Plauderstunde #20220804

Auch in 2022 geht die Plauderstunde weiter – ohne festes Thema. Dieser Tag gehört euch mit all den Dingen, die euch beschäftigen. Bisher ist dabei ein wirklich bunter Themenmix herausgekommen, ich finde es jede Woche aufs Neue spannend. Und so ganz nebenher kann ich auch die eine oder andere Frage los werden.

Wie funktioniert die Plauderstunde am Donnerstag?

Fragen, schöne Dinge und Erlebnisse, Probleme und auch Lösungen – hier kann jede*r zu wirklich allem fragen und schreiben. Sei es – naheliegend – zu einem Pflegeprodukt oder auch Bezugsquellen dazu und natürlich zu allem rund um ein schönes Leben. Von Wechseljahren über Essen und Trinken und DIY Projekte, Erfahrungswerte anderer Leserinnen zu Lebenssituationen, Musik- und Buchtipps und so weiter und so weiter. Ich möchte ein offenes Austauschforum, bei dem man über wirklich alles reden kann. UND… bei dem ich auch mal fragen kann, ich bin zwar eine Klugscheißerin, aber definitiv nicht allwissend.

Noch eine Anmerkung: hier gibt es viele Leserinnen, die schon lange mitschreiben und “man kennt sich”. Wer also in einer schwierigen Situation steckt und sich etwas von der Seele schreiben möchte, kann das gerne auch anonym unter einem anderen Namen machen. Erstkommentare muss ich freischalten (Schutz vor Spam), aber das ist ja kein Problem.

Anmerkungen bzw. “Regeln”

Wie bekannt lege ich großen Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander und das ziehe ich seit elf Jahren durch. Alles, was meiner Meinung nach vom Inhalt oder Ton her nicht darunter fällt, wird gelöscht. Das bedeutet nicht, dass hier alles rosarotes Einhornland ist, ganz im Gegenteil: es gibt oft kontroverse Diskussionen. Jede*r darf seine Meinung schreiben. Wichtig ist mir, dass es dabei um die Inhalte geht und ich erwarte eine angemessene Formulierung. Jeglicher Kommentar, den man im realen Leben wildfremden Leuten (hoffentlich nicht) ins Gesicht sagen würde, wird gelöscht.

Ich freue mich auf eure Fragen, Antworten und Meinungen!

47 Kommentare

Ich bin seit 10 Tagen mit Mann und Sohn an der US Ostküste unterwegs. Der Sohn ist in 110 Tagen, 2194 Meilen gelaufen. Den ganzen Appalachian Trail ohne einen Tag Rast! Wir haben ihn in Maine abgeholt und ich habe EINE Reisetasche dabei! Da ist alles drin, inklusive zwei Bücher, zwei Kleiderbügel, Wasserflasche…alles (ein extra Paar Schuhe sind im Kofferraum). Ich bin mächtig stolz auf mich! Kosmetik Sachen beschränken sich auf Fenty cream blush, Korres Mascara und ein Covergirl Lippenbalsam der dem Black Honey Stift von Clinique ähnelt. Ein Parfüm (mein Liebling Bengale Rouge), und das war es auch. Natürlich habe ich Waschcreme, Sonnenschutz, Tretinoin auch dabei. Früher brauchte ich einen Rucksack nur für Kosmetik! Ich merke ich werde einiges ausmisten wenn ich wieder daheim bin. Wie wenig der Mensch eigentlich braucht🤯
Geht es anderen auch so?

habe deinen Sohn auf Insta gesehen – eine unglaubliche Leistung!

Apropos Insta: die Beyers haben gestern noch zur Geburtstagsfeier gepostet und ich habe zu meinem Erstaunen festgestellt, dass Hatice Schmidt auch da war. Ich habe vor zwei oder drei Jahren mal ein paar Videos von ihr gesehen und sie einfach nicht erkannt. Ich fürchte, das Influencerdasein ist nichts für mich…

Ich mag die gerne und höre sie vor allem gern reden. Ich finde, sie sieht auch innerhalb eines Monats völlig verschieden aus und mich beeindruckt diese Wandlungsfähigkeit.

