Makeup: Der Frühjahrslook von Clarins

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Draußen ist noch noch üsselig (s. weiter unten auch das Vorherfoto), aber immerhin: die Sonne geht kurz nach sieben auf, die Tage werden länger und wenn ich mich SEHR anstrenge, riecht es manchmal schon ein bisschen nach Frühling. Ich freue mich darauf, denn der Balkon ist dieses Jahr mal wieder dran. Es wird einen neuen Boden geben (der aus Plastik vom letzten Jahr geht dann irgendwie doch überhaupt nicht), mein mittlerweile fünf Jahre alter und ziemlich heruntergekommener weißer Sessel wird durch dasselbe Modell ersetzt, das es glücklicherweise wieder bei Ikea gibt. Und neue Balkonkästen! Vielleicht werde ich ganz mutig dunkelpink und hellgrün kaufen oder so. Ich werde berichten.

Äh, ja, ich schweife ab, kommen wir mal zum Frühling im Gesicht. Ich bin geradezu verliebt in die Clarinskollektion, allerdings mit kleinen Abstrichen.

Frühlingsmakeup 2020 Clarins

Clarins Milky Boost

Die Kollektion heißt Milk Shake und ist unaufgeregt peachy-pastellig. Eines der Herzstücke ist eine leicht deckende Foundation namens Milky Boost:

Clarins Milky Boost

Gibt es in fünf Farben, die Flasche enthält 50 ml (!) und kostet jeweils 37,50 (Grundpreis 75€/100ml).

Clarins Milky Boost 01 Swatch

Aus der Flasche kommt es weiß heraus, die Farbpigmente „platzen“ beim Verreiben auf der Haut. Das Ganze duftet sehr angenehm nach Pfirsisch (neben Erdbeeren mein Lieblingsobst) und enthält reichlich Feuchtigkeitsspender. Bei mir war es Liebe beim ersten Auftragen – die Haut wird leicht ausgeglichen (nichts für Liebhaberinnen stark deckender Foundations) und sieht ein bisschen glowig, aber nicht speckig-glänzend aus. Unbedingt vor Gebrauch gut schütteln.

Genau richtig für Frühjahr und Sommer!

Clarins Lip Milky Mousse

Clarins Lip Milky Mousse 01 02 03

Und gleich die zweite Neuheit: Lip Milky Mousse gibt es sechs Farben für jeweils 23 Euro und die sind einfach klasse. Endlich mal ein Produkt, dass Feuchtigkeit spendet plus zarte Farbe und dabei ziemlich matt bleibt. So etwas habe ich immer vermisst, die meisten zarten Lippenfarben sind halt Glosse. Was mir nicht so gut gefällt ist das dicke Schwämmchen zum Auftragen, das ist schon etwas schwierig – eindeutig Abzüge in der B-Note.

Clarins Lip Milky Mousse Apllikator

Clarins Ombre Satin

Clarins Ombre Satin 07 Glossy Brown 08 Glossy Coral

Die zwei sehen ziemlich unspektakulär aus, oder? Die beiden neuen Farben der Ombre Satin-Serie 07 Glossy Brown und 08 Glossy Coral (je 25,50€) sehen so blabla-naja aus.

Habe ich auch gedacht.

Bis zum ersten Probeschminken. Dürfte ich nur ein Produkte aus der Kollektion behalten – es wäre der Glossy Coral, eine Hammerfarbe!

Clarins Ombre Satin 07 Glossy Brown 08 Glossy Coral Swatch

Hier sehr dick aufgetragen, unten könnt ihr den schönen Effekt sehen.

Das Makeup

Ich habe die letzten Wochen extrem viel gearbeitet (und deswegen nicht immer so richtig auf alle Kommentare geantwortet) und dann bin ich prompt krank geworden. Letztes Wochenende konnte man dir das auch noch deutlich ansehen.

