Bloglovin, RSS Reader, Feedly

Schon seit längerem schwächelt Bloglovin herum, meistens bekommt man das hier zu sehen:

Bloglovin stirbt Feedly

Kürzlich hat es für ein paar Wochen wieder funktioniert, aber nun wieder… nichts.

Bloglovin war jahrelang meine bevorzugte Sammelseite, um die Neuigkeiten von Blogs, denen ich folge, zu lesen. Und man konnte natürlich auch neue Blogs entdecken, wobei es gefühlt keine neuen Blogs mehr gibt. Nur ältere, die man bisher einfach nicht kannte. Ich bin nicht sicher, ob die Blogwelt stirbt, weil alle Welt lieber ein schnelles Foto auf Insta postet oder ob es sich schlicht gesund geschrumpft hat. Auf jeden Fall ist sie noch da und ich möchte informiert sein.

Erster Versuch: RSS Reader “The Old Reader”

Ich hatte mir im April einen Reader für RSS Feeds eingerichtet. Kurze Erklärung: ein RSS Feed ist im Prinzip eine Benachrichtung über geänderte Inhalte auf einer Website in einem standardisierten Format.

Also habe ich alle meine Blogs (hatte glücklicherweise vorher eine Liste bei Bloglovin gezogen) dort abonniert.

Problem: die Aktualisierungen kamen oft erst einen Tag später und das fand ich ärgerlich.

Zweiter Versuch: Feedly

Mit Feedly (https://feedly.com/) bin ich derzeit sehr zufrieden. Das war sehr schnell eingerichtet, da ich eine sogenannte OPML-Datei benutzt habe. Sprich: ich habe in dem Format meine Blogs aus dem Old Reader exportiert und bei Feedly wieder importiert und zack, waren sie alle da:

Feedly

Was mir bei Feedly gut gefällt: es gibt kaum Verzögerungen bei den Feeds und man bekommt Empfehlungen bei einzelnen Blogs, was noch gefallen könnte.

In der kostenfreien Version kann man hundert Blogs abonnieren, das reicht so in etwa.

Ich hoffe immer noch, dass Bloglovin wieder zum Leben erwacht, mir gefielen die Seiten zu den einzelnen Themen mit Beiträgen, die andere User mögen. Dabei habe ich so einige neue Blogs oder auch interessante Einzelthemen entdeckt.

Ansonsten lebe ich mit Feedly ganz gut.

Wo lest ihr in der Zwischenzeit eure bevorzugten Blogs? Die eine oder andere habe ich ja bei Bloglovin entdeckt (man bekam eine Meldung, wer den Beitrag von mir angeklickt hat).

13 Kommentare

Hallo Irit,
ich bin vor knapp 4 Jahren auch von Bloglovin zu Feedly gewechselt und bin sehr zufrieden damit. Damals ging es bei Bloglovin schon los, dass die Seite oft nicht erreichbar war. Außerdem wurden viele Beiträge verspätet oder sogar gar nicht angezeigt.
Das einzige Problem, das ich habe: es gibt nicht mehr sehr viele aktive Blogs – jedenfalls von denen, die ich gelesen habe.
Liebe Grüße und ein schönes langes Wochenende,
Andrea

tja, Blogs sind halt mehr Lesestoff und nicht nur ein Foto mit ein paar Sätzen oder ein schnelles Video.

Was mit Sicherheit dazu kommt: Unternehmen machen kaum noch Kooperationen mit Blogs, sie möchten alle Insta, TikTok und ähnliches. Also bloggen nur noch die, die ihren Blog mit Liebe machen.

Der Trend zu schnell konsumierbaren Videos und Bildern ist mir nicht entgangen, aber verstehen kann ich es nicht.
Ich mag Blogs viel lieber, wo Dinge ausführlicher getestet und besprochen werden.

Früher waren es ein paar mehr, mittlerweile lese ich regelmässig nur noch deinen Blog.

Ich bin von Bloglovin zu Feedly gewechselt und sehr zufrieden damit. Blogs gibt es nach wie vor, aber viele Blogger füllen ihre Blogs nicht mehr regelmäßig. Da scheint Instagram wohl interessanter für sie zu sein. Interessanterweise steigen die Klicks auf meinen Blog gerade. Kommt wohl darauf an, wo die Zielgruppe gerade unterwegs ist.
Ich lese hier immer sehr gerne, liebe Irit!

Ich lese nur einen Blog…deinen🥰. Ich bevorzuge zZ IG Reels, ich habe gefühlt noch nie zuvor in meinem Leben so schnell, so viel neues gelernt! Haushaltstips, Rezepte, Hautpflege, etc. Es ist einfach alles dabei. Kommt wg des Algorithmus natürlich drauf an WAS man guckt (hatte 3 Tage praktisch NUR Katzen Videos). IG an sich finde ich nicht mehr so interessant, Reels aber umso mehr.

Jetzt muss ich einfach mal ganz doof fragen, weil ich immer noch klassisch die Seiten einfach abklapper 😉 Bekommt man da praktisch immer Bescheid, wenn neue Beiträge kommen und hat man somit eine bessere Übersicht oder seid ihr eher da, um neue Empfehlungen zu bekommen?

wenn du Feedly (oder aktuell auch wieder Bloglovin) aufrufst, bekommst du eine Übersicht über alle neuen Beiträge von den Seiten, denen du folgst. Man muss es halt einmal anlegen. Man kann auch eine Benachrichtigung anlegen, aber ich schaue meistens einfach morgens rein

Aaaah Danke Dir Irit, das is natürlich schon sehr praktisch =) dann muss man nimmer einzeln durch die Seiten stöbern……gibt zwar fast nur noch KK und dich, denen ich regelmäßig folge, aber das kann sich trotzdem lohnen, schau ich mir mal an.
Lieben Dank!

Liebe Irit,

doch, es gibt durchaus noch Unternehmen, die Blog-Kooperationen eingehen – meistens sind das Unternehmen, die eine etwas ältere Zielgruppe bedienen, also äh unser Alter. 😀 Aber du hast schon Recht, viel läuft über Instagram, und Reels können tatsächlich sehr toll sein, zum Beispiel im Bereich Food.

Man kann kann – wink mit dem Zaunpfahl – bei manchen Blogs übrigens auch deren Newsletter abonnieren. Das erfreut meistens auch das Herz der Bloggerin. 😀 Das mit BlogLovin ist mir noch gar nicht aufgefallen …

Liebe Grüße,

Susi.

Schreibe einen Kommentar