Testliste (24): feste Duschen von Rossmann, Naturebox und Jean&Len

Meine Töchter und ich wollen unseren (kleinen) Beitrag zum Umweltschutz leisten und eine der Maßnahmen ist die künftige Verwendung von festen Duschen. Derzeit brauchen meine Mädels noch Duschvorräte auf, beim Shampoo sind wir alle auf Naturseifen Uckermark umgestiegen (Zitrone für mich, Lavendel für das große Kind, Kräuter für das kleine Kind). Und ich habe schon mal angefangen zu testen.

Hier meine ersten Testobjekte:

Feste Duschen Naturebox Isana Jean&Len

Naturebox feste Duschpflege

Fand ich ehrlich gesagt ganz furchtbar, ich habe auch den Verdacht, dass das kein festes Duschgel, sondern Seife ist. Der Geruch war so lala, meine Haut eher ungepflegt und rauh. Habe ich sofort entsorgt.

Jean & Len Himmlische feste Dusche

Auch mein zweiter Testkandidat kommt ohne Bändel, also noch ein Seifensäckchen besorgt. Der Duft ist ganz wunderbar, genau wie auch beim verwandten Duschgel (siehe Review). Hautpflegewirkung ist in Ordnung, ich hasse es, wenn ich mit völlig ausgedörrter Haut aus der Dusche steige. Mein großes Aber: das Seifensäckchen bzw. der fehlende Bändel. Ich kann mich nie des Eindrucks erwehren, dass das irgendwie leicht unhygienisch ist (was vermutlich nicht stimmt, aber trotzdem). Ich habe das schon mal an meine Töchter weitergereicht…

Isana Feste Dusche Mandelöl und Vitamin C

Ein absoluter Volltreffer waren die Beiden von Isana. Sie hängen an ihrer Kordel friedlich in meiner Dusche und trocknen schön, sie schäumen gut und man muss auch nicht zwanzigmal rubbeln, bis man Duschgel auf der Haut hat. Und nach der Dusche fühlt es sich tatsächlich gut gepflegt an (soweit das bei einer Dusche möglich ist).

Die Variante mit Mandelöl ist sehr dezent beduftet, riecht fast überhaupt nicht. Mein derzeitiger Favorit ist die Vitamin C-Variante. Das mit dem Vitamin C vergessen wir mal, aber sie riecht superlecker nach Orange (nicht künstlich!) und nachdem ich zuerst dachte, das gibt es nur als limitierte Edition (ähem, habe noch drei gekauft, vorsichtshalber), ist diese feste Dusche wohl dauerhaft im Programm.

Wie geht es weiter?

Natürlich werde ich noch mehr testen, aktuell stehen Lavera, Foamie und Share auf meiner Liste. Ich möchte jetzt nicht dogmatisch sagen “nie wieder Plastikflschen in der Dusche”, ich brauche z.B. irgendwas flüssiges für mein DIY Bodypeeling (Link), aber jede gesparte Plastikflasche ist genau das: eingespartes Plastik.

Wie geht ihr mit der Thematik um? Und habt ihr noch Tipps in Sachen “feste Dusche”? Ich vermisse noch etwas richtig schön kuschelig-winterlich Duftendes. Ich habe schon überlegt, ob man einfach ätherisches Öl auf die Stücke träufelt und wartet.

34 Meinungen zu “Testliste (24): feste Duschen von Rossmann, Naturebox und Jean&Len

  1. Ich bin auch auf der Suche. Da ich die ja am Magneten festmache (das Prinzip liebte ich schon zu DDR-Zeiten) ist meine erste schon zerbrochen beim Metallstück reindrücken.

    Momentan benutze ich das Zitronenshampoo, das du für die Haare nimmst, auch als festes Duschgel. Vorteil für mich: ich kann das sparsam dosieren. Wenn ich das sparsam dosiere, brauche ich in der Regel keine Bodylotion mehr und sauber bin ich trotzdem.

    Mir geht es auch nicht allein um den Plastikmüll – ich will auch visuelle Klarheit und Ordnung.

      1. Da bin ich anders gestrickt; meine Duschablage ist nicht vollgestopft, aber ich gerne eine kleine Auswahl. So kann ich je nach Stimmung und Gefühlslage das entsprechende Duschgel nehmen. Ginge natürlich auch mit festen Duschseifen.

