Das Nagelproblem, DIY-Tipps, Frühlingsduschgel und Bodylotion

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

So meine Lieben, ich habe ein Schockerphoto für euch :-) aber von Anfang an.

Mein Nagelproblem

Ich hatte noch nie besonders schöne oder tolle Fingernägel, aber eigentlich waren sie eher problemlos. Eher ein bisschen zu weich, aber eben problemlos. Vor ein paar Jahren ging im Winter los: sie bröckelten vor sich hin. Die Abhilfe war schnell gefunden, ein Essie Unterlack für trockene Nägel, wirkte ganz wunderbar. Und wurde natürlich aus dem Programm genommen, ich schrieb schon öfter darüber.

Und so suche ich seit JAHREN nach dem Zaubermittel für meine Winternägel. Eine Leserin empfahl mir Nailberry – gekauft. Außerdem dachte ich mir, ich gönne mir noch etwas Pflege, ein Nagelöl musste her.

Nailberry Acai Nail Elexir Essence 10 Sec Nail Oil

Das Nail Elixir wirkte dann tatsächlich, es ist eigentlich eher ein Unterlack. Meine Nägel wuchsen und sahen gut aus. Vor allem erwartete ich Besserung bei diesem Problem:

Man erkennt den Riss in der Mitte des Nagels, den habe ich jetzt schon zwei Jahre und egal was ich mache: er ist da.

Also habe ich vier Wochen lang Nailberry gepinselt, dann kam Corona, ich war im Stress und habe nicht mehr lackiert, sondern nur jeden Abend das Nagelöl von Essence einmassiert.

Und immer wenn man denkt, schlimmer kann es nicht mehr werden…

Wird es schlimmer

Letzte Woche waren meine Nägel so trocken (ich habe Nailberry im Verdacht), dass einfach ein Stückchen abbrach:

Und der blöde Riss am Zeigefinger ist immer noch da.

Ich kann das aber noch toppen (Achtung! Horrorphoto!)

Nicht aufgepasst und am Griff der Balkontür abgerutscht. Super.

Fazit: das Essence Nagelöl ist im Müll. Nailberry wirkt, aber für alle mit Tendenz zu trockenen Nägeln kann ich nur abraten.

Kurz gesagt: gehe zurück auf Los, ziehe keine 4000 Mark ein.

Ich bin frustriert.

Derzeit creme ich mehrmals täglich meine Hände und besonders die Nägel mit dem Deep Repair Balm von Teoxane ein und hoffe, dass sich meine Nägel wieder erholen. Mal sehen, was strapazierter Haut hilft, nützt ja vielleicht auch bei den Nägeln.

Hat noch jemand Ideen??

Kommen wir zu den erfreulichen Dingen des Lebens:

Frühling!

Ja, da ist er definitiv. Auf meinem Balkon grünt und blüht es, ich vertreibe Tauben (diese großen Wasserpistolen mit kräftigem Strahl wirken Wunder!) und genieße die Sonne. Passend dazu habe ich vor einer Woche auch die letzten Reste meines Kneipp Winterduschgels aufgebraucht und Korres ist wieder bei mir eingezogen:

Korres Duschgel ginger Lime Basil Lemon Yoghurt Bellflower Tangerine Pink Pepper

Im Moment benutze ich Bellfower Tangerine Pink Pepper – so schön! Wenn es noch wärmer wird, definitiv Yoghurt. Es gibt alle (und noch ein paar mehr plus passende Bodylotion) im offiziellen Korresstore (Link).

Und da die Sandalen nicht mehr fern sind ein kleines Update in Sachen Fußpflege.

Fußpflege Gladio Butterfly Laser Foot File Ombiamed Schrundensalbe

Ich brauchte nach Jahren doch mal eine Neue und die Fußfeile im Pink war im Angebot. Ich habe bei einer Freundin eine ähnliche Fußfeile ausprobiert und kann euch nur empfehlen: kauft die Butterfly von Gladio. Wenn man mit dem Finger über die Oberfläche fährt, merkt man schon den Unterschied. Die Butterfly ist viel „schärfer“ und funktioniert halt richtig. Ich habe bei Amazon gekauft (Link, das ist kein Affiliatelink, mache ich mit Amazon und Ebay nicht mehr).

In Sachen Fußcreme bin ich auf Aldi gekommen, die Creme ist ganz wunderbar, nicht so dick-balmartig und sie zieht gut ein. Und pflegt natürlich ganz hervorragend. Es gibt sie meist zweimal im Jahr. Ich kaufe mir dann drei Tuben und bin fertig. Günstig und gut.

