Schöne Sachen fast nur für mich. Oder mit Rabatt für euch.

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Dieses Jahr im September habe ich mir überlegt, wie der Rest des Jahres auf dem Blog laufen soll. Die Idee war: der Dezember soll ganz entspannt werden, eher Posts zum Nachdenken oder was sich über Jahr angesammelt hatte. Und ich hatte überlegt, ob ich die Idee einer anderen Bloggerin klaue und einen Adventskalender mit guten Wünschen mache.

In der Realität sieht es natürlich wieder ganz anders aus – da möchte ich hier noch gerne ein Makeup vorstellen und da noch die Winterpflege. Ach ja, der Jahresrückblick! Und so weiter und so weiter.

Wovon ich mich allerdings schon vor Jahren verabschiedet habe: die Beiträge mit den „besten Geschenken“. Ich finde das mittlerweile völlig daneben. Was weiß denn ich, was ihr euren Liebsten schenken möchtet? Eben.

Aber natürlich kommt es erstens anders als man zweitens denkt

Deswegen kommt hier meine ganz persönliche, winzig kleine Liste mit Luxusdingen, die ich einfach toll finde und die ich auch verschenken werde. Natürlich nicht meine Sachen (die behalte ich!), sondern Nachkäufe davon.

Liebling Nr. 1: Luxuskörperpflege von Clarins

Im normalen Leben neige ich nicht zu Luxuskörperpflege, aber naja, es ist Weihnachten. Clarins war die erste teure Körperpflege, die ich mir vor 30 Jahren gekauft habe und als ich das neue Körperöl aufgemacht habe, hatte ich sofort den alten Clarins Counter im Dortmunder Karstadt vor Augen. Ich erinnere mich genau, es war ein Körperöl in der ein bisschen altmodischen Verpackung von Clarins. Ich habe es immer am Wochenende nach dem Duschen benutzt, auf der feuchten Haut. Anekdote am Rande: damals hatte ich auch dieses Busenduschding, dass man an den Wasserhahn angeschlossen hat. Kein Kommentar.

Reden wir lieber über die runderneuerte Aromaphytocare Linie von Clarins.

Clarins Gommage au sucre Tonic Bain aux Plantes Tonic Huile Anti-Eau

Die vereint sozusagen alt und neu. Sie riecht genau wie immer. Erstaunlich, wie gut das olfaktorische Gedächnis funktioniert. Ansonsten wurde aber kräftig überarbeitet und das Design modernisiert.

Insgesamt gibt es sieben Produkte: drei Körperöle, zwei Duschgels (bzw. Badezusatz), eine Körpercreme und ein Peeling.

Die Produkte aus der Tonic-Serie sind für einen guten Start in den Tag gedacht, Relax für den Abend.

Clarins Bain aux Plantes Relax Huile Relax

Da nichts dagegen spricht, Tonic auch am Abend zu benutzen: die perfekte Weihnachtspartyvorbereitung. Zunächst mit dem Duschgel reinigen, dann noch das wunderbare Peeling (eher feinkörnig, wunderbar duftend und sehr ergiebig) und zum Schluss direkt in der Dusche die feuchte Haut einölen.

Ich packe mir dann noch eine Feuchtigkeitsmaske ins Gesicht, lege mich auf Sofa und schaue auf das hier:

Oliver Fabel Minimalistische Weihnachtskrippe

Nein, das sind keine Kinderbauklötze.

Oliver Fabel Minimalistische Weihnachtskrippe

Sondern die minimalistische Variante der Weihnachtskrippe. Eine Arbeit des Berliner Designers Oliver Fabel (Link).

Oliver Fabel Minimalistische Weihnachtskrippe

Ich bin kein Freund von allzu traditioneller Weihnachtsdeko und finde die Idee einfach genial. Habe ich schon zweimal verschenkt. Und es geht noch minimalistischer: es gibt auch eine Version nur mit Maria, Josef und dem Jesuskind.

Womit ich dann fast schon dabei bin, mich für den Abend fertig zu machen. Ich gestehe: es gab eine Lücke. Ich gebe das ungern zu, weil ich immer denke, dass man auch mit wenigen Taschen durchs Leben kommt. Aber ohne Abendtasche wird es bei einer Party eher schwierig, vor allem, wenn man nicht in Jeans hingeht (hypothetischer Fall, ich besitze keine Jeans). Ich liebe für Weihnachtsparties meinen Paillettenrock.

