurlaub Ende Mai lag und sich bis heute gehalten hat. Also musste eine etwas dunklere “Foundation” her. Im Sommer mag ich es nicht zugekleistert (wobei ich das eigentlich nie mag), ich dachte mehr in Richtung Skin Tint als Foundation.

Die Suche war etwas ernüchternd. Ich mochte nicht blind online bestellen (wie bekannt sehr schwierig bei mir), bei Sephora (Rare Beauty, Fenty etc) habe ich nichts so richtig passendes gefunden, also ging es als nächstes zum DM bzw. zu Rossmann.

Ich bin kein Fan von Loreal Paris, die Sachen sind mir eindeutig zu parfümiert. Schlimmstes Beispiel für mich sind die Lippenstifte, ich finde den Dauergeruch auf den Lippen unerträglich. Nichtsdestotrotz: die BB Cream gefällt mir ausgesprochen gut. Sie kommt weiß aus der Tube und passt sich dann an:

Loreal Paris BB C'est magic Swatch Farbe hell bis mittel

Wie man sieht, passt die Farbe ganz wunderbar und sie ist bei mir eindeutig neutral mit leichtem Rosaton. Meine Vermutung ist, dass sich die Farbe in Maßen anpasst, davon sollte sich niemand abschrecken lassen.

Die Deckkraft ist wie gewollt leicht, der Hautton wird ein wenig ausgeglichen, insgesamt sieht es aus wie die eigene Haut in der leicht verbesserten Variante. Weiterer Vorteil der leichten Deckkraft: es setzt sich nichts unschön ab, weder in altersbedingten noch in Mimikfalten.

Die INCI sind so naja, reichlich Silikone, Duft und Polymere:

INCI: AQUA/WATER • ISODODECANE • CYCLOPENTASILOXANE • GLYCERIN • CYCLOHEXASILOXANE • PEG-10 DIMETHICONE • METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER • BUTYLENE GLYCOL • DIMETHICONE • ISOEICOSANE • DISTEARDIMONIUM HECTORITE • PHENOXYETHANOL • ACRYLATES/AMMONIUM METHACRYLATE COPOLYMER • CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE • BORON NITRIDE • SODIUM CHLORIDE • POLYGLYCERYL-4 ISOSTEARATE • HEXYL LAURATE • ISOSTEARYL NEOPENTANOATE • CAPRYLYL GLYCOL • METHYLPARABEN • PARFUM/FRAGRANCE • TRIETHYL CITRATE • ALUMINIUM HYDROXIDE • TOCOPHEROL • PANTHENOL • PERFLUOROOCTYL TRIETHOXYSILANE • LIMONENE • FICUS CARICA FRUIT/LEAF EXTRACT – FIG FRUIT/LEAF EXTRACT • XANTHAN GUM • POTASSIUM SORBATE • PENTAERYTHRITYL TETRA-DI-T-BUTYL HYDROXYHYDROCINNAMATE • [+/- MAY CONTAIN: CI 77891/TITANIUM DIOXIDE • CI 77491, CI 77492, CI 77499/IRON OXIDES]. (F.I.L. B228918/2).

Ich denke, ich werde mir auch noch eine helle Variante für den Winter zulegen. Leider gibt es vor Ort nur “hell” zu kaufen, “extrahell” nur online. Schauen wir mal, was der Winter so bringt.

Revolution 5D Lash Lift & Define Mascara

Revolution 5D Lash Lift & Define

Bei den Makeup Neuheiten auf der Allure Website habe ich eine Mascara von Revolution entdeckt. Ich hatte mal eine ausprobiert – eine Katastrophe (siehe hier). Eigentlich wurde auch die Variante “5D Lash Pow Mascara” erwähnt, ich habe mich dann aber doch für diese entschieden. In letzter Zeit bin ich nicht mehr so begeistert von Megavolumen, derzeit mag ich es etwas natürlicher.

Die Werbeversprechen sind, ähem, vollmundig:

Die Revolution 5D Extreme Extension Mascara verfügt über eine tiefschwarze Premium-Formel, die in Italien hergestellt und über einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt wurde – hierbei wollten sie sicherzugehen, dass die es mit anderen Mascaras aufnehmen kann, die das Dreifache kosten.

