Hat bei mir funktioniert!

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Irit: „Seife benutze ich grundsätzlich nicht – zu hoher pH-Wert, nicht gut für die Hautbarriere“ Freundin: „Aber seit ich Seife xx handgerührt bei Vollmond benutze, habe ich total tolle Haut.“

Kommt bekannt vor, oder? Und ist beliebig variierbar.

Ich las neulich einen sehr guten Blogpost zu diesem Thema bei Labmuffin (Link). Den Blog mag ich überhaupt, fundierte Informationen in Sachen Hautpflege.

Es ging vom Grundsatz her um den Unterschied zwischen einer persönlichen Erfahrung und bewiesenen Tatsachen.

Bestes Beispiel: Churchill

Der gute Mann hatte den Grundsatz „no sports“, soff und rauchte und wurde 90 Jahre alt. Ja, das kommt schon mal vor. Generell ist die gesundheitsfördernde Wirkung von Sport und maßvollem Genuß von Alkohol sowie Verzicht auf Tabak aber unbestritten.

Selbiges gilt auch bei der Hautpflege. Oder bei anderen Themen wie Nahrungsergänzungsmitteln, Medikamenten etc.

Insbesondere im letzten Fall würde wohl niemand ein Medikament nehmen, dass nicht klinisch getestet wurde, möglichst wenige Nebenwirkungen hat und auch tatsächlich wirkt. Bei Cremes hingegen… nimmt man gerne mal den persönlichen Erfahrungswert (ich bin da auch sehr anfällig) oder den von anderen (da seid ihr dann anfällig, wenn mir etwas gefällt).

Aber…

Ich persönlich versuche zu recherchieren, was tatsächlich wirksam ist, was nur ein Gerücht oder eine Marketingmasche ist. Insbesondere Marketingmaschen sind sehr perfide:

  • alle Frauen im Test fanden ihre Haut schöner (hm, ja, was soll mir das sagen?)
  • Experten meinen, dass… (welche Experten sind das? Nachweis der Expertise?)
  • Und natürlich meine Lieblingsmarketingmaschinerie, die Naturkosmetik: mit natürlichen ätherischen Ölen und aus der Kraft der Natur wird blabla (keiner sagt, dass die Grundstoffe genau wie bei allen anderen Cremes zigfach prozessiert wurden oder dass ein guter Geruch keinerlei Aussage in Bezug auf die Haut hat)

Auch ein sehr schönes Beispiel ist die Verwendung von Sonnenschutz. Klar merkt man einen Sonnenbrand, aber ansonsten ist die Wirkung von UVA-Strahlung erst nach sehr langer Zeit zu bemerken. Sichtbar wohlgemerkt, das sind dann tiefe Falten, lederartige Haut, Pigmentflecken und im allerschlimmsten Fall Hautkrebs. Mit einer UVA-Kamera sieht man es deutlich früher, ich werde demnächst auch nochmal eine solche Aufnahme machen lassen.

Kurz gesagt: persönliche Erfahrung ersetzt keine wissenschaftliche Studie!

Ich kann nicht beurteilen, ob ein bestimmtes Produkt gerade meine Haut strahlen lässt. Es könnte sein, aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich gerade mehr schlafe oder mehr Gemüse esse als sonst.

Was ich aber beurteilen kann: die INCI-Liste. Zumindest in Maßen. Es gibt eine Reihe von Wirkstoffen, die in vernünftigen Studien (doppelte Blindstudie, genügend Testteilnehmer etc) ihre Wirksamkeit unter Beweis gestellt haben. Ich versuche bei jedem Review, genau das auch hervorzuheben – was mir nicht immer gelingt.

Z.B. habe derzeit einen Toner mit Bambus, den ich phantastisch finde. Ich sage nur strahlende Haut. Vielleicht ist es aber auch die Langzeitwirkung von Vitamin A, die sich langsam aber sicher einstellt.

Und dann ist da ja noch das persönliche Setting: welchen Hauttyp habe ich, wie empfindlich ist meine Haut (ich sage nur AHA und Vitamin C), habe ich gerade gesundheitliche Probleme, bin ich in den Wechseljahren mit Hormon-Auf-und-Ab und so weiter. Nur weil meine Freundin mit der robusten Haut es verträgt, heißt das noch lange nichts für mich.

Mein Rat:

  • Produkte, deren Inhaltsstoffe nachgewiesen wirksam sind, sind immer eine gute Wahl
  • Außer man verträgt sie nicht – hier hilft durchaus das Lesen von Reviews. Blogschreiber, die man kennt und denen man vertraut, sind ein guter Hinweisgeber – aber nicht die „Wahrheit“.
  • Und weil das alles irgendwie spaßbefreit ist: solange nicht (nachgewiesen!) schädliches im Produkt ist wie zu viel Alkohol, reichlich Duftstoffe und so weiter, würde ich weiterhin immer ausprobieren. Denn (das sagen die Firmen auch nicht unbedingt) ein Inhaltsstoff kann durchaus eine potente Wirkung haben. Ist die Wirkung aber nachgewiesen, droht eine Einstufung als verschreibungspflichtiges Medikament.

Und so probieren wir weiter aus – und vergessen NIE, NIE, NIE den Sonnenschutz mit gutem UVA-Schutz. Hier ist auch noch ein toller Blogbeitrag von Dr. Jetske Ultee dazu: Link.

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

10 Kommentare

Kommentieren →

sehr guter Kommentar Danke! Hab eine Frage, welches Cica Serum bzw Produkt verwendest du?
liebe Grüße von Elisabeth aus Wien

MaiLab (Chemikerin) hat ein neues Video auf youtube „Aluminium ist unbedenklich..“, wo es genauso intensiv um Parabene und Silikone geht. Sie blendet dazu die EU-Verordungen ein und erklärt Vorteile und Nachteile. Wissenschaft in der Kosmetik. Dein Thema heute.

https://youtu.be/5C_eKavoL8M

Mir ist sowas immer lieber als kritikloses Annehmen oder Ablehnen, weil alles Auswirkungen hat. Die Frage „nützt es mir mehr oder schadet es mir mehr?“ muss man dann für sich beantworten. Man versteht grundlegend, was es macht und kann das für sich abwägen.

Wahnsinn die Bilder! Was für ein Unterschied der Gesichtshälften! Ich wollte gerade in den Garten gehen – ohne. Halt entspannter weil Sonntag ist. Aber jetzt doch erst eincremen!

Liebe Irit,

verrätst Du bitte, welchen Toner Du mit Bambus Du nimmst? Der hat mich neugierig gemacht.

Danke & viele Grüße
Barbara

na klar, es ist der Keep Cool Soothe Toner. Den hatte ich hier schon mal besprochen

https://iriteser.de/2020/01/keep-cool-soothe/

Leider ist der nicht so einfach zu bekommen (ich habe nämlich nachgekauft und zwar reichlich und so meine Probleme). Aktuell gibt es in bei Yesstyle (die Bestellung ist aber auch nach zwei Monaten noch nicht da), bei Jolse und in Europa bei Skinlibrary https://skinlibrary.co.uk/collections/keep-cool

Bei einem deutschen Shop konnte ich Keep Cool noch nicht entdecken

Liebe Irit,
Von Keep Cool gibt es einen Sonnenschutz KEEP COOL – Soothe Bamboo Sun Essence, den ich unbedingt ausprobieren möchte. Die Inhaltsstoffe auf INCI Decoder hören sich super an. Ich bin so gespannt, aber derzeit nur bei Yesstyle erhältlich und wenn es bei dir schon 2 Monate gedauert hat….seufz.
Vielleicht bekomme ich ihn noch dieses Jahr.
Liebe Grüße Helena

Wissenschaft. Ja, sollte man hinhören/hinlesen. Andererseits bin ich gerade was Vitalstoffe betrifft der wissenschaftlichen Nicht-Beweise überdrüssig: Vitamine? Gemüse langt!, Zeolith? Katzenstreu!, MSM? Quatsch!, CBD? Gefährlich!… usw., usw.

Angesichts der Erfahrung, wie schnell und wirksam z.B Magnesium über die Haut in den Körper gelangt oder Hormone durch eine Creme — frag ich mich neuerdings öfter, was ich da so übers Gesicht in meine Blutbahn schleuse. Die Haut ist ein verdammt durchlässiges Organ.

Und Wissenschaft findet nicht die ‚Wahrheit‘, sondern Untersuchungsergebnisse nach derzeitigem Kenntnisstand. Zehn Jahre später kann das Wissen ganz anders aussehen. Und tut es auch, wenn wir an Stoffe denken, die vor zehn Jahren noch als unbedenklich eingestuft wurden.

Gaaaanz schwieriges Thema.

Schreibe einen Kommentar