Noch eine Anekdote am Rande: der Pailettenrock ist aus der Lidl-Heid Klum-Kollektion. Ich weiß, irgendwie seltsam. Ich war vor zwei Jahren in München, musste die Woche darauf ins UK zu einer eher formellen Weihnachtsfeier und hatte NICHTS zum Anziehen. Abends habe ich mir noch etwas im Lidl gekauft und stolperte über die Kollektion. Weihnachtsparty gerettet. Schwarzer Paillettenrock geht immer.

Anke Runge Monique Abendtasche

Und meine wunderschöne neue Abendtasche auch. Sie hat genau die richtige Größe, um Schlüssel, Taxigeld, Lippenstift und Puder (und Zigaretten) unterzubringen. Ist zudem noch variabel tragbar, man kann die Kette nämlich doppelt nehmen wie oben auf dem Foto. Oder komplett auf eine Seite ziehen, dann hat man eine Umhängetasche.

Meine „Monique 2“ von Anke Runge ist aus petrolfarbenem Metallicleder, wie gewohnt mit wunderschöner Futterseide gefüttert und hat ein kleines Extrafach innen drin.

Die Entscheidungsfindung hat etwas länger gedauert, denn ich konnte mich zunächst nicht für ein Modell entscheiden. In der engeren Auswahl neben der Monique war nämlich auch noch die kleinere Variante meiner „Hallo Taxi“-Tasche:

Link

Letzlich wollte ich dann doch etwas schlichteres wie die Monique. Die Auswahl der Farbe hat sich dann auch noch hingezogen, pink finde ich super, das blau eigentlich auch, es gibt auch noch ein funkelndes schwarz.

Link

Link

Nun ja, am Ende fand ich Petrol am schönsten!

Tja, und wer jetzt auch gerne eine schöne Abendtasche haben möchte (oder eine „Hallo Taxi“ oder eine Cubo oder eine Softbag oder oder oder…)… für den gibt es:

Einen speziellen Irit-Rabatt bei Anke Runge

Mit dem Code „IritEser“ gibt es satte 15 % Rabatt auf alle Taschen im Onlineshop oder im Laden (nicht auf Extraanfertigungen) und gültig ist das Angebot bis zum 10.12.19. Alle Taschen findet ihr auf der Seite von Anke Runge.

Gönnt ihr euch dieses Jahr ein bisschen Luxus nur für euch selbst? Und wen ja: was?

PS: schaut mal weiter unten bei den aktuellen Rabatten… magische Winteraktion bei Teoxane!

Enthält Pressemuster!

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

23 Kommentare

Kommentieren →

„Was weiß denn ich…“ — die Krippe finde ich nicht so schön ;-)… Ich habe eine, die mein Uropa selbst gebaut hat, und die Figuren sind aus Oberammergau, von meinen Großeltern, alles stark aufgeladen mit Kindheitserinnerungen. Aber dafür mag ich Dich: dass Du so ganz anders tickst als ich und dabei lässig bist… :-)

Du Glückliche! Ich habe von meinem lange verstorbenen Patenonkel so ein Drehdings (mir fällt gerade nicht ein, wie die richtig heißen) aus dem Erzgebirge.

Ansonsten waren meine Familien so arm, dass es derlei niemals gegeben hat.

Hallo Irit,

und ich dachte schon, ich sei der einzige Mensch, der keine Jeans besitzt!
Ich werde mir, wie schon erwähnt, wohl zu Weihnachten ein bis zwei Teile von PMGs Star Wars Edition selbst schenken. Die Sachen fallen für mich unter Luxus, da ich sie wahrlich nicht brauche, aber gerne hätte. Weitere materielle Dinge sind nicht geplant. Im Gegenteil: ich glaube, ich werde nochmal eine kleine Ausmistaktion bis zum Ende des Jahres starten. Obwohl ich noch nie gern Dinge angesammelt habe und generell ein sehr ordnungsliebender Mensch bin und deshalb definitiv kein Platzproblem in der Wohnung habe, finde ich doch immernoch hier und da Sachen, die ich einfach nie benutze. Ich werde also vermutlich ins neue Jahr mit ein paar Handtaschen und Pullis weniger, dafür aber mit ein paar Lidschattenpaletten mehr, starten. 🙂

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Dann wünsche ich gutes Gelingen beim Ausmisten.

Ich schaue auch dreimal täglich bei Pat McGrath vorbei, ob ich nicht doch noch irgendetwas brauche… ich hoffe, dieser Sale ist bald vorbei. Bisher war ich standhaft

Eine zauberhafte Tasche! Leider habe ich keinen Pailllettenrock ;-))

Für die Clarins-Körperpflege bin ich auch zu haben. Schon immer. Schön, dass der Duft nicht verändert wurde.