Augenringe?? Kenne ich normalerweise nicht, die Falten sind auch tiefer – naja, im März etwas weniger arbeiten und eine Woche Osterurlaub biegen das wohl wieder hin.

Und so sieht es anschließend aus.

Im Detail:

  • Milky Boost 01 als Foundation
  • Maybelline Cheek Heat in 20 Rose Flash dünn verteilt
  • T-Zone etwas mattiert mit dem neuen Puder von Catrice (5 in 1 Setting Powder), der macht einen guten Eindruck
  • Augenbrauen wie gehabt mit dem Loreal Stift und Catrice Gel (s. auch hier)
  • Tightlining (obere Wasserlinie) wie immer mit Bobbi Brown Espresso Gel Eyeliner

  • Lidschatten s. unten
  • Wimpern mit Clarins Supra Volume Mascara in braun nur einmal getuscht (apropos: die Mascara ist wirklich richtig gut)
  • Lippen mit ein wenig 3D Lip von Teoxane gepflegt, dann Lip Milky Mousse 02 Milky Peach aufgetragen. Bei mir werden alle Töne ziemlich pinkig, obwohl sie auf dem Auftrageschwämmchen ganz anders aussehen. Ich mag die Farbe aber gerne.

Das Augenmakeup:

Wie immer eine einfache Sache: aufs ganze bewegliche Lid den Korallenton auftragen, dann in der Lidfalte und am äußeren Rand den hellen Braunton verwischen. Der kommt dann auch an den unteren Lidrand. Ist das nicht eine Knallerfarbe???

Und, was meint ihr? Favoriten?

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

27 Kommentare

Kommentieren →

Guten Morgen, Irit!

Ich überlege schon eine Weile, ob ich mal Rottöne für mein Augen-Make-up ausprobieren sollte. Bisher bin ich da eher konservativ unterwegs und dunkle Beerentöne waren das höchste Wagnis diesbezüglich. Aber ich muss sagen, das von dir heute gezeigte Augen-Szenario ist sehr überzeugend und vor allem alltagstauglich. Gefällt mir sehr gut!

Die Foundation ist ja toll! Eine der besten, die ich auf Fotos an Dir gesehen habe. Und wo sollen die Augenringe sein? Kann keine finden… ;-)

da war es schon wieder besser, ich hatte zwei Horrorprojektwochen und dachte zuerst, ich hätte mich nicht richtig abgeschminkt, so komisch braun unter den Augen…

Uuuh, die neuen Produkte von Clarins muss ich mir demnächst mal genauer ansehen. Die gefallen mir nämlich Alle. Danke für die Vorstellung!

Statt Frühjahrs Makeup zu kaufen, hab ich gestern in einem Anfall von akutem Frühjahrsputz exakt alles in diesen beiden Farben der von dir gezeigten Ombre Satins rigoros ausgemistet. Es geht einfach nicht. Koralle und Goldbraun sind viel zu warm für mich. Solche Farben bekomme ich nur in Kombi mit kühlen Tönen (Grau, Beere, aschiges Braun) für mich zum Funktionieren. Und so sehr ich Makeup auch liebe, die Wahrheit ist dann doch, dass es morgens schnell gehen und auf Anhieb passen muss. Ohne 10 Extrakniffe. Da saß ich gestern vor einem Riesenhaufen aussortierter Schminke und es hat sich richtig gut angefühlt. Bleiben durfte nur, was ich wirklich auch im letzten halben Jahr mit Freude benutzt habe. Sogar eine große PMG Palette ist der Ausmistaktion zum Opfer gefallen!
Das war so schön heute morgen im Bad. Nur noch Sachen da, die ich richtig gern habe und die passen und funktionieren.
Für mich gilt daher auch dieses Jahr, dass ich konsequent am No/Low Buy dran bleibe. Denn leider musste ich feststellen, dass nix Kaufen bei Makeup nur bedeutet, dass nichts Neues dazu kommt, nicht aber, dass sich irgendetwas von dem, was ich schon habe, in absehbarer Zeit reduzieren lässt. Nachdem ich es nun eine Weile lang versucht habe, kann ich mit Sicherheit sagen, dass es mir überhaupt keinen Spaß macht, mich an Dingen, die ich nicht so richtig gern habe, abzuarbeiten. Kein Wunder, dass ich in letzter Zeit kaum mehr Lust auf Make-up hatte, da die Hälfte davon Sachen waren, die ich nur nutzte, um sie endlich mal leer zu bekommen.
Bin richtig froh, dass jetzt der Sommer kommt, denn das ist wieder die Zeit der Apricot-, Pfirsich-, Gold- und warmen Bronzerfarben. Stehen mir alle nicht, da kann ich getrost so gut wie alle Neuerscheinungen ignorieren.
Irit, dich würde ich wahnsinnig gern mal mit Beeren-/Violetttönen am Auge, wie bspw. Pflaume, Flieder, Lavendel, sehen. Ich glaube, das würde dir richtig gut stehen (was daran liegt, dass ich aus der Ferne vermute, dass du ein Sommer bist).