Noch zwei Tipps in Sachen Bodylotion. Mein Alltime-Favorit von Beyer & Söhne ist…

Beyer & Söhne Bodylotion+

AUSVERKAUFT! Irgendjemand hat hier zu viel gekauft – WER WAR DAS?

Ich habe also die Strategie gewechselt, Beyer wird nur noch am Wochenende benutzt. In der Woche nehme ich entweder die Babylove Ultrasensitive Bodylotion (die anscheinend soeben aus dem Programm genommen wurde) oder den Body Balm aus der neuen Serie von Asam namens Flora Mare (Link):

Asam Flora Mare Ocean Body Balm

Der Body Balm ist etwas dicker, aber sehr angenehm auf der Haut, zieht gut ein und fettet nicht nach. Drin steckt diverses Pflegendes, u.a. Karitébutter und Arganöl (neben Reinöl und Glycerin) sowie Meeresmineralien. Der Duft ist dezent, aber wahrnehmbar, eine frisch-maritime Note.

Natürlich sind die beiden in der Pflegewirkung nicht mit Beyer zu vergleichen, aber mit dem Mix komme ich prima hin.

Und noch ein tipp: es gibt noch Restbestände der HighDroxy One Bodylotion im Angebot: kauf eins, bekomm zwei. Link zur (versteckten) Website.

DIY Augenbrauen

Auch bei den Augenbrauen empfehle ich Bewährtes für alle, die notgedrungenermaßen selbst färben müssen:

Syoss Augenbrauenkit Dunkelblond

Die ist einfach zu benutzen: einfach etwas Farbe und Entwickler in der Vertiefung oben rechts mit dem beiliegenden Applikator anmischen, 8 bis 15 Minuten drauf lassen (je nach Dicke und Grauanteil der Haare) und fertig. Die Haut wird nicht eingefärbt und die Farbe passt bei mir perfekt.

DIY ansonsten

In Sachen Haarfarbe würde ich empfehlen, keine Experimente zu machen. Ich habe mir von 16 bis 52 bis auf drei Jahre (schwanger und so) immer die Haare gefärbt, von weiß, blond, schwarz, rot in allen Schattierungen, grün und blau und lila (80er halt…) war alles dabei. Auch diverse Unfälle. Also Finger weg, falls man es nicht gewohnt ist.

Zu falschen Fingernägeln kann ich nichts sagen, mag ich nicht. Dito Wimpernextensions (wobei.. ich glaube, die wachsen einfach raus?). Mein Standardspruch zu dem Thema (ja, ihr dürft jetzt auf mich schimpfen): falsche Haare, falsche Nägel, falsche Brüste – geht alles überhaupt nicht.

Beim Augenbrauenzupfen: möglichst nur unter der Braue die kurzen nachwachsenden Haare zupfen und sonst in Ruhe lassen – außer man macht es immer selbst.

Also insgesamt: keine Experimente! Die Experten, die helfen können, stehen nicht zur Verfügung.

Und sonst?

Ich habe bei DM neue Sonnencreme entdeckt, aber noch nicht gekauft. Tatsächlich ohne Alkohol, ich konnte es kaum glauben. Dafür allerdings auch deutlich teurer als die schon bekannten schlecht formulierten Produkte der Sundance Reihe. Wird demnächst ausprobiert. Es sind Tuben in grün mit 150 ml Inhalt (Link).

Außerdem teste ich gerade festes Shampoo – demnächst mehr.

Was macht der Frühling bei euch?

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

53 Kommentare

Kommentieren →

Guten Morgen Irit,
Ich habe vor 4 Wochen meine Kunstnägel nach 15 Jahren entfernen lassen und die Nägel sind natürlich kaputt. Ich pflege sie nun mit dem Nagelhärter Duo Set von Vitabay und mit dem Nagelserum von Artdeco und bin ganz zufrieden damit .
Die Beyer Lotion benutze ich auch nicht täglich ,ich Wechsel gerne mit der Biotherm oder der Bioderma, die mag ich auch sehr
Liebe Grüße
SIMONE

Ich wollte noch sagen das ich 3 von den Bodylotionen von Beyer und Söhne gekauft habe 😁und die Hornhautraspel habe ich jetzt auch bestellt, da ja leider die Fußpflege ausfällt zwecks Corona

Liebe Grüße
Simone

Liebe Irit,

bei mir entstehen definitiv altersbedingt die gefürchteten entsprechenden Längsrillen. Hatte ich früher nie, werden jetzt von Jahr zu Jahr mehr und tiefer. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass auch mein Vater trotz sehr gepflegter Hände die hatte, es spielt vielleicht auch die Vererbung mit eine Rolle.

