Makeup: erster Herbstlook

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Das Wetter ist unangenehm und nach einem Sommer mit Bronzer, rotem Lippenstift und Mascara wird es definitiv Zeit für etwas mehr. Da kamen zwei Neuheiten von Clarins gerade recht – ergänzt mit meinen Beständen.

Die neue Foundation von Clarins

Clarins Everlasting Youth Fluid Foundation

Sie heißt „Everlasting Youth Fluid“ und über den Namen habe ich mich schon geärgert. Wer will schon ewig jung sein? Ich frage mich, wie man damit eine selbstbewusste ältere Generation ansprechen möchte, die Denkweise finde ich sehr altmodisch. Wie las ich neulich: alt werden ist ein Privileg. Ja, sehe ich auch so.

Aber abgesehen davon: die Foundation ist eher pflegend konzipiert und zielt auf einen strahlenden Teint. Der wird in erster Linie durch eine Mischung aus Pigmenten, roséfarbenen Perlmuttpartikeln und Soft-Focus-Pudern erzielt, die das Licht gleichmäßiger streuen. Und dazu viel „Aufpolsterungseffekt“ mit Konjac-Perlen, Argan-Öl und Haferzucker.

Es gibt insgesamt 24 Farbtöne von hell bis dunkel, diese sind online verfügbar. Vor Ort sind es aber nur 12, die ganz hellen und dunklen sind nicht dabei.

Clarins Everlasting Youth Fluid Swatch 105 107

Ich habe die Farben 105 und 107 bekommen, beide waren nicht optimal: 105 zu gelblich, 107 etwas zu dunkel. Aber siehe auch unten.

Die neuen Blushes

Ah, sehen die nicht klasse aus? Ich mag die Idee, eine Dose in der Blushfarbe zu haben, nie wieder suchen.

Clarins Joli Blush
1. Reihe: 02 cheeky pink 03 cheeky rose 2. Reihe: 04 cheeky purple 05 cheeky boum 3. Reihe: 06 cheeky coral  07 cheeky peach

Es gibt online noch zwei weitere Farbtöne (babypink und bronze).

Aufgeklappt sieht es so aus:

Clarins Joli Blush
Reihenfolge wie oben: 1. Reihe: 02 cheeky pink 03 cheeky rose 2. Reihe: 04 cheeky purple 05 cheeky boum 3. Reihe: 06 cheeky coral  07 cheeky peach

Es ist auch ein kleiner, halbrunder Pinsel dabei, aber den fand ich eher unbrauchbar.

Die Blushes ersetzen die bisherigen bei Clarins, daher sind die Farben auch megatragbar. Die Blushes sind nicht übermäßig pigmentiert, bei Bedarf aber einfach layern, das klappt sehr gut.

Clarins Joli Blush Swatch
1. Reihe: 02 cheeky pink 03 cheeky rose 2. Reihe: 04 cheeky purple 05 cheeky boum 3. Reihe: 06 cheeky coral  07 cheeky peach

Ich fand den dunklen Ton sehr faszinierend und habe mir damit mein erstes Herbstmakeup für dieses Jahr ausgedacht.

Herbstlook „metallische Pflaume“

Verwendet habe ich:

Wie sich herausstellte, war eine Mischung der beiden Foundations prima für meine Hautfarbe. Dazu noch das tolle Blush… ich habe mich tatsächlich an ein kräftiges Blush getraut, bin mir aber immer noch nicht sicher, wie ich es finden soll.

Außerdem:

  • Augenbrauen gebürstet und oben etwas verdichtet
  • Augen: Tightlining mit Bobbi Brown Gel Eyeliner (den es nicht mehr gibt), dazu ein Goldton aus der Essencepalette, die ich damals sehr empfohlen hatte und immer noch toll finde plus ein Plumton von Catrice. Dazu meine zweite neue Essencemascara, die ich noch besser finde als die „What a fake“.
  • Auf den Lippen habe ich einfach den dunklen Lidschatten und das Blush mit der Fingerspitze aufgetupft und etwas Pflege darüber gemacht. Ich hatte mir noch überlegt, mir einen kupfer-plum-metallic Lippenstift zu kaufen, aber fand die Variante dann auch gut.

Wie sieht das herbstliche Makeup bei euch aus??

Enthält Pressemuster!

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

24 Kommentare

Kommentieren →

Ich hab gerade geantwortet und bei der Zustimmung der Speicherung der Daten war das Posting weg, bevor ich den Kommentar abschicken konnte. Mist.

Mir gefällst du mit dem Rouge großartig. Der Pinsel ist wahrscheinlich nur zum Nachlegen für unterwegs und da hab ich schon schlimmere gesehen. Ich finde die Pigmentierung gut, wenn es sich aufbauen lässt. Ich hatte schon so stark pigmentierte, dass ich sie selbst mit dem dicksten Pinsel nicht benutzen konnte. Ich finde auch besser, sie aufzubauen – wenn man es denn macht.
Bei anderen sehe ich eigentlich nie Rouge, weil es vermutlich schon auf dem Arbeitsweg den Abflug gemacht hat. Ich freue mich deswegen immer, es wahrzunehmen. Echtes Erröten ist ja unfassbar intensiv, von daher ist es auch natürlich, wenn es mehr ist.
Bei mir hat es auch den Effekt, dass es die Gesichtsform sanft modelliert. Ich hätte sie bei mir noch etwas seitlich bis auf Grübchenhöhe gezogen. Bei mir wirkt es übrigens noch ausgeglichener, wenn ich oben an der Stirn, wo die Hörner wären, noch einen kleinen Farbpunkt hinsetze.

