Prophet, Berg und Frankreich. Oder so.

Gefühlt zum ersten Mal seit JAHRZEHNTEN geht es diesen Sommer nicht nach Frankreich. Ist natürlich Quatsch, denn nach meiner Trennung war ich mit meinen Töchtern in Holland und zum Zweiturlaub auf Djerba und auch davor war ich nicht jedes Jahr da. Aber seit ich den tollen Mann kenne… Provence im Sommer. Einfach ganz wunderbar.

Dieses Jahr werden wir nach Italien in die Nähe von Florenz fahren, wir haben eine hübsche Wohnung auf einem Ökobauernhof. Es gibt einen Frühstückskorb mit hausgebackenem Brot, man kann selbst Obst und Gemüse ernten und ich vermute, wir werden eine ganz wunderbare Zeit haben. Es wird allerdings teuer… in Florenz ist das einzig wahre Prada Outlet weltweit. Ich werde mich bemühen, nur zweimal da zu sein.

Nichtsdestotrotz: mir fehlen meine Urlaubseinkäufe aus Frankreich. Aber wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, geht der Prophet eben zum Berg bzw. stöbert im Internet kauft einfach online ein. Mein geliebtes Sommerduschgel von Le Petit Marseillais gab es bei Amazon in riesiger Auswahl, eingezogen sind diese drei:

Le Petit Marseillais Duschgel

Die Variante mit Pampelmuse und Thymian musste ich schon vor meinen Töchtern in Sicherheit bringen.

Zugegeben: es macht sehr viel mehr Spaß, in einem französischen Supermarkt zu stöbern, aber die Basics habe ich nun auch wieder:

Taboulé essen wir alle gerne, in den unterschiedlichsten Varianten. Mit Honigmöhren und Lachs oder auch einfach in einer Bowl mit Falafel, Hummus, Feta und jeder Menge frischem Gemüse. Die Mayonnaise Citron ist ein Muss zu gegrillten Gambas, den Essig haben wir letztes Jahr entdeckt und was wäre ein Sommer ohne Sirup von Teissiere? Die Mojito-Variante erfreut sich bei uns größerer Beliebtheit, sehr erfrischend und lecker.

Apropos: ich habe mich immer rumgeärgert, dass es im Supermarkt nur Streusel von “De Ruijter” gibt, ich mag lieber Venz und zwar die XXL-Version. Das Tüpfelchen auf dem i zu Erdbeeren, Himbeeren und so weiter. Auch kein Problem, es gibt diverse Hollandshops. Die Freuden des EU-weiten Handels.

Habt ihr auch Produkte, die es nur im Urlaubsland gibt und die ihr zwischendurch schmerzlich vermisst?

27 Meinungen zu “Prophet, Berg und Frankreich. Oder so.

  1. Liebe Irit,
    oh ja. Ich liebe es, in Frankreich und England in Drogerie- und Supermärkte zu gehen und dort nach Dingen zu schauen, die es bei uns noch nicht gibt. Ich freue mich aber auch sehr, wenn ich sie dann plötzlich hier sehe😊. Die Duschgels von Pet. Ma. habe ich vor längerem in einer kleinen Auswahl bspw. im DM gefunden; ich weiß aber nicht, ob sie noch im Sortiment sind. So war es bei Douglas mit Soap&Glory – zuerst da, dann ausgelistet, jetzt mit Minisortiment wieder da (nur ohne mein Lieblingsduschgel).
    Florenz und Umgebung ist ein wunderbares Ziel. Ich mag auch Lucca als Städtchen sehr. Sehr zu empfehlen sind vermutlich in jeder Konditorei in Italien die kleinen Gebäckstücke – Pasticceria. So lecker und immer sehr liebevoll verpackt.
    Ich wünsche Euch viel Spaß und Erholung.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße

    1. Petit Marseillais gibt es bei DM schon länger nicht mehr, bei Müller sind sie auch aus dem Sortiment – leider. Wobei es bei DM nie meinen Verveine-Liebling gab.

      Kleine Gebäckstücke??? Hört sich gut an!

      1. Oh, diese Sortimentswechsel bekomme ich gar nicht mit…

        Sehr zu empfehlen ist auch Santa Maria Novella in Florenz – Du hast sicher von dieser alten Apotheke gehört. Ein kleiner Luxustempel. Es gibt auch viele andere Apotheken, die eigene kleine Pflegeprodukte herstellen (lassen?); da wandert gerne eine Handcreme oder Bodylotion als Souvenir mit.

        1. ich hatte sogar schon mal etwas von denen – ist ewig her, damals von Manufactum. Es war ein Iriswurzelpulver zur Gesichtsreinigung, das scheint es aber nicht mehr zu geben

  2. In Italien gibt es tolle Supermärkte! Lass im Kofferraum auf jedenfall Platz für Deine Einkäufe – weniger im Drogeriebereich, aber was Lebensmittel angeht ist es sehr verführerisch in Italien zu shoppen.

  3. Das mit Prada Oultet habe ich jetzt nicht gelesen :-(.
    Ist französischer Bulgur anders? Ich kenne noch Kisir, ist aber minimal anders.

    Ich vermisse den portugisschen Frischkäse, ähnelt entfernt unserem Schichtkäse. Ich komme von jeder Reise mit 20 Packungen im Koffer, aus Spanien bringe ich immer sehr viel Rohschinken mit, auch fast immer 20 Packungen und aus der Heimat bringe ich alles mit. Ein Kabinenkoffer nur für Gelüste wie Kuchen, Brot, Wein, Schinken.
    Meisbrot bringe ich von zu Hause mit oder aber aus Spanien und Portugal. Gambas Piri Piri esse ich nach jedem Urlaub dann 1-2 Wochen ununterbrochen.