Ich trage seit sehr vielen Jahren meine Nägel kurz, fand und finde das mit French-Lack oder Schwarzrot einfach am schönsten.

Die von Dir gezeigten „Horror-„Brüche kommen bei mir trotzdem auch arbeitsbedingt nicht so selten vor. Meine Nägel werden dann eben einfach nochmal gekürzt. Mittlerweile seh‘ ich das sehr gelassen, und unlackiert oder mit hellem Nude-Lack fällt das außer einem selbst mit Sicherheit niemand anders auf ;-).

Nagelöl hatte bei mir immer den gegenteiligen Effekt und eher ausgetrocknet als gepflegt, bei mir geht’s auch bei den Nägeln eher um Feuchtigkeit als um Fett.

Ziemlich gut finde ich dafür die preiswerte CeraVe-Allzweckcreme, die ich abends noch mit ein wenig Retinol pimpe, oder überhaupt PC-Retinol-BL verwende. Fürs Wohlgefühl – ich mag Textur und Duft – daheim auch Weleda Sanddorn-Handcreme, draußen kommt SPF zum Einsatz (CeraVe SPF 25, oder ganz luxuriös ;-) momentan HD D-Light und Day-Light, beide HD-Cremes mag ich fürs Gesicht nicht ganz so).
Genauso wichtig ist auch, womit ich wasche. Derzeit schwöre ich auf LRP Lipikar- bzw. CeraVe-Waschstück, damit dörren Haut und Nägel trotz des häufigen Waschens nicht ganz so aus.
Und als Unterlack ungeschlagen ist für mich immer noch Sally Hansens Nail Rehab.

Hui, das wurde lang. Entschuldigt bitte :-).

LG Ursula

Hallo Irit,
Schau dir doch mal die Nagelpflegeprodukte von Perfect Formula an. Daily Moisture plus Gel Coat haben mir super geholfen 😁
LG Petra

Liebe Irit,
hast du schon mal eine Kieselsäurekur versucht? Bei mir wurden die Nägel wieder richtig schön hart. Ich habe das mit Sikapurgel von Hübner gemacht. Jeden Tag 1 Meßlöffel (liegt bei) in Wasser (schmeckt ein bißchen nach Kreide, aber nicht eklig) oder Saft. Ich habe das 3 Monate genommen, aber nach 2 Wochen schon eine Verbesserung gesehen. Sikapur gibt es in der Apotheke oder Drogerie, im Intrrnet aber deutlich günstiger.
Viele Grüße, Eva

Liebe Irit.
Ich empfehle gerne von der Firma Huebner das Nagelaufbauserum. Nicht nur werden unsere Haare mit den Wechseljahren anders😘, sondern auch de Naegel veraendern sich…da hilft m.E. Eine Unterstützung von Innen, schon mal an Merz Dragees gedacht? Und bei der Hausarbeit auf Handschuhe zurückgeifen. Dass die Sonne natürlich die Naegel und nicht nur die Haende belastet ist ja auch klar. Im übrigen finde ich die Lacke von Nailberry oder auch Kia Charlotta toll. Glaube kaum, dass das Problem dadurch verstaerkt wurde. Herzliche Grüße und genieße trotz allem diesen Tag
Sibylle

Die Nägel sind seit 1, 2 Jahren auch mein Sorgenkind. Kein Kosmetikprodukt hat daran irgendwas geändert, auch wenn ich kurzfristig dachte, da hilft etwas.
Diesen Riss, den du am Mittelfinger hast, hab ich Jahren jetzt am rechten Daumennagel ganz innen, 1mm vom Hautbereich entfernt. Er splittert bis runter, wenn ich nichts mache. Und – am selben Nagel bekomme ich auch schon ganz unten einen kleinen Querriss, der beim Hochwachsen den Nagel einreißt, wenn ich nicht rechtzeitig handle. Lange wusste ich nicht, wie ich das verhindern kann.

