Velo Cosmetics Anti Redness Couperose Serum

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Als ich im Juli in der Provence im Urlaub war, erreichte mich eine nette Mail von Frau Wiesneth. Sagte mir damals genauso viel wie euch heute – aber der Inhalt war mehr als interessant: eine neue kleine deutsche Marke und nach einer schnellen Recherche auf der Internetseite wollte ich unbedingt ausprobieren.

Velo Cosmetics

Frau Wiesneth ist schon länger im Geschäft und wer – im Gegensatz zu mir – schon mal die polnische Marke Floslek ausprobiert hat, kennt die Seite. Aber wie es immer so ist: man hat halt schon eigene Vorstellungen von Pflegeprodukten und in dem Fall ist das erste (aber höchstwahrscheinlich nicht letzte, da sind noch weitere interessante Produkte in der Pipeline) Ergebnis eine kleine Serie mit drei Seren. Und was mir besonders gut gefällt: eine Frau Mitte 50 macht sozusagen Pflege für uns zu moderaten Preisen.

Velo Cosmetics

Was grundsätzlich gilt: es sind keine Silikone, Mineralöl, Parabene, Paraffine, Farbstoffe, Mikroplastik, PEG´s oder Parfümstoffe enthalten. Die Produkte sind vegan, ohne Tierversuche und made in Germany.

Ich habe mir als erste das Anti Rötungsserum  geschnappt. Ihr kennt ja meine andauernden Probleme mit meinem Dekolleté.

Das Anti Redness Serum

Velo Cosmetics Anti Redness Couperose Serum

Das Serum kommt im Pumpspender (30 ml kosten knapp 40 Euro, Link) und wirkt mehrfach:

  • Beruhigend, entzündungshemmend und antibakteriell wirken Extrakte aus Tigergras, Ringelblume und Süßholzwurzel
  • Troxerutin, Mäusedorn- und Rosskastanienextrakt kräftigen die feinen Blutgefäße, vermindern Schwellungen und lindern ebenfalls Entzündungen
  • Niacinamide wirkt wie bekannt gleich mehrfach: verbessert das Hautbild, reduziert Rötungen, mildert feine Fältchen und verbessert die Lipidsynthese.

Daneben gibt es auch noch einige gute Feuchtigkeitsspender (Glycerin, nieder- und hochmolekulare Hyaluronsäure, Aloe Vera und noch mehr) sowie die bekannten und bewährten Peptide Matrixyl 3000 und Argireline. Peptide haben auch eine Mehrfachwirkung: sie regen die Zellkommunikation an, erhöhen den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und wirken (in Maßen) gegen Falten und schlaffe Haut.

Hier nochmal alle Inhaltsstoffe im Überblick:

AQUA, GLYCERIN, PENTYLENE GLYCOL, PROPYLENE GLYCOL, BUTYLENE GLYCOL, NIACINAMIDE, TROXERUTIN, ACETYL HEXAPEPTIDE-8, PALMITOYL TETRAPEPTIDE-7, PALMITOYL TRIPEPTIDE-1, SODIUM HYALURONATE, PANTHENOL, ESCIN, RUSCUS ACULEATUS ROOT EXTRACT, AMMONIUM GLYCYRRHIZATE, CARBOMER, COCO-GLUCOSIDE, CENTELLA ASIATICA EXTRACT, HYDROLYZED YEAST PROTEIN, CALENDULA OFFICINALIS FLOWER EXTRACT, TOCOPHEROL, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE POWDER, UREA, SODIUM PCA, HYDROXYETHYLCELLULOSE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, CAPRYLYL GLYCOL, PHENOXYETHANOL.

Die Papierform ist wirklich richtig gut.

Das Serum selbst ist eher dünnflüssig, man kann es sehr gut verteilen und es zieht ohne klebrige Rückstände weg. Bei mir reicht ein Pumphub für Dekolleté und Hals, ich benutze es direkt nach einem Toner (im Moment Calm von Paula’s Choice), wenn die Haut noch ein kleines bisschen feucht ist.

Kommen wir zum spannenden Teil: die Wirkung

Wie gesagt: seit langen Jahren ist mein Dekolleté eine „Dauerbaustelle“. Die Sonnenschäden aus früheren Zeiten lassen grüßen, das Ganze in Kombination mit der Neigung zu Rosacea sowie heller Haut, die zunehmend zu Pigmentstörungen neigt. Es ist ein Desaster und was mich am meisten ärgert: hätte ich mal so viel Sonnenschutz wie im Gesicht verwendet, wäre das heute kein Problem!

Und noch etwas ist ärgerlich: ich habe schon mehrfach Produkte entdeckt, die eine Besserung bringen, nur leider nicht auf Dauer. Manchmal ist die Haut wieder rötlich und „gereizt“ ohne erkennbaren Grund – Pflege nicht geändert, keine Sonne, kein Stress. Ansonsten kann man gefühlt alles sehen: Sommerurlaub und trotz 3x täglich reichlich SPF 50 – rot. Stress – rot. Zu wenig Schlaf – rot. Und so weiter.

Ich habe schon im Juli beschlossen, mal einige Monate dieselben (natürlich gut gewählten) Produkte für einen längeren Zeitraum zu nutzen. Ich werde noch mehr dazu schreiben, es ging mir zunächst mal um die Falten und Pigmentflecken. Dann hatte ich nach dem Provenceurlaub – bitte im Chor – rote Haut und ich habe kurzerhand um das Antirötungsserum erweitert.

Ergebnisse nach etwas mehr als einem Monat kann man hier ansehen, einmal ohne „direktes“ Licht am gestern morgen um halb acht.

Velo Cosmetics Anti Redness Couperose Serum Dekollete

Und dann nochmal gegen 11 mit mehr goldigem Sonnenlicht:

Velo Cosmetics Anti Redness Couperose Serum Dekollete

Die schlimmen Rötungen sind verschwunden, man erkennt deutlich die kleinen geplatzten Äderchen und die Pigmentflecken (ich werde diesen Winter endlich alles weglasern lassen). Und dass ich gerne die Selbstbräunertropfen nehme :D

Was mir gut gefällt: letzte Woche war von der Arbeitsbelastung her die Hölle und es wird die nächsten sechs Wochen nicht besser werden. Aber… keine neuen roten Flecken bzw. Dauerrötung. Da scheint das Serum dann doch nicht nur den temporären und sichtbaren Beruhigungseffekt zu haben, sondern auch langfristig den Zustand der Haut zu verbessern. Ich werde dran bleiben und im November ein Update geben inkl. meiner Pflegeroutine. Das nächste Serum ist übrigens auch schon im Test…

Und, was meint ihr? Spannende Marke?

Enthält Pressemuster!

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

3 Kommentare

Kommentieren →

Das liest sich gut, bei mir sieht es oft so auf den Wangen aus, werde mir das Serum merken, die Tigergrastropfen beruhigen auch, aber nicht so effektiv. Mir gefällt noch ein anderes Serum von dieser Firma . Werde es mir wohl gönnen…

Liebe Irit,
Mein Dekolleté ähnelt deinem (leider) sehr.
Daher bin ich auf deine Langzeitergebnisse gespannt, auch wenn ich glaube, dass die meisten Schäden irreparabel sind. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt 😁

ach, das glaube ich nicht. Natürlich kann man die Äderchen nur lasern lassen, aber ansonsten kann man durch die richtige und vor allem regelmäßige Pflege sehr viel machen!

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden

Schreibe einen Kommentar