Plauderstunde #22020922

Auch in 2022 geht die Plauderstunde weiter – ohne festes Thema. Dieser Tag gehört euch mit all den Dingen, die euch beschäftigen. Bisher ist dabei ein wirklich bunter Themenmix herausgekommen, ich finde es jede Woche aufs Neue spannend. Und so ganz nebenher kann ich auch die eine oder andere Frage los werden.

Wie funktioniert die Plauderstunde am Donnerstag?

Fragen, schöne Dinge und Erlebnisse, Probleme und auch Lösungen – hier kann jede*r zu wirklich allem fragen und schreiben. Sei es – naheliegend – zu einem Pflegeprodukt oder auch Bezugsquellen dazu und natürlich zu allem rund um ein schönes Leben. Von Wechseljahren über Essen und Trinken und DIY Projekte, Erfahrungswerte anderer Leserinnen zu Lebenssituationen, Musik- und Buchtipps und so weiter und so weiter. Ich möchte ein offenes Austauschforum, bei dem man über wirklich alles reden kann. UND… bei dem ich auch mal fragen kann, ich bin zwar eine Klugscheißerin, aber definitiv nicht allwissend.

Noch eine Anmerkung: hier gibt es viele Leserinnen, die schon lange mitschreiben und “man kennt sich”. Wer also in einer schwierigen Situation steckt und sich etwas von der Seele schreiben möchte, kann das gerne auch anonym unter einem anderen Namen machen. Erstkommentare muss ich freischalten (Schutz vor Spam), aber das ist ja kein Problem.

Anmerkungen bzw. “Regeln”

Wie bekannt lege ich großen Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander und das ziehe ich seit elf Jahren durch. Alles, was meiner Meinung nach vom Inhalt oder Ton her nicht darunter fällt, wird gelöscht. Das bedeutet nicht, dass hier alles rosarotes Einhornland ist, ganz im Gegenteil: es gibt oft kontroverse Diskussionen. Jede*r darf seine Meinung schreiben. Wichtig ist mir, dass es dabei um die Inhalte geht und ich erwarte eine angemessene Formulierung. Jeglicher Kommentar, den man im realen Leben wildfremden Leuten (hoffentlich nicht) ins Gesicht sagen würde, wird gelöscht.

Ich freue mich auf eure Fragen, Antworten und Meinungen!

53 Kommentare

So langsam wird es in Büros kühler, wir sind jetzt bei 20 Grad, fehlt nur noch eins zu den vorgeschriebenen 19 bei uns.
Ich bräuchte Ideen, mich bürolike warm anzuziehen. Ich trage im Moment eine helle dünne Daunenjacke unter einem Blazer und will mir eine Kappe angewöhnen – da angeblich die meiste Wärme über den Kopf weggeht. Vorteil dabei auch: ich komme mit meinen neu gebildeten Locken oder eher Wellen noch nicht klar und da kann ich Frisuren oder plattgedrückte Haare vergessen. Noch geht es ja, aber habt ihr schon Pläne (mal abgesehen von vielen, die gar nicht frieren, ich gehöre leider zur Sorte, die sehr schnell friert).

Liebe Iridia, bleib bei der Lockenroutine dran und probiere aus, was DEINE Haare mögen (ist wie bei der Hautpflege). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leinsamengel bei meinen feinen Haaren nix nützt, es ist gut für die Definition der Locken, bringt aber keinen Stand. Versuche, ein Gel zu finden, dass etwas Volumen verspricht. Ansonsten noch ein Daumen hoch von mit für Skiunterwäsche drunter plus dünne Stulpen, die über die Knie reichen. Das hält die Füße/ Beine warm.
Viel Erfolg und viele Grüße, Annett

Liebe Claire,

ich probiere derzeit wirklich viel, das Problem ist, selbst wenn es erst gut aussieht, es hängt sich noch recht schnell aus und sieht dann regelrecht hexenhaft aus.
Ich habe auch feine Haare, was funktioniert denn bei dir für den Stand?