Mir haben zwei Sachen ganz gut geholfen: Nägel so kurz, wie es gerade noch aussieht, denn dort entsteht oft Druck und Zug auf den Nagel und die entsprechende Stelle an der Oberfläche ganz flach und dünn feilen. Damit ist die Sache im Griff, aber mal nicht aufpassen und schon ist der Riss wieder da.

Ich hab das Gefühl, minimal reichhaltige Handcreme vor dem Schlafen tut gut und ich meine, zu viel macht es wieder schlechter (!) Ich hab gerade eine Isana-Urea 5% von Rossmann und dachte erst, die klebt aber, bis ich nur noch die Menge eines Tropfens etwa nahm und siehe da: sie ist wunderbar, pflegt gut und klebt nicht mehr.

Vielleicht ist das bei allen Handcremes so, die kleben: es ist einfach zu viel und möglicherweise verführen auch die großen Tuben dazu. Schnell einziehende Handcremes sonst sind zwar angenehm, stehen aber bei mir vom echten Pflegeeffekt her weit hinten. Bei mir ist minimale Menge, aber reichhaltiger besser.

Vielleicht ist das wie beim Gesichtsöl. Was nach einer, zwei Minuten noch glänzt, ist generell zuviel Produkt, oft reicht ein einzelner Tropfen oder weniger. Wir überschätzen die Fettmenge in Cremes offenbar heftig. Weniger kann dann aber erst den richtigen Effekt bringen.

Mich stören bei den Nägeln auch die Längsrillen, die immer kompakter werden, denn die runter zu polieren ist wirklich viel Arbeit, die ständig fällig wäre. Was optisch ablenkt: Nagelweißstift und topgepflegte Nagelbetten (die Dior-Nagelcreme, die ich seit Jahrzehnten benutze, scheint gerade rauszugehen.) gelingt mir nicht immer, aber da ist das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis doch sehr viel besser.

Ich vermute, es ist sogar ein Altersproblem und das wird nicht mehr besser. Die Frauen in meiner Familie sind außer meiner Mutter immer steinalt geworden, aber alle haben sie mir erzählt, dass Körperpflege, Haarstruktur, Brauen- und Barthaare und Nägel immer wichtiger werden, weil trockener und spröder: trimmen, feilen, cremen. Möglicherweise gibt es auch Familien, die das Problem nicht haben, es scheint aber recht verbreitet zu sein.

Ein Vorteil beginnt sich abzuzeichnen: die feinen Haare werden auch fester. Noch minimal, aber man wird ja wohl träumen dürfen. 😀

Ich bin das Problem los, seit ich auch bei den Nägeln auf genügend Feuchtigkeit achte. Wie im Gesicht zuerst Serum dann Creme (z. B. das Gel von Beyers).

habe mein Hautgel+ sofort mal benutzt und jetzt ans Bett gestellt – das wird jetzt mal zwei Wochen jeden Abend benutzt und dann mal weitersehen!

Ich halte mich kurz, habe gerade nicht viel Zeit, Entschuldigung! Die Haut an den Fingern sieht schuppig aus, dies Trockene überträgt sich auch auf die Nägel. Schon mal Nahrungsergänzungsmittel versucht? Dauert etwas, bis man die Wirkung sieht. Vitamin D Spiegel auf 100 erhöhen, Zink und Vitamin C einnehmen oder höher dosieren und Kollagen einnehmen. Nagellack nicht auf den Nagel, sondern nur auf das Weiße von unten?
Und alle das Gesicht peelenden Säuren, die mit der puren Hand aufgetragen werden, peelen natürlich auch die Nagelsubstanz.
Sorry muss weg :-(

Hi Maggy,

ich nehm D und C schon lange, Zink und Sango eine Weile in moderat hohen Dosen und meine Nägel zeigen auch immer markantere Rillen sowie Erhebungen (sieht man bei Irit auch an einer Stelle).

Nägel so kurz schneiden wie möglich, diese kaum beeinflussbare Alterserscheinung hinnehmen und Energie in etwas investieren, das sich (noch) ändern lässt… ;-)

Ich nehme auch schon lange Vitamin D und C nach Anweisungen meiner INternistin, da wird auch alle halbe Jahr das Blut gecheckt.Um auf einen empfohlenen Vitamin D Wert zu kommen… muss ich jeden Tag eine Tablette mit 10.000 Einheiten nehmen (normal für eine Woche) und ja, K2 ist auch dabei. Ansonsten halte ich nicht viel davon, „wahllos“ Nahrungsergänzung zu nehmen.

