Enthält Testprodukt(e) und deshalb Werbung

Augenpflege – meine Lieblinge plus ein paar Tipps

Ganz im Sinne des Slow Blogging und Wertschätzung von guten Produkten gibt es heute meine Favoriten für die Augenpflege. Außer einem Produkt benutze ich alle schon lange und bei dem einen Produkt liegt es schlicht daran, dass es erst letztes Jahr herausgekommen ist.

Meine Favoriten:

Augenpflege Mai 2022

Tatsächlich benutze ich auch nahezu täglich alle der abgebildeten Produkte und die Sachen kommen direkt aus meiner Badschublade – daher auch Eye Love in der alten Verpackung, da derzeit noch genauso in Nutzung. Der neue Topf ist dann demnächst dran.

Pflege am Morgen

Morgens benutze ich zuerst das IN:FUSE Serum von HighDroxy. Ich mag das nicht im ganzen Gesicht, aber an der Augenpartie wirklich gut. Ich mag den Soforteffekt der Peptide. Obendrüber kommt die Instytutum Augencreme. Diese Kombi hat einen für mich sichtbaren Soforteffekt, aber auch am Abend sieht es noch gut aus und die empfindliche Haut fühlt sich auch gut versorgt an – aber kein bisschen fettig.

Da man nur ganz wenig vom IN:FUSE braucht, empfehle ich den Ankauf einer Luxusprobe – die reicht locker sechs bis acht Wochen.

Pflege am Abend

Abends benutze ich am liebsten die Sensapur Augencreme ohne weiteres Drum und Dran. Sie ist eher reichhaltig, kriecht aber nirgendwo hin und morgens kein einziges Knitterfältchen in Sicht.

Außerdem gibt es jeden Abend Pflege für die Wimpern und zwar das einzige Alverdeprodukt, das ich besitze: das Overnight Coffein Serum. Es sind leider deklarationspflichtige Duftstoffe enthalten und ich frage mich wie so oft bei Naturkosmetik: denkt da jemand auch mal nach? Ätherische Öle an den Augen? Wirklich? Bisher hatte ich noch keine negativen Auswirkungen und ich benutze diese Wimpernpflege schon seit mindestens acht Jahren. Leider habe ich auch noch nichts besseres OHNE Duftstoffe gefunden. Das Serum verlängert meiner Meinung nach nichts, aber es pflegt die Wimpern sehr schön. Bei mir brechen nie Wimpern ab und ich denke, das liegt genau an diesem Serum.

Extra

Die Eye Love benutze ich eher nicht als “tägliche” Pflege – sondern lieber als tägliches Extra. Um genau zu sein habe ich seit Pandemiebeginn morgens immer noch ein Stündchen im Bett und lese. Bevor ich damit starte, gibt es einen Kaffee und einen kurzen Abstecher ins Bad, Eye Love auftupfen und wenn sich die Haut sehr dehydriert anfühlt auch Feuchtigkeit für den Rest des Gesichts und wieder zurück ins Bett. Später wasche ich mich dann und der Tag startet, aber ich liebe dieses Verwöhngefühl am Morgen.

Resultate

Ich habe am Samstag gegen Mittag zwei Fotos gemacht, ich bin komplett ungeschminkt, wie immer hängt meine rechte Augenbraue etwas herunter oder eher gesagt die Haare der Braue ( da hilft nur das Anastasia Brauengel in Superstrong…). Ich habe auch nicht extra eingecremt oder ähnliches. Ganz einfach ein realistisches Bild.

Ungeschminkt Augenpartie Mai 22

Ungeschminkt Augenpartie lachend Mai 22

Insgesamt bin ich immer wieder erstaunt, dass ich zwar reichlich Mimikfalten auf der Stirn habe (das ging schon vor 30 Jahren los), die Augenpartie aber immer noch erstaunlich glatt ist. Was man auch sieht, vor allem auf dem oberen Foto: die Partie am Unterlid sackt langsam aber sicher ein, ich hatte schon sehr lange keinen Filler mehr und ich habe auch nicht vor wieder damit anzufangen. Am rechten Auge (also auf dem Foto links) sieht man Richtung Nase auch sehr krüsselige Haut, das ist ein Überbleibsel vom letzten Jahr, als ich einen heftigen Herpes an diesem Auge hatte, alles sehr angeschwollen war und die Haut wohl überdehnt wurde – das werde ich nie wieder los.

Mein persönliches Fazit: ich bleibe bei genau diesen Pflegeprodukten, das Ergebnis überzeugt.

