Plauderstunde #22020929

Auch in 2022 geht die Plauderstunde weiter – ohne festes Thema. Dieser Tag gehört euch mit all den Dingen, die euch beschäftigen. Bisher ist dabei ein wirklich bunter Themenmix herausgekommen, ich finde es jede Woche aufs Neue spannend. Und so ganz nebenher kann ich auch die eine oder andere Frage los werden.

Wie funktioniert die Plauderstunde am Donnerstag?

Fragen, schöne Dinge und Erlebnisse, Probleme und auch Lösungen – hier kann jede*r zu wirklich allem fragen und schreiben. Sei es – naheliegend – zu einem Pflegeprodukt oder auch Bezugsquellen dazu und natürlich zu allem rund um ein schönes Leben. Von Wechseljahren über Essen und Trinken und DIY Projekte, Erfahrungswerte anderer Leserinnen zu Lebenssituationen, Musik- und Buchtipps und so weiter und so weiter. Ich möchte ein offenes Austauschforum, bei dem man über wirklich alles reden kann. UND… bei dem ich auch mal fragen kann, ich bin zwar eine Klugscheißerin, aber definitiv nicht allwissend.

Noch eine Anmerkung: hier gibt es viele Leserinnen, die schon lange mitschreiben und “man kennt sich”. Wer also in einer schwierigen Situation steckt und sich etwas von der Seele schreiben möchte, kann das gerne auch anonym unter einem anderen Namen machen. Erstkommentare muss ich freischalten (Schutz vor Spam), aber das ist ja kein Problem.

Anmerkungen bzw. “Regeln”

Wie bekannt lege ich großen Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander und das ziehe ich seit elf Jahren durch. Alles, was meiner Meinung nach vom Inhalt oder Ton her nicht darunter fällt, wird gelöscht. Das bedeutet nicht, dass hier alles rosarotes Einhornland ist, ganz im Gegenteil: es gibt oft kontroverse Diskussionen. Jede*r darf seine Meinung schreiben. Wichtig ist mir, dass es dabei um die Inhalte geht und ich erwarte eine angemessene Formulierung. Jeglicher Kommentar, den man im realen Leben wildfremden Leuten (hoffentlich nicht) ins Gesicht sagen würde, wird gelöscht.

Ich freue mich auf eure Fragen, Antworten und Meinungen!

21 Kommentare

Ihr Lieben, nachdem ich Gesicht, Körper und Füße (danke an Irit, es geht auch ohne Feile) pflegetechnisch gut im Griff habe, brauche ich mal Eure Tipps für die Hände. Ich habe noch keine gute Handpflege oder Routine gefunden – was sind Eure Favoriten? Ich brauche was entknitterndes, was nicht klebrig/ölig aufliegt usw. Ihr wisst schon. Hoffe ich 😀.
Danke und liebe Grüße, die Claire

Ich nehme unter anderem gerne abwechselnd
Kneipp Blütentraum intensive Handcreme ( tagsüber )
Eucerin atopicontrol Handcreme ( nachts )
Cerave regenerierende Handcreme ( tagsüber )

Viele Grüsse
Christina

Eucerin Urea Repair ist mein Alltime-Favorit nach vielen unbefriedigenden Tests mit anderen Handcremes. Pflegt gut, zieht schnell ein, klebt nicht, riecht nicht! Zum Entknittern kann ich nichts sagen.

Ich benutze die Balea Urea Handcreme. Ist pflegend, klebt nicht, sehr günstig. Einziger Nachteil ist der Duft, ich mag eigentlich keine bedufteten Produkte.

Ahava hilft mir bei kaputten Händen im Winter, ohne zu kleben. Sie duftet dezent und zieht schnell ein.
Clarins ist ebenfalls empfehlenswert.
Da im letzten Winter Risse am Daumen entstanden sind, konsultierte ich meinen Hausarzt,
Der einen Folsäuremangel festgestellt hat. Der Mangel verhindert die Zellteilung. Nach 3 Infusionen wurde es besser

WELEDA!
Ich mag zum einen keine parfümierten Hände und ich kann tagsüber auch keine fettigen klebrigen Finger gebrauchen. Seit Jahren benutze ich die Handcremes von Weleda und bin sehr sehr zufrieden damit.
Tagsüber benutze ich nach dem Händewaschen die EXPRESS HANDCREME Sanddorn (klebt/fettet nicht, zieht sofort ein und hinterlässt keinen Film).
Abends oder über Nacht, wenn ich es reichhaltiger haben möchte, die INTENSIV HANDCREME Granatapfel.

Wie handhabt ihr das in der dunklen Jahreszeit mit Sonnenschutz. Ich geh immer im Dunkeln aus dem Haus, da ich bereits um 6:30 anfange, dauert es bis es hell wird und überhaupt UV Strahlung möglich ist. Ich nutze gerne Tagescreme mit LSF, also HD Dayshade oder ähnlich. Würdet ihr euch trotzdem zuhause eincremen oder den letzten Pflegeschritt mitnehmen und erst bei Sonnenaufgang eincremen. Ich komm mir nämlich immer ganz blöd vor, wenn ich im Finstern LSF auftrage.
LG
Daniela

Ich glaube, da gibt es viele verschiedene Meinungen. Ich trage nie Sonnencreme, das Zeug macht mich wahnsinnig. Ich bin ein Schattenkind und halte mich dort gerne auf. Im Winter finde ich Sonnenschutz unsinnig…außer man ist in den Bergen/ Schnee unterwegs. Ich halte nichts davon, die Sonne komplett wegzusperren. Sie ist nicht unser Feind und hat in Maßen auch eine positive Wirkung. Und im Dunkeln finde ich es unnütz. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

Der Meinung von Waldfee schließe ich mich gerne an.
Allerdings verwende ich im Sommer LSF 50+, wenn ich das Haus verlasse. Wenn keine Sonne scheint oder ich nicht lange draußen bin, keinen Sonnenschutz.
Ich bin aber auch der Meinung, dass es nicht gesund sein kann, ständig die Sonnenfilter auf der Haut zu haben.
Es gibt Leute ohne Hautkrebs und ohne Falten, die noch nie Sonnenschutz verwendet haben. Es gibt Leute mit Hautkrebs und Falten, die Sonnenschutz verwendet haben.
LG Maggy

Das kenne ich auch. Ich nutze auch das ganze Jahr Sonnenschutz: ich bin auch im Winter viel draußen und habe eine ungünstige Neigung zu Pigmentflecken 😔.

