Enthält Testprodukt(e) und deshalb Werbung

Testliste (30): gitti für die Nägel

Nach nur sechs Monaten gibt es heute endlich meinen Review zu gitti Nagelprodukten. Ich hatte sie im November bekommen, dann überschlugen sich wie bekannt die Ereignisse – aber jetzt.

Ein kleiner Überblick über meine Testprodukte

gitti Nagelprodukte

Wie man sieht ist so ziemlich alles dabei. Am neugierigsten war ich ehrlich gesagt auf die “restorative base”, ich bin immer noch auf der Suche nach einem Produkt für meine Nägel im Winter.

Ich finde nach wie vor die Idee von Nagellack, der weniger potentiell bedenkliche Inhaltsstoffe enthält, einfach gut und ein Nagellackentferner, der nicht elend riecht? Aber gerne! Und dazu noch ohne Tierversuche, fair in Europa produziert UND hübsch anzuschauen.

Grundsätzlich gibt es bei gitti zwei verschiedene Nagellack-Linien: die water-based Linie (zweistellige Nummer) und die plant-based Linie (dreistellige Nummer). Beide haben eins gemeinsam: sie riechen kaum, lassen sich gut auftragen und kommen jeweils mit eigenem Top bzw Base Coat daher.

Meine wasserbasierten Versuche

gitti crystal nail hardener water-based nail color 10 water-based top coat

Meine Versuche mit dem wasserbasierten Nagellack waren nicht sehr erfolgreich. Bei der Anleitung steht:

Step 1: Farbe
Trage deine Farbe so dünn wie möglich auf. Eine Schicht ist bei gitti Nagelfarben bereits ausreichend. Möchtest du die Farben allerdings deckender, trage eine zweite, dünne Schicht auf. Lass die Farbschicht gut trocknen. Dank der dünnen Schichten geht das Trocknen schneller, als du es vom klassischen Nagellack gewohnt bist.

Step 2: Top Coat
Versiegele die getrocknete Farbschicht mit einer dünnen Schicht des Top Coat für verlängerte Haltbarkeit.

Step 3: Kein Wasser
Vermeide für 2 Stunden nach deiner wasserbasierten gitti Maniküre den Kontakt mit heißem Wasser. Händewaschen ist okay, am besten mit kaltem Wasser.

Dünn auftragen kein Problem, der Nagellack trocknet wirklich schnell und der Top Coat auch. Aber ich habe mir in den letzten zwei Jahren angewöhnt, meine Hände gründlich zu waschen und ich mag kein kaltes Wasser an den Händen. Drei Anläufe habe ich gestartet und dreimal vergessen, dass der Nagellack noch nicht richtig durchgetrocknet war.

Das ist nichts für mich, ich denke einfach nicht daran und ich will Nägel lackieren, trocknen lassen und fertig ist.

Superneugierig war ich auf den Nagelhärter, insbesondere beim Stichwort brüchige Nägel:

Deine Lösung für brüchige und weiche Nägel. Unser Nagelhärter mit feinem Amethyst Puder legt sich wie ein Schutzschild auf deine Nägel und verhindert so Splittern und Einreißen. Die optimale Basis für eine langlebige Maniküre durch nachweislich widerstandsfähigere Nägel.

Trage mit dem Pinsel zwei dünne Schichten auf jeden unlackierten Nagel auf. Am besten sorgst du dafür, dass deine Nägel vor der Anwendung trocken und sauber sind. Entferne den Nagelhärter vor jedem erneuten Auftragen. Empfehlenswert ist eine wiederholte Anwendung alle drei Tage bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist. Kann auch als Unterlack verwendet werden.

Für meine Nägel war das leider nichts (Bild Anfang Dezember 21):

Daumennagel Dezember 2021

Die Nägel waren nach dreimaliger Benutzung tatsächlich deutlich härter, aber leider auch trockener, so dass sie (mal wieder) vor sich hin bröselten. Der Nagelhärter wirkt auch tatsächlich nachhaltig, denn auch jetzt noch sind die Nägel ziemlich hart und bröseln weiter vor sich hin.

Merke: kein Nagelhärter für meine Nägel.

Kommen wir lieber zu meinen Favoriten.

gitti natural remover

gitti natural remover

Dieser Nagellackentferner ist einfach der Knaller!

Unser Nagellackentferner ist 100% natürlich, vegan und eco-friendly produziert. Er entfernt sanft ohne unangenehmen Geruch. Unsere Formel enthält zusätzlich pflegendes Jojoba-, Argan-, und Lavendelöl. Es wichtig, die getränkten Wattepads ein wenig länger als gewohnt auf dem Nagel einwirken zu lassen.

Er duftet einfach wunderbar, entfernt mit ein bisschen Einwirkzeit einwandfrei auch den rotesten Nagellack (s. unten) und die Nägel fühlen sich durch den Ölanteil gepflegt an. Beim ersten Mal dachte ich, da ist noch was auf den Nägel – nein, es war nur das Öl.