ach, was machst ud denn mit den aussortierten Sachen??? Neugierig frag….

Ja, Pflaume, Lavendel und so weiter kommen auch noch, habe in letzter Zeit den Schminkspaß wiederentdeckt!

@Irit: erst mal sacken lassen, was sich da so alles angesammelt hat. Es ist nämlich jede Menge. Am Wochenende halte ich das mal in Kategorien aufgeteilt bildlich mit dem Smartphone fest, als Mahnmal für mich. Und dann frag ich mal im Freundeskreis und auf IG rum, ob jmd. was kaufen/tauschen mag. Ich schicke dir gern die Bilder, vllt. ist ja auch was für dich dabei.

das Lip Milky Mousse hört sich super an – ich mag tagsüber keine normalen Lippenstifte, da könnte das eine schöne Alternative sein, muss ich mir gleich mal ansehen.

ja, immer noch Lumigantropfen mit Bimatoprost (verschreibungspflichtig und wirklich NUR nach Rücksprache mit dem Augenarzt)

Dazu muss ich wirklich auch noch einen Post machen, habe kürzlich gelesen, dass praktisch alle wirksamen Wimpernseren damit arbeiten, meist wird am Molekül eine Kleinigkeit geändert und schwupps ist es frei verkäuflich

Hallo Irit, ein Post darüber wäre toll. Ich nutze schon länger Wimpernseren. In letzter Zeit haben mich Berichte bzgl. einer angeblichen Reduktion des Unterhautfettgewebes im Augenbereich bzw. entstehende irreparable Augenringe durch die Nutzung verunsichert. Würde mich sehr interessieren, was du dazu meinst….

Das habe ich auch gelesen. Dazu kann ich wirklich nichts sagen, ich bin ja keine Ärztin.

Ich kann mich aber erinnern, dass die Schreckensberichte wegen Farbveränderungen der Iris kursierten, davon habe ich anschließend nie wieder etwas gehört

ja, aber ein eher pflegendes Gel. Mein erster Gedanke war: ein Stain mit Pflegefaktor. So sieht es auch auf den Lippen aus: ein Hauch von Farbe, viel Feuchtigkeit und eher matt (aber nicht staubtrocken wie diese ultramatten Dinger)

Um, ich gehöre zum Typ „Nachschminker“, daher schwierig zu sagen. Übersteht aber ein Essen ganz gut ohne blöd auszusehen

Hallo Irit,

ich bin meistens stille Leserin, bitte aber aus aktuellem Anlass – mein als Contouring Puder benutztes Korres Blush Natural 15 ist heute morgen auf dem Badezimmerboden zerschellt – um Rat. Der Korres-Ton war mir auf blasser Haut eigentlich sowohl einen Tick zu dunkel als auch zu warm, ich habe aber bisher nichts besseres gefunden, fast alle Bronzer haben mehr oder weniger Schimmer oder Glitter, was ich nicht mag.

