Enthält Testprodukt(e) und deshalb Werbung

Plauderstunde #22020908

Auch in 2022 geht die Plauderstunde weiter – ohne festes Thema. Dieser Tag gehört euch mit all den Dingen, die euch beschäftigen. Bisher ist dabei ein wirklich bunter Themenmix herausgekommen, ich finde es jede Woche aufs Neue spannend. Und so ganz nebenher kann ich auch die eine oder andere Frage los werden.

Wie funktioniert die Plauderstunde am Donnerstag?

Fragen, schöne Dinge und Erlebnisse, Probleme und auch Lösungen – hier kann jede*r zu wirklich allem fragen und schreiben. Sei es – naheliegend – zu einem Pflegeprodukt oder auch Bezugsquellen dazu und natürlich zu allem rund um ein schönes Leben. Von Wechseljahren über Essen und Trinken und DIY Projekte, Erfahrungswerte anderer Leserinnen zu Lebenssituationen, Musik- und Buchtipps und so weiter und so weiter. Ich möchte ein offenes Austauschforum, bei dem man über wirklich alles reden kann. UND… bei dem ich auch mal fragen kann, ich bin zwar eine Klugscheißerin, aber definitiv nicht allwissend.

Noch eine Anmerkung: hier gibt es viele Leserinnen, die schon lange mitschreiben und “man kennt sich”. Wer also in einer schwierigen Situation steckt und sich etwas von der Seele schreiben möchte, kann das gerne auch anonym unter einem anderen Namen machen. Erstkommentare muss ich freischalten (Schutz vor Spam), aber das ist ja kein Problem.

Anmerkungen bzw. “Regeln”

Wie bekannt lege ich großen Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander und das ziehe ich seit elf Jahren durch. Alles, was meiner Meinung nach vom Inhalt oder Ton her nicht darunter fällt, wird gelöscht. Das bedeutet nicht, dass hier alles rosarotes Einhornland ist, ganz im Gegenteil: es gibt oft kontroverse Diskussionen. Jede*r darf seine Meinung schreiben. Wichtig ist mir, dass es dabei um die Inhalte geht und ich erwarte eine angemessene Formulierung. Jeglicher Kommentar, den man im realen Leben wildfremden Leuten (hoffentlich nicht) ins Gesicht sagen würde, wird gelöscht.

Ich freue mich auf eure Fragen, Antworten und Meinungen!

31 Kommentare

Guten Morgen,
ich habe gerade gesehen, dass die Retinol-Bodylotion von Paulas Choice nicht lieferbar ist. Kennt jemand von euch eine gute Alternative?

Außerdem muss ich mal kurz meinen Frust über Gitti loswerden. Ich habe da vor über drei Wochen ein Produkt bewertet: das probiotische Serum, macht bei mir (leider) nichts und das habe ich auch geschrieben. Die Bewertung wurde icht veröffentlich, stattdessen erhielt ich eine Service-Mail mit dem Hinweis, man würde sich um meine Anfrage kümmern. Fand ich schon schräg, ich hatte ja gar keine Anfrage gestellt. Passiert ist dann einfach NICHTS. Nachgefragt über den Whatsapp-Kanal, man bat mich um Geduld, meine Frage sei an die entsprechende Abteilung weitergeleitet. Wieder nichts. Anfang der Woche noch mal probiert, die Bewertung zu veröffentlichen (hätte ja ein technischer Fehler gewesen sein können) und das gleiche Spiel von vorne. Bisher keine Reaktion. Finde ich echt schade, eigentlich hat die Firma einen guten Eindruck bei mir hinterlassen, auch wenn mich meine beiden Testprodukte nicht 100% überzeugt haben 🙁

Hat jemand ähnliche oder viel bessere Erfahrungen gemacht?

Hallo Julia, das würde mich auch sehr wundern, wenn negative Bewertungen im Nirvana verschwinden. Das macht es für mich immer etwas unseriös. Hast du denn auch ein Produkt, welches du gut bewerten würdest? Dann könntest du ja mal austesten, ob eine positive Bewertung auch so lange Wege nimmt.

in Sachen gitti: ich weiß auch nicht, was da los ist. Auf meine letzte Mail habe ich nie eine Antwort bekommen, auf erneute Anfrage auch nicht. Ich mag ein so unhöfliches Verhalten nicht, daher: kein gitti mehr in meinem Bad.