Habe mir angewöhnt, Sonnenschutz und ein bisschen Makeup erst im Büro aufzutragen, wenn ich im Dunkeln hinradel… bis dahin ist die normale Creme gut eingezogen und ich habe mir den Sonnenschein nicht in den Schal geschmiert.

Ich trage das ganze Jahr Sonnenschutz,
im Sommer LSF50+ und im Winter Teoxane Advanced perfecting shield SPF30.
Ich habe sehr starke Pigmentflecken und kann sie nur so in Schach halten.
Als Handcreme benutze ich die Veleda Sanddorn und die Hand Chemistry Intense Youth Complex, die glättet richtig toll

LG

Jule

Ich trage das ganze Jahr LSF 50…jeden Tag, ob Sonne oder nicht. Da ich auch das ganze Jahr Tretinoin verwende, schütze ich meine sehr helle, sensible Haut gerne. Ich finde man bekommt auch trotz LSF genügend Sonnenstrahlen ab. Wir sind alle nicht so perfekt was das eincremen angeht😉 Die Haut merkt sich alles, und UV Strahlen kriegt man ja auch durch Fenster Zuhause oder im Büro ab. Ich mache das schon seit Jahren und habe auch keine Flecken im Gesicht.

Ganz vielen Dank für die vielen Tipps zur Handpflege! Ich will ab heute versuchen, die Reste der Gesichtspflege zumindest mal abends einzuarbeiten (entweder vergesse ich das oder muss doch danach aus irgendeinem Grund Hände waschen) und dann noch eine Handcreme drüber zu geben. Gehe morgen gleich in die Drogerien hier.
Ich will sowieso mal das Serum von Nivea mit Thiamidol versuchen, mit Vitamin C tut sich – nix. Werde berichten.
Euch einen schönen Abend, ganz viele Grüße von der Claire

Hallo, ich nutze seit August das Serum von Eucerin mit Thiamidol. Ich hatte es mir in erster Linie für den Urlaub als Schutz vor neuen Pigmentflecken zugelegt und täglich unter dem Oli-Control-Sonnenschutz LSF. 50 ebenfalls von Eucerin aufgetragen. Das schien mir wirksamer als das Sonnenschutz-Kombiprodukt mit Thiamidol. Tatsächlich habe ich keine neuen Flecken bekommen, also ein Erfolg. Ich habe das Serum nach dem Urlaub weiter benutzt und tatsächlich sind in diesem Monat bereits vorhandene Flecken sehr deutlich zurückgegangen. Das Serum war gestern leer und ich habe sofort ein neues bestellt. Bislang haben Cremes (gegen Pigmentflecken aber auch Allrounder wie AHA oder Tetinol) bei mir nie gegen die Flecken funktioniert, auch nicht die vom Hautharzt verschriebenen. Daher habe ich bereits zweimal meine Pigmentflecken lasern lassen und war damit auch sehr zufrieden. Eigentlich wollte ich nach mehreren Jahren in diesem Winter wieder lasern lassen, was jetzt dank des Serums voraussichtlich nicht nötig ist (warte für eine entgültige Entscheidung noch ab, bis die Urlaubsbräune, die die Flecken vielleicht etwas kaschiert, komplett verblasst ist). Ausnahme sind allerdings Pigmentflecken, die ich am Hals habe und die ich auf eine Reaktion auf Parfum zurückführe. Hier ist der Effekt nicht so gut wie im Gesicht. Es kommt also vielleicht auch auf die Art der Flecken an. Sagen muss ich allerdings, dass das Serum aus meiner Sicht sehr stark und sehr unangenehm beduftet ist. Auch die Konsistenz ist nicht besonders schön, es zieht klebrige Fäden. Wegen der hohen Wirksamkeit nehme ich das aber in Kauf.

Hallo Miteinander,
ich suche eine Gesichtsreinigung und kann mich gerade nicht entscheiden. Entweder Cetaphil Reinigungslotion oder CeraVe Creme zu Schaum Reiniger. CeraVe kenne ich schon. Kennt jemand beide und kann etwas dazu schreiben? Ich habe fettige Haut.
Liebe Grüße
Maggy

Ich mag die Lipo Milk von HD als Handcreme sehr gerne tagsüber und für die Nacht die Loccitane. Die ist zwar fettig aber die mag ich sehr gerne über Nacht

Mein ultimativer Tipp zum entknittern der Hände ist das Vitamin E Serum von M.Asam. funktioniert wirklich hervorragend und wende ich bei Bedarf unter der Handcreme an. jetzt am Wochenende gibt es 11 € Rabatt bei Bestellungen über 55 €.
Liebe Grüße und allen ein schönes langes Wochenende
rosalili

Zur Handcreme: Eubos sensitive in der türkisfarbenen Tube ist der Favorit auf der Arbeit, zieht gut ein und man hinterlässt nicht überall fettige Fingerabdrücke….zur Nacht gerne Cetaphil repair, wenn die Haut sehr gelitten hat.

Schreibe einen Kommentar