Frühjahrsmakeup #2: Glow

War es nicht schön die letzten beiden Wochen? Da muss noch ein Frühjahrsmakeup her. Ich bin zwar im Moment gnadenlos überarbeitet (was man leider auch sieht), aber… ein bisschen Glow mit Lieblingsfarben geht immer und irgendwie mag ich mich dann gleich viel lieber leiden.

Fruehjahrsmakeup mit GlowDas sind die Zutaten, bis auf die neue Lidschattenpalette von Catrice (die ich euch monatelang verschwiegen habe…) nicht viel Neues, ich mag ja Klassiker und wenn ein Produkt für gut befunden ist, dann bleibt es auch!

  • Statt Foundation gab es nur den SOS Primer von Clarins in Peach. Wie wohl auch einige andere fühlte ich mich sehr an das legendäre Produkt von Agnes B. (irgendwas mit Embelliseur oder so und auch in apricot) erinnert. Gleicht den Teint ein wenig aus, aber es sieht etwas anders aus als mit Foundation. Ich habe hier übrigens zwei dünne Schichten aufgetragen.
  • Sisley Phyto Blush Twist kommen gleich zweifach zum Einsatz: meine Lieblingsfarbe 03 Papaya als Blush und die 04 Glow (sic!) als Highlighter.
  • Die unvermeidliche Grundausstattung beim Augenmakeup: Gel Eyeliner in Espresso von Bobbi Brown fürs Tightlining (obere Wasserlinie) und meine geliebte Korres Mascara.
  • Für die Lippen auch etwas eher dezentes mit leichtem Glanz: Laura Mercier Crème Smooth Lip Colour in der Farbe „Dulche de Leche“ – ein Hellbraun mit Apricotunterton

Catrice Art Couleurs Palette

Womit wir bei den Lidschatten sind.

Die Farben von links nach rechts – sie sind auch derzeit alle noch erhältlich:

  • 110 CHOCOLATE CAKE BY THE OCEAN
  • 080 MADEMOISELLE CHIC
  • 090 LIFE ON HIGH HEELS
  • 050 TAUPE ADDICT

Catrice Art Couleurs Palette Farben

Ich mag sie sehr gerne, sie krümmeln zwar manchmal ein wenig, aber insgesamt lassen sie sich super auftragen, halten gut und sind auch ordentlich pigmentiert.

Wer es lieber schon fertig mag oder gerne etwas mehr Auswahl hätte (leider hat Catrice die Art Couleurs ziemlich geschrumpft), dem lege ich meine neue Palette von Pixi ans Herz (16 Farben für 31 Euro ist doch mal ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis):

Damit kommt man garantiert prima durch Frühjahr und Sommer.

Und so sieht es aus:

Makeup Glow Clarins SOS Primer Sisley Phyto Blush Twist Catrice Mono Eyeshadow Laura Mercier Dulche de Leche

Wie man sieht, musste ich den dringend fälligen Friseurtermin zweimal verschieben :-(

Makeup Fruehjahr Spring Glow Detail

Da sieht man, dass es manchmal ein bisschen bröselt, fand ich jetzt aber nicht so schlimm.

So, das war mein derzeitiges „ich möchte wach aussehen“-Makeup.

Welche sind denn eure Tricks und Lieblingsprodukte für solche Tage?

16 Kommentare

  • Margarethe Pasieka

    Sehr schön!
    Viele Grüße 😊 Benutzt Du auch Naturkosmetik?

    • Na klar, warum auch nicht? Die meisten Sachen finde ich aber nicht so toll, weil oft Alkohol enthalten ist. Es gibt da einige interessante Marken im dekorativen Bereich… eins der Themen, um das ich mich mal kümmern wollte

      • Ich habe mittlerweile den Eindruck, Alkohol und Duftstoffe sind in NK und KK ziemlich gleich verteilt.
        Die guten Produkte muss man in jeder Kategorie suchen, wobei Naturkosmetik natürlich auch für jeden etwas anderes ist. Auch Wirkstoffe sind, auf die Menge des Angebots gerechnet, ähnlich verteilt. Säuren gibt es mittlerweile schon häufiger im NK Bereich, alles andere nur vereinzelt. Aber das entwickelt sich.