Liebe Nikolausgrüße
Gabriele

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass der Rock von Lidl ist?
Wie ist denn sein Verhältnis zu Strumpfhosen? Gibts da nicht Laufmaschen?
Liebe Grüße
Nic

ja, der Rock ist von Lidl, aus der Heidi-Klum-Kollektion von vor zwei Jahren. Keine Laufmaschen, die Pailletten sind ja nur außen und innen ist es glatter Stoff. Der ist auch echt bequem, weil elastisch und hat sogar einen verdeckten Reißverschluss

Krippe und Rock find ich super 👍
Täschchen…..ich versuche es immer mal wieder aber ich komm von meiner Koffergrösse einfach nicht weg. Aber für ein Täschchen ist sie schön.
Aber Du weißt ja, um welche Deiner Taschen ich Dich (im positiven Sinne *lol*) tiefneidgrün beneide.

Ach, wie schön! 👍 Ich bin auch der Typ „je größer, umso besser“. Bei Taschen!!! 🙈
Außerdem mag ich feste Materialien lieber. Äh, ich rede immernoch von Taschen! 😄 Mit labbrigen Taschen, die man nicht ordentlich hinstellen kann, kann ich persönlich nix anfangen.

Liebe Irit,

Zuerst mal: du hast das mit dem Paillettenrock genau richtig gemacht. Ich gehe immer im schwarzen Anzug mit spektakulären Ohrringen zu Anlässen, wenn andere fein angezogen sind, oder im schwarzen Cashmerekleid.
Mein Problem: richtig aufbrezeln mag ich mich nur noch selten und wenn, sind die Sachen vom letzten Mal so veraltet, dass ich sie nicht mehr anziehen mag.
Ich mach das jetzt auch so: ich kaufe aktuell ein aufsehenerregendes Teil aktuell in der Jahreszeit, in der ich es brauche, das letzte war ein silbernes Kettentop, das ziehe ich zu völlig normalen Sachen an, bin immer noch ich. Ich überlege in der letzten Zeit ab und zu mal, ob ich etwas eleganter werden möchte, aber von Kleinigkeiten, die ich mir abgucke, wie die Art von Lisa Eldridges Ringen z. B. gerade, spricht mich wenig an. Ich hatte vor Jahren mal eine Lackhose, die ich zu diesen Anlässen trug, aber noch edgy genug mein Gefühl war. Dein Rock ist so ein ähnliches Teil. Passt immer, kann man gut damit verreisen, was oft in Zusammenhang mit eleganter Kleidung steht, passt im Sommer und im Winter, kostet nicht viel, macht trotzdem was her. Ich denke gerade über ein bronzenes oder nachtblaues Paillettenkleid in bequemen Schnitt nach. Aber dein Kauf ist auch spitze. Oft merkt man erst später, wie vielseitig sowas ist.

Bei der Krippe bin ich dann doch der traditionellere Typ, auch wenn ich selbst keine besitze (und auch gar keinen Platz dafür hätte). Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten!
Das mit den Jeans finde ich witzig, denn ich besitze gar nichts anderes! Ernsthaft! Ich bin der absolute Jeans und Pulli-Typ und wenn es festlicher sein soll, dann ist es eben eine schwarze.
Liebe Grüße!
Andrea

Muahahahahaaaa… die Krippe ist der Knaller! Perfekt für Dich Minimalistin! :-)
Ich finde sie cool, würde sie aber hier nicht hinstellen. Wir haben Maria,Josef und Jesuskind als knubbelige Keramikfiguren aus Portugal mitgebracht. Ganz klein und ein bisschen kitschig. Werden aber trotzdem aufgestellt!
Alles Liebe
Anja

Liebe Irit, Danke für der Tipp zu den wunderschönen Taschen von Anke Runge. Seit ein paar Tagen besitze ich eine lavendelviolette Softbag und bin begeistert. Das Leder und die Verarbeitung sind hervorragend.
Das ist ein Weihnachtsgeschenk, das ich mir selbst gemacht habe.

Liebe Grüße und eine besinnliche Weihnachtszeit wünscht dir
Violetta

das hört sich aber sehr gut an – ist das die Farbe von meiner „Hallo Taxi“? Die finde ich auch sagenhaft. Dann wünsche ich dir viel Freude mit deinem Weihnachtsgeschenk!

Schreibe einen Kommentar