  2. Ich habe das vor einer Weile auch schon mal getestet, hat mich damals aber nicht überzeugt. Zum einen braucht mein Haar einen Conditioner, und da habe ich in den festen Haarpflegen noch nichts richtiges gefunden. Ausserdem benutze ich in der Flüssigvariante spezielle Blond-Shampoos. Auch da bin ich in der festen Variante nicht fündig geworden. Aber das eigentliche k.o. Kriterium waren die Seifenrückstände in der Dusche: ich hatte das Duschstück an einem Band in der Dusche hängen, und nach Benutzung tropfte das noch so vor sich hin und hinterliess ziemliche Ränder in der Dusche.
    Der Gatte hat auch dran gemeckert, da die letzten Reste der Stücke ein klein wenig vor sich hin bröckelten, in den Abfluss gelangten und dort hängen geblieben sind, weil sie sich nicht aufgelöst haben. (ok, das könnte man mit dem Seifensäckchen lösen, aber das fand ich in der Anwendung eher suboptimal).
    wie löst Ihr denn diese Probleme?

  3. Ich bin so happy mit Frau Thomas Shampoostücken, dass ich mich geradezu zwingen muss, das Flaschenshampoo aufzubrauchen. Was hab ich mir zum Schluss nicht alles ins Haar getan in der Hoffnung, es würde wieder etwas lockerer, leichter und glänzender. Das Kur-Shampoo erfüllt alle meine Wünsche — Conditioner überflüssig 🙂

    Isana Zitrone wird getestet!
    Die nächsten Flaschen, die dran glauben müssen, sind Putzmittel. Dafür gibts schon kleine Tabs, die man in Wasser auflösen soll. Nutzt die jemand? Ich bin misstrauisch…, aber wenns bei Shampoo & Duschgel funktioniert…

  4. Teuer, aber toll, toll, toll ist die feste grosse „Körperseife“ von Swisstoniq. Die Kordel hält auch bis zum bitteren Ende. Das Shampoo hat mich leider nicht gleichermassen begeistert.

  5. Ich benutze die Duschbrocken in der Variante Frieda Früchtchen und Maxi Minz. Carlos Cocos bringt mich zum Würgen (sehr künstlich) und Renate Granate gibts wieder als Winteredition. Wenn ich unterwegs bin, benutze ich sie auch für die Haare. Ansonsten teste ich noch die festen Shampoos von den Naturseifen Uckermarck. Im Gegensatz zum Duschbrocken konnte ich aber keinen Aha-Effekt feststellen. Und der Duschbrocken hat die mildesten Tendide.

  6. Ich benutze nur noch Duschbrocken. Super auch für die Haare. Maxi Minz ist mein Favorit. Vor Weihnachten kommt immer Renate Granate. Ein wunderbarer Winterduft.

  7. Wie ist denn die Dose von den Duschbrocken? Das finde ich ganz praktisch. Und Renate Granate ist als Testobjekt demnächst notiert. Ansonsten gibt es ja viel Limette, Minze und so weiter, as benutze ich nicht gerne im Winter

    1. Ich finde die Dose gut für unterwegs. Ansonsten liegt der Brocken auf einer Seifenschale am Waschbecken und in der Dusche schaukelt er im Organza-Säckchen… funktioniert super. Das Sisalsäckcken war mir zu grob.

  8. Hallo,
    Ich traue mich an die festen Shampoos einfach nicht ran. Habe lange Haare und sehr! Empfindliche Kopfhaut, die schnell extrem reagiert.

    Ich habe aber schon feste Conditioner in der Drogerie gesehen, an die, die das bei festen Shampoo vermissen.

    Für den Körper habe ich zur Zeit die feste Dusche von seba med. Diese ist ohne Kordel und ich habe das Sisal Seifensäckchen aus dem dm, welches mir Null gefällt, da die Dusche eh schon nicht schöumt und ich ein unschönes Geschrubbel mit dem Säckchen habe…..

    Bin wohl nicht für feste Pflegeprodukte geeignet 🤗.

    Die Putzmittel in Tab Form zum selbst auflösen haben mir alle in keiner Hinsicht gefallen (hatte auch Handseifentabs😑. Die sich kaum auflösten und die Seife kam wie Wasser aus dem Spender👎) und von den Putzmitteln sind diese nach ein paar Wochen gekippt/wurden schlecht.