        Bei Make Up ist halt vor Allem Haltbarkeit so ein Thema.
        Wobei ich auch bei allem „konventionellen“ was in Deutschland/Europa verkauft wird nie die gleiche Haltbarkeit habe, wie bei amerikanischen Produkten (teilweise sogar bei gleicher Marke und gleichem Namen). Könnte an in der EU verbotenen INCI liegen, oder vielleicht sind die Konsumenten hier weniger anspruchsvoll? Dabei ist hier sogar alles teurer. Gute, „natürliche“ Produkte sind aber leider nochmal deutlich teurer. Siehe Gressa (NK), die Foundation kostet über 60 Euro. (Ich würde liebend gerne was Günstigeres verwenden, aber ich kenne leider nichts Vergleichbares, auch nicht im „unnatürlichen“ Sektor)

        • Wer sich für natürliche und vegane Produkte interessiert, könnte sich lovelydaybotanicals.com mal anschauen. Ein recht junges Unternehmen aus Berlin. Hier ist zumindest das Wissen um Alk u. reizende äth. Öle vorhanden, die Incis stehen immer dabei, so kann man selbst entscheiden, ob man was mit Hamamelis o. Lavendel (gilt ja als potentiell reizend) will o. nicht. Es gibt auch einen Store in Berlin. MMn eine kleine, feine und durchaus erschwingliche Auswahl an Eigenprodukten und ein paar anderen kleinen Marken, zT. auch mit „echten“ Wirkstoffen wie PHA u. Niacinamiden.

  • Ganz einfach und schnell: eine kräftige Linie flüssigen Eye Shadow in einem hellen Ton auf dem oberen Wimpernkranz auftragen.
    Dafür gibt es bestimmt einen Fachausdruck, den kenne ich aber leider nicht.
    Mit Mascara sehe ich nur geschminkt, nicht jedoch an sich fitter oder besser aus. Das ist daher zweitrangig bzw. nutze ich nur, wenn ich wirklich geschminkt bin und es dazu passt.
    Für ein „glowiges“ Aussehen ist dazu etwas Farbe im Gesicht unerlässlich, ich nutze die Serum Foundation von Gressa. Die macht mich schöner als jeder Filter oder jede Fotoapp. Und das ebenfalls in Sekundenschnelle: zwei Tropfen zwischen den Händen verreiben, Hände 2 oder 3 Mal aufs Gesicht pressen, abwaschen und fertig.

    • Das mit dem hellen Lidstrich habe ich mal ausprobiert, um genau zu sein habe ich den goldigen Lidschatten von oben (Catrice, ganz links) genommen. Das sieht ja total klasse aus! Wieso hat mirdas vorher keiner verraten????

    • Wo kaufst Du denn die Foundation? Ich hatte bisher nie davon gehört, bis Lisa Eldridge die letztens vorgestellt hat. Nach meiner Erfahrung mit dem Zoll überlege ich mir aber inzwischen dreimal, ob ich in USA bestellen möchte oder nicht :-)

  • Mit Schlafstörungen brauche ich das „ich möchte wach aussehen“-Makeup täglich ;-)!

    Nebst NIOD HV und HD Skinfusion drunter (von dem ich begeistert bin!) versuche ich’s mit Youngblood Luminous Creme Blush Pink Cashmere, eine toller gedämpfter Pink-Peach-Apricot-Frischmacher, gut verblendbar und weder matt noch glänzend. Als Concealer zweckentfremde ich Artdeco 3 in 1 Eye Primer oder Skin 79 BB Super + Beblesh Balm (ist mir für die flächige Verwendung im Gesicht too much) – beide matt, nicht zu deckend und sehr natürlich, mag ich fast lieber als den „echten“ von Korres Black Pine.

    Ansonsten Clinique 01 Nude Pop, Asam Magic Finish oder LRP Toleriane Fluide Correcteur 11 Light Beige, bei guter Haut nur punktuell; für die Augen schimmerndes graubraun-taupe-mauve – Chanel 14 Talpa oder Korres Twist Eye-Shadow graubraun. An sehr müden Tagen nur „oben“, das zieht die Augenpartie optisch in die Höhe und betont nicht unnötig Schatten etc.

