Paula’s Choice: drei Toner im Vergleich

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Wie ihr wisst, habe ich eine gewisse Vorliebe zum Testen von Tonern, mittlerweile sind haben diverse den Weg aus Korea zu mir gefunden. Bis ich kürzlich dachte: ich mag schon so lange Paula’s Choice, warum guckst du dir die Toner eigentlich nicht mal genauer an?

Nun muss ich dazu sagen, dass es eine längere Geschichte dazu gibt. Früher hat die gute Paula Toner eher als nicht notwendige Option dargestellt, obwohl sie schon immer Toner im Programm hatte. Genau dasselbe wie mit der Augencreme. Demzufolge habe ich jahrzehntelang keinen Toner benutzt – mit der Ausnahme der Softener in meiner Shiseidophase in den 90ern, nach Einstellung der alten Serie (ich kann mich nicht mehr an den Namen erinnern, beige Verpackung, Skin irgendwas? – Hopi???) habe ich noch ein paar Versuche gemacht und danach nie wieder Shiseido benutzt.

Ich schweife ab, lange Rede, kurzer Sinn: erst mit meiner Entdeckung von K-Beauty habe ich ernsthaft wieder angefangen Toner zu benutzen. Zwischendurch gab es durchaus mal den einen oder anderen Versuch mit Paulas Tonern, aber irgendwie, ich weiß gar nicht mehr wieso eigentlich, wurden wir keine richtigen Freunde.

Also nach Jahren ein neuer Versuch.

Ich habe Toner für normale bis trockene Haut ausgesucht, da meine Haut in den letzten Monaten doch ein bisschen mehr Fett braucht (Wechseljahre sind halt doch keine zweite Pubertät), ich aber nach wie vor kein Fan von schweren Cremes bin. Also lieber insgesamt etwas reichhaltigere Pflege, das passt dann gut ohne Fettfilm. Denn nach wie vor ist der Hautzustand eher normal – dehydriert.

Skin Recovery Enriched Calming Toner

Paula's Choice Enriched Calming Toner

Los geht es mit einem der Klassiker. Wenn ich mich recht erinnere, ist dieser Toner schon seit ewigen Zeiten im Programm, vermutlich wurde zwischenzeitlich mal runderneuert und natürlich gibt es jetzt das neue Design, das mir sehr gut gefällt.

Die Flasche enthält 190 ml und kostet 24 Euro (Link*).

Was sagt Paula’s Choice?

Dieses reichhaltige Gesichtswasser versorgt Ihre Haut mit Antioxidantien und Pflanzenölen, die trockene und schuppige Haut bei der Regeneration unterstützen. Die feuchtigkeitsspendende, milchige Textur vermindert Hautrötungen. Das Gesichtswasser verhilft Ihnen zu glatterer Haut, die weniger trocken und empfindlich ist. Für Rosazea-empfindliche Haut geeignet.

Inhaltsstoffe:

NACHTKERZENÖL: Duftstofffreies Pflanzenöl, das beruhigend wirkt und die Haut wieder zart machen kann.

PANTHENOL / VITAMIN B5: Hat eine enorm große Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Kann das Erscheinungsbild der Haut verbessern und reduziert das Spannungsgefühl.

VITAMIN E: Wertvoller Antioxidans, der die Hautbarriere unterstützt und vor Sonnenschäden schützen kann.

Die komplette Liste:

Aqua, Cyclopentasiloxane (Feuchtigkeit), Butylene Glycol (Feuchtigkeit), Glycereth-26 (Feuchtigkeit), Dimethiconol (Feuchtigkeit), Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil (Antioxidant), Borago Officinalis (Borage) Seed Oil (Antioxidant), Sodium Hyaluronate (Feuchtigkeit), Tocopheryl Acetate (Vitamin E/Antioxidant), Tocopherol (Vitamin E/Antioxidant), Ascorbyl Palmitate (Vitamin C/Antioxidant), Panthenol, Allantoin, Glycerin, Hydrogenated Lecithin, Caprylic/Capric Triglyceride, Niacinamide, Superoxide Dismutase (Antioxidant), PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Linoleamidopropyl PG-Dimonium Chloride Phosphate, Laureth-4, Laureth-23, Disodium EDTA, Sodium Benzoate, Chlorphenesin, Phenoxyethanol, Benzoic Acid, Sorbic Acid

Meine Meinung:

Man sieht sofort: das ist nichts für all die, die kein Silikon in ihrer Pflege möchten. Mich stört das nicht, solange es sich nicht schmierig im Gesicht anfühlt. Was mir als nächstes aufgefallen ist: eine Ansammlung von Feuchtigkeitsspendern plus Antioxidantien plus Pflegestoffe. So stelle ich mir das vor bei einem guten Toner.

