Enthält Testprodukt(e) und deshalb Werbung

Pflegeroutine: Feuchtigkeit und Pflege – Toner und Serum

Wie versprochen geht es weiter mit der Pflegeroutine und zwar Thema Toner und (Feuchtigkeits-)Serum. Im Gegensatz zum Bereich Bereich Reinigung und Peeling habe ich hier unterschiedliche Produkte für Gesicht und Hals/Dekolleté.

Toner: Ladrome Eau Floral Tilleul

Ladrome Eau Floral Tilleul

Ich habe lange Jahre diverse feuchtigkeitsspendende Toner benutzt, in den letzten zwei Jahren aber fast nur noch Keep Cool Soothe. Hätte ich auch weiter benutzt, gibt es aber nicht mehr. Ich war also ein bisschen hin und her und konnte mich so recht zu nichts entschließen. Dann waren wir in Paris in der riesigen Parapharmacie und ich lief an einem sehr großen Regal mit Blütenwasser vorbei, so eine typisch französische Geschichte, traditionell immer in blauen Flaschen (warum auch immer). In einem Anfall von Nostalgie (ich habe früher gerne die Produkte von Melvita benutzt) schaute ich mir die riesige Auswahl an und kaufte spontan eine Flasche Blütenwasser mit Lindenblüte – beruhigend und “illuminierend”, besser geht nicht, oder?

Tatsächlich mag ich es sehr und habe letzte Woche Nachschub bei Cocooncenter geordert. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es die versprochene Wirkung hat. Aber: es riecht so gut kräuterig und ich fühle mich damit im Bad ein kleines bisschen in die Provence versetzt. Ich weiß, völlig bescheuert. Aber… was der Seele gut tut, sieht man dann auch.

Ich benutze es morgens und abends nach der Reinigung und zwar all over, also im Gesicht und auf Hals und Dekolleté.

Feuchtigkeitsserum Gesicht: Q+A Hyaluronsäure Gesichtsserum

Nach sehr vielen Flaschen des Keep Cool Soothe Serums stand ich mit einem traurigen Rest da und überlegte mir dann, was ich eigentlich möchte. Vom Grundsatz her eigentlich nur ein einfaches Feuchtigkeitsserum ohne großartige Wirkstoffliste, denn dafür nehme ich lieber Spezialprodukte (kommt natürlich auch noch!). Ich wollte nicht in Korea bestellen und fand außerdem, dass das auch eher preisgünstig möglich sein muss. Also eher spontan im Rossmann zugegriffen und zwei Produkte gekauft (s. auch Fail weiter unten).

Q+A Hyaluronsäure Gesichtsserum

Q+A ist eine englische Firma und gefühlt im Fahrwasser der diversen Unternehmen mit eher preisgünstigen Produkten (also unter 20 Euro) und unendlich vielen Niacinamide-Produtken unterwegs. Die anderen hier erhältlichen Produkte fand ich eher uninteressant, aber dieses Serum gefällt mir ausgesprochen gut.

Sehr reduzierte INCIS:

Aqua (Water), Propylene Glycol, Betaine, Sodium Hyaluronate, Bioasaccharide Gum-1, Caprylyl Glycol, Lactic Acid, Sodium Gluconate, Glycerin, Pheoxyethanol, Sodium Levulinate, Glyceryl Caprylate, Sodium Anisate, Xanthan Gum

Hyaluron und noch mehr Feuchtigkeit dank Betaine und Glycerin und ansonsten kein Schnickschnack. Dazu kommt die wirklich gute Konsistenz, nicht zu dickflüssig, zieht gut ein und klebt nicht. Unklar ist, welche Molekülgrößen des Hyaluron zum Einsatz kommen, ich vermute, die großen zum temporären aufpolstern – und das ist für mich sehr in Ordnung.

Ich benutze es unterschiedlich: mal pur (trockene Heizungsluft…), mal als “Verdünnung” für eine Creme oder ein Serum.

Mag ich sehr und ich habe es schon nachgekauft, da die erste Flasche fast leer ist. Ein würdiger, super verträglicher und einfach erhältlicher Ersatz für mein Keep Cool Serum.

Feuchtigkeitsserum Hals und Dekolleté: Beyer & Söhne Hautgel+

Meine Haut ist insbesondere im Dekolleté sehr empfindlich, hinzu kommen alte Sonnenschäden in Form von ständigen Rötungen. Ich benutze daher möglichst wenig an potenten Inhaltsstoffen, aber gute Pflege sollte es natürlich schon sein. Aus meiner Sicht sind die Produkte von Beyer & Söhne die idealen Kandidaten, denn sie sind exzellent formuliert, schützen die Hautbarriere und haben noch das ein oder andere Goodie für schöne Haut.

