Skincare Marken, die ich irgendwie ansprechend finde, aber… keine Wunschliste

Die Welle von Skincare rollt und schwillt an, gefühlt kommen jeden Tag neue Marken und offensichtlich finden sich auch genügend Käuferinnen. Ich habe schon lange den Überblick verloren, was eventuell auch daran liegen könnte, dass ich eher Blogs lese und Instagram ziemlich abartig finde. Natürlich gibt es einige große Blogs vornehmlich im englischsprachigen Raum, die mehr oder weniger unverhohlen Dauerwerbesendungen machen. Ansonsten habe ich schon den Eindruck von meistenteils ehrlicher Meinung. Was noch nicht bedeutet, dass auch entsprechende „Fachkenntnisse“ vorhanden sind. Wenn ich Reviews lese, bei denen vornehmlich auf den schönen Duft der Creme abgestellt wird, nun ja.

Ich vertrete meine Linie „kein Duft, kein Alkohol“ schon lange, aber nicht dogmatisch (Stichwort Sonnenschutz) und fühle mich wohl damit. Und so ganz falsch liege ich damit wohl nicht, denn mehr und mehr Marken haben derlei Produkte im Sortiment. Bei Silikonen und Mineralöl habe ich keine Bedenken. Mich stört Mikroplastik und ich vermeide es, wo es geht. Manchmal geht es aber nicht.

Ich habe eigentlich immer eine Liste von Produkten, die ich gerne mal ausprobieren würde. Aber da die Badschublade gut gefüllt ist und ich eigentlich nichts so richtig suche, ist das mehr ein Gedankenspiel. Ich wage es kaum zu schreiben, aber momentan habe ich KEIN EINZIGES neue Produkt im Test. Gefällt mir gut.

Natürlich gibt es diverse Marken, die immer wieder herumgeistern, mich aber überhaupt nicht ansprechen. Zum Teil, weil es immer denselben Aufguss von einem Serum mit viel Vitamin C, einem Serum mit Niacinamiden, einem Retinolprodukt und einem AHA-Produkt (vorzugsweise Glykolsäure) plus einer Creme mit Ceramiden gibt. Äh, ja, LANGWEILIG.

Andere Marken scheiden dann gleich beim ersten Test aus, wie z.B. Drunk Elephant. Eine liebe Leserin hatte mir mal die Protini Creme geschickt – viel zu viel für meine Haut, habe ich gleich weitergeschickt. Im Sommer war ich in Avignon im Sephora und da gab es tatsächlich Drunk Elephant vor Ort. Retinol, Vitamin C und AHA schieden gleich mal aus – entweder ich benutze es nicht oder ich habe schon ein Superprodukt. Aber das Waterfacial und das Intensive Hydration Serum haben mich angelacht. Nicht sehr lange, das ist nur was für Menschen mit trockener Haut. Drunk Elephant und ich werden keine Freunde.

Dann war da noch Typology – die Aufmachung spricht mich unglaublich an. Die Inhalte leider weniger, auch hier Niacinamide, Vitamin C und so weiter garniert zu allem Überfluss mit deklarationspflichtigen Duftstoffen.

Die nächsten auf der Liste: Allies of Skin und der günstigere Ableger PSA (Purposeful Skincare By Allies). Letztere sprechen mit überhaupt nicht an, das ist Hautpflege für deutlich jüngere Menschen. Anders Allies of Skin. Einige Produkte finde ich unverschämt überteuert, aber der PREBIOTICS & NIACINAMIDE PORE REFINING BOOSTER lacht mich an – sieht nach einem tollen Serum mit Antioxidantienmix aus. Den Rest fand ich auch nicht sooo spannend. Oder habt ihr noch Empfehlungen?

