Balkon Update… schon WIEDER ein neuer Boden

Werbung! Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen.

Wie bekannt LIEBE ich meinen winzig kleinen Balkon. Er hat ab 11 Uhr Sonne und ich verbringe dort sehr viel Zeit. Sobald es das Wetter zulässt, ist dort mein Home Office.

Vorletzten Herbst wurde der Balkon saniert und letztes Frühjahr haben wir dann eine schnelle und einfache Lösung von Ikea für den Boden verlegt (s. auch hier mein ausführlicher Bericht dazu). Die fand ich zunehmend hässlicher und ich habe schon lange von Fliesen auf dem Balkon geträumt. Zementfliesen im marokkanischen Stil um genau zu sein. Das war alles etwas schwierig – aber irgendjemand bei Ikea muss meine Wünsche geahnt haben… und hat eine Superlösung herausgebracht.

Achtung, jetzt kommt die Bilderflut von Pfingstmontag… wir haben fast sechs Stunden gebraucht, aber jetzt ist es perfekt!

Vorher: der alte Boden mit jeder Menge Bambusblätter.

Der Bambus wurde rein gebracht

Und der komplette Boden auseinander genommen und gesäubert und wieder hingelegt. Ich habe mittlerweile einen Wasseranschluss auf dem Balkon (dazu nächste Woche mehr), das hat es wirklich erleichtert.

Der tolle Mann hatte offensichtlich Spaß:

Ich auch, weil so viel Zeit muss immer sein.

Und da lag er wieder.

Auf den alten Plastikboden haben wir dann Split verteilt

Und dann ging es los mit der genialen Lösung von Ikea:

Das Zwischenlager…

Sieht schon ganz gut aus…

Die weißen Steine sind Marmorkiesel für die Begrenzung. Die Fliesen kann man eigentlich nicht schneiden, mit der Flex geht es natürlich doch, aber wir haben das etwas minimiert.

Es war heiß, und irgendwann lag ich dann glücklich und ziemlich fertig auf dem Boden. Mit meinen neuen Fliesen. Am nächsten Tag hatte ich auch ordentlich Muskelkater.

Und so sieht es jetzt aus:

Die Fliesen heißen übrigens Mällsten, gibt es auch mit dunkelblau statt grau.

Ikea hatte noch mehr Erbarmen mit mir und es gab ENDLICH den Balkonstuhl Högsten wieder, leider ohne Fussteil. Jetzt habe ich also ziemlich einheitliche Stühle (der alte ist etwas schmutziger, aber nächstes Jahr gleicht sich das an…) und das Sommerparadies ist fertig.

Nächste Woche verrate ich euch dann noch, warum meine Pflanzen kurz vorm Explodieren sind.

Und, was meint ihr??

28 Kommentare

Kommentieren →

Guten Morgen Irit,
das sieht klasse aus! Da hat sich Eure Arbeit echt gelohnt!!!
Auch die anderen Fotos von Eurem Arbeitseinsatz sind toll🤗!
Schönes Wochenende und genießt die Zeit im neuen Sommerparadies😎

Das sieht ja unglaublich toll aus, Irit! 😍
Gibt es einen Grund, warum ihr die neuen Fliesen nicht direkt auf den Boden verlegt, sondern den alten Boden drin gelassen und noch Kies drauf gemacht habt? Wegen der Höhe?
Ich glaube nämlich, die Fliesen will ich für meine Terrasse auch (Betonfliesen mit Betonumrandung. Sieht ja sooo schön aus. Nicht! Hab zwar einen Outdoor-Teppich drauf, aber da ist noch Luft nach oben. Viel Luft!).

Und gleich noch eine Frage: wie hoch ist denn das Verlegegitter inkl. der Fliesen ungefähr? Die Fliesen liegen ja nicht ganz plan auf dem Gitter auf, sondern sind etwas höher, oder?

nicht direkt verlegt: aus zwei Gründen. Erstens ist der Untergrund (diese verklebte schwarze Plane) sehr ungleichmäßig und dann wackeln alle Fliesen. Die Kombi aus den Plastikdingern und Split hat es jetzt gut ausgeglichen (aber immer noch mit Gefälle zum Abfluss) und das Wasser kann besser abfließen. Und zweitens ist der Rand (also unten am Geländer) recht hoch, das stand vorher immer unschön über und jetzt sieht man es nicht mehr (s. letztes Bild).