Außerdem vertrage ich die Produkte von Beyer & Söhne an dieser Hautpartie hervorragend (im Gesicht manchmal nicht) und folgerichtig und schon seit längerem kommt das Hautgel+ zur Anwendung:

Beyer & Söhne Hautgel+

Es enthält eigentlich alles, was man so an Feuchtigkeit und guter Pflege braucht:

Aqua, Pentylene Glycol, 3-O Ethyl Ascorbic Acid (Vitamin C), Magnesium Ascorbyl Phosphate (Vitamin C), Glycerin, Sodium Lactate, Pichia / Resveratrol Ferment Extract, Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure), Camellia Sinensis Leaf Extract (Grüntee), Xanthan Gum, Panthenol, Lactic Acid, Ceramide NP, Hydrogenated Phosphatidylcholine (Bestandteil jeder Zelle), Ectoin, Hydroxyectoin, Maltodextrin, Folic Acid (Folsäure), Sodium Phytate

(von der Beyerschen Website geklaut)

Übersetzt reden wir von Hyaluronsäure in allen Größen einschließlich des besonders kleinen Oligohyaluron, Antioxidantien (zwei Formen von Vitamin C, grüner Tee und Resveratrol) und der Beyerschen Besonderheit: Ceramide und Phosphatidylcholin für eine gestärkte Hautbarriere.

Ich verwende es nur selten im Gesicht, bei Dauerbenutzung mag meine Haut einen Inhaltsstoff nicht. Am Dekolleté hingegen absolut perfekt – tatsächlich sind nach konsequenter mittlerweile mehrmonatiger Anwendung der Calm Essence von HighDroxy plus Hautgel+ meine Rötungen fast verschwunden und die Haut ist bestens versorgt.

Fail: Isana Pure Serum

Isana Pure Serum

Bei der Suche nach einem einfachen Serum schlicht für Feuchtigkeit und ein bisschen beruhigende Inhaltsstoffe fiel mir dann auch das Rossmann Serum in die Hände. Eine dick-klebrige Angelegenheit, die ich wirklich nicht im Gesicht haben möchte. Macht nichts böses, aber zieht nicht ein und es klebt, wenn man ins Gesicht fasst. Nachdem meine Töchter zu demselben Ergebnis gekommen sind: ein Fall für die Mülltonne.

Was steht denn derzeit in eurem Bad in Sachen Toner und Feuchtigkeitsserum?

14 Kommentare

Kommentieren →

Hallo ,
Ich benutze momentan nur ein Thermalwasserspray oder ein Hyaluron Spray von Eucerin und dann als Pflegeserie auch leider nur noch Eucerin Atopi da ich momentan eine sehr schwierige Haut mit einem Ekzem habe ( morgen bin ich in der Hautklinik , bin mal gespannt was der erzählt )

Guten Morgen, ich nutze morgens und abends vor der restlichen Pflege Calm Toner und Serum von PC und bin damit schon lange sehr zufrieden. Das versorgt mit Feuchtigkeit, pflegt aber auch schon ein bißchen. Das finde ich gerade morgens gut, weil bei mir dann nur noch Augenpflege und Sonnenschutz folgen. Da finde ich ein etwas kompletteres Serum vorher praktisch.

Guten Morgen,

ich schwelge in Tonern, für mich wirklich wichtiger Bestandteil meiner Routine. Erst Calm Essence + Deep C von Highdroxy, dann immer mehrere Lagen von Paulas Choice Calm Toner, im Sommer auch gerne der Resist. Neuentdeckung ist das Couperosespray von St. Bernhard, dazu noch der Klairs Unscented , da wechsele ich immer mal. Aber absoluter Liebling ist die Calm Essence, wirklich ein wunderbares Produkt.

Hyaluron decke ich mit dem Hapca von Theramid ab, werde mir aber Q+A auf jeden Fall anschauen.

LG, Wally

Ah, Toner 🥰. Liebe ich, seit ich sie vor ein paar Jahren entdeckt habe. Habe auch schon viel ausprobiert, ein paar Favoriten habe ich: Purito unscented, das Highfive-Spray von HD im Sommer und aktuell die Calm Essence von HD (wird mein Winterprodukt, glaube ich).
Und beim Feuchtigkeitsserum mag ich auch die eher einfachen und nutze aktuell das Mineral 89 von Vichy. Gefällt mir wirklich gut, klebt überhaupt nicht, gut erhältlich, das bleibt.

Danke für den Isana-Test, da stand ich kürzlich vor. Gut, dass ich standhaft geblieben bin 😉

Das Minéral 89 von Vichy nehme ich tagsüber auch. Das Auge Gel ist auch sehr schön. Nachts bin ich dann ganz konservativ mit Estée Lauders Night Repair unterwegs.

Ah, das Night Repair, das ist auch toll. Aber irgendwie passt es nicht in meine Routine…
Das Augengel von Mineral 89 kenne ich noch nicht, ist es denn etwas reichhaltiger als das Serum? Am Auge brauche ich ein bisschen mehr…

Ehrlich gesagt nimmt sich das nicht so viel. Ich finde es sehr angenehm, weil es nicht in die Auge kriecht, aber trotzdem ein wenig Pflege bietet.

