Neu im Schminkkoffer: Dezember 2018

Ich überlege derzeit gerade, wie ich meine Posts mal ein bisschen geordneter machen kann. Vergesse ich natürlich dann prompt wieder und es bleibt irgendwie spontan. ToDo für Ende des Jahres – etwas organisierter bloggen. Ich überlege mir dann noch, in welchem Jahr ich das mache. Aber zurück zu den Neuankömmlingen im Schminkkoffer.

Wie man sieht eine ganze Menge, dann waren da ja auch noch die Mitbringsel aus London (Link), mit anderen Worten: ich plane ab Neujahr für jeden Mittwoch einen Makeuppost. Da gibt es eh auch noch ein paar Themen, über die ich schon längst mal schreiben wollte. Augenbrauen färben, meine Basics, Lieblingslippenstifte und so weiter.

Aber ein paar Sachen habe ich schon getestet.

Essence Fresh Fit Filorga Flash Nude RevolutionPRO Foundation Drops

Allen voran gleich drei neue Foundations.

Ein absoluter Ausfall war Essence Fresh&Fit. Wer so richtig schön betonte Falten haben möchte, ist hier genau richtig. Selbst meine dank RE:STORE relativ glatte Stirn sah damit so richtig schrecklich aus. Habe ich zurück gebracht.

Sehr viel besser ist ein anderes „eher“ preiswertes Produkt: Revolution Pro Foundation Drops im Farbton F5 (light skin, pink undertones). Die Flasche enthält 18 ml und kostet 8-9 Euro, je nachdem, wo man bestellt. Meine Bestellung war eine längere Geschichte, ich hatte am 13.10. direkt bei Revolution bestellt, leider wurde die Adresse von Paypal nicht richtig übernommen, das Päckchen ging zurück, war fünf Wochen lang verschollen und ist dann letzte Woche endlich wieder aufgetaucht.

Die Foundation habe ich seitdem dreimal getragen und ich mag sie: sie ist sehr leicht und man kann die Deckkraft gut abstimmen. Ich nehme eher weniger, also 2-3 Tropfen und trage sie ein paar Minuten nach dem Sonnenschutz auf. Lässt sich dann super verteilen und wenn es etwas mehr sein darf, kann man auch eine zweite Schicht nehmen – sieht immer noch sehr natürlich und nach Haut aus. Glowig ist das Ganze eher nicht und für trockene Haut würde ich sie auch nicht empfehlen. Insgesamt gibt es 18 Farbtöne, was mittlerweile ja fast schon wenig ist, es fehlt zum Beispiel light skin mit gelben Untertönen. 

Hier ein Swatch, Revolution auf der rechten Seite. Ich habe sehr dick aufgetragen, damit man etwas sieht. Im Gesicht ist meine Haut etwas dunkler, von daher passt es gut.

Filorga Flash Nude RevolutionPRO Foundation Drops swatch

Auf der linken Seite Filorga Flash Nude (30 ml kosten zwischen 30 und 40 Euro) im Farbton Nude Ivory, der hellsten von drei (!) erhältlichen Farben. Womit wir auch schon beim größten Problem dieses Produkts sind. Die Farbe passt sich zwar in Maßen dank „Skin Fusion“-Mikropigmenten an, aber ich vermute, man verpasst doch viele Hauttöne. 

Bei mir passt die Farbe ganz gut, vielleicht ein Zacken zu hell, aber das ist noch Restbräune von Djerba. Mir gefallen zwei Sachen an diesem Fluid ausgesprochen gut:

  1. die Haut sieht damit extrem natürlich aus, fast wie ungeschminkt. Von der Textur her absolut traumhaft, lässt sich bestens verteilen und ist dann einfach „weg“.
  2. die Inhaltsstoffe – eigentlich ist das fast eine Art Serum mit Farbe. Neben der unvermeidlichen Hyaluronsäure, Niacinamid sind noch Peptide enthalten, gute Mischung.

Flash Nude hat SPF30 und auch UVA-Schutz, darauf würde ich mich aber nicht verlassen – die notwendige Menge, um diesen Schutz zu erreichen, bekommt man meiner Meinung nach nicht mit einer Foundation hin. Außer man trägt in 8-10 Schichten auf.

Ich bin immer noch nicht so ganz sicher im Urteil über meine beiden Neuen, aber erster Eindruck bei beiden sehr gut! 

Auch für die Lippen gibt es Neues. In meinem Revolution-Päckchen steckten noch zwei Lipliner und ein Lippenstift, alles aus der Renaissance-Serie. erster Eindruck: prima. Die Lipliner malen sehr gut und beide haben eine schöne Farbe und der Lippenstift hat eine tolle Textur und Farbe.

Hier ein Swatch, ganz links zum Vergleich „Pillow Talk“ von Charlotte Tilbury.