Höhe: ungefähr 2 cm komplett

@Irit: lieben Dank! Und stimmt: im direkten Vergleich vom ersten zum letzten Bild schließt der Boden nun schön mit dem Sichtschutz ab. Wirklich sehr schön gemacht! Gut, der Maßstab liegt bereit, Stichsäge auch, jetzt muss ich nur noch zu Ikea. Ich brauche nämlich auch noch ein paar Boxen für den Schrank, weil ich inspiriert durch deinen Beitrag kürzlich auch nochmal die Regale umgesteckt habe und alles etwas ordentlicher gestalten möchte (ich hab mir mit Algot einen offenen Kleiderschrank gebaut, da geht das mit dem Regalböden versetzen). Hach, da freu ich mich jetzt richtig drauf!

Die Fliesen kannst du nicht mit einer Säge schneiden, die brechen, weil es Porzellan ist. Musst du mit der Flex machen!

@Irit: danke! Die Stichsäge ist nur dafür gedacht, dann an den Rändern diese abstehenden Steckverbindungen wegzumachen. Finde das immer etwas unschön. Meine Terrasse ist ziemlich genau 2,40×1,50m, das geht also genau auf mit den 30x30cm Fliesen. Hurra! Hab ja bisher genau die selben, die du vorher hattest, diese grauen parkettartigen Plastikdinger, da hab ich das auch so gemacht. Gefällt mir nur wie dir nicht so wirklich gut. Der Outdoor Teppich ist zudem auch noch grau und überhaupt ist mir das alles etwas zu langweilig. Man muss halt nur gut aufpassen, dass die Finger gut geschützt sind. Das Nageltrauma, das ist neulich erwähnte, wo seither bei mir, wie bei dir auch, so ein Strich mitten im Nagel von ganz unten bis ganz oben geht, wo sich dann der Nagel spaltet: das ist genau da, wo mal mein Daumen und die Stichsäge Bekanntschaft gemacht haben 😬

Das hätte ich auch jetzt gefragt, Jasmin war schneller :-).
Sieht super schön aus! Und an den heißen Sommertagen noch schöner für die Füße :-).

Wow, wunderschön ist er geworden!
Gefällt mir total gut.
Solche Fliesen möchte ich in der Küche, sobald ich Eigentum kaufe :-)

Das sieht klasse aus. Ich hätte Fragen: welche Markisengröße hast Du (in Relation zur Balkongröße) und hast Du den Kauf übernommen in Abstimmung mit dem Vermieter oder hat sich der Vermieter gekümmert (falls Du eine Mietwohnung hast). Danke für ein Feedback und einen schönen Tag.

Hallo Annette, das ist meine Wohnung, daher fällt der Vermieter aus. Ich kann dir nicht genau die Größe sagen, wir haben die damals bei Jaloucity gekauft (war eine Anfertigung wegen einer vorspringenden Hauswand) und die haben uns super beraten. Sie ist aber tiefer als der Balkon, ich würde sagen 40%. DAs ist auch nötig, weil sie genau Richtung Süden zeigt, sonst sitzt man immer noch in der Sonne.

Danke für den Tipp mit den 40%, liebe Irit. Mein Balkon geht auch nach Süden. Wir saßen schon An Weihnachten dort in der Sonne, das ist einfach klasse. Nur im Sommer recht heiß. Aktuell haben wir Schirme, die man gut drehen kann. Aber vielleicht kommt eines Tages eine Markise. Schönes Wochenende!

Guten Morgen zusammen,

die Fliesen sind wunderschön und dein Balkon noch bezaubernder als zuvor. Ein richtiges kleines Paradies. Ich glaube, ich würde eher zu den Fliesen in Blau tendieren.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Aline

Sieht toll aus, da hat sich die Arbeit gelohnt. Und unglaublich, wie der gemusterte Boden den Balkon viel größer aussehen lässt! Er wirkt jetzt richtig geräumig.