K2… und Magnesium (!!) und u.U. Calcium und Vit. A… Wie Hochdosen Vit. D und seine Co-Faktoren sich gegenseitig unterstützen bzw. hemmen, finde ich ganz schön kompliziert 🙄. Ohne genug Magnesium, Calcium und A kann man soviel D einwerfen, wie man will — der Körper kann dann nichts damit anfangen…

Schade, bei mir hat es geholfen, mein Wert ist jetzt 100, meine Nägel wachsen schneller und sind nicht mehr so empfindlich. Ich denke, man ist verwöhnt, weil man überall nur tolle Nägel sieht, die nie echt sind.

Hallo Irit,

diesen einzelnen durchgängigen „Strich“ von unten bis oben, den du am Zeigefinger hast, der dann am Ende für einen gespaltenen Nagel sorgt, habe ich schon seit Jahren am Daumen. Hab mal meine HÄ gefragt, was das sei. Sie meinte, es handle sich um ein Nagelbettrauma, das sehr wahrscheinlich mal durch starkes Einklemmen, einen extrem tiefen Schnitt in den Finger/die Nagelhaut oder einen Minispreisel, der noch irgendwo tief drin steckt, o.ä. ausgelöst wurde. Machen kann man da wohl nix. Bzw. ich hab dann nicht weiter nachgefragt, weil ich bloß wissen wollte, ob’s was Schlimmes ist.

Guten Morgen, ja – die Nägel sind bei mir auch ein Problem. Ich habe ja die Handseife im Verdacht. Da man aktuell die Hände noch häufiger wäscht, hat sich bei mir das Nagelproblem auch wieder verschärft.
LG Lisbeth

Lisbeth, wenn du dieses Problem vermutest, kann ich die diese fette Arztseife empfehlen, die direkt für häufiges Händewaschen gedacht ist, gibt es ganz preiswert bei Rossmann oder dm und sogar komplett ohne Duft (kann auch belasten) Flüssigseifen gehen bei mir jetzt nicht, aber da hab ich und vor allem mein Mann immer das Problem trockender Hände. Mit der Arztseife ist bei mir schon Handcreme gar nicht mehr nötig, ich mach das nur in der Nacht, weil sie da lange genug einwirken kann, um einen kleinen Effekt zu haben.

Ich habe das selbe Nagtlprlblem und ja, es wird mit zunehmendem Alter schlimmer.
Zudem habe ich von meinem Vater dir Längsrillen geerbt. Meine Mutter hat die mit 83 Jahren noch nicht.

Mir hilft Sililevo ganz gut. Allerdings muss man konsequent sein und es täglich vorm Schlafengehen auftragen.

Ich finde, dass Nagellack gut gegen Brechen schützt und habe diesen Herbst und Winter ausschliesslich Nailberry getragen. Vor 4 Wochen hatte ich dann nach 5 Monaten Ruhe doch wieder die berüchtigte Splitterphase.

Man sollte keinesfalls die Rillen feilen, weil das der dickere Teil der Nägel ist und wenn man den wegfeilt, ist der ganze Nagel dünn. Ist also kontraproduktiv.

Mein letzter Versuch ist ein spezieller Nagellackentferner von OZN, der völlig anders formuliert ist, als die üblichen. Vielleicht hilft das ja. Denn eigentlich habe ich die NLE in Verdacht, das Austrocknen zu verursachen.

Was ich jedenfalls sicher weiss, ist dass Essielacke meine Nägel leider sofort ruinieren. Nailberry ist da um Längen besser.

Das ist jedenfalls ein schwieriges Thema und ich wäre überglücklich, eine Lösung zu finden.

Das man keinesfalls die Rillen feilen sollte kann ich bestätigen. Ich Dussel habe das letzten Sommer gemacht, nur ganz leicht. Das sah toll aus, sehr gepflegt und glatt-aber leider nur zwei Tage und dann sind sie überall eingerissen. Ich musste dann sehr lange mit Klarlack die Nägel zusammenhalten.
Letzten Samstag habe ich mir in der Apotheke ISDIN SI-NAILS besorgt. Mal sehen ob das hilft.