Danke! Bin richtig stolz das er sowas ganz alleine geschafft hat, obwohl mein Mama Herz doch etwas gelitten hat (Bären, Schlangen, klettern, extremer Durchfall und einen Tag lang kein Trinkwasser!😳) Der nächste Trip startet am 01.10. “Nur” 800 Meilen durch Arizona!

Ja, mir. 🙂

Ich komme, wenn ich will, mit minimalistischer Kosmetik aus und genieße das einige Zeit. Dann fixt mich irgendwas wieder an und ich mach mal wieder eine Menge bis ich wieder alles raushaue. Gerade auf Reisen geht es mir wie dir. Ich nehme minimal mit, mache auch Duftpause und lasse mich eher dort inspirieren, wenn es sich ergibt.
Dank der Kleidung von Katharina Hovman, die ich über Texterella entdeckt habe (2 Stunden Trockenzeit, kaum Gewicht, bei Hitze herrlich leicht, ideale Reisekleidung im Sommer) reise ich sogar bis zu einer Woche mit der Handtasche und finde das cool ohne Ende.
Ich hab da so einen kleinen Vakuumbeutel, aus dem man die Luft drücken kann, was Volumen spart. Kindle zum Lesen, ein Kabel zum Handy/Kindle aufladen, Adapter falls nötig, Kosmetik nehme ich nur Sonnenschutz, Ceramidcreme, Augenbrauenstift, hellgoldener Lidschatten, Lipbalm und peripera Lippenfarbe mit, Zahnbürste, Kamm und Haargummi, Reinungsflüssigkeit für Kontaktlinsen. 2 Waschblätter, 2 leichte klappbare Reisebügel und einen kleinen Behälter mit Medikamenten und Mineralstoffen.
Ich hab das System in den letzten Jahren ausgebaut. Das passt alles in den 1-Liter-Beutel für Fluggepäck. Ich hab es irgendwann mal probiert und bin dabei geblieben, weil ich im Urlaub ohnehin eher weg von mir und hin zu den Eindrücken lebe. Wenn ich länger als eine Woche reise, nehme ich auch eine kleine Reisetasche mit, mit der ich bis zu einem Drittel gefüllt losreise und bis zu zwei Drittel voll wieder zurückreise. 😃

Für mich passt das super, weil ich es mitunter regelrecht genieße, mit so wenig wie möglich klarzukommen und hier eigenen Charme finde. Die anderen Zeiten lebe ich dann phasenweise zuhause aus.

Das ist ja noch VIEL besser! Ich möchte gucken ob ich es Zuhause weiterleben kann. Ich will nicht einfach rausschmeissen, aber ich sehe nun endlich ein daß ich viel weniger “brauche”.
Ich bin fast 56, liebe mein Vit C Serum, mein Tretinoin und meinen Sonnenschutz. Andere Seren, Cremchen/Tübchen werden bei mir wohl nicht mehr viel bewirken…ich versuche deswegen eigentlich neues irgendwie auszublenden. Kleidungstechnisch liebe ich im Sommer Leinen, im Winter Kaschmir. Mein Stil gefällt mir recht gut; ich muss daran arbeiten nicht immer wieder in Versuchung zu geraten, und mir aus reiner Kauflust was neues zu “gönnen”. Ich gönne mir lieber die Freiheit weniger zu besitzen! Nun hoffe ich dass diese Minimalismus Euphorie anhält!

