Makeup: Pat und ich

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Ich war so begeistert, als man endlich die Makeup Produkte von Pat McGrath auf der Website inkl. Zollabwicklung einkaufen konnte. Und habe mir so einiges bestellt.

Zusammenfassung nach einem Dreivierteljahr

Äh, ja, Ernüchterung ist eingetreten.

Als mein erstes Päckchen kam, war ich ziemlich entsetzt in Sachen Verpackung:

Pat McGrath

Ein Haufen Plastikmüll plus Pailletten, die keiner braucht.

Nun gut, angesichts der allseits beschworenen Qualität der Produkte habe ich darüber hinweg gesehen.

Und dann habe ich über die Monate ernsthaft im Alltag ausprobiert.

Erkenntnis Nr. 1: ich mag manche Sachen einfach nicht

Pat McGrath Neuerwerbungen Mthrshp Sublimunal Dark Star Luxetrance Major Red Lust Gloss Aphrodisiac

So schön die Paletten anzuschauen sind – nichts für mich. Ich habe sie unbenutzt weitergegeben. Auch Lipgloss ist nur bedingt mein Fall, den mochte ich auch nicht. Auch die Mattetrance Lippenstifte, ach nein, das ist mir zu trocken und auch ein bisschen zu heftig in der Farbe – machte insgesamt ein bisschen alt.

Erkenntnis Nr. 2: drum prüfe wer sich ewig bindet

Die Einzellidschatten sind ausgesprochen schön anzusehen.

Pat McGrath Eyedols Celestial Telepathic Taupe Divine Mink Deep Velvet

Im Gebrauch stellte sich heraus, dass wir nur bedingt Freunde werden.

Der erste zerbröselte einfach so aus dem Pfännchen heraus:

Pat McGrath Eyedol Celestial

Ein zweiter sieht auch schon merkwürdig aus:

Pat McGrath Luxetrance Sedition Major Red Eyedols Telepatic Taupe Divine Mink

Und der dritte auf dem Bild unten (Divine Mink) sieht toll aus, entwickelt aber einen bläulichen Schimmer bei mir, hm. Einzig und allein der matte Lidschatten in Deep Velvet (auf dem oberen Foto unten links) ist ein echter Treffer. Ich liebe ihn als Lidstrich, durch den Lilaanteil strahlen meine Augen schön grün.

Pat McGrath Fetisheyes Mascara Mattetranse Elson 2 Eyedols Celestial Telepathic Taupe Divine Mink Deep Velvet

Tja, die Mascara. Macht ein tolles Ergebnis, keine Frage. Am Ende des Tages habe ich aber Pandaaugen, sprich: färbt ab.

Und die Luxetrance-Lippenstifte? Ich habe Major Red und Sedition. Sie sind SEHR heftig pigmentiert und richtig gut gefällt mir das nicht. Major Red behalte ich (man weiß ja nie) – aber den Sedition möchte ich gerne verschenken. Ich habe ihn von Sally bekommen – wer mag den? Er ist benutzt – nur zur Klarstellung.

Foundation und Co habe ich nicht mehr getestet, die Foundation enthielt für meinen Geschmack zu viel Alkohol.

Kurz gesagt: liebe Pat, war schön, aber wir zwei…

…werden keine Langzeitbeziehung haben. Ich denke, das Makeup ist einfach für einen Schminkstil gemacht, den ich nicht habe und pflege. Zu viel Glam und Glitter. Ich habe den Newsletter abbestellt, auf dass ich nicht in Versuchung gerate.

Wie ging es euch mit den Pat-Sachen? Volltreffer oder doch nichts?

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

28 Kommentare

Kommentieren →

Kein Volltreffer. Die Lidschatten haben bei mir zwar nicht gebröselt, aber Divine Mink schlug bei mir auch ins blaue um und das ist nun mal eine Farbe, die ich sehr selten trage. Die anderen drei waren auch nicht so, dass sie mein HG geworden sind, also hab ich sie verschenkt. Die Mascara hat bei mir leider auch abgefärbt. Naja, und über die Lippenstifte müssen wir nicht reden 😉 Schade, aber mit PMG und mir wird das auch nichts…. aber es gibt ja genügend Alternativen 😂

@Sally: Divine Mink geht bei mir auch ins bläuliche. Und ich meine mich zu erinnern, dass dir auch viele Lippis zu blaustichig sind.
Ich habe festgestellt, dass ich alle Farben runterkühle. Dank meiners kühlen Hautuntertones, verstärken sich insb. jegliche Blauanteile, was ich mittlerweile bei jedem Makeup Kauf mit einberechne. Positiv daran: ich kann auch leicht warme Farben wie bspw. peach/apricot bei Rouge tragen, die wirken an mir neutral. Negativ: insb. dunkle blaustichige Lidschatten (dunkles Lila, dunkles Blau) mutieren zu schwarz! Was im Pfännchen noch ein herrliches Pflaumenlila, wirkt auf meinen Lidern 3x dunkler.
Vllt. hilft dir das ja bei der Suche nach dem ultimativen neutralen Lippenstiftrot.