Diese bröseligen Nägel habe ich auch IMMER im Frühjahr. Nagelhaut ist extrem trocken und Nagel selbst ist brüchig. Habe jahrelang mit Nagelölen gearbeitet und keinen nenneswerten Erfolg erzielt. Seit 2 Jahren benutze das Nail repair Serum von Artdeco. Bei mir funktioniert das super. Der Nagel und die Nagelhaut werden regelrecht durchfeuchtet.
Ansonsten schwöre ich auf den Nagellackentferner von fresh therapies…

Wenn das das grüne ist, kann ich das auch empfehlen. Ich habe ganz altersunabhängig schon immer schlimme brüchige Nägel, rissige Nagelhaut und Rillen. Einfach Pech gehabt und Neurodermitis macht das gar nicht besser…
Das Serum habe ich eine Zeitlang jeden Abend benutzt und das hat tatsächlich zu einer Verbesserung geführt. Hat kein Nagellack je geschafft.
Ich würde dem also eine Chance geben.

Viel Erfolg!

Hallo Irit,
kann Dir auch nur nur wärmstens „Sally Hansens Nail Rehab“ empfehlen.
Bei mir wirkt der wirklich Wunder, ich nehme aber auch sonst keinerlei Lacke mehr. Aber da der Ton eh nude / rose ist, schauen die Nägel gepflegt aus. Leider ist es halt manchmal ein bisschen langweilig.

„Ausverkauft“… kommt jetzt immer öfter vor.

Das Joghurt-Duschgel macht mich extrem neugierig :-), könnte mir helfen, die hitzigen Sommermonate zu überleben!

Hallo Irit
Meine Nägel sahen auch so aus wie deine,seitdem ich morgens und abends Rizinusöl einmassiere sind die Nägel schön elastisch und brechen viel weniger.Rizinusöl ist ein altes Hausmittel, das auch die Wimpern wunderbar pflegt.

Ein etwas mühsamer Tipp: Die Nägel immer sofort nach dem Waschen oder Duschen versorgen. Wichtig ist schnell zu sein, denn besonders dann, wenn die Nagelplatte noch vom Wasser durchfeuchtet ist, kann man die Feuchtigkeit unter einem Fettfilm einschließen. Ich verwende die Bepanthen Nasen- und Augensalbe. Sie hat eine kleine, spitze Tülle mit der man zielgenau und sparsam die Nägel trifft. Wenn vorn mal wieder alles weggebröselt ist, lässt MSM die Nägel bei mir deutlich schneller wachsen.

Das war ein interessanter Tipp, der mich gerade darauf bringt, was bei mir evtl. falsch läuft.

Ich vermute bei mir das Gegenteil: Wasser tut meinen Nägeln nicht mehr gut und lässt sie brüchig werden wie aufgeschwemmtes Holz und dann, wenn sie trocken sind, werden sie rissig. Aber: wenn ich sie sofort mal richtig ordentlich abtrockne, statt das Wasser so halbwegs drauf zu lassen, könnte es klappen. Ich versuche es gerade mal wieder mit der Dior Nagelcreme, von der ich noch einen Rest habe (leider nie eine bessere gefunden) und werde das Experiment mal beobachten.

Hallo Irit,

meine Nagel splittern auch recht leicht. Geholfen hat mir Nailberry, aber ein anderes Produkt welches du benutzt hast.
The Cure Ultimate. Macht die Nägel stark und trockener wurden sie nicht.

Liebe Irit, ich kann sehr ein Nagelöl von Artdeco empfehlen. Ich hab es leider gerade nicht zur Hand, aber es ist grün und sehr dickflüssig. Und es wirkt fantastisch – schon nach recht kurzer Anwendung habe ich keine prominenten Rillen mehr in den Nägeln und die Nägel schimmern leicht. Wirklich toll!

Liebe Irit, meine Fingernägel sahen ähnlich wie deine aus. Sie waren trocken und sind schnell eingerissen.
Für mich hilfreich finde ich den Preval Onyx Nagelbalsam (gibt es in der Apo) und falls du ihn noch nicht kennst, wäre er vielleicht einen Versuch wert.

Wegen Nägeln – mir habe NEMs viel mehr gebracht als die Pflege von außen. Meine Shellack Fee und Augenbraun-Fee weine ich bereits jetzt bitterlich nach und werde vermutlich nach und nach in eigner Regie alles ruinieren. Zum Glück färbe ich meine Haare selbst mein ganzes Leben lang, das gelingt immer. Ich habe schon vergessen, dass der Nagellack keine drei Tage hält, wenn man putzt, nicht aufpasst. Shellack hält 12-14 Tage, eigentlich länger, wächst irgendwann aus und muss deshalb runter und neu lackieren…die Buden werden überrannt, wenn sie endlich öffnen.