Weißt Du oder eine Leserin Rat, womit ich es probieren könnte? Ich habe schon überlegt und auch geschaut bei Lidschattenfarben, aber (noch) nichts Gescheites gefunden. Sollte wie gesagt eher hell und vor allem aus der kühlen Farbfamilie sein …

Vielen Dank im Voraus und lieben Gruß

Ursula

P.S.:
Wie Jasmin schreibt stelle auch ich mir kühlere Beerentöne zu Deinen grünen Augen schön vor, sozusagen noch ein bisschen mehr Punch für die Augen ;-)

Hallo liebe Ursula,

das von Dir genannte Korres-Produkt ist eigentlich ein warmer Blush-Ton und weniger als Contouring-Powder geeignet, das eher ins Kühle, Gräuliche gehen sollte. Ein ähnlicher Ton könnte jedoch von Bobbi Brown das Bronzing Powder in der Farbe „Golden Light“ sein. Dieses ist explizit matt und ohne Schimmer-Partikel.
Ich persönlich verwende allerdings bei meiner sehr, sehr hellen Haut als Contouring-Powder von NYX den Blusher in der Farbe „Taupe“ (sehr sparsam), der imitiert einen Schatten perfekt!

Viele liebe Grüße,
Eva

@Ursula: hab nach meiner Ausmistaktion nur zwei (ja, echt nur zwei. Und ich liebe Contouring) Produkte behalten.
Puder: Surratt Artistique Blush in der Farbe Grisaille. Diese Puder sind alle unglaublich seidig und lassen sich fast cremig verblenden. Am faszinierendsten finde ich aber, dass sie niemals die Hauttextur betonen, auch nicht, wenn man sie aufbaut (hab auch noch Blushes und Highlighter, die sind genauso).
Creme: Westman Atelier Face Trace Contouring Stick. Sieht erst mal ziemlich dunkel aus, lässt sich aber so einfach verblenden, dass man eher aufpassen muss, ihn nicht wieder ganz weg zu verblenden. Daher auch für hellere Hauttöne gut geeignet.
Achtung: beide Farben sind kühl und leicht aschig. Das sieht an nicht kühlen Farbtypen eher nach Schmutz als nach Contouring aus.
Oben auf meinen Namen klicken und dann kommt man bei IG bei einem Swatchbild raus, auf dem der WA Stick zu sehen ist.

ich mag auch Taupe von Nyx

Und Jasmin bekommt Surratt Schreibverbot, ich stromere andauernd über die Website und das wird teuer

@Irit: bei Niche-Beauty kaufen. Mit dem Code BEAUTY gibt’s 20% Rabatt 😉
Besser man testet erst mal nur einen einzelnen Lidschatten. Die Textur ist durchgängig die selbe. Hab mal ein Video gesehen, da hat Surratt erklärt, dass die Textur daher komme, dass die Puder nicht gepresst, sondern flüssig ins Pfännchen gegeben werden und man dann warte, bis sie von allein trocknen (werden also auch nicht gebacken wie Baking Puder).

Vielen Dank Euch allen für die guten Tipps, die sehe ich mir an und werde Eure Ratschläge beherzigen!

Herzliche Grüße

Ursula

Ich finde, das Milky Boost ist a) nichts für trockene Haut und b) ertrage ich den Duft so gar nicht ( und das will bei mir was heissen *lol*
Von den Lidschatten bin ich vom Glossy Brown total begeistert, trage ich sehr häufig bzw. im Wechsel mit meinen Chanel Sachen

Habe mir gestern den Lip Milky gekauft, gefällt mir gar nicht, ist mir dann doch etwas zu wenig auf den 👄 bleibe da lieber bei den MAC Stiften wenn es mal wenig sein darf .
Liebe Grüße
Simone

Schreibe einen Kommentar