WOW 😲! Irit, das sieht wirklich klasse aus 👍! Dein Balkon wird immer besser, er hat mir vorher schon gut gefallen, aber das jetzt, ist kaum mehr zu toppen 🤩.
Ich muss heute noch unbedingt zu IKEA 😅.
LG und ein sonniges Wochenende auf deinem Balkon ☀️😎🤗

Hallo liebe Irit,
die Fliesen sehen super aus und schmücken den Balkon aber so was von.
Und wie gut, dass Ihr darauf geachtet habt, dass auf dem Bild vom tollen Mann nicht das Maurerdekolletee unabsichtlich zu sehen ist.. hehe.. Wie komme ich drauf? War gestern Abend noch schnell im Baumarkt und in genau der Position des Fliesenlegers auf Deinen Fotos (also vom tollen Mann) war ein Kunde am Regal.. Tja, nur konnte man bei dem bis dahin sehen, wo man gar nichts sehen will.. Das war wie ein Unfall, an dem Du nicht einfach so vorbei kommst. Das Lustige war, die Verkäuferin, die vor ihm stand, hat sich sehr bemüht, neutral zu schauen aber als sie meinen Blick gesehen hat, konnte sie das nicht mehr ;-)
Viele Grüße
Roland

ich musste gerade lachen, genau das Maurerdekolleté habe ich gestern auch gesehen. Das ist allerdings eher ein Phänomen bei den Herren mit kräftigem Bauch, die die Hose dann unterhalb in zu klein tragen… da rutscht es dann hinten ;-)

Das ist mir auch sofort aufgefallen – dass es nicht zu sehen ist. Woran man merkt, wie oft man Maurerdekolletees sieht… (so wenig auszurotten wie braune Birkenstocks und graue Sandalen 😱)

Das sieht ja spitze aus! Eine gute Idee, den Belag auf diese Weise in mehreren Schichten zu machen, was viel an Unebenheiten ausgleichen dürfte. Mir kommt da der Gedanke, einen Weg im Garten schnell, günstig, optisch ansprechend und vor allem ohne zu viel Aufwand beseitigbar anzulegen.

Wie sieht das langfristig eigentlich mit möglicher Staunässe bzw. Restfeuchtigkeit in der schwarzen Wanne bzw. auf dem Betonboden aus? Verdunsten allein dürfte für das Abtrocknen oft nicht ausreichen. Wenn es regnet, bleibt da die Flüssigkeit im Bretter-Kiesel-Gemisch oder fließt sie nach unten und durch den Abfluss ab? Der Gedanke hält mich davon ab, bei unserem Balkon etwas aufzulegen, denn darunter befindet sich das Wohnzimmer mit schöner weißer Decke…

der Balkon hat Gefälle Richtung Abfluss, da bleibt nichts stehen. Das sickert durch die Ritzen auf den Boden und läuft ab. Selbst bei dem Starkregen hat das gut funktioniert, habe vorhin mal geschaut: der Split ist schon wieder trocken!

Hallo Irit,
Der Balkon ist toll geworden.
Ich bewundere auch deinen Bambus. Dazu folgende Fragen:
Was für einer ist es? Wie lange züchtet du den schon, wie groß war er beim Kauf? Wie überwintert du ihn?
Meinen habe ich voriges Jahr gekauft. Ich hoffe, das er noch kräftig in die Breite wächst.
Liebe Grüße
Birgit aus Berlin

Hallo Birgit, ich habe keine Ahnung, welhe Sorte das ist, habe ich vor 8 Jahren (?) mal günstig bei Aldi erstanden. Zwischendurch ist er mal fast gestorben (im Winter, zu wenig Wasser), ich habe ihn dann runter geschnitten und da ist er wieder. Am Anfang war das eher so ein 80cm Pflänzchen. Wenn ich mich richtig erinnert, war es auch eine winterharte Sorte.

So richtig gewachsen ist er in den letzten drei Jahren, gefühlt verdoppelt er sich jedes Jahr. Ich dünge im Frühjahr ein paar Mal und ansonsten reichlich Wasser.

Überwintern: mache ich nichts. Ich habe mir so ein großes Pflanzenumwickeltuch gekauft, aber es war ja nie kalt. Ich habe mal gelesen, dass bei den winterharten -5 Grad kein Problem sind.

Insgesamt macht Bambus eine ziemliche Sauerei mit den Blättern, aber mit reichlich Wasser und ab und an Dünger (ich benutze übrigens ganz normalen Flüssigdünger aus dem DM) sind die völlig unproblematisch

Schreibe einen Kommentar