Ach ja die Fußpflege ist auch ausgefallen und die Zahnreinigung auch. Ich werde nach weiteren 4 Wochen vermutlich wie ein Wesen aus Mordor aussehen.

Liebe Irit,

Ich Kämpfe seit verschiedenen Hormonbehandlungen vor einigen Jahren mit trockenen und brüchigen Nägeln. Und als ein Nagellack Junkie habe ich gefühlt alles ausprobiert.
Was mir hilft, ist tatsächlich Nagellack. Er schützt den Nagel vor mechanischen Verletzungen und stärkt ihn.
Ansonsten finde ich die Produkte von Mavala sehr hilfreich. Nailactan (bei mir in der Tube, um leichter aufzutragen, mache ich jeden Abend im Bett) pflegt das Nägel Bett und lässt sie Nägel besser wachsen, die Barriere Base ist sowas wie ein Wasserunterlack, schützt den Nagel vor dem Austrocknen, bleibt manchmal nach dem Ablackieren drauf, da muss man gucken, ob man es so lässt oder entfernt und eine neue saubere Schicht drauf macht. Dann eine Schicht Nagellack drauf und los.
Ich benutze auch den Nagelleakentferner von Fresh Therapies, trocknet die Nägel Platte nicht aus und riecht nicht, was gut für meine Ehe ist :-)
Eine Zeit lang hatte ich noch Sililevo benutzt, war wohl auch nicht schlecht, bin aber nicht dabei geblieben.
Liebe Grüße,
Nadiya

Hallo Irit,
Ich habe wohl „genetisch bedingt“ schon immer schlechte Nägel. Meine spalten sich. Wenn die Spalterei dann wieder so schlimm wird, dass es bereits weh tut, da nich kürzer nicht mehr geht, besorge ich mir NEMs. Alles von aussen (Nagelhärter, Sililevio, Öl..) hat nichts gebracht. Bei mir helfen bisher alle Tabletten, die auch für die Haare gut sind (amitamin hairplus, Pantovigar, Priorin). Nehme ich diese ca. 6 Monate, habe ich gute Nägel. Dann höre ich auf damit, weil ich auch wie du denke (nicht unnötig NEMs…). Das dauert dann wieder solange bis mich der Nagelzustand wieder nervt/schmerzt, dann gehts wieder von vorn los…An der Ernährung kann es nicht liegen. Esse das gleiche wie meine Familie und meine Töchter haben Wahnsinnsnägel…Nur Biotin oder Collagen hat z. B. auch nichts gebracht. Vielleicht liegt es an der Kombi der B-Vitamine etc. ..keine Ahnung…

Hallo Irit, ich hatte immer mit weichen, brüchigen und rissigen Nägeln zu kämpfen. Seit ich Microcell 2000 Nail Repair benutze, ist das Problem verschwunden. Kann man auch als Unterlack verwenden, wobei ich ihn meistens solo benutze, weil er einen schönen natürlichen Glanz hat.
LG, Daniela

Ich kann dir kein spezielles Produkt empfehlen, Aber ein paar Hinweise geben. Der Nagel besteht aus Keratin, ebenso wie Haare. je fester, desto mehr Schwefelbrücken sind enthalten. Schwefelbrücken werden von der Aminosäure Cystein gebildet. Also viel Cysteinhaltige Lebensmittel essen. Ich hab mal gesucht: z.B. Mandeln, Paranüsse, Dinkelmehl haben einen hohen Gehalt. Fleisch ist auch immer gut.
Von außen kann man auch arbeiten. NAgelpflegeprodukte sollten Keratin enthalten.

für den Anfang? Nüsse sind bei mir ganz übel.. die 7 Mandeln pro Tag esse ich definitiv. Und ein paar mehr. Und Haselnüsse.

Hallo Irit,

auch auf die Gefahr hin, dass bei diesen unzähligen großartigen Nageltipps hier, mein Kommentarlein untergehen könnte hiermit noch ein weiterer bisher glaube ich unerwähnter Kandidat:
Ich benutze seit mehreren Jahren schon die „Lemon-Butter-Cuticle Cream“ von Burt’s Bees. Ist gar nicht so teuer und gibt’s u.a. bei Müller. Das ist eine eher sehr feste Creme, die ich vorzugsweise abends (aber viel bzw. öfter hilft hier bestimmt auch besser) in meine Fingerspitzen inklusive Nägel einmassiere.
Prinzipiell trage ich meine Nägel sehr sehr kurz (Hobby-Klavier-Klimperer) und arbeite in einem Krankenhaus, wo meine Hände natürlich andauernd mit Desinfektionsmitteln in Berührung kommen (momentan besonders viel), das ja eine ziemlich austrocknende Wirkung hat. Kann die Creme also nur empfehlen.