Für den Winter steht noch der Barrier Booster von Colibri auf meinem Zettel, der hört sich gut an. Anekdote am Rande: Colibri arbeitet viel mit Leon aka xskincare zusammen. Der wiederum hat mich auf Instagram blockiert, fand ich erstaunlich, ich kenne den überhaupt nicht. Und das neue Serum von Paula mit Tranexaminsäure. Da warte ich auf die nächste Rabattaktion, bei der letzten war das Produkt „nicht verfügbar“ und prompt am Tag nach der Rabattaktion ganz plötzlich zu kaufen. Ja, ist klar.

In Sachen K-Beauty habe ich derzeit auch Überdruss, gefühlt immer dieselben Inhaltsstoffe in unterschiedlicher Verpackung. Gähn. Dazu die fast schon französische Neigung zu Duftstoffen, gerne ein kindliches Verpackungsdesign und Verpackungsmüll (ich sage nur Sheet Masks) – es wird mich bestimmt irgendwann wieder packen, aber momentan nicht.

Merkt man, dass ich derzeit sehr zufrieden mit meiner Produktpalette und dem resultierenden Hautzustand bin? Und wer kennt eins der oben erwähnten Produkte (Allies of Skin, Colibri, Paulas neue Serum) und kann evtl. etwas dazu erzählen?

18 Meinungen zu “Skincare Marken, die ich irgendwie ansprechend finde, aber… keine Wunschliste

  1. Hier eine Meinung zu AoS: die meisten der Produkte haben leider (viel) Nia an Board, das ist leider nix für mich. Ich habe die 3 Produkte ohne Nia ausprobiert: Peptides Firming Daily Treatment, das (gelbe) VitC Serum und die Augencreme. Die letzten beiden liebe ich (und grade bei der Augencreme will das was heissen: die hat tatsächlich meinen bisherigen Favoriten ersetzt!!!!). Die Peptid-Creme war beim ersten Versuch nicht so der Erfolg, aber dann habe ich gelesen, dass sie „Wunder wirkt“ bei der Zornesfalte….. Also wieder probiert, diesmal nur auf gezielt auf einige Stellen aufgetragen, und in der Tat: die Zornesfalte sieht ein bisschen softer aus. Also kein Wunder, aber schon ziemlich gut 🙂

    1. Hi Irit und Sally,

      Ja, das mit AoS ist ganz erstaunlich. Ich habe wirklich nie was auf Augencremes gegeben, aber die ist schon echt erstaunlich. Ich habe da exakt dieselbe Erfahrung wie du, Sally. Die ist momentan mein Holy Grail.
      Den Peptid-Moisturizer liebe ich auch sehr, macht bei mir ein total schönes Finish, allerdings sind meine persönliche Favoriten das Vit C-Serum mit 35% (vertrage ich mustergültig und boostet super den Sonnenschutz) und der Promise Keeper mit Dioic Acid – der in Kombination mit der Strivectin SD ADvanced beschert mir die Haut meines Lebens.
      Der Kundenservice und die Infos, vor allem auf Instagram, sind wirklich vorbildlich, sehr transparent und da wird auch schon mal gesagt, dass man rein theoretisch nicht wirklich eine extra Augencreme braucht, aber sie eben nice to have ist. Wenn man eine Frage hat, antwortet einem auch mal der Gründer persönlich.

      Ein großer Minuspunkt ist allerdings, dass die Produkte oftmals vergriffen sind, weil es eben noch eine kleine Firma ist. Heute wird allerdings die neue Website vorgestellt und dann soll es auch wieder die Subscriptions geben, bei denen man dann 30% Rabatt bekommt.

      Ach ja, und zu Colibri – die Produkte könnten noch so toll sein, ich möchte einfach nichts bei denen kaufen, weil ich Leon extrem unsympathisch finde. Der ganze Duktus…ist halt eher was für die jüngere Generation. Aber das er dich geblockt hat, ist ja witzig. Trifft dich bestimmt bis ins Mark. 😉

  2. Ich bin über Colibri „gestolpert“ und habe mir die Tagescreme zum Testen gekauft. Die ist für meine trockene Haut ein Traum, dazu noch der Preis….
    Ich bestelle mir da jetzt definitiv noch mehr. Habe schon meine Liste erstellt.
    Leon kenne ich zum Glück nicht, ich bespiele einfach keine sozialen Medien. Manchmal auch ein Vorteil .

    LG Evi

  3. Hallo Irit,
    ich habe mit Typology versucht und fand ein paar Produkte die für mich funktionieren. Man muss zwar sehr aufpassen, denn vieles ist für Murks (Augencreme mit ätherischen Ölen, um einen Beispiel zu nennen). Für eingefleischte Wirkstoff-Nutzer sind die Konzentrationen sehr niedrig und wahrscheinlich uninteressant. Aaaaber – die INCI Listen sind i.d.R. sehr kurz. Ich habe kapriziöse Haut, sie mag es wirklich minimalistisch aber leider nicht zu einfach (keine Wachse, Fette ja, aber nicht alle, viel Feuchtigkeit, selbstverständlich keine Düfte, kein Alkohol, leider auch die meisten Sonnenfilter nicht, kein BHA, kaum AHA, keine Vit C mittlerweile, Liste lässt sich fortsetzen),
    Was ich konkret für gut befunden habe:
    – die Creme LAB mit Retinol und Bakuchiol – erstaunlicherweise vertrage ich sie ausgezeichnet und sehe auch Effekte (besseres Hautbild, endlich was mit Wirkstoffen was funzt …).
    – Sonnenschutz Rayons – Mischung aus ZnO und chemischen UVA-Filtern, auch sehr gut verträglich und ohne Kalkwand-Effekt (aber etwas glänzend, every rose hat its torn).

    Ich mag auch das Tinted Serum – ist aber eher was für trockene Haut da sehr glowy. Schwierig ist den richtigen Ton zu treffen. Auch Handcreme ist gut und ohne Duft.
    Und zu guter letzt – Körperpeeling. Duftet leider. Daher wird sehr selten benutzt (mein Körper ist leider auch wenig spaßig in dieser Hinsicht(, macht schöne weiche Haut und der Duft entspannt.

    Weniger begeistert war ich von Lippenpflege – Konsistenz ist toll, aber sehr minzig – meine Lippen haben das nicht vertragen.

    Um Colibri schleiche ich seit längerem rum (Ceramide), aber die Länge der Zutatenliste erschreckt mich dann doch …

    Viele Grüße!

    1. oha, das hört sich anstrengend an. Der Sonnenschutz hört sich gut an, den werde ich näher anschauen. Und wie gut, dass du zum Tinted Serum geschrieben hast, um das bin ich auch geschlichen, aber dewy und für eher trockene Haut = nichts für mich.

      Falls du noch ein beruhigendes Gesichtswasser suchst: ich habe mir aus dem Urlaub doch das LRP Cicaplast Spray mitgebracht. Ich finde es richtig gut, sollte demnächst auch nach D kommen

      1. danke für den Tipp, vielleicht sollte ich nicht alles direkt abschreiben (mache nach schlechten Erfahrungen mit Avene und LRP großen Bogen um Apothekenpflege).
        Tinted Serum ist sehr dewy. Squalan halt.

  4. Wo bestellt ihr Allies of Skin? Direkt auf deren Seite? In Deutschland ist es bei Niche Beauty erhältlich aber viele Produkte oft nicht erhältlich.

      1. Ich bestelle direkt bei denen auf der Seite, das ist mir persönlich immer lieber. Nur das Vit C-Serum mit 35% bestelle ich bei Beautylish, weil es in Europa nicht gibt.
        Bestellt man direkt bei AoS, kommt die Lieferung aus den Niederlanden. Außerdem gibt ein ziemlich gutes Punktesystem (die Punkte verfallen niemals) und sie bieten bald auch wieder die Subcriptions an, dafür gibt es dann 30% Rabatt. Bisher war die Lieferung immer alle 1, 2 oder 3 Monate, ich denke mal, das werden sie etwas ausbauen.

        1. Gerade gesehen, die Website wurde umgestaltet. Jetzt sind es bei den Subcriptions „nur“ noch 10% Rabatt. Naja, immerhin. Mir sind die Produkte auf jeden Fall auch den Originalpreis wert.

  5. Hallo Irit,
    ich kommentiere zum ersten Mal auf deinem Blog, lese hier aber schon länger.
    Ich habe seit wenigen Monaten ein paar Produkte von colibri in Gebrauch, u.a. den Barrier Booster. Habe zwar auch mitbekommen, dass dieser Leon manchmal etwas komisch sein soll, aber da ich kein Instagram habe, interessiert mich das nicht.Hauptsache die Incis sind gut.
    Ich bin zufrieden mit dem Barrier Booster und werde ihn mir, sowie ein paar andere Produkte sicher nachkaufen, auch weil endlich mal einigermaßen günstig.
    Der Barrier Booster ist sehr leicht und ein Zwischending zwischen Serum und Creme, würde ich sagen. Ich benutze ihn idR abends unter einer richtigen Creme, bei sehr öliger Haut ist es aber eventuell als letzte Schicht ausreichend. Ich habe eher trockene Haut und er spendet mir viel Feuchtigkeit, aber ohne schwer zu sein. Wunder hat er natürlich keine bewirkt, habe ich aber auch nicht erwartet. Ich benutze ihn einfach zur Beruhigung und Feuchtigkeitspflege und mag dabei die leichte Konsistenz sehr.
    Ich kann ihn jedenfalls weiterempfehlen und denke, man kann ihn mal ausprobieren.

  6. Ich habe auch schon mal zu Colibri geschielt, aber ich gestehe, daß ich diesen Leon wirklich abschreckend finde, sowohl in seiner Performance als auch mit seinem Aussehen. Wer mit solchen Leuten wirbt, bekommt mein Geld leider nicht. Mag kleinkariert sein, aber da bleib ich lieber bei dem, was ich habe. Man muß ja nicht alles ausprobieren.

    Und dich zu blockieren, wenn du ihn noch nicht mal kennst, läßt ja tief blicken.

    LG, Wally

  7. Von DE mag ich Haarpflege, Protini finde ich auch richtig klasse, aber ich habe semi-trockene Haut. Eine Liste von Produkten die ich testen will gibt es immer, aktuell stehen AoS, Medik8 mit Retinoate Serum drauf – beworben als 11 mal stärker als Retinol.
    Leon hat die halbe Welt blockiert, betrachte das eher als Kompliment.
    Ich habe ihn blockiert als es noch ganze 11 Follower hatte. Nicht grundlos.
    Colibri tut mir leid, aber solange sie mit ihm Geschäfte machen, werde ich nie etwas kaufen.
    Typology sieht richtig hübsch aus, leider kann ich mir die Pipettenflaschen nicht mehr antun, die nerven mich immer mehr.

    K-Beauty hat mich nie angesprochen und dabei wird es bleiben.
    Kleine Marken wie Stratia, Deviant Skincare, APC (Cystamine und no name Ersatz für Cyspera die um die 170,00 € kostet) etc. finde ich dagegen richtig toll und mag alles was sie im Sortiment haben.
    Christine Niklas, Strivectin Peptid Serien, 1.5% Retinol von PTR warten ebenfalls bis ich meine Vorräte aufgebraucht habe.
    LRP Cicaplast Spray würde mich auch interessieren, hoffe das Produkt ist bald auch hier erhältlich.

  8. Liebe Ombia,

    kennst du von Stratia alle Produkte oder kannst du einzelne empfehlen?
    Ich kenne nur Liquid Gold, finde ich wunderbar. Wenn der Rest auch so gut ist, bestelle ich da nochmal.

    LG, Wally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.