Es gibt ein neues Video von Lisa Eldridge, in dem sie Victoria Beckham schminkt (und umgekehrt) und da erzählt Lisa, dass sie immer bei den Ohren ansetzt und nach vorn ausstreicht, damit die intensivste Farbe hinten ist. Darüber hab ich noch nie nachgedacht.

Eine richtig gute Idee sind tatsächlich die Deckel. Ich hab da verschiedene Farben und muss bei zwei unterschiedlichen Tönen immer reingucken – blöd. Das ist hier viel besser gelöst. Die Blushes von Clarins werden ja sehr hoch gelobt, ich vermute, das hier ist keine Ausnahme.

Der Name der Foundation sorgt bei mir auch nicht für gute Gefühle, sondern ist irgendwie missachtend. Mir geht der Jugendkult auch auf den Keks. Die Flasche ist allerdings sehr schön und lichtreflektierende Partikel erinnern mich an diese Rosé-Creme von Clarins, die so ein Renner geworden ist.
Gibt es davon eigentlich auch Puder?

Liebe Irit, ich finde den Look sehr schön 😍.
Trägst Du das Blush ohne Puder darunter auf?
Ich habe super trockene Haut und verzichte weitestgehend auf Puder, finde aber kein wirklich schönes Cremeblush. Das Purple Fine ich klasse!
LG BeTina

nein, ich habe nicht abgepudert, die Foundation „trocknet“ zu einem schönen Finish und das Blush wird nicht fleckig. Ich warte einfach ein paar Minütchen.

Cremeblush: ich benutze derzeit die kleinen Töpfchen von Max Factor, es gibt leider nur drei Farben. Günstig und gut

Mir gefällt die Idee, nach all den Blushjahren, in denen es möglichst natürlich sein sollte, mal wieder kräftiger Farbe aufzulegen. Dir steht es jedenfalls phantastisch. Samstag wollte ich mich auf die Suche nach einer neuen Foundation machen – da lasse ich mir die Pflaume auch mal auftragen, wenn ich schon mal da bin😉. Letztlich wird bestimmt eine Farbe schon allein wegen der Dosen bei mir einziehen😍. Ansonsten unterscheide ich beim MU nicht groß nach Jahreszeiten. Nur die Foundation wird dann wieder pflegender. Außerdem schminke ich mich im Sommer seltener und belasse es, wenn überhaupt, bei Wimperntusche, Kajal+ etwas Puder und Bronzer. Jetzt im Herbst darf der Bronzer gerne gegen ein Blush getauscht werden.

Ich hab das Blush gleich probiert. Wunderbar, insbesondere ist das mal ein Teil zum Mitnehmen und nachlegen, weil es Spiegel und Pinsel (den ich für unterwegs wirklich gut finde) enthält und dabei nicht zu schwer ist. Die Farbabgabe gefällt mir, ich hasse es, wenn sie zu pigmentiert sind. Lässt sich super verteilen – top.

Ich hab mir den what the fake essence Mascara zugelegt und mag ihn auch sehr.
Was magst Du an diesem denn mehr? Es sieht aus, als ob der noch mehr Länge zaubert, obwohl doch der andere auf Länge ausgelegt ist.

Mmh, es tut mir Leid, bei all dem Lob aus der Reihe zu tanzen, aber mir gefällt das MakeUp nicht. Du siehst wie immer großartig aus, Irit, aber irgendwas passt farblich nicht. Ich kann nicht ganz einordnen, was – könnte die Foundation sein, das Blush, oder die Lippenfarbe, aber ich finde Du siehst im Gesamtbild irgendwie fahl-gelblich aus. Sorry! Aber die Blushes reizen mich, die guck ich mir mal an. Danke für’s Vorstellen!

Ich hab das auch gesehen. Für mich sind es die Lippen in Resonanz zu dem Rouge, stell dir das mal mit rotem Lippenstift vor. Andererseits fand ich es eher ungewohnt, sophisticated, mal eine andere Seite, ein Hauch Addams Family. ;-) Mir gefällt so was auch, aber es sieht halt nicht lieblich aus. Ich finde eigentlich schön, paar Varianten von sich auf Lager zu haben.
Mir hat neulich auch die Friseurin gesagt, ich sehe so streng aus und die oder die Frisur könnten es auflockern. Das Ding ist nur: ich mag mich so. Eine gewisse Strenge im Äußeren passt sehr gut zu meinem meist lustigen Wesen und ich hab mitbekommen, dass mir das nützt.

