Glück verteilt – und dann? Eure Reviews

Manchmal bin ich sehr neugierig und in diesem Fall gleich dreifach – schließlich ging es um Glück. In Anbetracht der Gesamtlage hatte ich entgegen meiner sonstigen Bloggewohnheiten ein paar Verlosungen gemacht, denn ein bisschen unverhofftes Glück können wir glaube ich alle brauchen.

Was mich nun interessiert: wie ging es euch denn mit euren Gewinnen??

Zur Erinnerung:

Beyer & Söhne Dayshade Sonnenschutz

Los ging es im März mit dem Dayshade von Beyer & Söhne (Link). Das Dayshade gibt es immer nur zur Sommersaison, da es bei kalten Temperaturen etwas eintrüben kann – was jedoch nichts an der Wirksamkeit ändert. Bei mir kommt es eher im Frühling und Herbst zum Einsatz, im Hochsommer bei warmen Temperaturen kann ich das ölige Fluid nicht vertragen.

Uncover Skincare Cleanser Suncare SPF30 Moisturizer

Weiter ging es im April mit personalisierten Sets von Uncover Skincare (Link). Uncover Skincare mag ich gerne, natürlich nicht alles, aber so einiges – am allerliebsten Sonnenschutz (beide mit SPF30), die Körperpflege und das Acelaic Acid Serum. Ich hatte gelesen, dass es auch einige Fans gibt – aber auch so einige, die noch nie etwas ausprobiert hatten. Da war dieses Set genau richtig, denn mehr braucht man für eine gute Basispflege nicht!

Skincerely yours

Und im Juli gab es Sets von Skincerely Yours (Link). Die Marke habe ich in diesem Jahr neu entdeckt. Zwei Produkte waren bei mir nicht optimal, die Reinigung enthält Coco-Glucoside (vertrage ich nicht) und die Nachtpflege ist mir zu reichhaltig. Aber das Glättende Serum mit Niacinamiden ist schon längst aufgebraucht und das Fruchtsäure Peeling hat sich deutlich geleert.

Ich vermute, dass einige der nicht ganz so Glücklichen (= nicht bei der Verlosung gewonnen) auch das eine oder andere Produkt ausprobiert haben – alle Kommentare wie immer herzlich willkommen.

Und daher meine neugierige Frage: wie ging es euch mit den Produkten? Absolute Treffer dabei? Oder auch totale Fails?

15 Meinungen zu “Glück verteilt – und dann? Eure Reviews

  1. Hallo Irit,

    ich habe das Beyer und Söhne Paket gewonnen und mich sehr gefreut, da es genau diese Produkte waren die mich wirklich interessiert haben. Dann habe ich auch gleich Deinen Trick angewendet und das Hautgel auf dem Gesicht verteilt und das Dayshade darüber zu einer Art Creme verrieben. Nach ca. 10 min die Reste mit einem Kosmetiktuch entfernt. Das funktioniert total super. Ich wäre da allein gar nicht drauf gekommen. Aber genau dafür ist es so toll zu lesen, was für Erfahrungen schon jemand anders gemacht hat. Und wenn jemand etwas rausgefunden hat was bestens funktioniert, warum sollen nicht andere davon profitieren. Anders erging es mir allerdings beim Microfasertuch. Ich wollte es so gern lieben. Ich wollte es wirklich. Aber es irritiert meine Haut bei jedem neuen Versuch und verursacht rote Stellen und Pusteln. Aber ich bin weiter auf der Suche nach einem anderen Abschminktuch, da ich die Idee dahinter nur mit Wasser schon einen grossen Teil des Make ups zu entfernen, super finde. Nochmals DANKE für die tollen Verlosungen.

    1. ich denke, du solltest dir überlegen, ob das mechanische Entfernen eines ziemlich haltbaren Produkts (=Makeup) die schlaueste Lösung für deine Haut ist. Offensichtlich mag sie ja diese Belastung nicht so richtig. Also vielleicht die Idee überdenken?

