Der Schminkkoffer ist weg

Er hat mich lange begleitet, mein Bobbi Brown Schminkkoffer. Um genau zu sein seit Weihnachten 2005. In den letzten Jahren habe ich mich immer wieder über die Inneneinteilung geärgert und dann hatte ich endlich eine für mich passende Idee.

Ich wollte nämlich gerne etwas flexibles haben, dass aber trotzdem stabil auf meinem Ikeawagen steht. Ich räume halt gerne um. Außerdem wollte ich meine Foundation aufrecht hinstellen können. Und meine Pinsel halbwegs ordentlich sortieren.

Irgendwann stand ich vor meiner Badschublade und mein Blick fiel auf meine Mujiboxen.

ganz altes Foto… ich sehe da Astalift im roten Tiegel

Und da war sie, meine Lösung!

Die größeren Mujiboxen gibt es nämlich in vier verschiedenen Höhen und man kann sie einfach übereinander stapeln. Also habe ich noch einen Plan gemacht, habe aus logistischen Gründen in München gekauft und meinen Koffer voll gestopft und neu eingeräumt.

Et voilá!

Alles ganz wunderbar einsortiert. Ich habe eine Box für Foundations (ursprünglich eine richtig hohe, die mochte ich dann aber doch nicht, jetzt habe ich die halbhohen), eine halbflache für Blushes, eine ganz flache für meine Colourpop Palette

Und drei für Lidschatten, eine für Mascara, Eyeliner und Augenbrauen, eine für Lippenstifte und eine für Pinsel.

Dann habe ich mir noch schmale Boxen für weniger genutzte Pinsel besorgt (oder vielmehr ist meine Freundin extra für mich in Düsseldorf zu Muji und hat nachgekauft):

In der großen Schale sind meine Pinsel in Dauerbenutzung.

Zu den Maßen: die größeren sind 15 mal 22 cm, es gibt vier Höhen (ungefähr 16, 8, 4 und 2 cm). Sie sind genauso gemacht, dass man sie unterschiedlich zusammen stapeln kann und sie optimal zusammen passen. Die schmalen Boxen sind nur in ca. 4 cm Höhe erhältlich. Sie kosten zwischen 2 und 6 Euro, man kann sie hier anschauen.

Das Ganze funktioniert bei mir sehr gut, weil der Wagen direkt neben einem ziemlich breiten Sideboard steht und ich dann die Kästen dort abstelle. Wer solchen Platz nicht hat, für den ist das vermutlich nicht so toll, man stapelt dann ständig hin und her. Ich mag das Ausbreiten, da kommen mir immer noch ganz neue Makeupideen.

Wie gefällt es euch?

2 Kommentare

  • Die Mujiboxen verwende ich auch für meine Schminksachen, allerdings nehme ich für Pinsel, Wimperntuschen und Stifte die halbhohen, unterteilten da ich alles aufrecht stelle. Für Lippenstifte sind die halbhohen Boxen leider wieder zu hoch.
    LG Tina

    • ich hatte auch hin und her überlegt, wie ich es am besten mache. Die Auswahl ist halt etwas eingeschränkt. Witzig, dass du gerne hinstellst, ich mag am liebsten, wenn ich alles auf einen Blick liegen sehe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.