Sommerrückschau – Gel fürs Gesicht

Im letzten Sommer war ich hin und weg, dass es endlich die richtige Pflege für dehydrierte Mischhäuter wie mich gibt. Es war das Hydro Gel von HighDroxy und das ist seitdem nicht mehr wegzudenken. Im Winter wird es einfach als Feuchtigkeitsserum unter einer Lotion weiter benutzt. Cremes finde ich bei meiner Haut immer schwieriger, die meisten sind mir einfach zu reichhaltig.

Und in diesem Sommer habe ich dann einige neue Gele ausprobiert. Die Übersicht:

Clinique Dramatically Different Hydrating Jelly Missha Aqua Peptide 99 Cream Etude House Sonn Jung Moist Relief Gel HighDroxy One Hydro Gel

Von Clinique gibt es die wunderbare Moisture Surge-Linie, die ich sehr mag. Aber wer kann schon bei einer Pflege mit dem Namen „Dramatically Different Hydrating Jelly“ (125 ml kosten 48 Euro) widerstehen? Genau.

Ich bin etwas zwiegespalten bei meinem Urteil. Die Formulierung ist einfach und gut, drin stecken Glycerin und Trehalose (ein Zucker) für die Feuchtigkeitsversorgung, außerdem Urea (INTENSIVE Befeuchtung), natürlich Hyaluronsäure und Pflanzenextrakte (Gersten-, Gurken- und Sonnenblumenextrakt). Beduftet ist das Jelly nicht. Auf der Haut trocknet es schnell an und es fühlt sich an wie ein ganz zarter Film. Richtig pflegend fand ich es gefühlsmäßig nicht und außer bei über 30 Grad war es einfach nicht mein Ding. Wobei das nach meinen Messungen eher ein gefühlter denn ein tatsächlicher Zustand war.

Also ein Tipp für alle mit fettiger Haut, die am liebsten gar nicht cremen möchten, aber dennoch Feuchtigkeit wollen und etwas für die Haut tun wollen. Clinique gibt an, dass je nach Hautbedürfnis ein weiteres Pflegeprodukt oben drüber aufgetragen werden kann. Nun ja, ihr merkt schon: ich werde mit dem Jelly nicht so richtig warm.

Weiter ging es bei meinen Testaktionen mit einem neuen Produkt von Missha namens Aqua Peptide Custom Skin Care 99 Cream. Das ist eine neue kleine Serie mit vier Cremes für sehr trockene bis fettige Haut und einem passenden Toner. Meine „99 Cream“ ist ein Gel und Hauptbestandteil ein Kaktusextrakt anstatt Wasser. Dazu kommt noch Glycerin, eine ziemlich lange Liste an Pflanzenextrakten und auch diverse Peptide.

Das hört sich alles prima an, in der Realität fand ich das Gel nicht so toll, es gab nämlich Rötungen und kleine Pickelchen. Ich vermute, es liegt an der Beduftung mit Orangenöl.

Bei meinem anderen Koreakandidaten von Etude House aus der Soon Jung-Serie, bei der ich insbesondere den Toner sehr schätze, gab es keine Unverträglichkeiten. Die SEHR minimalistische Formulierung des Moist Relief Gel (WATER, PROPANEDIOL, PANTHENOL, SILICA, ACRYLATES/C10-30 ALK YL ACRYLATE CROSSPOLYMER, TROMETHAMINE, GLYCERYL CAPRYLATE, BUTYLENE GLY COL, DISODIUM EDTA, ETHYLHEXYLGLYCERIN, MADECASSOSIDE, SCUTELLARIA BAICA LENSIS ROOT EXTRACT, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, CHAMAECYPARIS OBTUS A LEAF EXTRACT, TOCOPHEROL) enthält viel beruhigendes. Die Feuchtigkeitsversorgung war zunächst gut, aber nach ein bis zwei Stunden hatte ich das Bedürfnis nachzulegen. Erstaunlicherweise ergab eine Messung, dass ich immer noch bei 39% Feuchtigkeit war, so richtig erklären kann ich es mir nicht. Ich denke, dieses Gel ist eher als ein zusätzliches Produkt unter der Creme gedacht (also wie ein Feuchtigkeitsserum) oder für warme Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit. Also heißt es auch hier: nichts für mich.

Fazit: fürs erste bleibe ich bei meinem Hydro Gel, das funktioniert einfach gut für mich. Ich vermute, dass meine Haut die Aloe Vera Basis mag

Wie sind denn eure Erfahrungen mit Pflege in Gelform?

24 Kommentare

  • Hallo Irit,
    mal ne Frage, welchen Feuchtigkeitsmesser benutzt du denn? Wollte mir einen zulegen und hab keine Ahnung davon.

    Danke!!!