Sorry, musste erst vom Büro nach Hause und nachsehen, wie das alles genau heißt.
Gerade nehme ich das John Masters Organics “sweet orange & protein styling gel”, da nehme ich eine etwas mehr als erbsengroße Menge und knete die nach dem Abtrocknen ins Haar. Alternativ von me natural das Hair and Body Gel (Aloe Vera), das knete ich zuerst ins noch sehr feuchte Haar und nachdem das Handtuch weg ist wird nochmals eine kleine Menge eingeknetet. Bei mir ist wichtig, dass beide Produkte im Haar antrocknen vor dem Föhnen (10 Minuten wenn es schnell gehen muss, ansonsten ca. 30 Minuten). Ich föhne ohne Diffusor mit dem Aufsatz für die Rundbürste (shocking!) kopfüber mit wenig “Wind” und lauwarm bis die Haare trocken sind. Dann Kopf hoch, den Haaren Zeit zum abkühlen geben (Hände weg!), kurz auskneten – fertig. Mir ist wichtig, dass ich auch mal morgens vorm Zug die Haare waschen und stylen kann (bisschen länger als kinnlang), ich bekomme das inklusive MakeUp in einer knappen Stunde hin. Teilweise findet man absurde Routinen im www, ich mache gerne noch andere Dinge als Lockenpflege 😀. Aber wie oben gesagt, was bei mir funzt, muss nicht überall passen.
Ich hab ne Weile rumprobiert…
Viel Spaß, vielleicht schreibst du mal, wenn du was gefunden hast, was bei dir klappt!
Liebe Grüße aus dem Süden!

PS: schau auch mal bei der Lockenbar, dort wird jedes Produkt genau beschrieben. Und vom John Masters gab es früher mal eine Reisegröße. Manche Geschäfte füllen einem auch was zum Testen in eine mitgebrachte kleine Dose.
Schönen Abend noch!

Ich bin mittlerweile von Merino-Unterwaesche (Langarmshirt + lange Unterhose). 😃
Waermen wunderbar…..und man schwitzt bzw. riecht auch nicht darin. 😎
Trage sie v.a. beim Motorradfahren,…..aber funktioniert (natuerlich) auch im Alltag. 😉

lg
angela

Hallo Iridia,

ich hab mir ThermoStrumpfhosen mit innen Fell (Warmies) letztes Jahr beim großen A… gekauft. Die sind zwar etwas dicker, da brauchst ne lockere Hose drüber oder ein längeres Kleid. Ebenfalls die Unterwäsche von Odlo mit Merinowolle ist super. Und was sich am meisten im Büro bewährt hat, ist ne Wärmflasche, da stell ich meine Füße drauf. Laufe dann mit Birkis und Kuschelsocken rum.

Liebe Iridia, ich gehöre zwar eher zu den unverfrorenen, aber der beste Tipp zum Warmbleiben ist Skiunterwäsche. Darüber kannst du dich dann relativ normal und Büromäßig kleiden. Kolleginnen von mir haben letzten Winter damit gute Erfahrungen gemacht (Arbeitsplatz Schule, aufgrund der Pandemie waren/sind wir angehalten, die Klassenzimmer regelmäßig zu lüften, da gab es zum Teil Temperaturen deutlich unter 19 Grad). Für die Haare/ den Kopf ist vielleicht auch ein Stirnband gut? Kann als modisches Accessoire durchgehen…
Außerdem (Erfahrung aus der Zeit des Distanzunterrichts aka homeoffice): in Bewegung bleiben. Also immer wieder aufstehen, rumlaufen o.ä. ( sofern das im Büro möglich ist).

Das ist ein guter Tip. Ich benutze ja sonst die Heattech-Unterwäsche von UNIQLO, aber das probiere ich mal.

Vielleicht hilft auch doppelt Unterwäsche.

Die Kappe – so eine Dockermütze – steht mir sehr gut und macht auch was Wärme Für jemand mit richtig dicken Haaren macht das vielleicht nichts, dazu gehöre ich aber nicht.

Hallo Wally, habe mal bei Odlo geschaut: da gibts verschiedene Serien. Kannst Du sagen aus welcher Reihe Deine tolle Thermounterwäsche von Odlo ist? Danke vorab!

Hallo SimOne,

ich habe u.a. die Active Warm Eco Base Shirts, aber auch noch diverse andere, die schon älter sind. Im Zweifel vielleicht eine kleine Auswahl bestellen? Ist zwar nicht billig, aber du wirst kaum etwas finden, was noch länger hält.

LG, Wally

Liebe Iridia,
kannst du mir etwss zur Passform der Heattech-Unterwäsche sagen? Und trägst du die auch drinnen drunter oder ist das eher was für draußen?

