London Ausbeute

Ich jammere ja gerne mal über meine ständigen Dienstreisen, letzte Woche war zwar sehr anstrengend, aber auch richtig gut. Es ging nämlich nach London. 

Natürlich habe ich die Gelegenheit genutzt und war am Montagabend in „42nd Street“. Glamorous Tap Dance vom Allerfeinsten. Das Theater ist in Covent Garden und umzingelt von all den Versuchungen dieser Welt: von Deciem über NARS, Urban Decay, Bobbi Brown und Co bis Charlotte Tilbury – alles da.

Leider gab es bei NARS noch nicht die Weihnachtskollektion (diese Blushpalette…), aber ich setze jetzt auf den Black Friday und Prozente bei NARS.

Daneben gab es lange Stunden im Büro und auf dem Weg von der U-Bahn zum Büro noch Boots und Superdrug :-)

O'Keeffe Healthy Feet Original Source Foaming Shower Gel Orange The Ordinary Marula Oil Slly Hansen Nail Rehab

Natürlich habe ich bei Deciem reingeschaut und mir endlich das Marula Öl gekauft. Ich bin ja bekanntermaßen kein großer Fan von Öl aller Art, aber das muss jetzt mal probiert werden. Bei der Gelegenheit habe ich mir auch den mineralischen Sonnenschutz angeschaut (bloß nicht kaufen, eine fettige, weißelnde Katastrophe) und die Amino Säuren. Letzteres fand ich dann aber auch nicht so habenswert. Ich versuche derzeit meine Pflegebestände zu reduzieren, das bekomme ich nie im Leben aufgebraucht.

Bei Boots bzw. Superdrug bin ich noch über O’Keefe gestolpert, das gibt es seit neuestem auch bei uns. Die Handcreme fand ich nicht so interessant (da schwöre ich auf L’Occitane), aber die Fußcreme musste ich mitnehmen. Mein Nonplusultra habe ich noch nicht gefunden. Außerdem Orangenduschschaum von Original Source und Nachschub von Sally Hansen (gab es im Angebot).

Ich habe noch etwas gekauft, aber dazu gibt es demnächst Anwendungsbilder etc.

Außerdem soll hier niemand sagen, ich höre nicht auf meine Leser – habe mich ein wenig mit Bourjois eingedeckt:

Bourjois Blush Lidschatten Charlotte Tilbury Pillow Talk Revolution Liquid Highlighter The Mascara Revolution

Leider war die Blushauswahl nicht sehr groß, das sind die Farbtöne Cendre de Rose Brune / Ashes of Roses (matte fresh pinkI und Rose Ambre (matte dusty pink). Auch ein Lidschatten durfte mit: Noctam Brune 08 (dark „marron glacé“).

Bei Charlotte Tilbury habe ich mir dann den Pillow Talk gekauft – er ist fast perfekt meine Lippenfarbe. Ich liebe den Lipliner auch sehr und nachdem das letzte angepriesene Dupe ein totaler Fehlkauf war – habe ich mir das Original gegönnt. Sollte man immer machen. Er ist toll.

Von Revolution Makeup habe ich mir einen flüssigen Highlighter in Champagne und die neue Mascara gekauft. Ich bin mir zwar sehr sicher, dass ich den Highlighter nur selten verwenden werde, aber ich wollte endlich auch mal einen flüssigen Highlighter haben. Ich möchte den auch für den Augeninnenwinkel verwenden, Probierergebnisse gibt es demnächst.

Hier noch ein paar Swatches:

Bourjois Blush Lidschatten Charlotte Tilbury Pillow Talk Swatch

Bourjois Ashes of Roses, Bourjois Rose Ambre, Bourjois Noctam Brune, Charlotte Tilbury Pillow Talk, Revolution Highlighter in Champagne

Tja, dann hatte ich noch vor meinem Urlaub ein Päckchen bei Revolution geordert, leider war DHL nicht in der Lage es zuzustellen. Mal sehen, ob es nochmal auftaucht. Ich bin gerade auf dem Schminktrip…

Was meint ihr zu den Einkäufen?

7 Kommentare

  • „Habenswert“ ist ja ein schönes Wort, wird meinem -schatz gleich hinzugefügt… :-)
    Mit soviel neuer pflegender und dekorativer Kosmetik wär ich glatt überfordert. Wie und wo sortiertst Du das alles in Deinem Bad?! Willkommen zu Hause.

    • naja, Duschgel, Fußcreme und Nagelpflege brauche ich immer :D das Öl ist für den Winter

      und bei Schminke bin ich derzeit sehr kreativ! Und mein Päckchen von Revolution ist auch wieder auf dem Weg zu mir…