Wie pflegt ihr? Eine oder mehrere Cremes? Extraserum?

PS: die Links zu den Produkten

HighDroxy IN:FUSE

Instytutum Augencreme

Sensapur Augencreme

HighDroxy EYE LOVE

18 Kommentare

Hallo liebe Irit, morgens nehme ich das RHA Serum vonTeoxane, da kommt auch etwas auf die Augenpartie. Und drüber die Augencreme von Teoxane. Am Abend immer die Eyelove von HD. Und damit bin ich auch sehr zufrieden. Für alle einen guten Start in die neue Woche

Highdroxy nehme ich auch abends und finde das sehr angenehm. Mein Problem ist, dass die Dose auch bei täglicher Anwendung deutlich mehr als 6 Monate hält und sich seit ein paar Tagen die Konsistenz verändert hat (Geruch nicht, ich verwende es also weiter). Wegwerfen kommt bei dem Preis noch nicht in Frage.

Für tagsüber suche ich noch das richtige. Aktuell nutze von Klairs as Eye Awakening Gel. Ist mir leider nicht reichhaltig genug, aber vielleeicht für den Sommer… Das Infuse hat bei mir im Gesicht nicht sooo viel gebracht, aber vielleicht gebe ich dem noch mal eine Chance. Guter Hinweis mit der Luxusprobe, die kommt bei der nächsten Bestellung mit.

Augen! Mein Nicht-Lieblingsthema…

Markante Querfalten auf der Stirn hab ich auch. Weil ich die Augenbrauen immer automatisch anhebe. Wenn ich das nicht mache, fühl ich mich depressiv (und seh auch so aus). Die Brauen sacken immer weiter runter. Wenn das in dem Tempo weitergeht, brauch ich bald Streichhölzer, um im gesichtsentspannten Zustand was zu sehen 😉
Absacken, Einsacken — wenn das nicht wär, würd ich zehn Jahre jünger wirken. Falten hab ich sonst kaum.

Die sog. Tränenrinne (heule wirklich selten und brauch die gar nicht) nervt am meisten.
Fällt mir sehr schwer, die zu akzeptieren.

Da ich schon seit frühester Jugend mit (vor allem) morgendlichen Schwellungen unter den Augen zu tun hatte, habe ich mich über Jahrzehnte durch fast alle abschwellenden Augencremes/-seren/-gels getestet, gebracht hat das Meiste wenig. Für mich war das NIOD Augenserum der Game changer. Ich benutze es seit Jahren ohne weitere Creme nachts und nun seit ca. einem halbem Jahr (seit sie hier auf Deinem Blog von Kommentatorinnen empfohlen wurde) die Augencreme von Allies of skin tagsüber mit wachsender Begeisterung. Die ist ganz großes Kino bei mir😊, die Konsistenz, die Wirkung, der subtile Weichzeichnereffekt: große Liebe………nur der Preis: heul, schluchz

Ich bin auch Team Allies. Die Augencreme ist der Wahnsinn. Hab jetzt bei der Muttertagsantion zugeschlagen (buy 1, get 1 free). Geht nicht mehr ohne!

Paula Begoun hat ja mal propagiert, dass man keine Augencreme braucht. Irgendwie scheint das auf mich zuzutreffen.
Alle meine Augencremes und Pröbchen verschwanden nach kurzer Zeit in einem Schrankeck, bis sie entsorgt wurden. Ohne geht es jetzt auch ganz gut 😊.

Oh, das macht mich neugierig!
Das mit den morgendlichen Schwellungen kenne ich auch gut, mit fortschreitendem Alter dauert es leider auch länger, bis nach dem Aufstehen verschwinden 🥺.

Das Niod-Serum hilft da bei dir, wenn du es abends verwendest? Ich dachte immer, ich müsste die Schwellungen morgens “wegcremen”.
Vielleicht muss ich doch noch mal was Neues probieren…

Ich nutze Infuse, für das ganze Gesicht, aber eben auch als Augenpflege.

“, die Augenpartie aber immer noch erstaunlich glatt ist”

Du hast eine zeitlang Botox gespritzt, das hat dein aging ein wenig verlangsamt. Man hat quasi eine gewisse Zeit nicht die Haut geknittert, das sieht dann als Langzeiteffekt so aus wie bei dir. Filler bauen sich nicht komplett ab, mittlerweile geben alle Ärzte das zu. Man sagt, dass nach jeder Untersprtzung 10% bleibt, der Rest wird verstoffwechselt. Da wären wir bei einem Resteffekt auch nach x Jahren. MRT Scans zeigen, dass Reste von Filler bis zu 10 Jahren noch zu sehen sind.

das ist nicht ganz korrekt in Sachen Botox – das hatte ich selten und sehr unregelmäßig. Und an der Stirn hat es absolut nichts verlangsamt. Ich glaube nicht, dass die Theorie bei mir stimmt. Meine Mutter hatte aber auch erst sehr spät Falten bekommen.