@Jasmin: ja, das stimmt mit den Lippenstiften, da verstärkt sich bei mir jeder noch so winzige Blaustich. Leicht ins bräunliche gehende LS gehen dafür ganz gut. Auf den Augen ist es dafür eigentlich anders herum (von Divine Mink mal abgesehen): warme Farben gehen da irgendwie gar nicht und lassen mich eher trist aussehen. Das Gemeine daran ist, das man das bei Swatches auf der Hand nicht immer gut erkennen kann (naja, ich nicht). Zwei Brauntöne, die im Pfännchen sehr gleich aussehen und auf dem Lid dann ganz anders rüberkommen. (Jetzt frag nicht, warum ich zwei Brauntöne brauch, die sehr gleich aussehen 😂). In der VB Signature Palette ist eine Farbe drin, die leider nicht funktioniert, aber das Pendant von Surrat ist ganz wunderbar.
Bei Lippenstiften ist die derzeitige Lösung: einfach keine neuen kaufen, erst mal Bestände aufbrauchen (im Gegensatz zu Dir gehe ich nie ohne LS irgendwo hin 😂, allerdings sind es immer die selben 3). Ich musste ja unbedingt das Lip Suede haben und auch das Liptint von VB und das war erst mal genug Investition….

@Sally: da Brauntöne keinen sichtbaren Blauanteil haben, funktionert das mit dem warm/kalt Erkennen bei braunen Farben bei mir nur über die umgekehrte Schiene. Über die Abwesenheit von gelb. Je weniger warmes Gelb (oder Orange) drin ist, umso kühler muss der Braunton zwangsläufig sein.
Klappt meistens so bei mir, aber auch nicht immer (Stichwort: zu warme Bronzer 🙄)

Es geht mir leider ähnlich. Ich liebe meine großen Paletten (Subliminal mit dem Blau und die andere mit dem Grün) sehr und benutze sie auch oft, aber alles andere benutze ich auch immer weniger. Erst recht, seitdem ich die Lippies von Lisa Eldridge habe.
Und an der Formel der Mascara hat sie definitiv rumgefummelt, die hat man Anfang nicht abgefärbt, aber jetzt ist es wie bei dir – Panda!
Die Foundation mag ich eigentlich, aber sie ist leider viel zu hell für mich. Würde ich gern abgeben, falls jemand Interesse hat. Habe Farbe 3.

Am allermeisten schreckt mich aber dieser ganze Verpackungsmüll ab. Das ist so unnötig! Tja, ich werde wohl auch nichts mehr bestellen.

Ich hätte Interesse. Welcher MAC Nuance entspricht die 3? Ich bin ja sehr hell. Danke für die Mühe und allen noch einen schönem Valentinstag! Liebe Grüße von Sabine aus Hamburg

Das kann ich dir leider nicht sagen, keine Ahnung, wie man das „umrechnen“ kann. Ich nutze allerdings gern findation.com, vielleicht kriegt man das so raus?

Liebe Lina, hab versucht das über findatio n rauszufinden,ist mir nicht gelungen😔. Ich überlege mal, wie ich’s rausfinde… hätte die Foundstion echt gerne, seufz

Klar, wenn es deine Farbe ist, wartet sie gern auf dich. @Irit, du kannst gern wie angeboten Sabine meine eMail geben, dann können wir das untereinander klären? Danke!