    1. das ist im Prinzip Fertigbulgur… mit leckerer Würzung. Man schüttet ein Glas kaltes Wasser dazu, halbe Stunde in den Kühlschrank und fertig.

  4. Carnaroli Risotto und De Cecco Nudeln in allen Variationen sind mein Tipp. Die großen Supermärkte haben öfters Aktionen. Es lohnt sich durchaus mehrere anzufahren. Wir sind seit Jahrzehnten Toscana Urlauber und bringen eigentlich immer nur kiloweise Nudeln und Reis mit nach Hause.
    Liebe Grüße

    1. Oh ja, die Lederwaren. Vor Jahren habe ich in einem Geschäft auf der Ponte Vecchio ein paar Lederhandschuhe erstanden. Das Tollste war aber der Service: Mir wurden die Handschuhe angezogen, mein Ellenbogen ruhte auf einem gepolsterten Bänkchen, die Finger der Handschuhs wurden mit einem Apparat vorher geweitet….
      Ich fühlte mich wie eine Königin. Leider habe ich diese tollen Handschuhe Jahre später in einem Restaurant vergessen..

  5. Apropos Lederwaren – ich finde die Taschen von Gianni Chiarini sehr schön. Eine Marke aus Florenz, die dort auch ein Outlet hat.

  6. So sehr ich fein duftende Duschgele mag, bin aber mittlerweile wegen der Verpackung auf feste Seifen umgestiegen, da teste ich mich gerade durch. falls es da Tipps gibt, nehem ich die gerne an.
    Nur mit festen Shampoos tue ich mich schwer, mir fehlt das Schäumende der Shampoos.
    Auch hier gerne eure Tipps.

  7. Mein Tipp (und ein günstiger): Hartweizenmehl.
    Gibt es in jedem größeren Supermarkt. Zuhause halb-halb mit normalem Weizenmehl (also wenn man welches bekommt 😉) ergibt wirklich perfekten Pizzateig!

    1. Guten Morgen,

      jetzt werde ich schwach. Das gleiche Modell, aber in cognacbraun, läßt mein Herz höher schlagen. Ich glaube, ich muß auch mal wieder verreisen 😄.

      Irit, ich weiß nicht wohin mit meiner Frage, daher hier: Du hattest mal erwähnt, keine Sonnencreme mehr mit Octocrylen verwenden zu wollen. In dem LRP Mune ist es aber drin, wenn ich nicht irre. Bist du da nicht mehr so strikt oder achtest du noch streng darauf?

      LG, Wally

      1. Hallo liebe Wally,

        weder beim “Invisible Fluid LSF 50+” noch bei der “Hydratisierende Creme LSF 50+” von La Roche-Posay wird in der INCI-Liste der “UVMune 400”-Serie “Octocrylene” aufgeführt, jedenfalls nicht auf der LRP-Internetseite. Die neue “UVMune 400 Hydratisierende Creme LSF 50+” habe ich mir bereits gekauft und da steht dieser Filter auch nicht auf der INCI-Liste.

        LG, Eva

        1. Liebe Eva,

          stimmt, kein Octocrylen in der UV Mune, ich habe mich geirrt. Leider dafür Alkohol ziemlich weit vorne, irgendwas ist ja immer. Ich werde sie trotzdem probieren.

          Brauchst du unter der Creme noch eine andere Creme oder reicht die Sonnencreme aus – bei tendenziell trockener Haut, was meinst du?

          LG, Wally

          1. Liebe Wally,

            ich habe eine Mischhaut mit sehr öliger T-Zone. Mir persönlich ist die “Hydratisierende Creme 50+” daher bei der benötigten Menge an Sonnencreme sogar etwas zu viel, sodaß ich außer eines wässrigen Serums nichts weiter darunter auftrage, sondern mein Gesicht nach einer Einwirkzeit von ca. 20 Minuten noch zusätzlich abpudern muß, um nicht zu glänzen. Für jemanden mit tendenziell trockener (nicht SEHR trockener) Haut könnte diese Sonnencreme jedoch ohne eine Feuchtigkeitscreme darunter auch ausreichend sein. Das müßtest Du aber am besten selbst mal ausprobieren, die Häute unterschiedlicher Menschen reagieren ja recht unterschiedlich auf die gleichen Pflegeprodukte. Ein Feuchtigkeitsserum mit Antioxidantien darunter kann aber auf alle Fälle nicht schaden und versorgt trockene Haut zusätzlich noch mit Feuchtigkeit.

            Das “Invisible Fluid” wäre allerdings definitiv nichts für trockene Haut, da es sehr schnell wegzieht und überhaupt keine Feuchtigkeit spendet. Ich empfinde hier auch die Dosierung als recht schwierig, da das Fluid so flüssig ist. Da ist für mich die Cremeversion schon deutlich angenehmer.

            LG, Eva

  8. Zum Glück lese ich die ganzen Tips erst jetzt – ich war vor 2 Wochen für 4 Tage in Florenz und es durften “nur” zwei Taschen vom Markt mit 😉 Aber wir waren auch mit dem Flugzeug dort, da wäre sowieso nicht so viel an Shopping drin gewesen.
    Das beste Eis haben wir übrigens in der Cantina del Gelato gegessen, ein winziger Laden etwas abseits der Touristenströme – sensationell leckere Sorten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.