  • Ich nehme die „Fehlkäufe“ gerne und teste… Bald geht es in den verdienten Spätsommerurlaub…

  • Auch ich habe viel ausprobiert. HD war gut, aber besser: ASTALIFT „Jelly Aquarista“ (Japan) oder ILLAMASQUA „Hydraveil“ (Thailand). Danach die geeignete Creme, z. Zt. von DERMACEUTIC“ Regen Ceutic“, ein Allroundtalent.
    Superhaut z.Zt. trotz strapaziöser Wochen in Zentralafrika in Äquatornähe.Dort auch gute Erfahrungen mit „Dayshade“ von Bayer & Söhne.

  • Ich verwende schon seit einigen Monaten morgens nach dem Toner (HD Hydrospray) den geligen Hyaluron Booster mit Vit. C von M. Asam, darüber Paulas Omega Serum, darüber die Intense Repair – und zwar alles in dünnen Schichten. Zum Schluss klopfe ich mit den Händen alles ein, bis nix mehr „oben drauf liegt“.
    Für meine empfindlich trockene Haut die perfekte Kombi…

    • es beruhigt mich immer zu lesen, dass ich nciht die einzige Verrückte mit den dünnen Schichten und den zahlreichen Produkten bin… bei mir zwar dehydrierte Mischhaut, aber dasselbe Prinzip

  • Wie in aller Welt schaffst du 39% Feuchtigkeit? Egal, was ich nehme, der Feuchtigkeitsgehalt meiner Haut ist unterirdisch (ich habe dieses rosa Gerät, das du mal vorgestellt hast). Mit dem Highdroxy One Serum hatte ich kürzlich nur 27%… Das trocknet meine Haut extrem aus, wie gesagt als Serum verwendet. Einzig und allein die Missha Sleeping Masks (speziell die Pearl) hinterlassen einen akzeptablen Wert am Morgen, knapp über 30%. Das ist wirklich zum Mäuse melken. Tagsüber ist permanent Wüste.

    • hm, aus der Entfernung schwer zu sagen, aber hört sich für mich nach einer nicht mehr ganz intakten Hautschutzbarriere an.

      Eine Creme mit Ceramiden und Madecassoside wäre vielleicht gut. Und jede Menge feuchtigkeitsspendender Toner, am besten 3-4 dünne Schichten.

      Aber wie gesagt: schwierig aus der Ferne zu beurteilen

    • Metalqueen

      Evtl. Liegt es an der fehlenden Okkulsion. Feuchtigkeit sollte mit etwas okkulsivem (fetthaltig/wachsig) in der Haut eingeschlossen, um den TEWL (Verdunstung der Feuchtigkeit) möglichst gering zu halten ☺️

  • Jenny Goeppel

    Hi, ich bin auch wieder zu HD Gel zurückgekeht, obwohl ich mich vor einiger Zeit nicht mit dem
    leicht medizinischen Krankenhaus-Duft arrangieren konnte / wollte.
    Jetzt geht es aber doch :-)
    Mein Missha-Peptide-test steht noch aus… Ebay-KOREA ist manchmal sehr langsam.
    Aber so richtig sicher, bin ich mir nicht, bei der Cremeauswahl das richtige gewählt zu haben…
    Kannst du Licht ins Dunkel bringen ?
    Habe „66“ gewählt, soll für feuchtigkeitsarme, trockene Haut passen
    Da kaufst „99“…. liege ich richtig ?
    LG Jenny

    • 66 ist die Variante für trockene Haut, dann gibt es noch 77 und 88 (immer weniger Fett) und 99 als Gel

      wenn ich es richtig verstanden habe, ist es aber ansonsten weitgehend identisch

      • Jenny Goeppel

        DANKE, dann passt es hoffentlich zu mir ♥
        Der Toner der Serie kommt auch zu Besuch…oder länger ;-)

  • Was ist mit dem J´ One Jelly Pack? Nicht mehr dein Favorit?

    • Drei Flaschen aufgebraucht :D derzeit aber nicht gut verfügbar bzw. gab es zwischendrin nur zu Mondpreien etwas zu kaufen. Außerdem möchte ich als nächstes unbedingt das Red Jelly testen. Aber das wird wieder ins Bad einziehen!

  • Das missha gel ist wohl schon weg?
    Das hätte ich gerne ausprobiert.

  • Exilberlinerin

    Also ich mag das Clinique Gel ! Ich hatte es mal am Flughafen ausprobiert, und meine Haut machte sofort plopp. Also habe ich es gekauft und finde es nicht schlecht. Ich benutze es nicht tägtlich, sondern wenn über einer dieser instant-beauty Ampullen, die es von verschiedenen Firmen gibt, und es sieht echt gut aus, aufgepolstert und frisch.

  • Probier mal Vichy Mineral 89 :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.