Wochenendrezept: gebratene Nudeln

Meine Töchter lieben gebratene Nudeln wie beim Chinesen und ich habe das schon ewig nicht mehr gegessen.. also wurde beschlossen, dass wir das auch selbst hinbekommen.

Das passende Rezept habe ich bei Foodlovin gefunden.

link

Natürlich haben wir ein bisschen variiert und so sieht das Rezept bei uns aus.

Zutaten

Spaghetti (natürlich von DeCecco) nach Geschmack, bei uns ist es eine Dreiviertelpackung, also 375 g (so in etwa)

Gemüse: eine gelbe und rote Paprika, eine „Packung“ Zuckerschoten (bei uns gibt es meist 200 oder 250g), frische Sojasprossen nach Geschmack und eine Zwiebel

Außerdem:

2 Eier

Sojasauce, Sambal Oelek und geröstetes Sesamöl

Außerdem Cashewnüsse

Zubereitung

Erstmal die Spaghetti kochen, abgießen und mit ganz wenig Öl vermischt beiseite stellen.

Trick Nr. 1: gerade frisch gekochte Nudeln funktionieren gut für das Rezept, die vom Mittag nicht so sehr (Erfahrungswert…)

Gemüse putzen, waschen und klein schneiden.

Bevorzugtes Öl zum Kochen (bei uns Sonnenblumenöl) in einer großen Pfanne erhitzen, Gemüse darin anbraten.

Die Zwiebeln, Sojasprossen, Paprika und Zuckerschoten darin kurz anbraten. Alles aus der Pfanne nehmen.

Und nun Trick Nr. 2: die Eier werden nämlich jetzt extra gebraten und dabei ganz klein zerteilt.

Nudeln und Gemüse dazu geben, noch ein bisschen braten und dann nach Geschmack mit Sojasauce, Sesamöl und Sambal Oelek würzen.

Noch ein Tipp: ich kaufe derlei Saucen (oder auch Currypaste) immer im Asiamarkt. Die Produkte aus Asien schmecken einfach besser, günstiger ist es meistens auch noch. Meine Lieblings-Sojasauce ist von Pearl River Bridge (ohne Glutamat etc) und ich habe die helle und die dunkle Variante.

Wer mag, kann Cashewkerne drüber streuen.

Und schon ist das schnelle und gesunde Abendessen fertig… ich wünsche euch guten Appetit!

14 Kommentare

  • Irit, die De Cecco Vollkornnudeln kannst du wahrscheinlich am besten über die Website der Firma beziehen, die scheinen dort am preiswertesten zu sein. Wenn du viel brauchst, lohnt sich das. Wir essen die nur selten und dann kaufen wir die halt einzeln und teuer. Ich hab die Vollkornvarianten bisher bei uns nur im Karstadt gefunden.
    Die sind aber wirklich toll und im Gegensatz zu fast allen anderen geschmacklich kaum von üblichen zu unterscheiden. Danke nochmal für den Tipp. Wir lieben die mit Gorgonzola-Soße.

    Ich kaufe auch die China-Gewürze im Asia-Laden. Ich finde die wesentlich preiswerter und frischer. Auch Kokosmilch in winzigen Packungen.

  • Mhm, das sieht lecker aus, das probiere ich gleich mal.

  • Rate mal was wir eben gegessen haben!😉 Ich hatte keine Cashewkerne, aber Erdnüsse, und Cilantro kam obendrauf noch dazu. Wir haben Lauchzwiebel genommen. War lecker!! Deine Rezept Vorschläge gefallen mir immer gut. Wir essen Vegetarisch, da brauche ich ab und zu was neues.

    • Danke, ich esse auch gerne viel Gemüse und ich mag einfach keine komplizierten Rezepte mehr. Ich finde, Kochblogs sind eine echte Bereicherung

      In zwei Wochen gibt es übrigens noch ein besonders tolles Rezept – essen wir seit langen Jahren. Armenische Küche!

  • Oh lecker und augenscheinlich auch schnell !
    Ich hätte nicht gedacht , das die Saucen im Asia Markt besser schmecken ? Ich muss da wohl mal hin …
    Dankeschön für dein Rezept !
    liebe grüße dajana

  • Leeecker! Wir machen das auch ständig und bilden uns ein, dass es mittlerweile besser als im Restaurant schmeckt! (Klar: mehr Ei und Gemüse)
    Alles steht und fällt mit einem echt guten gerösteten Sesamöl. Über 10 Euro investieren und es gibt keinen bitteren Geschmack, nur sanftes Aroma. Wir geizen nicht damit, um nicht zu sagen, wir könnten darin baden.
    Rate mal, was es heute bei uns zum Mittag gibt? 😉

  • Du hast mir den Rosenmontag gerettet. wir waren das ganze Wochenende unterwegs, der Kühlschrank ist ziemlich leer und ich muss was gut Schmeckendes zaubern!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.