  2. Liebe Irit,
    das ist witzig, denn gestern öffnete ich meine gewonnene Nachtpflege von Skincerely Yours, las hier noch mal nach, was Du dazu geschrieben hattest, und dachte mir, ich müsste mal eine Rückmeldung zu den Produkten geben. Ich kann aber noch wenig dazu sagen, weshalb ich auch noch nichts geschrieben hatte. Denn ich hab bisher nur die Reinigung länger im Gebrauch. Die mag ich gerne, wobei ich bei der Reinigung sehr unanspruchsvoll bin. Ich schminke mich nicht und verwende daher morgens nur Wasser, abends die schon öfter erwähnte Intimreinigung. Die benutze ich auch zum Duschen, für die Haare, zum Händewaschen usw. Aber als Abwechslung ist da die Skincerely Yours gerne willkommen.
    Die Nachtpflege habe ich gestern das erste Mal benutzt. Beim Auftragen ein Traum und der Gedanke: „Das könnte DIE eine werde“. Heute morgen ist die Haut aber etwas trocken und fühlt sich nicht zu gut an. Aber ein Mal ist zu wenig zum Beurteilen und ich hab auch noch nicht meine Werte gemessen.
    Der Rest harrt noch dem Einsatz, da meine anderen Sachen noch nicht leer sind. Mehr kann ich momentan also noch nicht berichten.
    Herzliche Grüße
    Sam

  3. Hallo, Irit….und Blog-Leser,
    ich gewann die Sincerley-Yours-Pflege.😀
    Das Peeling-Serum kannte ich ja schon und mag es sehr gerne.
    Reinigung finde ich klasse,….koennte gut sein, dass ich sie nachkaufe.
    Nachtcreme gefaellt mir auch sehr gut,…mit meinem Hyaluron-Serum darunter reichte sie mir (reife, trockene Haut) in den Sommermonaten aus; wenn es jetzt kuehler wird, muss ich wohl reichhaltigeres nehmen.
    Einzig das Serum habe ich noch nicht getestet. 😎🙈
    Bisher kam ich mit Niacinamiden nicht zurecht, meine Haut reagierte mit Roetung.
    Aber vielleicht klappt es ja dieses Mal…😎🙏,……werde es demnaechst mal vorsichtig angehen.
    Vielen Dank nochmals fuer diesen tollen Gewinn,….ich bin sehr zufrieden und kann die Produkte empfehlen. 👍😊
    LG
    angela*

  4. Ich überlege gerade, wie es wäre, wenn Du das wirklich könntest: Glück verteilen. So in kleinen Häppchen. Das wär auch mein Traumjob… :-))

    Gestern habe ich mich mit einem Freund darüber ausgetauscht, was für eine seelenbalsamierende Wirkung lachende, Quatsch machende Kinder auf einmal auf uns haben. In der Nachbarschaft quiekten und quakten den ganzen Sonntag kleine Menschen draußen im Garten — das erinnerte mich an eine Fröhlichkeit und Leichtigkeit, die mir in den letzten zwei Jahren unbewusst fast völlig abhanden gekommen ist.

    Alle sind so müde. Ich will ein Medien-Fasten-Experiment machen, glaub ich.
    #Infodemie #Seelenhygiene.

    Gehört nicht in diesen Post. Aber der Titel provoziert es… 😉

    1. das würde ich auch sehr gerne hauptberuflich machen!

      Ich mache zwar kein Medienfasten, aber Facebook habe ich schon lange abgeschafft, bei Instagram schaue ich einmal im Monat oder so vorbei (oder wenn meine Töchter etwas posten…). Aktuell versuche ich meinen Nachrichtenkonsum zu minimieren, das hatte teilweise auch leicht fanatische Züge.

      Und ja, ich bin auch müde. Habe mich diese Woche mit alten Bekannten getroffen und festgestellt, dass ich garnicht mehr wusste, wie schön es ist, einen ganzen Abend (ohne Telefon) zu verquatschen

  5. Guten Morgen zusammen,

    Das Pflegepaket von Dr. Jetske Ultee ist ganz nett, aber nichts, was ich mir selber kaufen würde.
    Die Reinigung ist mild und wird als 2. Schritt beim double cleansing genutzt. Vorher reinige ich mit Balea Reinigungsöl.