Ich bin nächste Woche in Berlin und plane einen schnellen Abstecher zu Uniqlo und würde gerne wissen, ob sich das lohnt, mir die Heattech-Sachen genauer anzuschauen.

LG
Julia

Die Passform fand ich immer größengerecht. Ich trage die eigentlich durchgängig, es gibt auch welche für verschiendene Wärmegerade oder Kältegerade draußen.
Die dünnen nehme ich sogar im Sommer immer mit, wenn mal plötzlich kalte Tage sind. Nehmen nicht viel Platz weg und sehen eigentlich immer noch aus wie damals, als ich sie kaufte. Ich schwitze da trotzdem nicht drin, kauf dir vielleicht mal eine, du kannst immer noch bestellen, wenn du mehr brauchst und sie dir gefallen.
Das Besondere ist eigentlich auch, dass diese dünne Hose oder Shirt so eine Dämmung haben, die tragen nicht auf. Für richtig kalte Zeiten sind dann die richtig warmen dran. Aber sonst trage ich diese Hosen auch als Leggins oder Sporthosen. Ob es was für dich ist, musst du probieren, aber ich freue mich jeden Herbst auf das Auspacken der Sachen.

“Dünn, nicht auftragen und größengerecht”, das klingt alles sehr gut! Ich kann so viele dicke Kleidungsschichten nicht gut haben, das muss alles schön glatt und leicht sein. Vielen Dank für deine Antwort :-).

Ich werde auf jeden Fall anprobieren, aber da ich nicht viel Zeit haben werde, wollte ich vorher eine Idee haben, ob sich der Abstecher lohnt.

Ich bin gestern schwach geworden und habe die Heizung angemacht, die Heizkörper aber nur auf 2,5 eingestellt, das sollten um die 19 Grad sein. Irgendwie kündigt sich eine Erkältung an und ich fand es trotz Socken (selbstgestrickt natürlich!) und so weiter einfach nur noch unangenehm.

Auf jeden Fall liegen die Decken im Wohnzimmer bereit bzw. werden genutzt.

Apropos: beste Deckenfaltmethode ever

https://www.pinterest.de/pin/326511041745853406/?nic_v3=1a2dlU0Ip

endlich sieht es ordentlich aus!

Ich bin auch heilfroh, mir in den letzten Jahren die wirklich tollen Decken von Mont Chalet (Lieblinge des Beautyboards) gekauft zu haben. Hatte nie bessere und da gibt es gewaltige Unterschiede.

Oh jaaa der Temperatursturz kam jetzt wirklich überraschend schnell und wir bibbern hier auch schon im Büro….am schlimmsten sind da die Fingerchen, aber mit Handschuhen kann ich hier schlecht rumsitzen ^^ ansonsten merke ich immer einen deutlichen Unterschied, wenn ich einen Schal anhabe, das is gleich viel kuschliger…

Sag mal, dieser Plasma Pen wird ja bei verschiedenen Kosmetikerinnen angeboten….hat jemand von euch Erfahrung damit, bringt das was?

Bei kalten Händen empfehle ich Marktfrauenhandschuhe, das sind die mit den abgeschnittenen Fingerspitzen oder Pulswärmer. Ich habe Morbus Raynaud und sitze ab Herbst immer so im Büro.

Hallo Edith, ich habe das auch und seit diesem Frühjahr ist es irgendwie besonders schlimm geworden. Wenn du das Gefühl hast den Knopf nicht zumachen zu können oder die ec Karte nicht aus dem Geldbeutel bekommst. Hast du noch nen Tipp, das mit den Pulswärmer hat mir kürzlich jmd geraten. da suche ich gerade schon . Handschuhe finde ich nicht so praktisch, die vergesse ich immer wieder mitzunehmen. Meine Hausärztin meinte evtl das Blutdruckmedikent umstellen, aber mit dem candesartan fühle ich mich sehr gut eingestellt , da möchte ich aufgrund Allergien nicht unbedingt zu sehr experimentieren. Hab vor Jahren mal Nitrospray bekommen, aber da ist mein Blutdruck dann rapide in den Keller .

Pulswärmer bekommst du schöne bei Etsy aus unterschiedlichen Materialien und günstige beim großen A… Selber stricken geht auch.
Falls du erstmal testen möchtest, ob es dir was bringt, schneide von alten (kaputten) Socken den Fuß ab und zieh den Schaft als Pulswärmer an.