Warum sie die lieben: Sie sorgt durch ihre extreme Verlängerungsformel für endlos wirkende Wimpern. Die cremige Emulsion gleicht synthetische, pflanzliche Wachse und filmbildende Mittel perfekt aus. Sie verleiht den Wimpern durch ein schonendes Mittel Schwung und lässt sie so länger wirken. Dank des Bürstchens mit Zweifach-Fasertechnologie sorgt sie für perfekt definierte Wimpern. Die innovative Bürste umschließt und ummantelt jede einzelne Wimper nach nur einer Anwendung. Sie lässt die Wimpern länger wirken und sorgt so für größere, strahlendere und wacher wirkende Augen. Sie ist mit Hyaluronsäure angereichert und hilft dabei, schwachen Wimpern neue Kraft zu verleihen und diese wieder aufzubauen.

Also am besten am lebenden Objekt ausprobieren:

Wimpern ungetuscht August 22
Wimpern ungetuscht August 22
Revolution 5D Lash Lift & Define Mascara Tragebild

Ich halte fest:

  • Verlängerung: finde ich in Ordnung
  • Farbe: schön schwarz, aber tiefschwarz? Naja.
  • Definition: JAWOHL! (das oben sind drei Schichten)

Und außerdem erwähnenswert: da bröckelt nichts und es verschmiert auch nichts, trotzdem lässt sie sich mit der normalen Gesichtsreinigung (CeraVe Creme-zu-Schaum) einwandfrei entfernen. Ich hatte mir zwischenzeitlich die Lash Princess von Essence in der wasserfesten Variante zugelegt, nachdem die normale immer unter dem Auge landete. Das tat die dann auch und außerdem hatte ich kleine “Bröckchen” in den Wimpern – Lash Princess daher dauerhaft ausgeschieden.

Ich bleibe die nächsten drei Monate bei Revolution und dann mal schauen, was es schönes Neues auf dem Markt gibt.

Wer sich nun fragt, was aus meiner geliebten Korres geworden ist: leider hatte ich da auch ein etwas älteres Exemplar erwischt, habe ich zurückgebracht. Ich mag so etwas nicht, ist mir bisher auch noch nie passiert. Ich habe eh den Eindruck, dass Korres ein bisschen durchhängt, schade.

Die Wimpern…

Sehen kürzer aus als üblich, oder? Das hat auch einen Grund, ich habe nämlich Ende Juni bis auf Weiteres die Nutzung der schon öfter erwähnten Augentropfen als Wachstumsserum eingestellt. Nicht so richtig absichtlich, aber das Fläschchen war leer, ich hatte keine Lust auf Tonnen von Produkten im Urlaub und dann blieb es dabei.

Ich überlege immer noch, ob ich meine natürlichen Wimpern mag – derzeit ja, aber abwarten, ob sie noch kürzer werden. Das ist ja ein längerer Prozess mit Haaren aller Art.

Und die Brauen…

Das Alter schlägt unbarmherzig zu und macht vor den Augenbrauen nicht halt. Ich hatte schon immer üppig wuchernde Brauen, glücklicherweise hat das dauerhafte Zupfen die Haare auf der Nasenwurzel und unterhalb der Brauen endgültig gewirkt.

Nun gibt es zwei neue Problemchen: zum einen die Farbe, es sind immer mehr weiße Haare dazwischen. Ich weiß noch nicht, ob mir das gefällt, passt aber eigentlich gut zu meinen zunehmend grauer werdenden Haaren. Ich habe jetzt schon länger mit der Syoss Augenbrauenfarbe dunkelblond gefärbt, der Kontrast ist mir mittlerweile zu hart. Mal sehen, was ich damit mache.

Zum anderen werden die Haare immer borstiger *grusel* und *noch mehr grusel* immer länger. Ich glaube, wenn ich nicht mit der Nagelschere kürzen würde, hätte ich diverse 3 cm lange Haare. Kein Scherz. Ein Alptraum. Dafür habe ich noch keine schöne Lösung gefunden, die borstigen Haare sehen jetzt halt wie geschnittene borstige Haare aus, weil das Ende eben nicht “ausläuft”. Ich vermute, ich muss damit leben…

Was habt ihr Schönes an neuem Makeup ausprobiert? Tipps? Oder Horrorprodukte, die man auf jeden Fall vermeiden sollte?