    Die Pflegecreme (moisturizer) nutze ich als Nachtpflege. Pflegen tut sie, auch nicht zu viel, aber das war‘s dann auch. Pflege ohne Schnickschnack sozusagen.

    Was gar nicht geht ist die Sonnencreme. Das ist eine richtige dicke Paste im Vergleich zum Sonnenschutz den ich sonst nutze (Isdin). Sie lässt sich nicht gut auftragen, ich spüre sie den ganzen Tag und vor allem sehe ich aus wie eine Speckschwarte.
    Ich wollte sie am Dekolleté aufbrauchen; geht auch nicht. Also habe ich sie einer Freundin mit trockener Haut weitergereicht, die damit richtig glücklich ist.

    Mein Fazit: die Pflegeprodukte sind gut, aber zu teuer für das was sie sind. Die Sonnencreme ist eher für trockene Haut, nicht für Misch- oder fettige Haut.

    Lieben Dank, dass ich die Möglichkeit bekommen habe die Produkte zu testen 🥰

  6. Liebe Alle,
    ich hab das Paket von Skincerely yours gewonnen, habe aber bisher erst die Nachtcreme getestet. Der Rest muss warten, bis die sich in Gebrauch befindlichen Produkte geleert sind.
    Leider sorgt die Creme bei mir für Pickelchen und wurde direkt an meine Tochter weitergegeben. Die liebt sie allerdings sehr und verträgt sie prima.
    Ich berichte dann weiter, sobald ich den Rest getestet habe.

  7. Hallo Irit,
    an mich hast du auch Glück verteilt!
    Ich habe das Hautpflegebuch von Highdroxy gewonnen!!!!
    Für mich persönlich ein Hauptgewinn!
    Hab es ganz gelesen und schau auch jetzt noch mal hinein.
    Ich kann es nur jedem empfehlen, der sich für Haut interessiert!
    Ganz liebe Grüße Christina

      1. die Verlosung war ja schon länger her, daher hatte ich die nicht mitaufgenommen

        Zum Buch: das eine oder andere habe ich tatsächlich noch dazugelernt. Und ich finde es sehr praktisch, alles an einer Stelle zu haben. Bei Blogs ist halt alles über die Jahre verteilt und ich kann mich dann auch oft nicht mehr erinnern, was ich wo gelesen habe. Ich schaue auch öfter rein 😉

      2. Hallo Isabelle,
        bahnbrechend Neues steht nicht drin.
        Aber….. es lohnt sich trotzdem!
        Viele Zusammenhänge werden gut erklärt und ich freue mich jedes Mal es zur Hand zu nehmen.
        Liegt vielleicht auch daran, dass ich es hier gewonnen habe.
        Aber nicht nur!
        Wenn ich was nachlese, finde ich oft andere Informationen die ich gar nicht gesucht habe, die mich aber sehr oft interessieren und man lernt nie aus.
        Ich habe es auch schon einer Freundin geliehen.
        Ich bin mir bei diesem Buch halt sicher, dass keine falschen Informationen drin stehen!
        Und es hat ihr zum Beispiel sehr geholfen dass Sonnenschutzthema besser zu verstehen, was sie mir nie in diesem Ausmaß abgenommen hat.
        Bis sie dieses Buch gelesen hat!
        Man kann alle Inhalte auch im Netz finden, aber da finde ich halt auch immer viele falsche Informationen.
        Das kann ich in diesem Buch komplett ausschließen.
        Ob ich es mir gekauft hätte???
        Wahrscheinlich nicht, weil ich wie du denke schon viel zu wissen.
        Trotzdem ist es jetzt eine Bereicherung für mich!
        Ganz liebe Grüße Christina

  8. Wenn ich das so insgesamt lese… geht es bei Verlosungen wie immer bei Hautpflege. Mal passt es richtig gut – und mal eben nicht.

    Danke für eure Rückmeldungen, ich lese das immer sehr gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.