Liebe Grüße!

hier geht nichts unter (jedenfalls nicht absichtlich) – hm, Burt’s Bees. wenn ich das nächste Mal bei Müller bin, gucke ich danach

Hallo Irit,
habe schon seit Tagen überlegt, ob ich etwas zu dem Nägelproblem schreibe. Ich bin (erst) 39 Jahre alt, aber Probleme mit Nägel (zu dünn, zu trocken, Längstrillen usw.) und Haaren (zu dünn, zu wenig, Spliss) habe ich seit Jaaaaahren…. Gegen Längstrillen konnte ich bis jetzt nichts tun, es wird mit den Jahren sogar schlimmer. So ist es halt, sagte meine Hautärztin. Aber gegen trockene Nägel hilft (momentan) „normale“ Handcreme/-balsam mit 2-3 Tropfen TO Retinol 0,5% in Squalane (war übrig aus meiner TO-Euphorie). Ich starte meine Büroarbeit damit, solange der Kaffe durchläuft massiere ich alles ordentlich ein (ist etwas zu ölig;), sieht man an meiner Tastatur), und abends dann auf der Couch nochmal..Natürlich creme ich zwischendurch auch, denn nicht so intensiv und dann nur kurz..ob es an Retinol oder Squalance liegt, oder „in die Nägel einmassieren“, ich weiß es nicht, aber momentan sehen meine Nägel für meine Verhältnisse gut aus.
Liebe Grüße

Ich kann nicht glauben, dass noch niemand den Lip&Body Balm von Paula’s Choice erwähnt hat. Ich benutze ihn jeden Abend im Bett für Lippen, Nägel und Nagelhaut. Ich hatte noch nie schönere Nägel!

Meine Erfahrungen sagen, dass gar nichts hilft.Normales eincremen und öfter die Handcreme wechseln und das Nagelbett auch einmassieren, viel mehr kann man nicht machen.
Glaube ehrlich gesagt, dass es eine hormonelle Sache ist und periodenmäßig sind die Nägel mal trocken und brüchig, dann wieder etwas geschmeidig und fest.
Habe alles! (fast) im guten Glauben ausprobiert, zuletzt noch die Empfehlung einer Leserin bei KK, hatte mir das Nagelset von QVC bestellt(Perfect Formula), am Anfang funktioniert alles mega und dann nach ca. 2/3 Wochen fängt der Horror erst richtig an.Und das ist bei allen Produkten so, ob Estee Lauder, Kanebo, Weleda, Allessandro, Micro Cell, Billigmarken wie Florena usw.usf., kann hier nicht alles aufzählen…
Hatte 6 Jahre lang künstliche Nägel, auch ein Horror danach und schlimm sind auch die Nagelplatten, von Miss Sophie’s usw.,
Erst wunderschön aber später löst sich dein halber Nagel vom Nagelbett weil alles unmerklich aber absolut strapaziert wird.
Mein Fazit ist, je mehr Nagehärter desto schlimmer werden die Nägel…aber erst etwas später und Produkte speziell fürs Nagelbett lohnen sich überhaupt nicht.
Übrigens zum Alter, habe schon 90jährige gesehen, die feste schöne Naturnägel hatten…
Entweder gehst du zum Nagelstudio oder hälst deine Nägel kurz, pflegst und lackierst, mehr kann man nicht machen…
Bin selber aus der Kosmetikbranche,glaube mittlerweile aber, dass es einfach nur ein riesen überflüssiger Geschäftszweig ist, der Handel mit den Nagelprodukten.

Liebe Irit,

kannst Du einen Vergleich ziehen zwischen der Flora Mare Bodylotion und der Bodylotion von Uncover, abgesehen vom fehlenden Parfüm bei Uncover?
Liebe Grüße, Irene

Die sind sich von der Konsistenz her sehr ähnlich und auch bei der Pflegewirkung also Hautgefühl. Bei Uncover ist das Goodie Niacinamide (find ich immer gut), bei Flora Mare ein Algenextrakz sowie die MIneralien aus Meerwasser – ist also mehr oder weniger persönliche Präferenz, was man lieber benutzen möchte.

Schreibe einen Kommentar