Kurzreviews: The Inkey List, The SAEM, Apieu und seaNtree

In diesem Jahr habe ich mir viel selbst gekauft und getestet. Nicht zuletzt dank euch. Denn das über Affiliate Links verdiente Geld investiere ich gerne wieder in neue Testprodukte (oder Pat McGrath). Es steht *ähem* noch das eine oder andere im Bad und wartet auf den Test.

Insgesamt fünf Testprodukte, drei fand ich toll (aus unterschiedlichen Gründen), zwei ok.

seaNtree Hyaluron Ampoule 100

seaNtree Hyaluron Ampoule 100

Das las sich so schön, eine Hyaluron Ampoule, ein „powerful moisturizer“. Tja, blöd nur, dass das nicht viel konnte. Um genau zu sein konnte ich nicht so recht den Unterschied bemerken, ob ich es benutzt habe oder nicht, zumindest im Gesicht. Im Vergleich mit The Ordinary Hyaluronserum oder gar dem wunderbaren Hydrogel von HighDroxy (Thorsten, ich GRUMMELE noch) war das trotz des günstigen Preises ein Fehlkauf. Ich werfe ja ungern etwas weg und daher wurde das als Körperpflege zweckentfremdet, unter der Bodylotion. Da fand ich den Effekt ganz ok, aber definitiv keine Kaufempfehlung.

Apieu Madecassiside Ampoule

Apieu Madecassiside Ampoule

Die Sachen von Apieu finde ich immer wieder verführerisch, die Sachen sind von der Papierform her gut durchdacht, ich mag das Design und günstig sind sie auch noch. Leider konnte noch kein Produkt so richtig bei mir punkten und auch die Madecassiside Ampoule nicht. Was mich nach dem Kauf extrem gestört hat: es ist auf der Verpackung nur angegeben, dass Centella asiatica  und Madecassoside, kein Wort darüber, worin die Wirkstoffe den so schwimmen (das Thema hatten wir ja schon). Was nicht wirklich schlimm wäre, aber: die hat wirklich nichts gemacht. Ich konnte keinerlei Effekt in Sachen Feuchtigkeit, Hautberuhigung oder sonst etwas feststellen. Ich habe in einem Review gelesen, dass es wie eine Art Schutzschild auf der Haut liegt. Kann ich nicht bestätigen. Als Körperpflege aufgebraucht, aber auch da konnte ich wirklich nichts feststellen.

The Inkey List Polyglutamic Acid

The Inkey List Polyglutamic Acid

Auf Dauer konnte ich natürlich nicht umhin, auch The Inkey List auszuprobieren (ich habe bei Cultbeauty bestellt). Für den Anfang habe ich zwei Produkte bestellt, Auslöser war genau dieses hier: das Polyglutamic Acid Serum, 30 ml kosten knapp 15 Euro. Ein Feuchtigkeitsspender, von dem ich wirklich noch nie gehört hatte und die Beschreibung machte mich sehr neugierig. Es hat größere Moleküle als Hyaluronsäure und formt einen Film auf der Haut, um den Verlust von Feuchtigkeit zu vermeiden. Gleichzeitig soll die Haut aufgepolstert werden.

Die Empfehlung war, es über einem Hyaluronserum zu benutzen (weswegen ich selbiges dann gleich noch mitbestellt habe). Das funktioniert auch tatsächlich ganz gut, fühlte sich angenehm an und ein gewisser Polstereffekt war in der Tat festzustellen. Trotzdem steht es jetzt in der „Als Körperpflege aufbrauchen“-Kiste, ich habe nämlich kleine Pickelchen bekommen. Ansonsten wäre das ein tolle Pflege gewesen im Sommer: über dem Serum und unter dem Sonnenschutz, die Creme kann man dann gleich weglassen. Blöd, ich ärgere mich über meine Haut. Ich glaube, ich probiere demnächst noch an Hals und Dekolleté.

The Inkey List Hyaluronic Acid

The Inkey List Hyaluronic Acid

Mein zweites Testobjekt von The Inkey List hingegen ist gut: das Serum mit Hyaluron Säure (30 ml kosten 5 Pfund) macht genau was es soll. Es spendet Feuchtigkeit mit Hyaluronsäure in drei Molekülgrößen (klein, mittel und groß), hat eine sehr angenehme, flüssige Textur (gefällt mir auch besser als das dickflüssige von The Ordinary), klebt nicht und macht auch keine Pickel. Es ist kein Megaentdeckung-Superduper-Ding, aber gute Hautpflege zum sehr günstigen Preis. Mag ich. Ich wollte demnächst eh mal ein paar Sachen von Milk (und vielleicht endlich mal Drunk Elephant) ausprobieren, da werde ich definitiv wieder nachbestellen. Und das Retinolserum von The Inkey List, das wird auch noch probiert.