Ich benütze nur die Toner von Paula.
Zurzeit den Calm für trockene Haut und später dann den aus der Skin Recovery Serie.

Ein reines Feuchtigkeitsserum benütze ich gar nicht.
Morgens mische ich div. Seren:
Peptide Theramide mit Paulas hellblauen AOX Serum und Ceramide Theramide mit 3 Tr. Marula Oil von The Ordinary.
Abends das Matrixyl von The Ordinary (da ist tatsächlich Hyaluron drin) und das dunkelblaue Resist AOX Serum von Paula und die andere Ceramide/Marula Oil Mischung.

Meine Haut ist null trocken und das grenzt zu dieser Zeit fast an ein Wunder bei mir, aber aus div. Gründen ist das so.
Und ich dachte schon ich müsste noch weitere Geschütze auffahren: ich habe noch das Glycerin Serum von Transparent Lab und das Hyaluron Serum von Theramide in der Warteschleife.
Im Übergang Winter/Frühling wird meine Haut oftmals noch
trockener und gereizter, mal schauen, ob das in diesem Jahr auch so wird, dann hätte ich ja Alternativen.

Ich möchte letztendlich nicht mehr so viel verschiedene Produkte benützen und nur das was nötig ist. Meine jetzige Routine war reine Prophylaxe und es hat ja bestens funktioniert, auch ohne reine Feuchtigkeitseren.

Ich vertrage gerade alles auch am Hals/Dekolleté (ausser beim 1% Retinol traue ich mich noch nicht) und somit wird alles in einem Aufwasch gecremt.

Ich habe im Moment, durch Tretinoin mit extrem trockener Haut zu kämpfen. Also meine Haut war immer schon trocken, hatte das aber früher gut im Griff, im Moment nicht mehr so.
Am liebsten würde ich alle paar Stunden ein Feuchtigkeitsserum und-creme auftragen. Aber ich habe auch Angst, dass wenn ich zu viel creme, ich mir eine POD ancreme oder so. Vielleicht unbegründet, keine Ahnung. Hatte noch nie eine POD, aber habe auch immer darauf geachtet, nicht 2x täglich eine ausufernde Routine zu machen, sondern eine Pause an manchen Tagen einzulegen. Aber im Moment ist meine Haut so trocken, dass ich gar nicht genug cremen kann.
Ich wollte jetzt auch mal DMS-Kosmetik wie B&S ausprobieren. Habe da im Moment was von Christine Niklas zu Hause, aber noch nicht geöffnet. Ich hoffe, das spendet gut und auch etwas längerfristig Feuchtigkeit. Längerfristig täglich will ich das nämlich auch nicht verwenden, denn gerade da kenne ich viele, die sich durch ausschließliche Benutzung von DMS-Kosmetik eine POD angecremt haben.

In Benutzung habe ich im Moment das Ceramideserum von Niche Beauty Lab, Buffet von TO und irgendwelche reizarmen Feuchtigkeitscremes von Balea und Isana. Vor Tret hätte mir das problemlos gereicht.

Toner finde ich grundsätzlich toll, vertrage sie jedoch gar nicht. Spätestens nach einer Woche wird meine Haut unruhig, wenn ich zu viel Feuchtigkeit zuführe.

Das Hautgel+ von Beyer & Söhne mag ich sehr und benutze es gerne im Sommer als alleinige Pflege, je nach Hautbedürfnis eventuell um 1 Tropfen Öl ergänzt.

Ich liebe meinen Purito centella unscented toner, sowohl früh als auch abends. Im Sommer nutze ich gern noch das hyfive Spray. Feuchtigkeit gibt es früh am liebsten mit dem RHA Serum von Teoxane (vor Jahren von dir oder Konsumkaiser angesteckt) oder hygive booster. Abends darf es auch die moisture surge von Clinique sein.
Liebe Grüße Denise

Ich bin schon seit Jahren sehr zufrieden mit dem Whamisa Toner deep rich.
Abends nehme ich noch ein Serum wie z.Zt. ANR (von Lauder), morgens das Hyaluromserum von Novexpert (große Liebe).
Darueber dann jeweils meine Tages-+ Nachtcreme.

Lg
angela *

Hallo,
Ladrôme kenne ich auch aus Frankreich, davon habe ich eine Zeit lang das Rosenwasser benutzt, riecht gut, bewirkt aber eigentlich nichts….Nachdem ich leider das Hyfive Spray nicht mehr vertrage, verwende ich das Ampule Mist von Klairs, das ist wie ein Serum und Feuchtigkeitsspray in Einem, das liebe ich!
Liebe Grüße
Elke

Hallo Ihr Lieben, ein buntes Bild 😉

Ich bin diese Woche bei meinem jährlichen Nähkurs und habe leider nicht so viel Zeit, schaue aber regelmäßig auf eure Kommentare. Nach dem ganzen Tag vor der Nähmaschine und so weiter bin ich abends irgendwie fertig…

Schreibe einen Kommentar