    Die wärmeren Lidschattentöne, die bei Dir so schön wirken, passen mir trotz ebenfalls grüner Augen leider überhaupt nicht, damit seh‘ ich groggy aus :-( …

  • Ich schließe mich Yurifans Tipp an. Da ich wenig sichtbares Oberlid habe, öffnet das den Blick ungemein.
    Außerdem nutze ich an solchen Tagen auch lieber ein Creamblush. Das sieht glowiger aus als Puderrouge und man kann damit besser Apfelbäckchen zaubern. Ich finde, das sieht auch immer schön frisch aus, wenn man es dezent einsetzt! Mein mom. Liebling ist der Blush Stick von Chanel (Nr. 21). Schön cremig, lässt sich gut verblenden und hält wirklich lang!

  • Dito Blush.

    Wenn ich schlechter aussehe, hilft mir nur Blush und Lippenstift, gern dann auch etwas gedämpfter, aber auch kein Nude.

    Mit Mascara geht es mir wie Yurifan, verbessert nicht wirklich was, kann mich sogar nach einiger Zeit müder aussehen lassen als ungeschminkt. Generell ist Augen-Make-up das erste, das mich müde wirken lässt, wenn ich es auch bin.

    Hier machen mitunter kräftigere Klamottenfarben mehr her. Ich als großer Schwarz-und-Grau-Fan wechsle hier zur Farbe, auch wenn die Auswahl in meinem Kleiderschrank minimal ist. Aber ein farbenfroher Mantel oder Shirt (bei mir oft rot und hellgrau) lenkt sehr von Müdigkeit ab. Auch Nagellack macht hier Sinn.

  • Liebe Irit, liebe Alle,

    off Topic: kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wo man Düfte in Miniabfüllungen bestellen kann – also Proben, die man gezielt auswählen kann, und natürlich gegen Bezahlung?

    Ich habe das mal vor ein paar Jahren bei „Aus Liebe zum Duft“ gemacht, und fand damals noch einen weiteren Anbieter, der das nicht nur für Nischenparfums angeboten hat, sondern auch die gängigen, weiß aber nicht mehr (und bin bisher beim Googeln erfolglos), wer das war …

    Ich bin in den Parfümerien hier im Großraum mal wieder chancenlos, an Hermès‘ neuer schwarzer Zitrone + Holz :-), D&G’s Light Blue Italian Zest, oder Dior Fahrenheit Eau de Cologne (riecht nicht nur leichter, sondern auch anders als das EdT) zu schnuppern – für Online-Kauf „auf Verdacht“ sind mir ehrlich gesagt alle drei doch etwas zu teuer …

    Vielen Dank im Voraus, lieben Gruß, und ein wunderschönes Wochenende!

    Ursula

    • Liebe Ursula,

      niche Beauty bietet manche Düfte, die im Programm sind, als kleine Probiergröße an. Ich nütze die immer gerne für die Reise.

      Schönes Wochenende!
      Ava

      • Liebe Ava,

        vielen lieben Dank, auch von denen habe ich früher mal ein paar Proben bestellt, aber die sind ebenfalls mehr bei den Nischen-Marken aufgestellt, und nicht den (eher) Mainstream-Düften, die ich grad auf dem Radar habe.

        (Vielleicht wär‘ das sogar eine tolle Geschäftsidee, Mini-Abfüllungen davon in cleanen, hübschen Mini-Flacons oder-Zerstäubern, und das alles zu nicht ganz so Mini-Preisen, zu verkaufen – wer weiß ;-)?)

        Danke jedenfalls, herzlichen Gruß und auch Dir ein schönes Wochenende!

        Ursula

  • Bei mir ist es Lippenstift, ohne sehe ich immer leicht kränklich aus.
    Meine Haare sind kupferrot, erst natur, heute gefärbt, und Lippenstift gibt meinem Gesicht Kontur und Frische. Mit Blush und Mascara naürlich noch etwas deutlicher, aber der Lippenstift ist der Hauptakteur, immer in warmen Rottönen, nude geht gar nicht, sieht aus wie ohne.
    Wie funktioniert das denn mit dem hellen Lidschatten? Einfach am Lidrand auftragen? Da ich keinen Lidschatten benutze, kann ich es nicht einfach ausprobieren, hört sich aber interessant an.
    Allen ein schönes Wochenende,
    Irene

  • Irit, ich finde, Du siehst hier echt klasse aus – der Lippenstift ist genau deine Farbe und ich finde Deine Haut ehrlich gesagt frischer als sonst. Vl. ist weniger ja wirklich mehr …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.