Ja Irit, manche Firmen graben sich selbst das Wasser ab. Schade eigentlich, denn in Sachen Werbung investieren sie ja ausgesprochen viel Zeit.

Dann liegt es also zumindest nicht an mir 😉
Die positivere Bewertung zur Restorative Base wurde auch nicht veröffentlicht, sehr seltsam alles.

Aber du hast Recht, Irit, man kann sein Geld einfach woanders ausgeben. Ich kaufe da auch nichts mehr.

Hm…Ich würde GITTI nicht sofort verteufeln. Vielleicht haben die ja Personalprobleme. Ich kenne es aktuell von meiner Arbeit. Durch viele Corona Erkrankungen und dazu noch andere Krankmeldungen waren wir in einem Bereich fast 3 Monate im Rückstand und das waren Dinge die normal am gleichen Tag oder am nächsten bearbeitet werden, und in einem anderen Bereich hat sich das dann auf fast 5 Monate ausgeweitet. Mittlerweile haben wir gut aufgeholt, auch weil die ganze Firma und andere Abteilungen mitgeholfen haben. Aber wir sind seit Mai durch Corona allgemein sehr stark angeschlagen im Personalbereich. Und nicht nur wir. Viele die telefonisch nachfragen haben Verständnis, weil es bei denen genau so aussieht. Und bei vielen Freunden und Bekannten sieht es in der Firma nicht anders aus.
Wenn du jetzt noch schreibst, dass du Testprodukte bekommen hast, dann werden die evtl eine Testaktion gestartet haben und dementsprechend viele Bewertungen freischalten müssen. Könnte ich mir vorstellen.
Also wenn ich per E-Mail Anfragen bekommen habe, weil jemand nun schon 4 Wochen auf eine Antwort wartet, dann ist das natürlich unangenehm, aber was soll man mehr machen als arbeiten und jeden Tag noch eine Stunde dran hängen.
Ich weiss nicht, ob es daran liegt, aber es könnte sein. GITTI ist ja auch keine große Firma.

Sorry, das war unklar: meine “Testprodukte” habe ich schon selbst gekauft, bin eine ganz normale Kundin 🙂

Und natürlich verweist du zurecht auf Personalprobleme und Krankheitswelle, das merke ich ja auch an vielen anderen Stellen.
Aber: sie hätten meine Bewertung auch einfach veröffentlichen können, dann wäre niemandem Arbeit entstanden…

Vielleicht prüfen die auch erst jede Bewertung. Keine Ahnung. Wir haben unsere Eingaben auch nach Prioritäten sortiert. Und nun ja wenn man einmal im Rückstand ist, dann wächst der letzte Stapel einfach.

Das stimmt natürlich. Aber man kann durchaus auf der Seite eine Info hinterlassen, das es aus personellen Problemen zu Wartezeiten kommt. Da haben die Meisten eher Verständnis.

ich denke, das ist der Punkt. Eine automatische Antwort ist nicht schwierig einzurichten oder ein kleiner Hinweis auf der Website.

Ich verteufele gitti nicht – warum auch? Es gibt ja schöne Sachen (wie z.B. die Mascara). Aber so insgesamt (es gab noch einen anderen Fall) habe ich derzeit absolut keine Lust, mit Mittzwanzigern mit Zuständigkeit “Influencer” irgendetwas zu machen.

Guten Morgen🙋‍♀️
Ich habe mir gestern nach langem Produkt-Hopping mal wieder die Balea Urea Sofortpflegemilch gekauft. Die fand ich eigentlich recht gut. Bis auf den Duft gibts nichts zu meckern. Sie hat 15% Urea. Wenn ich diese aufgebraucht habe, steige ich dann wieder auf die 5%ige Version um. Auf lange Sicht ist es wohl nicht so gut, so einen hohen Urea-Anteil zu nutzen. Kennt jemand die beiden Lotionen? Mein Favorit B&S ist mir für den täglichen Gebrauch zu preisintensiv, auch wenn sie jeden Cent wert ist.
Vor allem für die Schienbeine fand ich die Balea mit 15% super.

Ja, die 15%-ige Lotion kenne ich, die ist hervorragend. Mich hat sie mal gerettet, als ich Bläschen auf den Füßen und Beinen bekam, weil meiner Haut komplett die Feuchtigkeit gefehlt hat. Die 5% kenne ich nicht (zumindest nicht von Balea), da verwende ich Ombia von Aldi Süd. Bei beiden ist es nur immer extrem schwierig, sie aus der Flasche zu bekommen…

Die 5%ige lässt sich auch sehr gut auftragen. Der Duft ist bei beiden Lotionen eigentlich nicht schlimm. Ich bevorzuge nur aus Prinzip duftstofffreie Varianten. Im Gesicht bin ich da auch kompromisslos.

