Wochenendrezept: Kürbissuppe mit Krabben

Wir haben tatsächlich das erste neue Kürbisrezept getestet und das kann ich euch gleich ans Herz legen. Kürbissuppe sieht ja immer etwas „bäh“ aus, daher kein eigenes Foto (die sahen richtig „bäh“ aus):

Mit Klick auf den Button wird das Bild von Pinterest gezeigt.

Inhalt laden

Wir haben das Rezept etwas modifiziert, ich mag gerne das herbstliche Wurzelgemüse und so ganz ohne „Einlage“ fanden wir auch nicht so gut.

Die Zutaten (für 3-4 Personen)

  • ein kleiner oder ein halber größerer Hokkaido-Kürbis
  • 300- 400 g Pastinaken
  • 1 Packung Suppengemüse (Lauch, Karotten, Sellerie, Petersilie)
  • 1 rote Paprika
  • frischer Ingwer (ungefähr daumengroß)
  • 4 rote Zwiebeln
  • Knoblauch nach Geschmack (wir haben vier Zehen verwendet)

Für das Würzöl:

  • 80 ml Olivenöl
  • 3 EL Currypulver (wir nehmen immer Rajah Hot Madras Currypulver)
  • 2 EL Paprika edelsüß
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Chiliflocken

„Flüssigkeit“

  • 400 ml Kokosmilch
  • mind. 500 ml Gemüsebrühe

Außerdem so viele Krabben, wie ihr mögt.

Die Zubereitung

Das gesamte Gemüse (außer der Petersilie) waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Alles auf ein Backblech packen.

Alle Zutaten für das Würzöl vermengen und auf dem Gemüse verteilen. Zum Schluss die Petersilie waschen, etwas klein machen und ungefähr die Hälfte obendrauf packen.

Jetzt wird es entspannt: alles bei 200 Grad Umluft in den Backofen und mind. 30 Minuten backen. Einfach probieren, ob das komplette Gemüse weich ist, dann ist es fertig.

Gemüse in einen Topf geben, Kokosmilch und Gemüsebrühe dazu und pürieren. Falls es zu dick ist, mehr Gemüsebrühe. Alles gut erhitzen bzw. aufkochen, dann die Krabben dazu und nochmal kurz ziehen lassen. Die restliche Petersilie beim Servieren obendrauf streuen.

Fertig!

Wer noch mehr Kürbis möchte, dem empfehle ich gerne mein Lieblingsrezept mit Kürbis. Noch mehr Kürbisrezepte findet ihr hier.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.