The Saem Derma Plan Soothing Barrier Ampoule

The Saem Derma Plan Soothing Barrier Ampoule

The SAEM ist eine meiner koreanischen Lieblingsmarken, ich weine immer noch der orangen Overnightmaske hinterher, die Harakeke Root Essence habe ich immer da (benutze ich gerne anstatt Toner nach AHA/BHA/PHA) und die Derma Plan-Serie finde ich auch nicht schlecht. Der Derma Plan Toner und die passende Lotion gehört zu meinen Lieblingspflegesachen fürs Hals und Dekolleté (siehe auch hier). Die Derma Plan Serie wird ständig erweitert, mittlerweile gibt es auch einen Sonnenschutz, mehr Creme und ich habe noch einen Soothing Mist entdeckt. Aber zurück zur Ampoule.

Die Ampoule ist TOLL. Ich hatte kürzlich nach einem Produkttest ziemlich heftige Rötungen. Das Produkt habe ich schnellstens wieder abgewaschen, dann die Ampoule obendrüber und nach fünf Minuten noch eine Schicht. MAn konnte praktisch zusehen, wie die Rötungen wieder zurückgingen (naja, ich übertreibe ein kleines bisschen, aber nach zwei Stunden war der Spuk vorbei), es spendet Feuchtigkeit und es ist superangenehm auf der Haut.

Kauftipp für alle, die mit Rötungen kämpfen! Bei mir definitiv ein Nachkauf, allerdings ist die Flasche noch mehr als halbvoll. Ich habe wie immer bei Ebay gekauft und habe für 50 ml knapp 14 Euro bezahlt (Link*).

Wer hat denn noch The Inkey List ausprobiert? Ultimative Tipps?

*Affiliate Link: nähere Informationen dazu gibt es hier. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst ist allein deine Entscheidung. Ich freue mich über die Nutzung der Links, weniger über das Geld, sondern mehr über die Unterstützung des Blogs.

4 Kommentare

  • Rainy Day

    Guten Morgen Irit

    Schade :-( Das SeanTree sieht sooooo toll aus, das hätte ich gern im Bad stehen. Aber wenn es nichts taugt, dann taugt es nicht. Produkte, die bei dir und beim „Kaiser“ nicht gut funktionieren, tun es bei mir meist auch nicht.

    Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche. Hier regnet es leider.

  • Als der Konsumkaiser damals The Inkeylist vorgestellt hat, musste ich das natürlich auch ausprobieren :-)
    Bei mir sind das Hyaluronserum eingezogen, das Collagenserum und die Augencreme. die Augencreme mag ich als Serum gern unter meiner normalen Creme – ob es wirklich Änderungen bringt, bin ich mir nicht so sicher (aber ich sehe bei den wenigsten Cremes wirklich sichtbare Unterschiede…) DienTube zieht leider ziemlich Luft, und wir haben ja gelernt, dass das nicht gut ist…. wird aber trotzdem nachgekauft.
    Das Hyaluronserum trägt sich auch gut, auch hier ist die Verpackung vielleicht nicht 100% optimal. Hier ärgert mich ein bisschen, dass man nicht rauskriegt, wie das Serum hergestellt wurde (ich möchte eigentlich keine Hyaluronsäure tierischen Ursprungs haben….) daher weiß ich noch nicht, ob es nachgekauft wird….
    Da ich Cultbeauty auch frequentiere, musste natürlich letztens auch diverses von Drunk Elephant mit. Je einmal Augenserum und Augencreme sowie die Proteincreme und eine reichhaltige Gesichtscreme. Was soll ich sagen, wird jetzt irgendwie an Dekolleté und Körper aufgebraucht :-)

  • Liebe Irit,

    ich habe einiges von The Inkey List.
    Das Vitamin C Serum mag ich sehr, das lässt sich super mit dem Survival von Niod mischen. Das wird immer wieder nachgekauft. Auch das Retinol Serum finde ich toll. Die Konsistenz ist klasse und ich benutze es einfach gern und sehr regelmäßig. Das Caffeine Augen Creme Gel ist sehr angenehm, besonders wenn es draußen warm ist. Und das Hyaluronic Acid Serum steht auch gerade im Regal und wird regelmäßig benutzt. Ist auch nicht schlecht. Wenn es wieder Prozente bei Cultbeauty gibt, landen sicher wieder einige Sachen von The Inkey List im Warenkorb. :)

    Grüße von Sandra

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.