Deswegen hab ich das eher ungewohnt empfunden, aber ich finde immer toll, mit sich zu experimentieren.
Blush und Lippenstift hab ich übrigens fast nie in derselben Farbgruppe. Ich hab sogar orangen Blush, den ich nehme, wenn auf den Lippen Beerentöne sind – was seltener vorkommt, aber gerade im Winter öfter, das Licht ist einfach anders. Kosmetikfirmen bringen ja auch gern Farben für Lippen und Wangen raus, YSL z.B., aber das ist keine gute Idee, es wirkt oft eindimensionaler, ist andererseits vielleicht auch nur bei mir so.

PS: Ich bin begeistert von dem Blush und überlege, mir noch eins zu kaufen. Ich hab heute morgen sogar den integrierten Pinsel benutzt und es sah (oder sieht, muss gleich mal in den Spiegel gucken) fabelhaft aus.
Die ganze Kiste mit Spiegel und Pinsel wiegt 51 Gramm, ich hab Lippenstifte, die viel schwerer sind. Endlich mal was für zu Hause und unterwegs, das man auch unterwegs balkenfrei und gefahrlos schnell blind auftragen kann.

das ist ein Punkt… sieht ganz anders aus als bei mir gewohnt, insbesondere die Lippen. Ich werde das Ganze nochmal mit rotem Lippenstift ausprobieren.

Liebe Irit,
ich glaub, ich hab’s: Du hast, wie ich, ziemlich breite Wangenknochen und in Relation dazu kleinere, tiefer liegende Augen. Wenn Du die Wangen dunkler und stärker betonst, „zwingst“ Du die Augen optisch noch tiefer ins Gesicht. Du hast mal ein Make-up von Dir gepostet vor einem Hotelzimmer, das mit den tollen Ohrringen, nach denen ich Dich fragte. Das ist mir deshalb so im Gedächtnis, weil ich speziell bei diesem fasziniert davon war, wie gut Du es schaffst, dezent Frische auf Dein Gesicht zu zaubern…

ich bin total unbegabt bei Blush… möglichst wenig auf die Wangenknochen (ist vermutlich etwas Achziger mässig…) und gut. Sollte ich nochmal richtig lernen

Die Rouges sehen reizvoll aus, sowohl die Töpfchen als auch an dir. Leider gibt es keinen Counter bei mir in der Nähe, da muss ich wohl auf die nächste Dienstreise nach Berlin warten :D
Mir gefällt, dass man die Farbe wirklich an dir sieht, gerade in der dunklen Jahreshälfte darf es ruhig etwas mehr sein, finde ich. Allerdings habe auch ich den Eindruck von etwas Unharmonischem im Gesamtmakeup. Meiner Meinung nach sind es die metallischen, sehr ins lila gehende Lippen. Ich denke, mit roten oder fuchsiafarbenen Lippen sähe es insgesamt besser aus, viellicht magst du es ja mal probieren und vorstellen. LG!

Inzwischen denke ich auch, dass es vl. der Lippenstift ist – vl. nochmal mit rotem Lippenstift probieren :-) Ganz sicher bin ich mir bei der Foundationfarbe trotzdem nicht, aber ich glaube, es ist vor allem der Lippie.
Ansonsten ist mir noch beim Rouge aufgefallen, dass ich es mir etwas breitflächiger aufgetragen gut vorstellen könnte. Du hast es ja eher oberhalb der Wange und ein bisschen auf dem Jochbein aufgetragen, aber das sind eigentlich nicht die Stellen, die natürlicherweise erröten. Vl. zart nach unten ausstreichen? So, dass es gut verblendet ist? Gerade bei einer kräftigeren Farbe kann ich mir vorstellen, dass die Technik wichtiger ist als bei schwächeren Farben.

Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und habe – wider besseres Wissen – die Essence-Mascara gestern gekauft und heute früh aufgetragen. Ergebnis: ich sehe aus wie ein Panda, innerhalb einer Stunde, leider. Dieses Ergebnis hatte ich schon einmal mit der von Dir vorgestellten Catrice-Mascara. Ich frage mich nun natürlich, woran das liegen mag, dass sie bei mir so gar nicht funktioniert, schade, hätte mich gefreut bei dem Preis.
Und ich bin bei der Fraktion Lippenfarbe, ich finde Dich mit Rot viel ausdrucksstärker und präsenter, dieses leicht violett-bräunliche empfinde ich als weniger lebendig.
Schönes Wochenende

ich habe immer noch nicht herausgefunden, warum Mascara bei einem Pandaaugen macht und bei einem anderen nicht – ein ewiges Rätsel. Ich hatte das zum Schluss bei der Pat McGrath und habe sie meiner Tochter geschenkt

Guten Abend Irit und alle anderen,
ganz offensichtlich tanze ich mit dieser Meinung hier ziemlich aus der Reihe – aber beim Betrachten deines fertigen Makeups habe ich sofort gedacht, wie wunderbar dir dieser Lippenton steht und dass ich das doch unbedingt verlautbaren sollte. Auch das Rouge finde ich sich perfekt einfügend in’s Gesamtbild und deine Augen strahlen richtig …
So, das wollte ich nur der Vollständigkeit halber erwähnt haben. Schönes Herbstwochenende und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar