Pixi H2O Skintint H2O Skin Veil

Testliste von super bis aussortiert (6): Makeup – Mascara und Foundation

Werbung - hier wurde mir das eine oder andere Produkte zugeschickt

Foundation und Mascara sind die beiden Makeup Produkte, bei denen ich IMMER gerne Neues ausprobiere. Wobei es einen entscheidenden Unterschied gibt: bei Mascara habe ich schon lange meine absoluten Favoriten gefunden (falls es jemand noch nicht gemerkt hat: Korres Professional Volume). Bei den Foundations gibt es meinen Puder-Langzeitfavoriten, das Studio Fix von MAC, aber bei den flüssigen… ist DER Favorit immer noch nicht da.

Einen Tipp habe ich noch für euch in Sachen Foundation: bin zufällig über Findation (Link) gestolpert, ich finde die Seite super für die Farbauswahl.

Ausgeschieden: Essence Pretty Natural Hydrating Foundation 040 Neutral Vanilla

Essence Pretty Natural Hydrating Foundation 040 Neutral Vanilla

Wäre es nicht schön gewesen? Eine günstige Foundation, immer im DM verfügbar und dazu noch mit tollem Ergebnis? Nun ja, hat mal wieder nicht geklappt. Merke: keine Foundation mehr im Günstig-Bereich kaufen. Klappt bei mir NIE.

Die Farbe war toll:

Essence Pretty Natural Hydrating Foundation 040 Neutral Vanilla Swatch

Und auf dem Arm sah es auch echt gut aus. Im Gesicht leider nicht: wer betonte trockene Stellen, Hautschüppchen und Fältchen mag, der ist hier richtig. Mein Geschmack ist das nicht…

Kandidaten Langzeittest: Pixi H2O Skintint und H2O Skin Veil

Pixi H2O Skintint H2O Skin Veil

Sehr angetan nach den ersten paar Tagen bin ich von diesen zwei Produkten von Pixi. Den H2O Skintint (Link) gibt es schon länger, aber jetzt gibt es neue Farben. Zwar immer noch sehr überschaubare 18 Farbtöne – allerdings ist das hier eine sehr leichte Foundation bzw. wird es als „tinted face gel“ bezeichnet und verzeiht recht viele Abweichungen.

Ich habe den Farbton „cream“ (light mit neutralen Untertönen) und finde das Skintint momentan genau richtig. Ich bin im Home Office nicht „full face“-mäßig unterwegs, aber ein kleiner Ausgleich plus Cream Blush (immer noch Fenty) plus Mascara – da fühlt man sich doch gleich viel besser. Ich merke schon, ich komme allmählich aus dem Corona-Koma raus.

Passend dazu gibt es den hauchzarten Puder H2O Skin Veil (Link), obiger Ton ist transparent. Es gibt auch noch einen in der Nuance „Sunkissed“, den werde ich dann im Sommer probieren.

Insgesamt: ich bin nicht immer angetan von den Pixi Produkten, aber diese beiden haben das Potential, mich lange zu begleiten. Ich werde wie immer in zwei, drei Monaten über den Langzeittest berichten.

Ausgeschieden: Loreal Lash Paradise Mascara Intense Black

Loreal Lash Paradise Mascara Intense Black

Was wurde die Mascara nicht überall hoch gelobt – musste ich natürlich kaufen. Und tatsächlich, sie verlängert, gibt Volumen, klumpt nicht und so weiter. Alles sehr schön.

Weniger schön ist das Bürstchen:

Loreal Lash Paradise Bürstchen

Ich komme mit dem dicken Ende nicht gut klar, ich hatte die Mascara überall hängen, weil ich nicht richtig in die Augenwinkel kam. Außerdem fand ich es fast unmöglich, die unteren Wimpern ohne überall verteilte Mascara zu tuschen.

Daher: wer mit solchen Bürstchen klar kommt – sollte sie definitiv probieren. Ich habe meine gleich mal an die Töchter weitergereicht, die haben mehr Geduld als ich beim Schminken.

Ausgeschieden: Maybelline Lash Sensational Sky High

Maybelline Lash Sensational Sky High

Der nächste Mascarahype und ich konnte natürlich nicht widerstehen.

Ich war etwas misstrauisch, ich mag nämlich Gummibürstchen nichts so gerne:

Maybelline Lash Sensational Sky High Bürstchen

Aber: Versuch macht immer klug.

So sieht es nach drei Lagen Tuschen aus:

Maybelline Lash Sensational Sky High Tragebild
Ich versuche immer noch zu lernen, mit dem iPhone vernünftige Detailfotos zu machen. Ich denke, beim nächsten Mal hole ich meine Kamera wieder raus.

Ich finde das nicht sehr beeindruckend. Verlängerung eher negativ (die Wimpern sehen irgendwie KÜRZER aus), Volumen auch nicht dolle und die Wimpern kleben aneinander. Das war wirklich nichts.

Geeignet für alle, die ein sehr natürliches Ergebnis mit einem Auftrag mögen.

Meine Wimpern sollen so aussehen:

Korres Professional Volume

 

Korres natürlich, wie immer.

Korres Black Volcanic Minerals Mascara Professional Volume

Hm, meine Erfolgsquote bei neuem Makeup ist nicht so dolle. Aber davon lasse ich mich natürlich nicht abhalten. Auf der aktuellen Kauf- und Testliste stehen: Brauenezugs (nyx und ggf. Anastasia), Charlotte Tilburry Flawless Filter als Highlighter (wenn ich nur wenige Produkte habe, möchte ich einfach Luxus und nicht unbedingt Max Factor, ich weiß, sehr seltsam) und noch ein neues Cream Blush (vielleicht noch eins von Fenty?).

Oh, und ich habe tatsächlich keinen Bronzer mehr (habe die alten Schätzchen mal ausgeräumt), aber da vermutlich eher Clarins, damit komme ich immer gut klar. Ach ja, und die Mascara von Fenty wollte ich noch anschauen und die Puderfoundation. Und vielleicht mal Lidschatten von Natasha Denona? Ich habe im Moment das dringende Bedürfnis shoppen zu gehen, die Kreditkarte zu zücken, unvernünftig zu sein und schöne Sachen zu kaufen.

Und bei euch?? Mascara Fehlschläge?? Foundation Fundstücke??

47 thoughts on “Testliste von super bis aussortiert (6): Makeup – Mascara und Foundation

  1. Ich hab im letzten Jahr wirklich nach vielen Jahren eine Foundation-Orgie gehabt und viel probiert, eine Öl-Foundation von Kosas, die zu schön gewesen wäre, aber gar nicht gut funktioniert hat, die sonst immer bewährte Maestro von Armani, die Vitalumineire von Chanel, auch bewährt und einige, die ich verdrängt habe. Die von Chanel funktionierte immer noch, Armani gar nicht mehr.
    Was bei mir aber überraschend gut funktionierte, alles andere schlug und ich eigentlich nur gekauft habe, weil es mal ein Bundle mit Concealer hab, den ich probieren wollte:
    L‘Oreal „age perfect“ serum foundation. Das ist momentan die, die am besten aussieht und sogar im Härtefall Lidoperation am natürlichsten wirkte und zu der ich blind greife.
    Von ganz zart bis mehr Deckkraft kann ich die gut auftragen.

    Die von Nyx will ich auch noch probieren, weil ich deren Concealer erstaunlich genial finde und die einen mittleren Oliventon anbieten, der meine Hautfarbe komplett trifft.
    Andererseits benutze ich Foundation wirklich seltener und lieber Puder. Die zarte Deckkraft des Porefy von Highdroxy ist genau meins. So ähnlich war die zarte water-fresh tint von Chanel, nicht ganz vergleichbar, aber immerhin in der Nähe bei mir und im Sommer kann ich nichts als Transparenz ertragen. Man darf das Zeug nicht richtig sehen!

    Ich hab auch das neue L‘Oreal-Puder Infaillible 24h fresh water ausprobiert und war baff ob der Deckkraft, die ein Puder noch nie hatte, wasser- und schweißfest, aber das ist mir fast zu viel Deckkraft, zudem hab ich zu einer zu dunklen Farbe gegriffen und werde die im Sommer noch mal probieren. Mit dem Schwämmchen soll der Auftrag am besten sein, sieht man auf auf vielen Videos, bei mir sah es im Bereich der Unterlider/Tränensäcke nach Theaterschminke aus, komme aber mit dem Pinselauftrag klar, der bei anderen schlecht funktioniert. Ich bin noch nicht sicher, was ich von der halten soll. Sie ist zweifellos gut, aber vielleicht nicht für meine zarter-Schleier-Vorliebe.

    Von Fenty (gibt es hier nicht) hatte ich zwar noch kein Rouge, aber einen Konturstift und der ist richtig klasse! Da würde ich dir das Rouge jetzt auch probieren. 😃

  2. PS:
    Obacht momentan bei der Farbauswahl!

    Blasser ist man im Jahr selten und obwohl ich jedes Frühjahr einen Kosmetikrausch habe, passen die Farben oft nur kurz wirklich gut, ich hab das auch bei Lippenstiften. Ich will mir das immer merken, vergesse es aber mehr oder weniger mutwillig, aber bei teuren Artikeln ist es doch bitter hinterher.

    1. Da sagst du was… war gestern tatsächlich mittags kurz bei Sephora (musste zum Zahnarzt und der Laden ist direkt daneben). Es sah ziemlich ranzig aus und Charlotte Tilbury gibt es da auch nicht, hatte ich vergessen. Die Fentysachen auch eher in spärlicher Sortierung. Fand alles nicht so schön (vermutlich ist es noch zu kalt).

  3. Ich habe mit der neuen Chanel Les Beiges Foundation gute Erfahrungen gemacht. Sehr feuchtigkeitsspendend und lässt sich schön transparent auftragen. Bei meiner ziemlich hellen Haut komme ich mit B20 gut klar.

    1. Mit Chanel habe ich auch im letzten Sommer rumprobiert, fand abe rnichts so richtig toll.

      Wobei: die haben eine Foundation reformuliert, die wollte ich mir noch anschauen

    2. Die neue Chanel Foundation ist ein Traum 😍. Ich hatte drei kleine Proben und war total begeistert. Erst habe ich nach günstigen Alternativen gesucht, aber nichts kam an sie heran: meine Rötungen sind abgedeckt, jedoch wirkt der Teint natürlich, nicht zugekleistert, nichts rollt ab, sie hält lange. Jetzt habe ich sie mir gekauft und nutze sie wirklich fast täglich.

        1. Chanel les beiges teint belle mine naturelle hydratation et longue tenue foundation 😉. Ich glaube das ist die neuste Version. Ich habe echt ein Problem, dass sich entweder alles krümmelt oder sich so trockne Schüppchen bilden (mit Mitte 30 ging alles tadellos, jetzt mit über 40 sieht es dann einfach nicht so gut aus). Oder nicht gut abgedeckt ist oder man sieht das Makeup extrem. Ich war wirklich am überlegen, denn günstig ist sie nicht wirklich. Aber nachdem ich mich dann in diversen Blogs umgeschaut habe und günstige Foundations probiert habe, habe ich sie mir kaufen müssen 😉.

  4. Komisch, die Sky High Mascara funktioniert bei mir total gut, aber vielleicht auch, weil ich eher stoppelige Kurzwimperchen habe?

    Nach vielen Foundation-Fehlversuchen im letzten Jahr (Suqqu Dew Drop funzt nicht mehr bei mir, warum auch immer; Pat McGrath; Armani) ist meine momentante Favoritenkombi das Chanel Les Beiges Water Fresh Tint gemischt mit einem halben Pumphub von Victoria Beckhams Cell Rejuvenating Primer in golden. Ich gebe es zu, dass ich da mehrmals am Tag (meistens in elendig langen Zoom-Meetings) in mein Make-up-Spiegelchen gucke, weil ich es nicht fassen kann, wie toll das auf meiner Haut sitzt. Ganz große Liebe. Einen großen Anteil spielt da auch meine neue Hautpflege (Allies of Skin), aber trotzdem…

    Ich schmachte gerade die neue Chanel Sublimage l’essence de teint an. ist ein Foundation-Skincare-Hybrid und klingt einfach zu verlockend für reifere Haut. Gibt es wohl noch nicht in Deutschland, aber die wird sicher um die EUR120 kosten, bei Harrods kann man sie schon bestellen, ist mir aber wegen der Farbwahl etwas zu riskant.
    Brauche ich die? Nö. Will ich die? Yep.

      1. Von Charlotte Tilbury gibt es 1 mega Produkt; den Airbrush Flawless Finish Powder. Ich kenne keinen, der auch nur annähernd so schön wäre. Flawless ist wörtlich zu nehmen, meiner Meinung nach.

  5. Selbst mit Korres kann ich zusammengematschte Wimpern nicht immer vermeiden. Ich „operiere“ da mit einer… Nadel… zum sauberen Trennen 😉 Außerdem bin ich davon abgekommen, die Bürste an den Wimpern zu bewegen. Die Wimpern an der Bürste zu bewegen (Klimpern an der Bürste), bringt viel mehr Farbabgabe und Verlängerung.

    1. oha… Nadel?? Ich habe tatsächlich eine gut brauchbare Bürste gefunden. Hatte ich vor Jahren mal in einem PR-Päckchen von my.mascara. Die ist relativ hart und man kann damit halt wirklich durchbürsten. Aber selbst die hat bei Maybelline nichts genützt…

  6. Ich habe mir den Loreal vorletzte Woche gekauft und mag die Mascara sehr. Für die unteren Wimpern nehme ich sowieso meist eine andere, die wasserfest ist. Die Loreal ist jedenfalls preislich eine gute Alternative. Meine Lieblingsmascara bist und bleibt aber die von Clarins.

    Bei Gummibürstchen bin ich tatsächlich auch raus, damit komme ich gar nicht klar.

    Foundation nutze ich gar nicht mehr, ich fühle mich da zugekleistert. Mir reicht meine cc von erborian völlig aus.

      1. Den 4d habe ich in wasserfest (blaue Verpackung) Angefangen habe ich aber mit dem Supra Volume, den ich nach wie immer wieder gern nachkaufe.

        Gern nutze ich auch den Climax von Nars aber da auch nur für oben, die Bürste ist ziemlich dick. Den habe ich mir mal in Reisegröße bei meiner letzten Nars Bestellung gekauft.

  7. (Off topic) Ich habe noch eine klasse Entdeckung bei K-Beauty gemacht: B.LAB – PHA Perfect Pore Cleansing Oil . Damit geht meine Foundation prima runter. Ich massiere das Öl aufs Gesicht bevor ich in die Dusche gehe und wasche es dann runter. Macht schöne glatte Haut.

  8. Ich habe die Essentiel 24H von Guerlain für mich entdeckt und bin total begeistert… macht ein unglaublich schönes und natürliches Hautbild und hält super. Darüber Hourglass Dim muss nicht sein aber macht das ganze perfekt.
    Für den Alltag nehme ich zur Zeit den Tinted Moisturizer von Nars, 30 SPF. Auch toll!
    Liebe Grüße

    1. Guerlain benutze ich aus Prinzip nicht mehr, die sind mir mal PR-mäßig ganz blöd gekommen.

      Bei NARS gab es doch auch mal eine aktualisierte Version des TM, oder? Ich hatte den vor zig Jahren und war damals nicht soooo begeistert.

  9. Die neue Urban Decay Hydromaniac Foundation ist ein Traum. Gute Deckkraft, ebenmäßig, bei trockener Haut keine Betonung der Schüppchen und vor allem fühlt sich die Haut bis abends gut mit Feuchtigkeit versorgt an.

  10. Ich liebe die Lash Paradise Mascara von L‘Oreal. Sie hat meine langjährige Nr. 1 (Masterpiece Max von Max Factor) vom Thron gestossen.
    Foundation im eigentlichen Sinne nutze ich schon länger nicht mehr. Ich bin auf getönte Tagespflege (BB Cream & co.) sowie die Puderfoundation von Fenty umgestiegen. Letztere ist einsame Spitze. So fein, dass man sie nicht als Puder wahrnimmt auf der Haut, selbst ganz nah am Spiegel nicht.
    Darüber ein Hauch Rouge (zur Zeit von L’Oréal den Melon Dollar Baby), ein Lipgloss und fertig ist das Tages Makeup.

    1. hm, der Sephora in Dortmund hat nur eine kleine Fentytheke. Kennt jemand Oberhausen, Köln oder Düsseldorf? In München gibt es eine deutlich größere Theke und ich würde gerne die Farben testen. Bei Puderfoundations bin ich anfällig, aber auch von meinem Studio Fix verwöhnt

      1. Mac Studio Fix Puderfoundation habe ich auch, aber seit das Fenty Puder bei mir eingezogen ist, sind alle anderen ganz weit hinten in der Schublade gelandet.
        Ich bin gespannt was du und andere vielleicht demnächst zum Fenty Puder sagt.

  11. Dank Dir, liebe Iris, bin ich vor Jahren auf die Korres Black Volcanic gekommen und ihr bis auf ein paar Seitensprünge aus dem Drogeriemarkt (bin einfach ein Werbeopfer) treu geblieben. Jetzt hab ich bei Müller und auf der HP von Korres entdeckt, dass es wohl eine neue Black Volcanic Mascara „Drama Volume“ gibt. Ein bisschen verwirrend, weil die andere Black Volcanic ja auch mit „Volume“ bezeichnet ist. Hast Du die neue schon ausprobiert?

  12. Ich benutze zwei Teint Produkte und habe nicht mal das Bedürfnis nach Anderen, weil ich sie so toll finde : Chanel Les Beiges EAU de Teint und Shiseido Waso Tinted Moisturizer SPF30 und Beide seit geschätzt einem Jahr. Wenn das mal nichts sagt…..
    Ich würde auch noch die Armani Cushion to Go in‘s Rennen werfen aber die ist seit Monaten leer und ich kann kein Refill nachbestellen, weil dummerweise keine Farbnummer bei mir draufsteht. Ich vermute, die war auf der Verpackung.

    Mascara habe ich eine alte Liebe wieder neu entdeckt, Clinique Lash Power in Braun und in Schwarz. Alternativ hatte ich noch eine von by Terry, mit einem Drehbürstchen, die ich auch so gut fand, dass ich sie nachkaufen würde. Und Maybelline Snapscara in Black Cherry wohnt auch noch bei mir , ist mir momentan aber meistens too much.

    Kaufen würde ich gerne das neue Kosas Puder, ich glaube, das bestelle ich. Mein Chantecaille habe ich eigentlich nur wegen der Verpackung gekauft und mein Sisley überzeugt mich nicht so, wie gehofft.

    1. Die altbewährte Clinique Lash Power Mascara have ich auch wieder entdeckt. Die hält wenigstens und verschmiert nicht beim Masketragen. Macht zwar nicht Superwimpern, aber natürlich ist doch auch mal schön. Bei den anderen, Clarins Supra oder Korress, war ich immer am Ober- und Unterlid eingeschwärzt nach ner Zeit… und sie geht super easy mit warmen Wasser ab. Gibt es eigentlich noch andere Mascara mit diesem termosensitiven Abwaschen…? Kenne nur noch Sensai 38 Grad. Die hält bombenfest sogar in der Sauna. Aber da muss man wirklich fast heisses Wasser zum Reinigen haben, das mag ich nicht für alle Tage…
      LG

  13. Meine Neuentdeckung in Sachen Mascara ist die Sweed Lash Lift Mascara, sie ist sicherlich wegen des Kammbürstchen nicht jedermanns Sache, aber mein Ergebnis ist zum Niederknien schön… verlängert, trennt und fächert meine Wimpern auf, ich bin begeistert!
    Ich habe mir in der letzten Zeit auch „etwas“ mehr gegönnt, u.a. den Dermaflash, um dem Flaum im Gesicht (58 J.) den Kampf anzusagen. Inwiefern das Shapen der Haut zusetzt, sei dahin gestellt, aber meine Foundations sehen auf der glatten Haut so so gut aus.

  14. Ich habe mir die Lancome Idole Lash in der Travel Size gekauft und Whoaaaaa kann die was!
    Lang , dick, schwarz und hält und dazu noch Schwung. I like !!!!

      1. Klar, die Üssel *MemoryLane*

        Direkt vergleichen könnte ich jetzt nicht, weil ich sie schon ewig nicht mehr hatte und Wimpernseren das Ausgangsmaterial stark beeinflusst haben ABER ich war schon lange nicht mehr SO beeindruckt von einer Mascara. Wahrscheinlich, weil sie so viele Sachen kombiniert. Meistens ist es ja entweder/oder.

    1. Da ich gerade eine neue Mascara suchte, habe ich gleich mal die Idole von Lancôme gekauft. Ich finde sie richtig gut, weil sie lange Wimpern macht, gut trennt und die Wimpern nicht so beschwert, dass sie nach kurzer Zeit (und Vorbehandlung mit Wimpernzange) direkt wieder nach unten sinken. Danke für den Tipp.

  15. Die Lancome ist auch keine Tubing, obwohl sie sich ein klein wenig so verhält.
    Ich hatte mir zwei Travel Sizes bestellt , die Lancome und die neue Benefit. Die Lancome liegt bei mir deutlich vorne. Die Benefit finde ich okay, nett aber würde sie mir nicht noch einmal holen. Die Benefit kann bei mir z. B. nichts von dem Schwung, die mir die Idole mitgibt (Wimpernzange nehme ich nicht, Mascara muss reichen).

  16. Schade- ich habe bei nicht-tubing Mascaras immer irgendwann im Laufe des Tages Pandaaugen. Bei den tubing Mascaras sieht man es wenigstens nicht so wenn die sich in kleinen Bröseln auflösen.

    1. Ich kenne das Phänomen aber bei der Lancome ist da wirklich nichts, null, weniger als nichts. Sogar wenn ich auch der Couch eingeschlafen bin, sieht die immer noch wie neu aus…..was man von dem Rest von mir dann nicht sagen kann *lol*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.