Kleiner Tipp für Ungeduldige wie mich: ich gehe einfach zweimal über alle Nägel. Bei der ersten Runde kurz aufdrücken und nur etwas hin und herruckeln. Bei der zweiten Runde dann “abwischen”. Funktioniert prima.

Der nächste Tipp: gitti restorative base

gitti restorative base

Auf diesen Base Coat war ich besonders neugierig und mittlerweile ist die Flasche schon ordentlich geleert – ist sozusagen in Dauerbenutzung.

Akazienkollagen und 87.2% natürliche Inhaltsstoffe sorgen für eine glatte Nageloberfläche – frei von Rillen und Unebenheiten. So ist der Nagel bestens für deine Maniküre vorbereitet und die Nagelfarbe lässt sich einfacher auftragen. Als Basecoat oder Nagelfarbe tragbar.

Wasche deine Hände vorher gründlich und achte darauf, dass sie trocken und sauber sind. Trage nun 1-2 dünne Schichten der restorative Base auf den Nagel auf. Lass sie zwischenzeitlich jeweils gut trocknen. Durch die leichte Farbe, lässt es sich nicht nur als Basecoat sondern auch als natürliche Nagelfarbe tragen.

Ich habe ihn die letzten vier Monate regelmäßig benutzt, meist nur eine Schicht und alle zwei bis vier Tage erneuert. Damit haben meine Nägel den Winter und den Nagelhärter halbwegs unbeschadet überstanden. Ich mag den leichten Rosaton, sieht sehr hübsch aus. Ich habe allerdings nicht den Eindruck, dass das Problem meiner trockenen Winternägel damit gelöst ist, ohne Base sind die Nägel ungeschützt und – jetzt im Chor – bröseln vor sich hin.

Die Kombination restorative base – plant-based nail colour – top & base coat finde ich auch sehr gelungen:

gitti plant-based nail colour 102 top & base coat

Der Nagellack lässt sich hervorragend auftragen in einer dünnen Schicht, ist trotzdem deckend und trocknet sehr schnell. Und ich LIEBE die Farbe:

gitti plant-based nail colour 102

Das ist eine Schicht Lack OHNE den Top Coat – tolles Ergebnis, oder? Hält wie andere Lacke ungefähr einen Tag, mit dem Top Coat bei mir drei bis vier Tage. Also ganz normale Tragezeiten.

Insgesamt: Licht und Schatten bei gitti, ich kann euch wärmstens den Nagellackentferner, die restorative base und Nagellack / Top Coat aus der Plant-based Serie empfehlen. Die Sachen sind nicht billig und da muss jede selbst entscheiden, ob die Vorteile wie fehlender bzw. angenehmer Duft und evtl. gesundheitliche Vorteile den Preis rechtfertigen. Ich würde mir noch ein paar mehr und auch dunklere Rottöne wünschen, die Farbauswahl richtet sich für mein Empfinden schon an ein jüngeres Publikum.

Alle Produkte gibt es direkt bei gitti (Link). Bei der Gelegenheit lege ich euch auch gerne nochmal die Wimperntusche ans Herz (Review).

Benutzt jemand von euch die gitti Nagelprodukte? Mich würden auch Erfahrungen zu den anderen Nagelpflegeprodukten interessieren, Nagelserum oder ähnliches.

11 Kommentare

Hallo Irit,
Nachdem ich vor über 2 Jahren meine Kunstnägel nach 20 Jahren entfernen ließ und eine gute Nagelpflege suchte bin ich auf Gitti gekommen und seitdem benutze ich 1 x die Woche das Nagelserum ab und zu das Rosewater und das Öl. Ich benutze all die Produkte auch an den Fußnägeln, vor allem das Öl verwende ich täglich an den Fußnägeln
Nagellack benutze ich sehr selten , habe aber einige von Gitti hier, bin da leider immer zu faul den auf zu tragen und meist verschmiert er mir da ich nicht lange genug ruhig da sitzen kann .
Die Base von der du schwärmst habe ich mir gleich mal bestellt, ich hatte immer den Top Coat oder den Härter als Base verwendet und fand beide gut.
Findende Base jedoch ansprechend weil sie einen leichten Farbton hat
Liebe Grüße 🖖