Geht mir ähnlich. Wo viel Licht, ist auch viel Schatten.
Ich bin Pat dankbar, dass sich z.T. auch dank ihrer Produkte bei mir mittlerweile ein paar Vorlieben, aber auch Abneigungen bei Make-up im Allgemeinen herauskristallisiert haben.
Warum ich zB. überhaupt noch Lippenstifte kaufe ist mir ein absolutes Rätsel. Ich trage keine, und schon dreimal nicht, wenn das Finish nicht hochglänzend ist. Und wenn’s der tollste Lippi der Welt ist. Die einzigen, die ich markenunabhängig überhaupt hin und wieder trage sind die Blitztrance. Und das auch nur zu Partys, was bei mir heißt: nicht gerade oft.
Die Wimperntusche find ich super, aber nicht besser als meinen anderen Liebling, die Chanel le Volume Revolution. Alle „normalen“ Mascaras schmieren bei mir am unteren Wimpernkranz, das kreide ich keiner an. Ich nutze unten deshalb eine andere Mascara, entweder eine wasserfeste oder eine tubing.
Meine zwei Einzellidschatten (Mink und Purple Reign) haben zumindest bei mir definitiv eine schlechtere Qualität als ihre Pendants in den großen Paletten.
Die 6er Paletten haben einen dämlichen Klappdeckel, wie man ja auch oben auf dem Bild sehen kann. Ich hab keine Ahnung, wie andere das machen, dass diese zwei Deckel bei Benutzung offen bleiben. Die beiden Star Wars 6er Paletten haben im Gegensatz dazu einen total praktischen einzelnen Magnetdeckel. Ich wünschte, alle 6er Paletten würden darauf setzen.
Die großen 10er Paletten sind ein wahrgewordener Traum. Wenn man denn große Paletten mag. Ich hab ein winziges Bad, in dem ich mich auch schminke und weiß leider nie, wo ich diese Paletten standfest hinstellen soll.
Die Foundation mag ich bisher echt gern. Langzeittest steht aber noch aus, da ich momentan andere Foundations in meinem Project Pan habe.
Merke: sowohl mit Einzellidschatten als auch mit großen Paletten kann ich morgens nichts anfangen. Bei ersteren weiß ich nie auf die Schnelle, welche gut zueinander passen, bei letzteren auch nicht, weil ich mich ob der vielen Farben nicht entscheiden kann. Am häufigsten und liebsten greife ich zu Quads. Die 4 Farben sind i.d.R. aufeinander abgestimmt, ergeben zusammen einen Sinn, ich muss nicht erst überlegen, welche Farben davon zusammenpassen, hab aber trotzdem Variationsmöglichkeiten.

Was ich absolut uneingeschränkt von PMG empfehlen kann, sind diese kleinen 5er Eye Ecstasy Paletten in der durchsichtigen Plastikverpackung. Vorausgesetzt natürlich, man kann ganz allgemein was mit den Farben, Satinfinishes und Schimmer anfangen. Der Preis ist budgetfreundlich, die Größe praktikabel und die Qualität absolut top. Ich hab drei der großen 10er und vier der 6er Paletten. Und zu welchen greife ich? Immer zu den kleinen 5ern (merke nochmal: ich mag Quads. Logisch, dass ich also auch bei PMG zu der vergleichbaren Größe greife).
Fazit für mich, in Bezug auf die PMG Lidschatten: wer das Besondere sucht, ist hier genau richtig. Wer alltagstauglich sucht, eher nicht. Da lohnt es einfach nicht, sich 10er Paletten zu kaufen, die ja immer auf der rechten Seite vier Partylidschatten (= viel Glitzer) drin haben.

Ganz allgemein hat mich gerade etwas eine Make-up Müdigkeit erfasst. Es ist eben nun mal so. Ein Rouge ist und bleibt ein Rouge. Da wird nun nicht mit jedem neuen auf dem Markt das Rad neu erfunden.

Ach, und demnächst wird es einen Concealer und ein dazugehörigen Settingpuder von PMG geben. 😉

Irgendwie ist mein Kommentar nicht angekommen. Ich finde die Lidschatten auch schwierig.. mich interessieren noch die Mascara und die Lippis. Da ich stark pigmentierte Lippenstifte liebe, hätte ich den seduction sehr gerne.
Liebe Grüße aus Hamburg von Sabine

Von den Make-up-Fehlkäufen meines Lebens könnte ich einen schönen Urlaub machen… ;-) Geld ausgeben, erwartungsfroh ausprobieren, enttäuscht irgendwo im Badschrank vergraben — das finde ich sehr frustrierend. Auch deshalb probiere ich selten etwas Neues, obwohl ich gerade große Lust auf Veränderung habe.

Als abschreckendes Beispiel par excellence erinnere ich mich (un)gern an einen Termin in den 90ern in Berlin bei René Koch: Er schminkte mich komplett ab, fotografierte mein nacktes Gesicht und komplettierte jeweils eine Gesichtshälfte durch einen Spiegel auf der Mittellinie. Die zwei unterschiedlichen Gesichter (und Persönlichkeiten) waren sehr eindrücklich. Und dann — legte er los.
Als er fertig war, konnte ich mit der U-Bahn nicht schnell genug nach Hause kommen, um den fürchterlichen Look endlich abzuwaschen. Sehr teures (Miss)Vergnügen… ;-D

Oh ja, Fehlkäufe! Da könnte ich mich einreihen…..was sind den absolut empfehlenswerte Lidschatten? Gut zu verblenden und keine Krümelmonster?