    1. Trau Dich mal 🙂
      Hab auch lange (und dicke) Haare, die Manufaktur hat einige Stücke für sehr empfindliche Kopfhaut im Shop… Das Kur-Shampoo bewirkt eine tolle Kämmbarkeit, ohne Spülung.

  9. Ich war auch total neugierig auf die Haarseifen aus der Uckermark und habe das Kurshampoo bestellt. Ich finde es jetzt nur super schwierig, überall Schaum hinzukriegen. Ich habe viele und dicke lange Haare und ganz trockene Kopfhaut.
    Hat da noch jmd Tipps? Ich möchte es wirklich gut finden und mag den Geruch und die Haptik sehr, aber das Einschäumen klappt nicht und hinterher war mein Hasr auch nicht so fluffig frisch wie sonst. Hmmm, was mache ich falsch? LG, Nine

    1. hast du ein- oder zweimal gewaschen? Bei mir gibt es beim ersten Mal immer nur ganz wenig Schaum, ich massiere dann nur kurz, spüle ab und beim zweiten Mal gibt es richtig viel Schaum. Vermute, das Shampoo ist dann einfach nass genug. Ist übrigens keine Haarseife, sondern Shampoo mit korrektem pH-Wert

      1. Mach ich auch so… 🙂
        Ich könnte mir aber vorstellen, dass man bei sehr vielen, langen, dicken Haaren so oft und zweimal über die Haare streichen muss, um ausreichend Schaum zu erhalten —, dass das Shampoostück dann wirklich superschnell alle ist. Für Haare über Schulterlänge gilt die Ergiebigkeit dann leider nicht mehr. Einziger Wermutstropfen.

      2. Ich schrubbel mit der Seife auf dem Kopf herum und versuche das dann aufzuschäumen. Was leider nicht funktioniert. Wenn ich oben auf den Haaren Seife verreibe, dringt das gar nicht bis zur Kopfhaut durch. Ich muss meine Haare also quasi in Schichten einschäumen, was lang dauert und diese kräftige auf den Haaren reiben ist auch nicht so gut für die Haare, glaube ich.
        Und du meinst, 2x waschen hilft? Machst du das denn auch so, dass du das Shampoostück auf dem Kopf hin und her reibst, Irit?
        LG!

        1. ja, ich reibe hin und her und rundherum, damit ich auch die “Ränder” erwische. Allerdings nicht mit heftigem Druck, sondern einfach leicht drüber. Wenn mein Shampoo trocken geworden ist (manchmal wasche ich nur alle vier Tage), funktioniert das beim ersten Einschäumen nicht gut, massiere ich nur ganz kurz ein, abspülen. Aber beim zweiten ist es dann richtig gut.

  10. Hallo zusammen,
    ich bekam die feste Haarseife mit Lavendel und Ylang-Ylang von Meina Naturkosmetik von meiner Schwester geschenkt.
    Da bei uns dünne Haare in der Familie liegen, hab ich ihr vertraut.
    Ich habe nicht nur dünne Haare sondern auch noch schnell fettende.
    Die Shampoo hat mich sofort überzeugt. Es ziept nicht beim Kämmen und das Beste: die Haare fetten nicht mehr so, sind fluffig und haben Volumen.
    Das Zitronenshampoo von Frau Thoma hab ich mir dann wegen der guten Bewertung von Irit und wegen der Abwechslung zugelegt.
    Auch gut, allerdings sind meine Haare dann nicht so gut kämmbar, es ziept.
    Ausserdem bin ich auf Duschseife und festes Deocreme umgestiegen, alles von Frau Thoma.
    Schönen Sonntag an alle und liebe Grüße

  11. Ich finde die Seifen und festen Shampoos von Sauberkunst ganz toll. Mir genügen die Pflegewirkungen, ich brauche danach keine Bodycream oder Conditioner, obwohl es das dort auch im Angebot gibt.

  12. Ich mag keine festen Seifen, ich mag das nicht mit den Säckchen und die Aufbewahrung. Meine Tochter und ich haben aber das Duschbadpulver von Dresdner Essenz zum Anrühren entdeckt. Wir haben einfach eine leere Duschbadflasche dafür umfunktioniert und keine neue Flasche gekauft. Damit kommen wir sehr gut klar und die Düfte gefallen uns auch.