Guten Morgen, ich benutze Gitti seit ca. einem Jahr. Mit den wasserbasierten Lacken kam ich auch überhaupt nicht zurecht. Mir ging es damit wie Dir und der Lack löste sich so komisch. Für einen Tag Farbe auf den Nägeln war mir der Aufwand zu groß. Mein 2. Versuch war dann mit einem pflanzenbasierten Lack und seitdem sammle ich zum ersten Mal im Leben Nagellackfläschchen😀. Mich störte sonst beim Lackieren immer der chemische Geruch und der Aufwand für nur 3 Tage Spaß an roten Nägeln, aber der Gitti-Lack hält bei mir eine volle Woche und ist schnell aufgepinselt. Mittlerweile habe ich 7 Farben, den Lackentferner und noch ein paar Pflegeextras. Mein Liebling ist das probiotische Nagelserum. Das hat mir auch gegen das leidige Splittern geholfen und macht super glatte und glänzende Nägel. Das Farbangebot fand ich am Anfang ebenfalls nicht so passend, aber es wechselt ständig und die eher klassischen Töne sind ruckzuck vergriffen. Da muss man leider regelmäßig gucken und dann schnell sein.

nachdem Du die Mascara vorgestellt hattest, musste ich die natürlich probieren, und bei der Bestellung sind mir auch noch das Probiotische Nagelserum und die Hand mask (plus einer der Lippenstifte/Balms) in den Warenkorb gehüpft. Das Nagelserum finde ich toll, die Handcreme gut, aber ob die ein Nachkauf wird, weiss ich noch nicht – macht jetzt nicht wirklich so viel mehr als andere Handcremes.
Da ich bei Nagellack vor einiger Zeit bei Kure Bazaar gelandet bin und damit seehr glücklich bin, hat mich der Rest nicht gereizt, da das Konzept mMn sehr ähnlich ist bei beiden. Den Nagellackentferner von KB finde ich toll, auch nicht der übliche chemische Geruch, sondern auch eher etwas ölig in der Konsistenz. Ausserdem hat KB einen Rotton (Scandal) der mein Rouge Noir von Chanel ersetzt, und das ist irgendie das einzige, was mir auf die (Fuss)Nägel kommt (ich weiss gar nicht, warum das bei Lippenstiften nicht so funktioniert, nur mit einer Farbe zufrieden zu sein 😂)Auf den Fingernägeln mag ich überhaupt keinen Lack, das macht mich irgendwie ganz wahnsinnig 😁 Ausserdem, wenn ich bei Euch so lese, wie lange der Lack auf den Fingernägeln hält, bin ich nicht böse drum – das wäre mir auch zu viel Aufwand….
Die Mascara fand ich ganz nett, aber sie wird bei mir nicht die Korres Drama verdrängen….

Seit ich zweimal Gel Lack auf den Nägeln hatte, sind meine Nägel die pure Katastrophe! Es splittert den Längsweg und bröselt..obwohl ich sie so kurz schneide wie nur möglich. Nie wieder! Bei meinem nächsten Ausflug nach Avignon werde ich mir Kure Bazaar mal anschauen, das klingt ja vielversprechend. Gitti gibts hier nicht…

Mir ist genau das gleiche passiert. Hatte die verrückte Vorstellung, dass die Nägel unter dem Gel wie geschützt weiterwachsen. Nun ja, man lernt nie aus…
Ich habe dann ein paar Wochen jeden Abend Sililevo benutzt, gibt es in der Apotheke, vielleicht auch in Frankreich? Hat eine Leserin hier mal empfohlen, glaube ich. Bei mir hilft es gut gegen das Splittern und Abbrechen.

Ich bin mit den plantbased Lacken von Gitti auch sehr zufrieden.
Es gibt fast identische von Manucurist, die man zwar in Frankreich bestellen muss, was problemlos klappt. Diese sind günstiger, aber fast noch besser und ergänzen die Farbpalette von Gitti gut.
Ich verwende nur noch diese beiden Marken.
Den Base/Topcoat von Gitti mag ich gar nicht, weil er zu lange zum Trocknen braucht und auch nicht so lange hält wie andere.

Meine Nägel hat der Entferner von Gitti leider ruiniert. Sie splitterten.
Bei mir funktioniert nach unendlichen Versuchen jetzt folgendes: viel Babyöl auf den Nägeln verteilen und mit einem reinen Acetonentferner alles abwischen. Seit dem splittert nichts mehr. Das Aceton “frisst” das Öl und trocknet daher nicht die Nägel aus.

Hallo!
Ein Dauerthema. Ich verwende seit 3 Wochen KITOLAC. Empfehlung der Hautärztin. Nur dauert ein sichtbarer Erfolg, mindestens 3 Monate Anwendung. Eher im Herbst damit starten, weil jetzt mit der Sonne, dem Licht wird es so auch wieder besser. Die Wintermonate brauchen jeglichen Support!
Kulturpur

Hin und her ruckeln beschädigt den Nagel und macht ihn brüchig.
Ich finde die Gitti Farben richtig hübsch, will aber nicht alle paar Tage Nägel lackieren müssen. Deshalb bin ich beim Shellack vor 3 Jahren gelandet, 23/7 perfekte Nägel. Die Fingernägel halten bei mir 12-14 Tage, danach ist der Nagellack noch intakt, aber herausgewachsen. Füße muss ich nur einmal im Monat lackieren (lassen).

Schreibe einen Kommentar