Nun ja, und 10% Fillerreste sind bei den geringen Mengen an der Augenpartie wohl auch eher nicht wahrnehmbar mangels Masse

10% bei jeder Behandlung, nicht in der Summe 10%. Auch reget Filler die Kollagenproduktion an. Ich hatte bislang mit 47 nur zweimal Botox in die Zornesfalte und auch wenn aktuell alles weg ist, haben selbst diese zwei Male nachweislich für mich etwas positives zum Thema slow againg getan. Das generell gesprochen, ich habe nicht verfolgt wo du Filler und wie oft hattest.

dann hoffe ich, dass bei meinen Merkelfalten noch was übrig geblieben ist 🙂

Edit: nachdem ich nun etwas wacher bin, habe ich meine Zweifel. Wenn bei jeder Behandlung 10% übrig bleiben, wäre man ja nach zehn Behandlungen ultimativ durch – dann hätten sich ja mind. 100% Rückstände angesammelt. Nie mehr Nasolabialfalten und so weiter. Sorry, aber das KANN nicht stimmen

Das würde aber erklären, dass man auf Social Media immer mehr stark überfüllte Gesicher sieht, sogenannte Mondgesichter.
Nein, Nasalabialfalte funktioniert nicht so, leider. Die unterspritzt man heutzutage kaum noch, eher die Wangen und mildert die Nasalabialfalte damit.
Fakt ist auch, dass Personen die 5-6-7 Mal sich unterspritzt haben, je nach unterspritzter Menge, irgendwann älter aussehen. Es wird nicht alles absorbiert, es sackt nur weiter unten ab. Es gibt dann einfach mehr Masse die absacken kann. Paradoxeweise haben stark unterspritzte Gesichter irgendwann sogar dadurch richtig ausgeprägte Nasalabialfalte. Ich denke deshalb über Eigenfett nach.
Die These ist natürlich nicht meine, sondern wird vertreten von vielen Promi Beautydocs die nicht mehr Hyaluron spritzen.
Mehr Info zu der These hier:https://youtu.be/yoF_Ez27-L0
Dr. Amir Karam und auch Dr. Jacono als beste US Chirurgen erklären was sie noch 10 Jahre später finden, wenn sie Fillergesichter zwecks Lifiting aufschneiden. Und warum sie nicht mehr Hyaluron verwenden, sehr edukative Video.
Ergo haben deine Behandlugen anteilig deinem heutigen Aussehen geholfen.

ehrlich gesagt überzeugt mich das nicht – ich hatte diverse Fillersitzungen (und ja, Nasolabial “über die Wangen”). Aber ich hatte nie ein Mondgesicht und meine Nasolabialfalte ist auch nicht super ausgeprägt. Ich habe mir die Videos nicht angeschaut (es ist Sommer…), die Frage ist aber, welche Filler gespitzt wurden, da gibt es ja Unterschiede und teilweise war ja auch noch etwas anderes drin als Hyaluronsäure.

Wenn ich mir alte Fotos von mir anschaue (vor Filler) und welche von heute sind da normale Alterungserscheinungen, aber die gleiche Gesichtsstruktur.

Und abgesehen davon: klar haben die Behandlungen auch geholfen, aber ich glaube die regelmäßige Benutzung von Sonnenschutz und gute Hautpflege hat mehr bewirkt. Neben offensichtlich guten Genen, zumindest was die Falten angeht.

Es ist auch immer tagesformabhängig. Ich bin ich selbst überrascht, wie jung ich auf manchen Fotos ausschau‘. Wenn ich heute mit vor 5 Monaten vergleiche, man könnte meinen, da sind Jahre dazwischen. Meine These ist, je früher man anfängt zu spritzen und je öfter, desto schneller lebt es sich ab. Dass da 10% wo sitzen bleiben sollen, ist doch eher unwahrscheinlich.
Servus Silke
schaust‘ super aus

Mein erster Kommi wartet noch auf Freischaltung, keine Ahnung warum einige Kommentare von mir dies nicht brauchen und die anderen schon.

Schreibe einen Kommentar