Finds and Fails: Balea, Catrice, Maybelline, MUR und Wortie

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Derzeit stapeln sich wieder die Neuheiten in den Drogeriemärkten und ich habe auch das eine oder andere ausprobiert. Leider mehr Schatten als Licht.

Und: ich habe noch eine schicke Lösung für Stielwarzen für euch.

Balea Trockenshampoo Schaum Maybelline Cheek Heat

Hier seht ihr die Neueinkäufe. Wer will schon bei dem Namen „Lashes to Kill Sexy Volume“ widerstehen? Hoffentlich ihr, denn das war rausgeworfenes Geld. Diese Mascara kann wirklich nichts. Keine Verlängerung, kein Volumen und die schwarze Farbe ist auch nicht toll. Insgesamt sieht es fast aus wie ungeschminkt. Finger weg ist meine Empfehlung.

Der nächste Fehlkauf war der Puder von Makeup Revolution, da lerne ich irgendwie auch nicht dazu. Wobei… eigentlich fand ich den sehr schön, die Farbe passt und samtiges Finish – zu einem mehr als angenehmen Preis. Blöd waren die Pickel, die ich bekommen habe, es steckt Ethylhexyl Palmitate drin, ich hätte meine Lesebrille mitnehmen und die INCIs lesen sollen. Ich habe vor sehr langer Zeit über das Thema geschrieben, um genau zu sein vor neun Jahren (Link) – die Liste gilt dann immer noch für mich.

Das Maybelline Gelblush macht eine guten Eindruck, mehr dazu bei meinem ersten Frühlingsmakeup – als alte Optimistin geplant für die erste Märzwoche. Drücken wir die Daumen.

Aber schon mal ein erster Eindruck:

Maybelline Cheekheat in 20 Rose Flash Swatch

Sehr schön finde ich das hier:

Balea Trockenshampoo Schaum

Ich bin kein Fan von Trockenshampoo, im Normalzustand sind meine Haare eher seidig-fließend, mit diesem Puderzeugs verwandeln sie sich immer in etwas, das ich nicht anfassen möchte.

Der Trockenshampoo Schaum von Balea ist da deutlich besser. Man trägt den Schaum auf, massiert ein und nach dem Trocknen (ein paar Minuten – oder trocken föhnen) wird nochmal kräftig durchgebürstet. Es ist natürlich nicht wie frisch gewaschen, aber fettige Ansätze sind verschwunden und die Haare fühlen sich ok an. Finde ich gut als schnelle Lösung.

Und nun noch ein echt guter kleiner Helfer:

Wortie spezial

Wortie spezial

Stielwarzen sind diese kleinen „Hautanhängsel“, gerne im Bereich unter den Armen. Man kann sie vom Hautarzt abschneiden lassen – oder sie vereisen.

Anwendung Wortie Spezial

Ich habe zunächst mal die Anleitung auf der Packung genau gelesen, es funktioniert sehr einfach:

  1. einen der Ringe über die Stielwarze kleben (wie oben auf dem Foto)
  2. Handy bereitlegen, Stoppuhr auf
  3. Deckel abnehmen und leicht versetzt wieder drauf drücken, dann wird die Spitze eiskalt

Wortie spezial

Als letzten Schritt 40 Sekunden auf die Stielwarze drücken – fertig. Und tatsächlich: nach zwei Wochen ist das Teil abgestorben (sprich: sieht aus wie ein braunes Krüstchen über einer Wunde) und dann fällt es ab.

Endlich mal eine gute „kleine“ Lösung für dieses kleine Problem. Aber ACHTUNG: nur dort verwenden, wo ihr auch sicher seid, dass es eine Stielwarze ist!

Welche Neuheiten haben euch denn schon angelacht?

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

5 Kommentare

Kommentieren →

Nicht lecker Dein Tipp für die lästigen „Hautanhängsel“ — und enorm hilfreich! Sollte das wirklich so einfach sein, die loszuwerden, ohne zum Hautarzt…??

Vielen Dank dafür :-))

Aahh, die kleinen Warzen ärgern mich auch, ein Versuch ist es wert. Der Blush muss richtig gut und lange eingearbeitet werden, ist nicht mein Ding. Ich stürze mich auch immer wieder auf Drogerieneuheiten , um dann enttäuscht zu werden. L.O.V. , war für mich, eine sehr gute Marke. Leider nur noch Online erhältlich .

Ähm, ich hab eine dedizierte kleine Hautschere für diese Wärzchen, die ich mit Alkohol vor und nach Gebrauch desinfiziere und schneide die dann wie der Hautarzt auch einfach nur ab…..

Schreibe einen Kommentar