16 Kommentare

Guten Morgen,
Ich freue mich immer sehr wenn du Make Up vorstellst.
Ich mag den Puder von Jacks sehr gerne, sowohl über der Foundation oder gerne auch mal nur den Puder Solo aufgetragen , aber der absolute Favorit ist die Glow Foundation von Jacks Beautyline , gehört zu einer meiner Lieblingsfoundation gefolgt von Lisa Eldrigde die nicht so glowig ist aber trotzdem hauchzart und gut deckt .
Ich hoffe sehr das du auch mal die Foundation von Jacks vorstellst 👍
Bei Mascara bin ich schon 2o Jahre immer noch bei Lancome oder ab und zu mal Chanel im Wechsle mit Clarins , die beiden letzten sind etwas heftiger und machen die Wimpern auffälliger als die Lancone Hypnose.
Liebe Grüße
Simone

Ich habe auch gerade in London wieder einiges getestet, weil ich im Urlaub doch mehr probieren will.
Problem: man konnte viel probieren, aber ich wollte 4 Sachen kaufen, die nirgends dort an Lager waren, egal wo ich war.

Ich hatte einen demi matten Lippenstift von YSL probiert, der mir ausnehmend gefallen hat, leider die passende Farbe nicht kaufbar. Ich hatte den Eyeliner von Shiseido mit der kleinen Spitze kaufen wollen: nirgends da.

Ich habe jetzt endlich mal das Lip Kit von Kylie Jenner probiert: erste Farbe war nicht ganz optimal, wollte ich abwischen, aber: der Stain ist unfassbar. Nichts ging runter. Dann hatte ich die richtige Farbe: nicht kaufbar. Die Farbpalette ist riesig, allerdings wäre der rote Sektor ausbaufähig.

Der Poutsicle – Lippenstift von Fenty. Irit hat recht, keiner der probierten kam dem periperi näher von der Konsistenz her, ich konnte ihn dort zwar probieren – aber er war auch dort überall ausverkauft.

Ich habe wieder Lust auf Eyeliner, aber alle Stifte sind mir zu doll getränkt und die Linie wird zu dick. Ich muss da wirklich mal intensiver suchen.

Ich war bei Lisa Eldridge im Covent Garden, unfassbar klein, unfassbar voll und nach kurzer Rücksprache mit Irit hab ich mir den Palazzo gekauft, von dem ich im Laden nicht besonders beeindruckt war, im täglichen Gebrauch allerdings schon. Ich mag momentan die echten Rottöne, allerdings nicht so super pigmentiert und das war das überzeugende Argument.

Weiterhin hab ich mir das Flüssigrouge von Rare Beauty gekauft, das erste, mit dem ich klar komme. Ich mag auch das Blushsorbet, das ich in einer anderen Farbe habe.

Von Rimmel wurde gerade gerade massiv Mascara beworben, die fast überall ausverkauft war, gestern hab ich sie noch bekommen in braunschwarz (hatte gar nicht auf den Farbton geachtet) gefällt mir sehr gut. Ich bin auch dabei, weniger intensive Wimpern zu bevorzugen und mit der geht alles. Mir gefallen zu stark geschminkte Wimpern auch bei anderen immer weniger und icch habe noch nie so viele schlechte falsche Wimpern gesehen wie in London. Sieht teilweise fast wie Fell aus.
Paulina Porizkova hat vor einiger Zeit diese Einzelwimpern mal probiert und ich war überrascht festzustellen, dass paar an der Außenseite schon den maximalen Effekt brachtdn und es natürlich aussah. Seitdem überlege ich das auch mal zu probieren. Was mir gefällt: sie ist auch schon älter (57) und das ist eher die Modelgruppe, die mich überzeugt.

Augenbrauen: hier ebenso. Ich habe mir bei Muji eine Augenbrauenschere gekauft, ich hab auch noch eine schöne von Anastasia Beverly Hills und kann diese Scheren sehr empfehlen. Ich stutze aller paar Tage und ich merke: ich kann auch nicht mehr ohne reisen, Reiseminimalismus hin oder her. Ich brauche das inzwischen.

Ich lese die Makeup-Reviews sehr gerne, auch wenn ich bei foundation raus bin und bei Puder vermutlich für die nächsten 5 Jahre Vorrat habe…

Das mit den endlos wachsenden Augenbrauen kommt mir sehr bekannt vor, das wird bei mir auch schlimmer, dabei bin ich erst Mitte 40! 🙁 Und nein, außer mit der Nagelschere kürzen habe ich da auch keine Lösung. Und natürlich großflächig ausrupfen, bei mir wachsen die nämlich auch noch sehr vertreut…