Auf jeden Fall. Gestern habe ich meine ganzen Pflege- und Kosmetikartikel sortiert und zusammengestellt, was ich eigentlich wirklich brauche und auch verwende.
Es ist erschreckend, was ich alles an Überflüssigem gebunkert habe. Und eine Bestellung ist sogar noch unterwegs zu mir. Ich schäm mich so und weiß gar nicht recht, was ich damit machen soll. Wahrscheinlich schaue ich heute Abend noch mal endgültig drüber und dann wird verteilt, unter Freunden, Kollegen, Verwandten. Ballast abwerfen und hoffentlich sich in Zukunft zusammenreißen.

das kommt mir sehr bekannt vor: ich nehme mir regelmäßig vor, nur noch das Nötigste zu benutzen und nicht einfach zu kaufen. Im Lauf der Jahre ist es besser geworden, aber meine Badschublade füllt sich mit schöner Regelmäßigkeit.

Kein Grund zu schämen, ich denke, das ist eher normal 😉

Ich reiche immer gerne an meine Töchter weiter – vielleicht hast du auch junge Frauen in deiner Umgebung, die sich über eine Spende freuen?

im engen Umfeld habe ich leider niemanden, der/die Interesse daran hat. Ich nehme immer wieder was in die Arbeit mit oder zum Sport, aber irgendwie kommt das auch merkwürdig rüber. Immerhin verkommt nix.

Vielleicht ist die Tauschbörse bei Konsumkaiser auch eine Möglichkeit?

Ansonsten geht es mir ein bisschen ähnlich: der Kosmetikschrank ist übervoll. Immerhin habe ich mir jetzt angewöhnt, alle geleerten Produkte zu fotografieren und mit einem kurzen Fazit abzuspeichern. Dann weiß ich zumindest, was ich definitiv nachkaufen möchte. Sooo viel ist das wohl gar nicht…

Also mach dir kein schlechtes Gewissen, du bist nicht alleine und du kannst es ja ändern in der Zukunft 😊

Ich schäme mich manchmal für das viele, viele Geld was ich über die Jahre “verplempert” habe. Nur weil ich bei YouTube was gesehen habe, oder was weiß ich, irgendwo gelesen habe. Hier $40, da $29, oh, dieser Duft für 109€, ach dieser Pulli ist doch toll, hmmm…vielleicht dieser Laufschuh. Manchmal liege ich Nachts wach und rechne was ich alles ausgegeben, bzw verschwendet habe. Ich lerne mittlerweile, aber im Geld ausgeben bin ich schon sehr, sehr gut!

Hallo, ich brauche dringend Hilfe. Vor 1 1/2 Wochen bin ich gestürzt und hab das komplette Schienbein aufgeschürft. Eigentlich kein Drama, aber es sieht wirklich übel aus und ich bin nächste Woche auf einer Hochzeit. Das geplante Kleid ist knielang. Gibt es eine Möglichkeit, das abzudecken?

Nur noch an 3 besonders tiefen Stellen. Der Rest ist in verschiedenen Abstufungen von dunkelpink bis rosa und weil da keine Kruste ist, wird das dauern

Guten Morgen, kannst du
denn Strümpfe tragen, oder ist das aufgrund der Wunde unangenehm? Falls es geht kannst du es eventuell mit blickdichten oder gemusterten
Strümpfen versuchen. Ansonsten bleiben vermutlich nur eine Outfit-Änderung oder trotz des nicht so schönen Anblicks, das knielange Kleid anziehen. Schließlich wurdest ja du eingeladen und deine Schienbeine gehören halt zu dir.
Kosmetisch Abdecken würde ich eher nicht.
Ich wünsche dir eine wunderschöne Feier.
Liebe Grüße
Lisbeth

Abdecken würde ich auch eher nicht. Ich habe mich letzte Woche mit dem Fahrrad hingelegt und mit den Händen gebremst. Aus der Erfahrung kann ich sagen dass die Handaplast Wundsalbe wirklich Wunder gewirkt hat. Es gibt auch kleine Tuben und man muss es ein bisschen bedecken, ist Recht gehaltvoll. Aber meine Schürfwunden heilen in Rekordzeit ab. LG und gute Besserung
Katinka