@Nimitta: also ich finde die Lidschatten von PMG absolut toll. Eine der besten Qualitäten, die ich besitze (Ausnahme sind eben die Einzellidschatten). Ein Träumchen, wenn’s ums krümellose Verblenden geht.
Die Frage ist eher: was will man? Will man überhaupt so große Paletten, so bunte Farben, so krasse Finishes, so eine hohe Farbdichte? Etc.
Alltagstaugliche Quads, die deine Kriterien erfüllen, kommen für mich i.d.R. aus dem Haus Chanel, von Surratt und mit Einschränkung von Tom Ford. Chanel: das gilt nur für die neueren Quads, die alten von vor ein paar Jahren sind pudriger, kalkiger. Die neuen sind mMn fast alle sehr gut. Bin ich ein Fan von. Surratt: ganz seidig und easy zu verblenden. Wenig colour payoff/Farbdichte, da sich die Lidschatten an der asiatischen Vorliebe für schwächer pigmentierte „water colours“ orientieren. MMn sind solche Lidschatten besonders gut für nicht mehr ganz so faltenfreie Lider geeignet. TF: ich hab nur ein Quad „nude dip“ und das liebe ich heiß und innig. Das basiert auf einer wet/dry Formulierung. Eine Freundin hat mehr von TF, so dass ich bei ihr mal die andere normale Puderformulierung testen konnte. Und die finde ich persönlich ganz schrecklich.
Ich hab noch von Natasha Denona eine kleine Palette, die wirklich gut ist (geschenkt bekommen. Absolut nicht meine Farben). Hab aber gehört, dass da die Quali auch nicht durchgängig immer gleich sei.
Unterm Strich ist es wie immer: kommt ganz darauf an, was man selbst am liebsten mag. Ich mag buttrig, seidige Texturen. Damit kann ich gut arbeiten. Weniger gut kann ich mit pudrigen Profilidschatten wie bspw. von Viseart arbeiten. Die sind halt für Profis und das bin ich nicht. So wenig, wie ich mit Tonstudio Profiequipment umzugehen wüsste und es keinen Sinn machte, mir sowas als Musikanlage ins Wohnzimmer zu stellen.

Ich habe meine erste PMG Palette (Platinum Bronze) gekauft, es gab sie für 50% und ich bin begeistert. Tolle Farben, tolle Haltbarkeit, toller Look.
Lippenstift habe ich einen und es wird auch bei dem Einen bleiben. Mascara, ja schön aber abends habe ich sie auch überall und Andere können es auch mindestens so gut.

Ich hätte gerne die Divine Rose Palette gehabt aber mehr muss ich auch nicht von ihr haben.

@Lina und Jasmin
Es juckt schon ganz gewaltig, ich versuche es noch mit Résistance, in der Hoffnung, wenn sie fällt, ist sie weg …..;). Ich würde wirklich gerne aber der Preis, der Preis.

Ich habe Lippenstifte, Lipglosse und die Foundation von Pat McGrath Labs und mag alle Produkte sehr.
Die Foundation hat den perfekten Ton für mich, ausserdem mag ich das Hautgefühl sehr. Sie lässt sich so einfach auftragen und verblenden…ich finde sie toll. Die Lippenprodukte sind auch jeden Tag in Benutzung.
Die Lidschatten sehen im Pfännchen toll aus, aber diese bunten, schrillen Farben sind nicht meins. Ich benutze sehr wenig Lidschatten und dann auch nur dezente braun und rosé Töne. Aus diesem Grund haben mich die Lidschatten von Pat nie gereizt.

bei mir sind die Zeiten der bunten Lidschatten auch so ziemlich vorbei. Außer grün, das mag ich gerne. Ich schleiche derzeit auch noch um ein oder zwei Chanel Quads herum. Und Surrat mit den flexiblen Paletten finde ich toll.

Auf jeden Fall habe ich mir am Wochenende eine Naked Basic 2 von Urban Decay bestellt…

Ich habe mir kürzlich von Chanel ein Lidschatten Quad zugelegt, welches ich super toll finde: 352 – Elemental.
Sehr tragbare Farben, auch wenn Frau, wie ich, nicht der Voll-Profi ist im Auftragen von Lidschatten. Lässt sich super auftragen und verblenden und vor allem hält der Lidschatten den ganzen Tag.
Das war eine meiner besten Lidschatten Investitionen in den letzten Jahren. Ist seit Wochen fast täglich im Gebrauch.

Die liebe Jasmin hat mir grosszügig etwas von ihrer PMG Foundation abgefüllt-mit meiner etwas trockeneren Mischhaut im Winter ein Traum. Aber derzeit nicht im Budget ;]
Danke für die ausführliche Review. Kommt wohl dann nicht in Frage für mich.
Die Lippenstifte sehen toll aus-stark pigmentiert ist für meinen dunkleren Teint ideal. Falls er also noch nicht weg ist kaufe ich ihn gern ab :]

Schreibe einen Kommentar