Guten Morgen zusammen,
was ist eigentlich aus Velo Kosmetik geworden? Verwendet das noch jemand. Das Night Peel hat ja auch 10% Mandelsäure wie das Face Serum von HD. Die Zusammensetzung ist natürlich unterschiedlich, aber lassen sich die beiden Seren vergleichen im Hinblick auf Verträglichkeit und Wirkung?
Wäre das Age Defense Serum mit Hyaluron und Peptiden geeignet für den Urlaub um mit einem guten Lichtschutz wie Dayshade oder D:Fence für 2 Wochen mal eine einfache aber sinnvolle Pflege zu sein, was meint ihr dazu?
Liebe Grüße
Daniela

Ich wollte mal danke sagen für die BH-Diskussion neulich und die Empfehlung von Susa-Dessous! Ich kannte die Firma nicht und habe mir jetzt zwei bügellose BHs bestellt, mit denen ich total zufrieden bin.

Da bin ich mal in Deutschland und was entdecke ich bei DM: einen “under eye brightener” von CATRICE. Ich teste den jetzt erst seit 4 Tagen, bin aber sehr angetan. Der macht genau das, was ich mir wünsche (etwas Pflege und Aufhellen unterm Auge) für einen Bruchteil der Kosten für das bekannte Exemplar von Smashbox/Becca. Kennt den schon jemand?

Liebe Grüße
Carola

RIP your majesty Elisabeth II.

Ich dachte immer, sie wird ewig leben. Sie war immer da und was sie alles erlebt hat, ist mir erst mit “The Crown” klar geworden. Am faszinierendsten fand ich ihr Pflichtbewusstsein, sie hat wirklich alles dieser Aufgabe untergeordnet und mit Bravour gemeistert.

Unglaubliche Frau

Da schließe ich mich an! Da geht wirklich eine Ära zu Ende. Ich bin voller Respekt für die Disziplin und Standhaftigkeit dieser Frau! Eine unglaubliche Lebensleistung. RiP Queen Elisabeth II.

Ich war auch etwas erschrocken, das diese unglaubliche Frau und dieser Fels in der Brandung, die Queen Elisabeth II. nun nicht mehr unter uns sein soll. RIP🖤

Auch ich bin irgendwie schockiert und sehr traurig über den Tod der Queen. Natürlich war zu erwarten, dass eine 96jährige irgendwann abtritt, aber gefühlt kam es so plötzlich, nachdem sie die Tage vorher ja noch ihrer Arbeit nachgegangen ist.
Für mich markiert ihr Tod ein wenig auch das Ende des 20. Jahrhunderts (zusammen mit der Pandemie, der Klimakatastrophe und dem Krieg in der Ukraine). Alles steht auf Umbruch, im Moment fühlt sich das für mich nicht gut an.

Mich beunruhigen diese Themen auch, insbesondere machen mir kriegerische Auseinandersetzungen Angst (wie vermutlich den meisten Menschen). Aber in diesen ganzen anderen Themen wie Klima und tatsächlich auch die Pandemie sehe ich auch Chancen zu einem anderen Denken bzw zu einem anderen Leben zu kommen. Ein kleines Beispiel: vor einigen Jahren habe ich mich mit einer Verkäuferin in einem Modehaus unterhalten. Sie hat mir erzählt dass es früher vier Kollektionen im Jahr gab, eben zu jeder Jahreszeit. Heutzutage sind es bei etlichen Firmen 12 Kollektionen. Und ich denke von diesem Übermaß müssen wir wegkommen. Vielleicht ist jetzt die Chance dafür. Und auch bei mir selber merke ich Änderungen. Wir machen uns verstärkt Gedanken wo wir noch Strom, Heizöl, Autofahrten einsparen können. Und das finde ich grundsätzlich gut – ein stärkeres Bewusstsein für manche Dinge zu entwickeln. LG Katinka

Sehr gerne. Ein Special finde ich eine tolle Idee. Bestimmt nimmt jeder die eine oder andere Anregung mit. Oft kann man problemlos Verhaltensweisen ändern, oftmals ohne dass es wirklich weh tut. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar