Vitamin A: was stimmt denn jetzt eigentlich?

Werbung! Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen.

Vitamin A in allen Varianten (Retinol, Tretinoin und so weiter) ist ein sehr potenter Inhaltsstoff und je nach Variante auch verschreibungspflichtig, ich hatte hier darüber geschrieben. Daneben gibt es dann immer wieder diverse Gerüchte und Halbwahrheiten und über die reden wir jetzt mal.

Man muss Vitamin A jeden Tag benutzen

Das stimmt so nicht. Es gibt diverse Studien bei der Benutzung von Tretinoin, die belegen, dass auch bei einer Nutzung an jedem zweiten Tag oder auch nur ein- bis zweimal die Woche die Wirksamkeit gegeben ist.

Ich vertrage tägliche Nutzung zum Beispiel nicht, derzeit bin ich bei zweimal pro Woche.

Vitamin A darf man nur abends benutzen

Das stimmt bei den meisten Formen von Vitamin A, sie sind nicht photostabil. Wenn sie länger Tageslicht bzw. UV-Strahlung ausgesetzt sind, zersetzen sie sich und wirken schlicht nicht mehr.

Aber: das gilt nicht für alle.

Z.B. RetinAid kann man auch ohne Bedenken tagsüber benutzen, da photostabil durch eine spezielle Vitamin A-Variante. Im Zweifel auf die Packung schauen. Und den Sonnenschutz nicht vergessen!!!

Vitamin A macht die Haut dünner

Angesichts der Tatsache, dass die Kollagenproduktion angekurbelt wird, ist das nicht so ganz einsichtig. Das passiert übrigens in den tieferen Hautschichten: in der Epidermis wird die Zellproduktion angeregt, dies gilt auch für die GAGS, das sind langkettige Moleküle, die Wasser speichern (ähnlich wie Hyaluronsäure). Vitamin A wirkt auch gegen den Abbau von Kollagen und regt die Neuproduktion in tieferen Hautschichten an. Insgesamt wird die Haut also eher dicker bzw. von unten „aufgepolstert“.

Andererseits wird aber die Schicht der toten Hautzellen (Stratum Corneum) etwas dünner, was einerseits positiv ist (regelmäßigere Hautoberfläche = mehr Glow), aber wenn es zu viel wird, reagiert die Haut gereizt. Daher auch immer meine Ermahnung, mit potenten Mitteln langsam zu starten und nicht zu übertreiben!

Das wirkt ja überhaupt nicht nach drei Tagen

Einige bemerken einen Effekt schon nach der ersten Anwendung, ich habe schon oft gelesen, dass sich die Haut „fester“ oder glatter anfühlt und auch einen hübschen Glow bekommt. Vermutlich die Wirkung auf die obere Hautschicht. Aber abgesehen davon braucht Vitamin A in allen Varianten tatsächlich lange Monate, bis die Wirkung sichtbar ist.

Ich hatte mal ein Video verlinkt, dort sieht man die Wirkung über drei Jahre. Einen richtigen Unterschied nach dem ersten Jahr habe ich dort auch nicht gesehen.

Also: dranbleiben!

Vitamin A erst dann benutzen, wenn man es wirklich braucht

Hauptargument: Nutzung über einen langen Zeitraum schädigt die Haut. Dafür gibt es allerdings keinerlei Beleg.

Ich halte eine Menge davon, die Haut in einem guten Zustand zu halten – und der Kollagenabbau nimmt unweigerlich seinen Lauf. Je früher man also damit anfängt, umso mehr verzögert sich das Ganze. Sprich: die Haut bleibt länger schön gepolstert und glatt.

Wer hat etwas dazu gelernt?

8 Kommentare

Kommentieren →

Kollagenproduktion in den unteren Hautschichten: Wohl dosiert eingesetztes Retinol unter den Augen (also vor allem entlang der Tränenrinne — nicht direkt am unteren Wimpernkranz!) hat es bei mir gebracht.

Ich krieg nämlich eine ungute Gänsehaut bei der Vorstellung, dass eine Nadel mir da was reinspritzt, das vorher nicht da war… Vielleicht muss der Leidensdruck da einfach noch größer werden 😉

Wenn ich lese, dass Retinol nicht bei Tageslicht eingesetzt werden soll, dann frage ich mich immer: Wie setze ich es denn im Sommer überhaupt ein? Zur Zeit ist es hell, wenn ich aufstehe und immer noch hell, wenn ich wieder ins Bett gehe. Und waschen tue ich mich auch ganz gern, wenn ich nach Hause komme und nicht erst vorm Schlafengehen. Also nehme ich mein Retinol gegen 18, 19 Uhr. Creme ich nun umsonst?

@ Silke: ja,vermutlich wird ein Teil des Wirkstoffes zerfallen.
Ich mache so: meine normale Abendroutine (also alles außer Retinol) findet halt irgendwann abends statt – manchmal gehe ich direkt ins Bett, manchmal aber noch aufs Sofa. Meine Tretinoin Tube liegt direkt neben dem Bett – erst wenn ich liege, meist so gar, wenn das Licht aus ist, creme ich mich damit ein. Je nachdem wie meine Haut drauf ist, kommt noch eine Sleeping Mask hinterher, manchmal auch solo

In der Tat zerfällt der Wirkstoff. Ich weiß auch keinen guten Rat. Bei mir sieht es halt so aus, dass ich vor dem Schlafengehen Zähne putze (auf einem Bein!!!!) und danach meine Cremchen auftrage – da ist es meist schon dunkel

Retinol/Tretinoin kannst du problemlos auch tagsüber nutzen, vorausgesetzt du trägst – zum Beispiel morgens – direkt danach Sonnenschutz.
https://www.paulaschoice.com/expert-advice/skincare-advice/myths/five-retinol-myths-busted.html

Myth #2: You can’t use retinol during the daytime.
It’s perfectly fine to use retinol products during the day, as long as you wear sunscreen over them. Research has shown that retinol works well under SPF-rated products, and that vitamins A, C, and E—even in combination—remain stable and effective under a broad-spectrum sunscreen.
discolorations, and loss of firmness.

Hallo Irit,
werde mir auf jeden Fall Vitamin C Serum besorgen, danke für diesen tollen Tipp (das Serum unter den Sonnenschutz) diese Zusammenhänge waren mir bis dato nicht bekannt.
Und by the way: mein brauner eyeliner von Maria Galland war aufgebraucht und nun habe ich mir den von Dir so geschätzten Gel Eye Liner Espresso von B.Brown gekauft. Auch gleich den passenden Pinsel von ihr dazu. Ich bin schwer begeistert!!!!!! War immer von dem weichen Stift von Galland überzeugt und nachgekauft. Aber der Gel Eyeliner ist echt ne Wucht , die Konsistenz, das leichte Auftragen mit diesem Pinsel…..wird nur noch von dem unglaublich schönen Braun-Ton getoppt. Meine blauen Augen strahlen super und die Falter rund ums Auge (63) treten in den Hintergrund.
Ich habe schon oft Dinge, die Du besprochen oder empfohlen hast ausprobiert . Muggler Parfums „Run free“ „Header your Mind“ beide für gut befunden, die beiden Sommerdüfte „Flyer away“ “ Blow it up“ werden folgen. Benutze eigendlich seit Jahren immer „Angel“…….
Habe auch schon etliches nachgekocht und nachgebacken. Immer zu faul zum Schreiben…..

Herzliche Grüße, Annette
bleib gesund, und habe noch viel und lange Lust spannende Artikel zu verfassen

Liebe Annette, was für ein wunderschöner Kommentar – vielen Dank! Und klar gibt es noch eine Menge spannender Artikel 🙂

Schreibe einen Kommentar