    Mit der Deocreme von Naturseifen Uckermark bin ich leider nicht zufrieden. Die wirkt bei mir nicht. Da bin ich reumütig wieder zur greendoor auch der DM zurückgekehrt. Die wirkt bei mir am Besten.
    LG Denise

  13. Hallo zusammen,
    ich finde das Gedöns mit Pülverchen hier und dort nicht nachhaltig, verpackt ist alles und das muss entsorgt werden. Außerdem ist alles, was mit Wasser angemixt werden muss keimanfällig, braucht also extra Konservierungsmittel. Ich habe es noch nicht gekauft und würde wohl zu dest. Wasser greifen. Sinnvoller fände ich, wenn es 3 oder 5 l Kannister im Pfandsystem geben würde.

    Waschstücke finde ich auch nicht nachhaltig, davon verbraucht man viel mehr. Von einem gescheiten Produkte brauche ich zum Duschen ca. eine TL voll von Haare bis Füße. Bis das Waschstück “gebrauchsfertg” ist, sind schon ein paar Liter Waser im Abfluss gelandet, nichts für mich.
    Das Problem sind nicht die Flaschen oder Behälter, sondern dass das Recycling nicht ordentlich funktioniert. Dafür kann es genauso wie für Getränke ein Pfandsystem geben und einen vernünftigen Kreislauf. LG

    1. Guter Punkt.
      Bei mir funktioniert das mit den festen Sachen sehr gut, aber ich komme damit auch wochenlang mit den Seifen- und Shampoostücken hin. Ausnahme bisher (leider): die festen Shampoos von der Seifenmanufaktur, die schäumen bei mir schlecht und verbrauchen sich daher sehr schnell. Beim flüssigen Shampoo neige ich sehr zum Überdosieren, ist aber wohl auch eine Typ-Frage 😉

      Ansonsten gibt es hier (Münster) zwei Unverpackt-Läden, da kann man sich trockene Lebensmittel, aber auch flüssige Sachen (Duschgel, Waschpulver, Spülmittel etc.) einfach in mitgebrachte Behälter abfüllen. Gibt es inzwischen auch bei einigen Rossmann-Filialen und in Bio-Supermärkten. Meine Behälter spüle ich vorher in der Spülmaschine oder (geht nicht bei allen) mit Soda aus. Da sollte das mit der Keimbelastung auch kein Problem sein.
      War aber anfangs auch eine schwierige Umstellung, man muss halt vor dem Einkaufen genau überlegen, was man alles braucht, vermeidet aber unnötige Spontankäufe und das ist ja auch sinnvoll. Wie so häufig im Leben: Gewohnheit hilft 🙂

        1. Sollst du auch gar nicht! 🙂 Das schneidet ja im Vergleich zu Plastikflaschen, in den hauptsächlich Wasser transportiert wird, in Punkto Müllvermeidung sehr gut ab!
          Ansonsten empfehle ich wirklich: einfach mal hingehen, sich alles erklären lassen und gucken, welche Produkte man ersetzen möchte und kann (das ist schon deutlich teurer alles, das darf man auch nicht vergessen!). Ich mache das schrittweise, alles auf einmal überfordert mich auch. Und im Bereich Kosmetik funktioniert es für mich auch nicht, abgesehen eben von Shampoo und festem Waschstück. Na ja, und Waschlappen statt Wattepads…
          Aber bei Lebensmitteln geht inzwischen viel ohne Verpackung. Selbst bei Tchibo befüllen sie inzwischen meine mitgebrachten Dosen.
          Aber da muss jede ihren eigenen Weg finden und gucken, was passt.

  14. Guten Morgen Irit
    Ich will schon seit einigen Tagen die feste Dusche von Balea ausprobieren die Idee Plastikmüll zu sparen finde ich sehr gut. Ich brauche erst meine Vorräte auf damit ich dann neu starten kann.
    Gibt es denn eine Duschpflege Seife ohne Duft? oder die gleiche Bodylotion dazu?
    Es stört mich immer das es ein Duft für die Dusche gibt und einen anderen für die Bodylotion. Vielleicht bin ich da etwas eigenwillig oder meine Nase zu fein ich mag es überhaupt nicht wenn beide Düfte unterschiedlich sind.
    Hast Du da etwas gefunden ? oder ist es euch egal das die Duftnoten unterschiedlich sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.