Charlotte Tilbury Lipliner Pillow Talk Revolution Renaissance Lipliner Chauffeur Greatest Lipstick Lifelong Swatch

von links nach rechts: Charlotte Tilbury Pillow Talk, Revolution Renaissance Lipliner Chauffeur und Greatest und Lipstick Lifelong

Derzeitiger Dauerbrenner bei mir ist aber das neue limitierte Lippenöl aus der Weihnachtskollektion von Clarins in der Farbe Red Berry Glam (23 Euro).

Clarins Lip Comfort Oil 09 red berry glam

Das Lippenöl ist eher transparent, enthält aber klitzekleine Goldpartikelchen.

Clarins Lip Comfort Oil 09 red berry glam swatch

Das sieht eigentlich immer gut aus und ist für mich genau die richtige Dosis Weihnachtsglamour. Mag ich sehr. Geht tagsüber sehr gut mit wenig Augenmakeup und für abends eine gute Ergänzung zu kräftigem Augenmakeup. Ich mag für Feiern aller Art lieber mehr Auge und weniger Lippe, damit übersteht man das Abendessen einfach besser.

Und alle anderen Produkte… gibt es nächstes Jahr.

Was findet ihr denn interessant und was ist in letzter Zeit bei euch neu eingezogen?

13 Kommentare

  • Hallo Irit,

    bei mir neu einziehen wird einiges von Pat McGrath. Bin irgendwie völlig beim Sale eskaliert und jetzt sind u.a. zwei (!) Lidschattenpaletten zu mir unterwegs, obwohl ich mir immer geschworen habe, nie etwas größeres als Quads zu kaufen.
    Ich hoffe, die Sachen kommen noch vor Weihnachten. Dann kann ich bei dem ganzen Schimmer und Glitzer aus dem Vollen schöpfen ohne in Konkurrenz zum geschmückten Christbaum zu treten.
    Ich weiß auch nicht, was ich mir dabei gedacht habe. ?
    Liegt vermutlich daran, dass ich erst vor Kurzem darauf gekommen bin, dass mir kühle Farben viel besser stehen als warme (was ich eigtl. früher hätte bemerken müssen, denn ich bin ein klassischer Winter). Ich hab mich einfach früher nie getraut, bei pink, lila, blau,… zuzugreifen. Dabei harmonisieren solche Farben in einem kühlen Ton perfekt mit meinem etwas dunkleren, leicht oliven Hautton (blauer Hautunterton, gelber Hautoberton). Man lernt halt nie aus!

    LG, Jasmin

    • Liebe Jasmin,

      Du kannst nichts dafür, wie im Blog von KK bereits angemerkt, handelt es sich dabei um eine ganz schlimme Störung der Sorte „bei 30%Prozent Rabatt kaufe ich den Laden leer“. Ich vermute, das ganze ist furchtbar ansteckend und es gibt kein Mittel dagegen. Puh!
      Und was tröstliches: meine Mutter, eine schlaue Frau, hat schon vor dreißig Jahren gesagt, Schuhe kauft man nicht, wenn man sie braucht, sondern wenn man sie sieht. Wer weiß, ob es sie noch gibt, wenn man sie unbedingt benötigt. Recht hat die gute und das kann man auf viele Lebenslagen übertragen :-)

      Im Übrigen fand ich Irits Ausführungen zu einer besinnlichen Weihnachtszeit sehr schön. Ich habe für mich auch beschlossen, dass ich nicht auf jedes Feier muss und nicht auf jedes Glühweintrinken. Gebacken habe ich auch schon, liegt aber daran, dass mir in vielen gekauften Sachen einfach zuviel Zucker ist und da stehe ich nicht so sehr drauf. So warten in den entsprechenden Blechdosen leckere selbstgemachte Lebkuchen darauf, bei einer Tasse Tee einverleibt zu werden:-)
      Viele Grüße
      Roland

      • ooohhhh, Pat McGrath ist eine ständige Versuchung. Ich würde mir die Sachen so gerne zunächst mal im Original anschauen. Welche Paletten hast du gekauft????

        @Roland: genau richtig, was muss nicht überall mitmachen!

        • Zwei von den Großen: die Mothership I und III. Die erste ist ja noch „vernünftig“. Da sind links 6 alltagstaugliche Farben drin und rechts sind die 4 ausgeflippten (bin auf den blauen Lidschatten gespannt. Der sieht toll aus!) Was mich allerdings bewegt hat, die III zu kaufen, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Ich vermute, es war der pure „oh, wie hübsch“-Impuls. Und dann noch ein paar andere Sachen wie der Duo Highlighter+Balm, der Permanent Eyeliner, 1 Lippi und 1Gloss. Ich sagte ja: völlige Eskalation! ?

          Jetzt fehlen mir natürlich noch ein paar richtig gute Pinsel. Da schleiche ich um die Neuen von Sonia G. rum. Aber für dieses Jahr war’s wirklich genug.

          Und zuckerarme Plätzchen wie bei Roland gibt’s bei mir auch nicht. Stattdessen hab ich gerade eine Packung Raffaello gegessen. Ja, die ganze Packung auf einmal!

          Ich würde sagen, es mangelt mir dieses Jahr keinesfalls an Auswahl, um mir ein paar gute Vorsätze fürs neue Jahr rauszusuchen.

          • Du kennst doch das Motto hier: das Leben genießen :-)

          • Liebe Jasmin, du wirst den Kauf nicht bereuen. Die Farben sind ein Träumten, lassen sich so easy verblenden, untereinander mischen, übereinander auftragen, hach – ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus. In meinen Augen ist der Preis total gerechtfertigt.
            Ich habe, seitdem ich auf das Mutterschiff aufgesprungen bin, jedenfalls kaum noch andere Lidschatten benutzt. Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Ausprobieren und Spielen!

            • hm, da gibt es immer noch 25%. Ich werde schwankend… ein kleines Verwöhnerchen für mich. Nachdem ich mir schon die NARS Palette nicht gekauft habe (zu viele Blushes…)

  • Oh, Filorga hatte ich noch garnicht auf den Schirm, ist preislich auch eine Ansage.
    LG
    Sibylle

  • Hallo Irit,

    Merci für die Vorstellung interessanter Produkte. Revolution kannte ich bisher nicht, die Lipliner gefallen mir so geswatched ganz gut. Leider komme ich mit Make up, egal wie leicht es ist, nicht zurecht. Oder besser ausgedrückt, fühlt es sich auf meiner Haut nicht gut an. Benutze lieber von Rubinstein den Magic Concealer, manchmal auch mit etwas Tagesfluid gemixt. Neu habe ich mir zugelegt von IT-Cosmetics den Bye Bye Pore Powder in kompakter Version. Schön leicht, flegend und wirklich mattierend u. verfeinernd…toll. kein Fehlkauf Und noch einen Winter Blush von Nars – Outlaw. Macht schöne rote Bäckchen und passt zu meinen kühlen hellen Teint. Im Sale noch einen Lippenstift von Lipstick Queen den Saint Berry. Klassiker. Mag auch lieber betonte Augen und eher transparentes auf den Lippen. Sieht immer frischer aus.
    Grüss
    Christine

    Christine

  • Moin Irit,
    ich versuche es gerade mal wieder mit einer neuen Wimperntusche: Lash Volumiser 38°CMascara von Sensai. Da sie so furchtbar teuer ist, habe ich bei Flaconi gekauft als es 25% gab. Ich brauche eine Wimperntusche die unter keinen Umständen schmiert oder verrutscht. Diese hier ist bombensicher (auch bei feuchten Augen) . Es ist so eine Tube-Mascara und macht mit dem dicken Bürstchen wirklich schönes Volumen. Ich hatte auch die von Bobbi Brown ausprobiert, allerdings war mir da der Auftrag nicht stark genug.
    LG Tina

    • Bin auch totaler Fan der neuen Volumen 38 Grad Masacra von Sensai! Von Anfang an hat man ohen Überschüsse abstreifen zu müssen mit einem „Wish“ ganz wunderbar getuschte Wimpern mit tollem Volumen in einem wirklich tiefen Schwarz.

      Mein absoultes Highlight von Sensai ist aber deren Bronzergel. Ich habe im Gesicht sehr helle Haut. Im Sommer sieht das zum gebräunten Körper ein bißchen seltsam aus und im Winterw erde ich wirklich sehr hell, so dass es auch mal kränklich aussehen kann. Da Selbstbräuner wegen BHA keinen Sinn machen und Bronzer-Puder immer irgendwie stumpf aussehen oder viel zu glitzerig sind, habe ich lange nach einer Möglichkeit gesucht ein bißchen Bräune ins Gesicht zu kriegen. Das Bronzergel ist perfekt und jeden Cent wert.

  • Hallo Irit,
    sind die Lipliner zum Anspitzen? Ich habe den neuen von L‘Oreal getestet und auch einen von ModelCo von Lagerfeld und bin ziemlich enttäuscht. Die Qualität ist super, aber die Minen lassen sich weder rausdrehen noch anspitzen. Nach 4 – 5 x Gebrauch kann man den kompletten Stift wegschmeißen. Viel zu teuer und zudem schlecht für die Umwelt.
    Liebe Grüße
    Tina

    • Die sind zum Anspitzen, das klappt aber gut. Ich mag eigentlich auch lieber rausdrehen, aber die sind dann fester, was ich wiederum nicht mag.

      Habe sie diese Woche täglich benutzt und einen richtig großen Unterschied zu Charlotte Tilbury kann ich nicht erkennen. Die werde ich auf jeden Fall nachkaufen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.