  • Liebe Irit, danke für die farbige Schilderung der Londoner Versuchungen! Ich sollte da mal wieder hinfahren, dachte ich mir, als ich das eben las. Es gibt doch kaum was Entspannenderes, als nach einem anstrengenden Arbeitstag in fremder und schöner Umgebung in die zauberhafte Welt der Kosmetika und die damit verbundenen Illusionen einzutauchen.Ich muss mich da immer sehr zusammenreissen, wenigstens noch Reste von Verstand zu bewahren. Mein Favorit ist das „Bob Marche“ in Paris, Rue de Sevres. Lafayette hat nicht diese Jobmesse. Aber die Engländer haben ja in den letzten Jahren schwer aufgeholt, gerade bei der dekorativen Kosmetik, aber auch die Nischenprodukte für die Pflege sind z.T. große Klasse, z.B. Tata Harper.
    Aber nun zu Deinen Einkäufen:
    Schön, dass Du Dir Bourjois angeschaut hast. Ggü. Nars, Urban Decay pp und vor allem Charlotte Tilbury vermisst man da den Glamour, die Sachen kommen fast ein wenig spießig daher, erinnert so an französische Provinz in den 70er Jahren.aber die Qualität ist super finde ich. Pillow Talk von Tilbury hat nicht nur einen schönen Namen, sondern ist auch ein raffinierter Allroundlippenstift, nützlich und schön in fast allen Lebenslagen, vor allem i.V.m. dem Lipliner Pillow Talk. Den Hattest Du mir empfohlen und ich hatte ihn mir dann natürlich sofort gekauft. War nun ganz froh, dazu passend in einer Art Adventsbox von Charlotte Tilbury den Lippenstift Pillow Talk vorzufinden. Diese Box -Beauty Universe oder so ähnlich, kann es gerade nicht verifizieren, da fern von zuhause- ist übrigens Spitze.Meine englische Schwiegertochter hat sie mir kürzlich zum Geburtstag aus England mitgebracht. 12 Schubladen, gefüllt mit den Superstars von Tilbury, z.T.in Original -größe, sonst Reisegröße, z.B. Wondercream, Claymask usw. Sehr gut gefiel mir in der Box ein Lipstick Hollywood Lips, den ich noch nicht kannte. Extrem lange haftend, nicht abfärbend, total natürlich in einem schönen Beerenrot. Habe mir natürlich alles vor dem Advent angeschaut und wieder in die sehr hübsche weinrote Box zurückgelegt. Und greife dann beim Packen für die Reise nach Ostafrika in geistiger Umnachtung und völlig unpassend zu Carpet Red von Charlotte Tilbury. So eine Panne! Jedenfalls soll es die Box inzwischen auch in Deutschland geben, im KaDeWe oder über Cult Beauty. Ca. 100 € billiger als beim Kauf der Einzelartikel angeblich. Hier in Ruanda jedenfalls sind die z.T. sehr schönen Frauen (Hutu) quasi ungeschminkt, schlicht mangels Angebot von Kosmetik und auch mangels Geld.So über auch ich mich in Minimalismus und das geht auch.
    Vor einiger Zeit bereits hatte ich zugesagt, meine Erfahrungen mit dem losen Puder von Catrice (Blur) mitzuteilen, auch im Vergleich zu dem von by Terry, den ich mir bereits seit Jahren immer wieder nachkaufe.
    Also ich bin sehr angetan davon und der Preis ist für diese Qualität sensationell günstig. Catrice kann tatsächlich mithalten! Danke für diesen Tipp! Die leichte Apricot-Tönung ist günstiger als das reine Weiss des Hydra-Powders von By Terry. Eine Einschränkung; By Terry scheint doch noch etwas Hyaluron beigemischt zu sein, was meiner trockenen Haut etwas besser bekommt.
    Haut. Aber trotzdem volle Empfehlung insbesondere angesichts des Preises von ca 46 € für by Terry und 5.99 € (?) für Catrice.
    So , es ist irre spät , Hier geht die Sonne unerbittlich um 6 h auf und exakt 12 Stunden später wieder unter. Und wie die knallt! Ich teste die unanständig teure Nivea Sonnenmilch – mangels Dayshade, das ich vergessen habe. Aber das ist ein anderes Thema.
    Gute Nacht

    • Liebe Susi,
      — echt jetzt? Catrice so gut wie By Terry… Ich kann das gar nicht glauben. Das Tolle am Hydra Powder ist ja, dass man null Pudergefühl auf der Haut hat und das Gesicht nach dem Auftrag eben n i c h t gepudert (puder-mattiert) aussieht. Was ist mit dem Weichzeichner-Effekt? Hm. Also, jedenfalls herzlichen Dank für Deinen Bericht! :-)
      Niche Beauty bewirbt gerade das Kosas ‚Tinted Face Oil’… Konnte dazu noch nicht viel finden. Es gibt doch immer noch eine Foundation, die perfekter ist als die jüngst entdeckte…

  • Bon Marche sollte es natürlich heissen und Noblesse, nicht Jobmesse.Ja die Müdigkeit…Ein sehr gut funktionierendes
    Breitbandnetz gibt es inzwischen mancherorts hier, Made in China und chinesische Kosmetik, die mir aber suspekt erscheint.

  • Liebe Beate,
    fast so gut wie by Terry. Weichzeichnereffekt auf jeden Fall, Die Poren sind nur noch im Vergrösserungsspiegel zu erkennen.Die Farbe, wie gesagt finde ich besser als by Terry, Ansonsten ziehe ich by Terry vor, wenn nicht dieser Preis wäre. Ich habe vor, abzuwechseln. By Terry für gehobenere Angelegenheiten.
    Den neuen Fond de Teint kenne ich( noch )nicht.Aktuell verwende ich Perricone und Clair, womit ich sehr zufrieden bin. Irit hatte es mir vor einiger Zeit empfohlen. Es ist genial.
    Liebe Grüße
    Susi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.