Danke für den tipp mit Etsy. Da gibt es echt schöne, hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Und vorab schneide ich mir echt ein paar Socken ab.
Lg Linde

Von welcher Firma ist Deine Merino U Wäsche? Ich suche eine, ich habe nur 19grad im Büro…das ist einfach kalt beim Arbeiten am Computer. Heute ist der 22.September…
Kulturpur friert schon jetzt.

Auch ich bin von Morbus Raynaud, geplagt genervt. So schlimm wie in letzter Zeit war es bei mir noch nie. Ich suche Handschuhe, Fäustlinge für outdoor? Lammfell wärmt nicht, Skihandschuhe, Fingerlinge, ….immer hab ich weiße Hände. Hast Du einen speziellen Tipp für Fäustlinge, Handschuhe? Wäre sehr dankbar!
Kulturpur

Edith, das ist auch eine super Idee, auf die ich nicht gekommen wäre. Ich hatte mal solche Handschuhe ohne Finger, aber warm war das auch nicht. Ich werde das auf jeden Fall machen.

Hat schon jemand den neuen Dior Rouge Forever ausprobiert? Habe den einen oder anderen Review gelesen und das hört sich so richtig gut an.

Und wie ist die Farbe 999? Sieht für meinen Geschmack sehr Richtung Orange aus?

Die 999 ist seit Jahren mein Ding. Soll neutral sein, ich empfinde ihn auch minimal warm, keinesfalls Orange. Die Farbe gibt es in allen möglichen Texturen und ist eine der zweien, die im Sommer und Winter an mir gut aussehen.

Das ist mein Lippenstift, wenn ich mich nicht entscheiden kann. Der geht bei mir immer. Aktuell ist das der einzige Lippenstift, bei zwei Wochen Südtirolurlaub. Brauche ich allerdings auch nur am Abend. Habe den auch in zwei unterschiedlichen Konsistenzen, aber nur eine dabei. Orangig empfinde ich ihn auch nicht, sondern ein schönes warmes Rot.
Liebe Grüße
Ulrike

Hallo Ihr Lieben, bei mir hilft eine Weste gut und Stulpen an Handgelenk und Schienbeinen. Dann braucht es nicht einmal lange Ärmel oder Socken. LG Maggy

Hallo Maggy, kannst Du Stulpen für Beine in Arme, die man unter den normalen Klamotten tragen kann, von einer bestimmten Marke empfehlen?
Liebe Grüße an alle hier.

Hallo SimOne und Iridia, leider nein, tut mir leid. Ich stricke sie mir selber. Für die Arme reicht der Rest vom Knäuel beim Sockenstricken und für die Beinstulpen nehme ich jeweils 50g für eine Stulpe. Wenn man nicht stricken kann oder will, dann gehen auch alte Pulloverärmel. Bündchen an der Fessel und oben den Ärmel einfach per Hand umnähen. Vielleicht mit der Maschine vorher mit Zickzackstich sichern. Ebenso gehen die Ärmelbündchen für die Arme oder die Ärmel von engen Unterziehrollies oder auch langärmeligen Shirts. Ich kaufe selten, versuche vieles selber zu machen oder zu improvisieren. Auch von Socken kann man die Bündchen für die Arme nehmen. LG

Ich habe immer einen Strickmantel im Büro, den ich schnell drüber ziehe, wenn mir kalt wird. Thermoskanne mit Tee steht auch den ganzen Tag neben mir. Am bestem hilft bei mir aber auch Bewegung. Und ein bisschen gewöhnt man sich dran, wenn man viel draußen ist, ist mein Eindruck…

Hallo ihr Lieben,
hat jemand sich schon mal mit Ultherapie beschäftigt?
Mein Hals passt langsam nicht mehr zu meinem Gesicht.
Den Hals habe ich leider erst Jahre nach dem Gesicht mit Tretenoin angefangen.
Ganz liebe Grüße Christina

Ich habe mir jetzt die kabellose Wärmedecke von Stoov bestellt. Lange Unterwäsche ist mir unangenehm irgendwie. Ich habe die Heizung noch aus momentan, war aber schon 2x mit einer Wärmflasche im Bett….