Liebe Edith, zum Abdecken kann ich nichts sagen. Ich möchte Dir empfehlen, die Wunde fachmännisch ansehen und behandeln zu lassen. Mir ist mit Mitte 20 ähnliches passiert und ich habe damals nicht im Traum daran gedacht, es behandeln zu lassen. 30 Jahre später habe ich noch vernarbte Schienbeine, diese Wunden gehen doch tiefer Richtung Knochen, als man denkt. Mit den richtigen Mittelchen heilt das sicher besser und schöner aus.
Alles Liebe und genieße die Feier trotzdem!

Wie wäre es, wenn du kurzerhand auf das Kleid verzichtest und auf einen tollen Hosenanzug oder eine elegante Marlenehose (ist nicht zu eng an der betroffenen Stelle) mit einer schönen effektvollen Bluse ausweichst? Da musst du keine Krusten oder Schrammen abdecken, die man eh nach ner Stunde sieht 😉

Liebe Edith,
so lange du Camouflage nur auf verheilte Wunden aufträgst, so versteh ich die rosafarbene Haut, machst du nichts falsch. Beim Entfernen dann aber nicht zu sehr reiben. Ich weiß nicht, ob es dafür extra Reiniger gibt, sonst würde ich Wattepads mit Mizellenwasser tränken und diese drauf legen zum aufweichen. Oder Ölreiniger geht sicher noch besser. Danach gut mit Reinungsschaum vorsichtig abwaschen und Camouflagereste akzeptieren. 🙂 Mit Heilsalbe (z.B. Bepanthen) die nächsten Tage gut Pflegen. Zur Narbenpflege ist auch Contractubex sehr gut. Wenn es allerdings noch offene Stellen gibt, die solltest du vorher mit Wundverband abdecken. Es gibt durchsichtiges Material, welches sich auch mit Camouflage abdecken lässt. Mir ist heute etwas eingefallen, manchmal hat man ja Dinge im Hinterkopf, die einen eigentlich nichts angehen 😀
Wenn du nicht abgeneigt bist, es gibt Tattoos zum Aufkleben oder Henna zum selber Zeichnen. Falls du sonst schon Tattoos hast, wird es nicht ins Gesicht fallen. Vielleicht hast du in dieser Richtung noch andere Ideen, manchmal braucht man ein Codewort.
Viel Glück dabei
Maggy

Hallo Edith, vielleicht lässt sich das nächste Woche für den einen Tag mit Camouflage abdecken?. Aber nur die wirklich verschlossenen Stellen, die tiefen würde ich vorher mit einem transparenten Pflaster abdecken, vielleicht hält Camouflage auch auf Pflaster. Am Besten wäre, wenn du die gesamte Stelle für die nächste Zeit immer mit einem feuchten Verbandsmaterial abdeckst, dann heilt es schneller. Wunden sollten nie trocken heilen, am Besten du informierst dich dazu. Gute Heilung und viel Freude nächste Woche. 🙂 Maggi

Vielen Dank. Strumpfhose geht Stand heute leider nicht. Neues Kleid suche ich schon, aber es gibt einen Dresscode und in Zusammenhang mit den aktuell noch vorhandenen Kleidern ist es schwierig.
Camouflage wird es wohl werden. Hat da jemand eine Empfehlung?
Mich stören vor allem die Flächen in pink, die leuchten richtig.

ich bin nicht sicher, ob Camouflage so gut hält. Wie wäre es mit einer grünen BB Creme? Von Loreal gibt es eine, kannst du ja im Zweifel im DM oder Rossmann ausprobieren. Das sollte zumindest den Leuchtfaktor deutlich reduzieren