Dafür kann ich aber berichten, dass ich mit zwei Produkten, auf die du mich aufmerksam gemacht hast, überraschend gut zurecht komme:
– ich habe mir den Highlighter von Lisa Eldridge gekauft und nach ein bisschen herumprobieren beim Auftragen (Pinsel klappt am besten) habe ich jetzt das Gefühl, den Nutzen von Highlighter endlich verstanden zu haben! Macht einen Riesenunterschied, das Strahlen und ganz ohne Glitzer! Nutze ich jeden Tag, auch wenn ich mich sonst nicht schminke
– die Nivea-Antipigment-Sonnencreme: Für den Winter wird sie mir zu trocken und zu matt sein, aber bei den hohen Temperaturen aktuell vertrage ich sie super. Fühlt sich gar nicht wie eine Sonnencreme an, eher wie eine Tagescreme, zieht wirklich (!) gut weg, gibt es in jedem Drogeriemarkt, Preis ok

Und das Beste? Die Kombination aus beiden 🙂 also ein Tropfen Highlighter in die Sonnencreme und fertig. Nicht zu matt, kein Glitzern, sieht wirklich super aus.

Das Lip Oil von Jacks sollte ich mir vielleicht nochmal ansehen, danke für die Reviews.
Die Glow Foundation (Farbton 2 und 3), als auch den Concealer von Jacks Bl wollte ich so gerne mögen. Habe auch alles versucht, unterschiedliche Base, Auftrag mit Pinsel, Beauty Blender usw. Funktioniert bei meiner reifen Haut überhaupt nicht, setzt sich ab, Haltbarkeit ist unterirdisch, leider nicht mein Fall.
Ich komme immer noch am besten mit den Foundations von Shiseido zurecht, trage sie aber auch nur an Wangen und Nase dünn auf, damit alles natürlich bleibt.
Liebe Grüße!

Der Puder liest sich zwar gut, aber 40 € für knapp 5 Gramm? Ehrlich gesagt bin ich derzeit nicht mehr bereit solche Preise zu bezahlen. Da ist bei mir die Schmerzgrenze überschritten.

Ah, okay. Stimmt, das hattest du glaube ich mal geschrieben. Sry. Wäre sehr lieb, wenn du deine Tochter fragst,ob sie ihn mag/ benutzt. Wenn sie ihn nicht magst , würde ich mich an eine Weitergabe an mich natürlich freuen😀 und ihr was Schönes schicken. Danke.
Hier ist’s so heiss, man mag sich kaum bewegen. Naja, ist Sommer

Ja, das weiße und graue Borstige… 😂
An den Stellen, wo es rauskommt, macht es gnadenlos, was es will. Und die Hexenhaare am Kinn! Obwohl ich die jedes Mal rabiat ausrupfe, kommen zuverlässig neue nach. Eins wächst mir sogar regelmäßig aus der Brust. Meeegagruselig.

Wir verraten das ja keinem. 😉

Hm, ganz unterschiedliche Kommentare zu der Jack’s Foundation. Hat noch jemand ausprobiert?

Oh, und noch eine Frage in die Runde (sonst nerve ich morgen in der Plauderstunde): hat jemand den Age Perfect (L’Oréal Paris) Foundation Balm probiert?

Ich habe Jacks Foundation, bin sehr zufrieden, nichts setzt sich ab – zumindest nicht bei mir. Mischhaut Tendenz trocken.
Habe die Nr. 2 als Fullsize und die 3 in klein zum Mischen im Sommer.

LG, Veronika

Ich bin auch enttäuscht von der Jacks Foundation, bei mir krümelt sie leider auch und kriecht in die Falten, also bleibe ich mit gutem Gewissen bei meiner BB cream von IT cosmetics. Sie hat auch eine etwas höhere Deckkraft, das passt für mich generell sowieso besser.
Der Lip Balm ist meiner Meinung nach aber gelungen, ich weiß nur nicht, ob er mir tatsächlich auf Dauer 23,90 EUR wert ist…
LG Angie

Bin über 60 und benutze die Jack‘s Foundation seit einiger Zeit. Ich bin absolut zufrieden damit, kein Abrollen, kein Absetzen in den Fältchen und immer ein leichter Glow. Für mich ein absolutes Nachkaufprodukt – aber wie man hier so schön sieht, jede Haut ist unterschiedlich!

Ich hatte mal eine Probe von der Jacks Foundation, allerdings habe ich sie getestet als es von den Temperaturen her schon relativ warm war. Sie hat auf alle Fälle Potential und für mich noch mal ein Kandidat zum Testen wenn es kälter wird. Im Winter könnte ich sie mir durchaus vorstellen! Toll übrigens dass man Proben bestellen kann!
Danke für den Bericht vom Balm, ein Hauch rot hört sich für mich interessant an, gehe mal in mich -:)
Liebe Grüße
Christina

Schreibe einen Kommentar