Als Tipp für die Wärmflasche hätte ich, diese nicht an die Füße zu legen, sondern auf die Oberschenkel oder zwischen die Oberschenkel, dann wärmt sie nicht nur die Füße, sondern die Wärme verteilt sich noch unten und oben. Es dauert dann nur ein kleinwenig länger, bis die kalten Füße erreicht werden, dafür kann die Wärmflasche aber auch heißer sein.

So mache ich das auch, Wärmflasche zwischen die Oberschenkel, dann kann man auch noch schön die Hände daran wärmen. Allerdings bekomme ich nach einer Weile, so nach ein paar Wochen, davon ein marmoriertes Muster auf der Haut, was wohl als leichte Verbrennung einzuordnen ist. Dauert dann im Frühjahr auch etwas, bis es wieder weg ist …

So, ich mach euch jetzt mal neidisch, was die Temperaturen angeht😉 Ich arbeite ja auf einer Intensivstation für Schwerbrandverletzte und in den Boxen sind es locker zwischen 25 und 35 Grad…je nach Verletzungsausmaß. Also wenn mir heute Nacht kalt wird, weil ich müde bin, gehe ich ganz schnell zu meinem Patienten arbeiten. Da ist mir in 2,5 Minuten warm.
Also auf der Arbeit muss ich nicht frieren und Duschen ist dann auch umsonst.
Zu Hause wäge ich etwas ab. Im Keller habe ich schon etwas die Heizung angedreht, möchte mein Haus ja nicht schädigen, da es sonst doch eher von der Luftfeuchtigkeit hochgeht. Im Erdgeschoss ist es warm, sobald die Sonne scheint. Im Wohnzimmer mit Fenstern von 3 Seiten ist es richtig muckelig. Und im Obergeschoß scheint die Sonne auch noch schön rein.
Viel Einsparpotential haben wir nicht, wir sind schon immer sorgsam mit Ressourcen umgegangen, ohne geizig zu sein.

Hier noch eine Stimme für Merinounterwäsche. Das macht für mich einen riesigen Unterschied und ich trage Merino-Shirts schon seit Jahren im Winter.
Viele Grüße
Verbene

Ich hatte mir übrigens noch eine Fleece-Hose, fleecegefütterte lange T-Shirts und einen Heim-Anzug aus dicken Fleece bestellt, der allerdings noch nicht da ist, aber auch erst bei weiterer Kälte gebraucht wird. Das Zeug ist warm und kuschelig und könnte mit Schichten darunter noch aufgebaut werden.

Ich mag die Merinosachen von Icebreaker sehr gerne, sind zwar teuer, aber sie sind unifarben echt bürotauglich und es gibt sie in verschiedenen Stärken sprich Grammzahl. Mit ein bisschen Suche kann man reduzierte Ware bekommen. Ach ja, man kann reine Merinosachen einfach lüften. Erspart viel Wascherei.

Icebreaker wollte ich auch empfehlen 😉 Ich trage die Unterwäsche sehr gerne zum Skifahren und habe dort ein Set der ganz warmen und ein Set der medium-warmen Version. Die finde ich qualitativ echt gut, auch wenn ich mir bei den Leggings einen etwas höheren Bund wünschen würde. Nachteil ist effektiv der Preis, aber wie erwähnt, beim intensiven Suchen findet sich immer mal ein Angebot.
Ansonsten habe ich auch noch ein paar Heattech Teile von Uniqlo. Und ich habe mir letztes Jahr von Calida einige Unterhemdchen aus Merino/Seide (meinte ich) gegönnt. Die sind auch sehr zu empfehlen

Ich friere sehr schnell. Ich habe mir vor ein paar Wochen schon eine ganz dicke etwas längere Fleecejacke bei North Face bestellt. Extra etwas grösser. Die passt auch über meinen dicksten Winterpulli. Die nehme ich mit uns Büro. Und ein paar dünnere als Pulliersatz. Zum Glück laufen bei uns alle sehr leger rum. Aber der Tipp mit der Skiunterwäsche ist auch super.
Meine Kollegin und ich haben schon Witze gemacht, dass wir uns diese Decken zum zuknöpfen kaufen, wo dann nur noch der Kopf und die Hände rausgucken. Aber wenn es mir im Winter zu kalt wird, nehme ich mir wirklich eine Decke für die Beine mit ins Büro. Das ist mir egal.

Schreibe einen Kommentar