Hallo Edith, eine Strumpfhose würde ich nicht empfehlen, es sei denn, du deckst die Stellen vorher mit Verbandsmaterial ab. Die Strümpfe würden bei jeden Schritt scheuern und würden die empfindliche neue Haut reizen. Vielleicht gibt es in der Apo etwas, ansonsten Theaterschminke. Ich habe gerade mal gesucht, vielleicht kannst du mit diesen Tipps etwas anfangen. https://www.petra.de/beauty/hautpflegetipps/tipps-narben-verstecken-182.html
Aber vielleicht überlegst du es dir noch einmal und lässt alles, wie es ist, es gehört doch zu dir. Allerdings musst du dann wohl mehrmals erklären. 🙂
LG Maggy

@Irit Die grüne BB Creme hört sich gut an, da werde ich morgen einen Abstecher in die Stadt machen

@Maggy Das Erklären ist das, wovor ich mich drücken will. Kleinere Verletzungen hinterfragt keiner, und es muss optisch nur zurückhaltender sein, eine Narbe ist für mich kein Problem, aber dieses Pink…

Hallo Edithdas kann ich gut verstehen. Theaterschminke und Camouflage halte ich im Heilungsprozess für ungünstig. Ich schlage Mineral Pigmente vor, die du mit einem pinsel kreiselnd einarbeitest. Das deckt die Pink Nuancen ab, aber die Haut kann atmen( mariew in grün oder blau oder ähnliche Firmen)
Gute Heilung und eine schöne Feier!
LG Sibylle

Liebe Edith,

Die beste Camouflage für mich ist die dermablend von Vichy. Die deckt selbst Tattoos völlig unsichtbar ab und ist wasserfest. Es gibt auch einen Stift.

Ich habe mich noch mal tiefer zu Dermablend erkundigt. Es ist sogar ausdrücklich für frische, rote Narben geeignet. Es gibt sogar jetzt eine 3-D-Version (für unreine und entzündete Haut), die dazu Höhenunterschiede korrigieren soll. „Geländekorrektur“.😃

Hallo in die Runde
Hat jemand Erfahrung mit Astaxanthin als NEM? Soll ja Sonnencreme überflüssig machen, schützen und man wird angeblich trotzdem braun? Klingt erstmal sehr verlockend…
Bei uns ist es nach wie vor über 40 grad und obendrein hat mich auch noch der COVID erwischt🙈
Liebe Grüsse

das mit dem überflüssigen Sonnenschutz halte ich für ein sehr gefährliches Gerücht – bitte probier das nicht aus. WENN es etwas in der Art gäbe, könnten wir sicher sein, dass sich die versammelte Kosmetikindustrie wie der Geier drauf stürzen würde

Covid: DOOF. Schlimm oder geht??

Danke der Nachfrage, bin sehr schlapp aber geht.
Bin bei Edubily über das Astaxanthin gestolpert. Kommt mir auch etwas schräg vor und wird sicher nicht einfach so ausprobiert!
Lg

Hallo Nimitta,
ich nehme seit Jahren phasenweise Astaxanthin. Ich habe jahrelang Calcium sun wegen einer sonnenallergie genommen und irgendwann mit Rötungen und Juckreiz darauf reagiert .Dann habe ich begonnen Astaxanthin 8mg von März bis September täglich zu nehmen. Seitdem habe ich mit der Sonnenallergie keine Probleme ( selbst meine Hautärztin ist überrascht gewesen) und ich habe das Gefühl es wirkt sich auch positiv auf meine Rosazea aus. Natürlich trotzdem hohen Lichtschutz. Braun bin ich definitiv nicht geworden. Aber es tut mir gut. Im Winter nehm ich es nur alle paar Tage .

