Neue Pflege = Neue Pickel?

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Es gibt einige wenige glückliche Menschen mit einer Haut, auf die man buchstäblich alles auftragen kann ohne jede Reaktion. Ich bekomme mit schöner Regelmäßigkeit wahlweise Pickel oder rote Flecken, meine empfindliche Haut ist eine Zicke. Die Pickel bekommt man relativ einfach in den Griff, der Rest, naja.

Des Rätsels Lösung sind natürlich Inhaltsstoffe, die komedogen sind, d.h. Unreinheiten verursachen. Oder um ganz genau zu sein: sie stehen im Verdacht, Unreinheiten auszulösen. Da lohnt sich ein Blick auf die sogenannten INCIs (International Nomenclature of Cosmetic Ingredients bzw. Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe), die auf jeder Verpackung zu finden sind. Das ist mühselig und man sollte im Zweifel die Lesebrille nicht vergessen, spart aber Fehlgriffe.

Die größten Pickelverursacher sind:

  • Cocoa Butter
  • Coconut Oil
  • Isopropyl Isostearate
  • Isopropyl Myristate
  • Myristyl Myristate

Leider werden diese Stoffe in sehr vielen Cremes, Foundations etc verwendet, nützt aber nichts, es gibt auch sehr viele schöne Sachen ohne diese Inhaltsstoffe. Besonders hier bei FabForties aus naheliegenden Gründen :-)

Die erweiterte Liste:

  • Butyl Stearate
  • Decyl Oleate
  • Ethylhexyl Palmitate
  • Isocetyl Stearate
  • Isopropyl Palmitate
  • Isostearyl Isostearate
  • Isostearyl Neopentanoate
  • Lanolin
  • Myristyl Propionate
  • Octyl Palmitate
  • Octyl Stearate
  • PPG 2

Mit den Inhaltsstoffen von der erweiterten Liste ist man schon auf der ziemlich sicheren Seite, aber eben nicht ganz. Im Zweifel muss man sich nach dem Ausschlußverfahren durchkämpfen.

Und nicht vergessen: Liste auf das iPhone kopieren!

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

Schreibe einen Kommentar