Makeup: Clinique Even Better Refresh Makeup

Ich hatte gerade über meine aktuellen Foundation-Favoriten geschrieben (Link), da trudelte ein Paket von Clinique ein. Ich war etwas erstaunt, da ich nur eine kleine Tube Foundation erwartet hatte. Der Inhalt erwies sich dann doch als sehr große Überraschung.

Zum einen waren nämlich im PR-Paket Kopfhörer im Foundation-Design enthalten. Hm, ich glaube, dafür bin ich eindeutig zu alt – sagten meine Töchter. Ganz uneigennützig. Ich habe ihnen mal geglaubt.

Zum anderen gab es auch noch den passenden Pinsel zur Foundation.

Clinqiue Even Better Refresh Makeup

Aber all das lenkt nur ab von dem eigentlichen Star: nämlich dem neuen Even Better Refresh Hydrating & Repairing Makeup (30 ml kosten knapp 35 Euro).

Ich breche bei Foundations selten in Begeisterungsstürme aus, genau wie bei Sonnenschutz ist immer etwas. Aber die hier… nahe am Optimum.

Formulierung

Die Formulierung finde ich klasse, ohne Duft und Alkohol, aber dafür mit einigen Goodies: Niacinamide, Hydroxyethyl Urea, Sigesbeckia Orientalis Extract, Polygonum Cuspidatum Root Extract, Acetyl Hexapeptide-8, Sorbitol, Resveratrol, Palmitoyl Hexapeptide-12, Trehalose, Sodium Hyaluronate. Also kurz gesagt steckt ein halbes Serum in der Foundation, es ist für Feuchtigkeit und Pflege gesorgt plus Peptide (Argireline). Nur die enthaltene Salicylsäure ist eher ein Marketinggag, da bei dem pH-Wert keinerlei Wirkung zu erwarten ist.

Farben

Insgesamt sind 27 Farben erhältlich und die sind tatsächlich ganz klar beschriftet: es gibt warm mit Kürzel WN (gelblicher Unterton) und kühl mit Kürzel CN (rosiger Unterton). Ich habe mir die Farben angeschaut und mich dann für CN 20 Fair entschieden. Es gibt noch zwei hellere Töne, aber die schienen mir zu bleich zu sein. Es war eine gute Wahl.

Wie sieht es aus?

Ich mag Tuben für Foundation, damit lässt es sich einfach besser dosieren. Die Textur ist cremig, aber nicht sahnig oder fettig. Ich habe mit Pinsel und Fingern probiert, funktioniert beides gut. Auf dem Bild habe ich den Pinsel benutzt.

Ungeschminkt:

Wie man sieht, sind mir insgesamt mehr als drei Wochen Krankheit im Februar ein bisschen auf die Haut geschlagen.

Mit Foundation:

Wie man sieht, ist die Deckkraft im mittleren Bereich. Man kann natürlich schichten, dann wird es stärker. Ich mache das nur z.B. bei Rötungen am Nasenflügel. Sieht immer natürlicher aus als Concealer und geht auch schneller.

All diese technischen Geschichten sind sehr nett, aber weswegen ich so begeistert bin: es sieht nach Haut aus und nicht geschminkt. Es setzt sich auch im Lauf des Tages nichts ab, die Poren werden nicht unschön betont (wobei das oft eine Frage der Farbe ist) und ich mag das Finish – weder matt noch glowig.

Wer jetzt denkt, die spinnt, das sieht doch eindeutig geschminkt aus, sollte zwei Dinge bedenken: erstens Nahaufnahme und zweitens ohne Drumherum. Mit Mascara, einem Hauch von Blush und Lippenstift (natürlich der Essencestift) sieht es nämlich so aus:

Und ich meine: solltet ihr unbedingt ausprobieren!

Enthält Pressemuster!

18 Kommentare

  • Guten Morgen Irit,

    das sieht ja richtig toll bei Dir aus!! Ist die Pflege nicht ein bisschen too much für Mischhaut und welche Pflege gibst Du drunter?
    Du siehst, ich lasse mich gerne wieder verführen. Ich hätte halt gerne doch eine Foundation, die ich in meiner Freizeit schnell auftragen kann, zuverlässig meine Rötungen kasschiert, aussieht wie Haut, keine Unreinheiten verursacht.
    Kurz und gut, der heilige Gral für die Zeiten, wenn ich mich mal nicht ausgiebig schminken möchte, aber nicht wie frisch aus dem Bett aussehen möchte.

    Dir noch einen schönen Tag. Liebe Grüße.

    • Liebe Anna, die Foundation ist sehr leicht und angenehm und die erwähnten Inhaltsstoffe machen da nichts dran. Lass sie dir doch einfach mal auftragen und lauf einen halben Tag damit herum

  • Lustiger Zufall, ich war gerade gestern auf der Homepage von Clinique und hatte mir das Make-Up angeschaut und überlegt ob es etwas sein könnte. Bin auch ein kleiner „Foundation-Junkie „. :D

    Sieht an Dir jedenfalls super aus Irit! :-)

    Liebe Grüße

    Jessi

  • Off topic: Deine Wimpern sind der Hammer…! 8-)

  • Wie sieht es denn mit der Haltbarkeit aus!

    • normal würde ich sagen, nach einem langen Tag sieht es halt nicht mehr aus wie frisch aufgetragen, aber noch ok. Aber das habe ich auch noch bei keiner FOundation gesehen, alle schwächeln nach 8 bis 10 Stunden

  • Hallo liebe Irit und alle anderen, die diese Foundation schon probiert haben. Geht euch das auch so, dass die Foundation nach dem Auftragen so leicht „klebrig“ ist? Nicht wirklich unangenehm, aber eben doch recht, ähm, schmatzig. Ich finde sie vom Tragegefühl total super, sieht auch nach Stunden noch toll aus, aber dieses Schmatzgefühl lässt mich nicht ganz los. Habe mehrere Tage mit unterschiedlichen Base-Varianten (mit/ohne Primer etc.) probiert, der Schmatz bleibt.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende für alle!

  • Neue Foundations reizen mich auch immer zum probieren, da bin ich der Meinung, besser ist der Feind von gut. „Sieht nach Haut aus“ ist für mich z. B. ein wichtiges Kriterium in Verbindung mit der Haltbarkeit an einem langen Tag. Beides zusammen wäre optimal. In letzter Zeit bin ich wieder bei einigen Sachen bei Clinique sehr zufrieden, also werde ich diese Neue mal ausprobieren. Den Pinsel hatte ich vor kurzem bei einer Bestellung dazu bekommen und liebe ihn übrigens innig!
    Aber was mich brennend interessiert: Wie sehen Kopfhörer im Foundationdesign aus? 😄
    Viele Grüße!

  • Huhu, ich bin ziemlich spät dran, habe aber heute deinen Tipp umgesetzt: habe mir das Makeup mal auftragen lassen (CN28 passt perfekt) und was soll sich sagen? Fühlt sich an, als hätte ich nichts aufgetragen, sieht aber hübsch ebenmäßig aus. Aber eben nicht nach Makeup!
    Großartig, sofort gekauft. Dabei nutze ich sonst gar kein Makeup…. :-)
    Danke für deine Empfehlung, das hätte ich nie gefunden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.