Gute Besserung und liebe Grüße
Linde

Sonneschutz macht es ganz bestimmt nicht überflüssig, aber ich nehme 12 mg täglich seit Jahren ein. Bin vermutlich deshalb nie krank, es beeinflusst die Haut durchaus positiv, aber ich startete damit eigentlich um eine sehr langanhaltende Entzündung los zu werden, OP Termin stand schon an. Dies ist mir gelungen, davor hatte ich viel Geld in Stoßwellentherapie etc.. reingesteckt, was die Sache nur verschlimmerte. Es soll auch bei Parkinson eingenommen werden, bei meiner 17jährigen Katzendame hat es ihr sehr geholfen, dazu gibt es unzählige Studien, die NEM ist sehr gut erforscht. Katze und ich nehmen es bestimmt lebenslänglich. Bei ihr waren es 5 OPs nach einander und immer wieder kam die Entzündung noch heftiger zurück, so dass man vorgeschlagen hat sie zu erlösen. Einige Wochen danach bei der Kontrolle erkannte der Tierarzt sie kaum, sie springt wieder und spielt und hat ein gutes Immunsystem. Oft wird das Produkt gestreckt, die Produktion ist teuer und verfolt nach bestimmten Regeln, sonst ist das Astaxanthin oxidiert eher es verpackt wird. B+S nutzen es in deren Produkten, hat aber eine andere Wirkung als oral eingenommen.

Hallo ombia,
kannst du eine Produktempfehlung geben? Ich würde gerne testen, ob sich die Substanz positiv auf meine Rosacea auswirkt.
Danke und Grüße
Verbene

Für Zweibeiner 🙂 nehme ich die Softgel Kapseln von fit43ver – deutscher Hersteller und zertifiziert, Astaxathin 12 mg. Man muss 2-3 Monate die NEM einnehmen, eher man es endgültig beurteilen kann. Ich kaufe es für meine Eltern und eine Kollegin und habe sicher über 35 Packungen bereits gekauft. Ich kaufe es via A., dort sind ebenfalls viele Bewertungen vorhanden.

Irit, du hast doch neulich von einem Fenty-Lippenstift erzählt, der immer ausverkauft ist, hier natürlich auch. Aber ich habe den in der Pyramidenform heute mal probiert – der gefällt mir richtig gut. Ich wollte mich eigentlich weiter durch die „Rare Beauty“ Produkte testen, aber da ist auch fast alles ausverkauft.
Den Eyeliner finde ich allerdings großartig und er sieht so aus, als ob man ihn nachfüllen kann mit einer neuen Patrone.
Die „Le 8“ Mascara von Lancome konnte ich auch testen, gefällt mir gut aber: dieser massige Einsatz von Kunststoff, das Ding ist richtig schwer – nervt mich. (Ich hätte gern die Spucktusche von früher zurück.) Gibt es sowas wieder?

Perfekt. Genau sowas. 💃🏻
Die ließ sich wunderbar aufbauen und gut und schonend wieder entfernen. Ich hätte nicht mal gewusst, wonach ich suchen soll. Danke!

Ah, die Spucktusche! An die kann ich mich auch noch erinnern.
Irgendwann fing die aber an etwas zu riechen, hat ja ewig gehalten…😉

Hallo Indira, es gibt Tuschesteine mit denen ich sehr gerne Eyeliner ziehe.
Die habe ich von Laura Mercier, Ben Nye und Beni Durrer. Wenn man es mag (so wie ich)kann man sie auch schön verblenden, wenn sie noch feucht sind. Und bei mir halten die Bombe.

Hey, das ist super, vielen Dank. Ich hab das früher auch immer gemacht, Eyeliner-Pinsel zurechtgeschnitten, Stein angefeuchtet und dann damit noch die Wimpern getuscht.
Bei den Tschechen gab den besten Flüssigliner, den ich je gekauft habe. Er hatte so einen Frauennamen. Dann kam eine Weile nichts und dann Shiseido. Ich versuche mich gerade wieder mit dem von Rare Beauty, muss den allerdings erst wieder scheiden, die Haare des Pinsels sind mir zu breit. Ich brauch es superdünn. Die Farbe ist allerdings einsame Spitze, trocknet sofort matt nach. Sowas im Fläschchen wäre mein Traum.

Schreibe einen Kommentar