Was ich mir allerdings etwas anders vorgestellt hatte: die Reichhaltigkeit. Dieser Toner ist wirklich etwas für alle mit trockener Haut, das fühlt sich bei mir nach dem Trocknen an, als hätte ich mich schon eingecremt. Im normalen Alltagsleben und insbesondere bei den steigenden Temperaturen war mir das aber einfach viel zu viel an Pflege.

Bemerkenswert: trotz reichhaltiger Formulierung bekam ich keine Pickel oder Unreinheiten, dafür hat mein Gesicht aber ziemlich geglänzt.

Fazit: toller Toner mit Super-Preis-Leistungsverhältnis. Ich werde ihn im Winter wieder hervorholen, mal schauen, wie es dann aussieht.

Auf jeden Fall ein Kauftipp für alle mit trockener und sehr trockener Haut – das könnte der entscheidende Baustein für eine wirklich pflegende Routine sein!

Resist Advanced Replenishing Toner

Paula's Choice Resist Advanced Replenishing Toner

Auch die Resistlinie gibt es schon länger, aus unbekannten Gründen habe ich nie den Toner ausprobiert. Ich mag einiges aus dieser Serie, aber nicht alles. Mal schauen, was der Toner kann.

Die Flasche enthält 118 ml und kostet 26 Euro (Link*).

Was sagt Paula’s Choice?

Wirksame Antioxidantien und hautreparierende und beruhigende Inhaltsstoffe sorgen bei diesem außergewöhnlichen Gesichtswasser dafür, dass normaler bis trockener Haut Feuchtigkeit gespendet wird und durch Umwelteinflüsse bedingte Alterungserscheinungen vermindert werden. Außerdem lindert das Gesichtswasser Rötungen und Hautreizungen.

Inhaltsstoffe:

HYALURONSÄURE: Bestandteil des Hautgewebes. Sorgt für einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt der Haut, beruhigt sie und schützt vor dem Austrocknen.

GRÜNER TEE EXTRAKT: Wirkt stark antioxidativ und hautberuhigend. Wie Forschungsergebnisse belegen, hat Grüner Tee hervorragende Anti-Aging-Eigenschaften.

LECITHIN: Phospholipid, das aus Eigelb und verschiedenen Pflanzen gewonnen wird. Wird als Weichmacher verwendet und ist für seine wasserbindenden und hautregenerierenden Fähigkeiten bekannt.

Die INCI:

Aqua, Cyclopentasiloxane, Glycerin, Glycereth-26, Polysorbate 20, Dimethiconol , Linoleic Acid, Oleic Acid, Linolenic Acid, Phospholipids, Carnosine, Epigallocatechin Gallate (Antioxidant), Genistein (Antioxidant), Sodium Hyaluronate, Sphingolipids, Ferulic Acid (Antioxidant), Laurdimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Soy Protein, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract, Acetyl Glucosamine, Quercetin (Antioxidant), Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Beta Vulgaris (Beet) Root Extract, Curcubita Pepo (Pumpkin) Seed Extract, Lecithin, Caprylic/Capric Triglyceride, Hydrolized Corn Starch, Hydrogenated Lecithin, Palmitic Acid, Butylene Glycol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Xanthan Gum, Laureth-23, Laureth-4, Aminomethyl Propranol, Disodium EDTA, Sodium Benzoate, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Benzoic Acid, Sorbic Acid

Meine Meinung:

Ein deutlicher Preissprung gegenüber dem „normalen“ Toner, den man meiner Meinung nach mit der „Kurzerläuterung“ auf der Website nicht erklären kann. Natürlich habe ich die Liste der Inhaltsstoffe genau unter die Lupe genommen und das sieht dann schon ganz anders aus – die enthaltenen Antioxidantien und Pflegestoffe für die Haut sind phantastisch. Es finden sich vier tolle Antioxidantien, jede Menge Feuchtigkeit von Hyaluronsäure bis Lecithin plus diverses für die Hautregeneration plus hautberuhigende Süßholzwurzel plus Pflegestoffe.

Das ist es, was ich an den Produkten von Paula’s Choice so gerne mag: man bekommt nicht ein (günstiges) Produkt mit EINEM Wirkstoff, sondern ein Produkt, das ausgewogen gleich mehrere Felder abdeckt.

Ich habe den Toner sehr gut vertragen, er pflegt, aber ist für normale Haut mit leichten Ausschlägen Richtung trocken oder fettig bestens geeignet. Achtung: bei der ersten Benutzung hatte ich ganz leichte Rötungen, das hat sich aber nach zwei Tagen gelegt. Dieser Toner ist ziemlich potent und manchmal muss sich die Haut auch ein wenig gewöhnen.

Kurz gesagt: mein Kauftipp für alle, die nicht unbedingt Mimosenhaut haben!

Calm Soothing Toner

Paula's Choice CALM Soothing Toner

Die CALM-Serie ist relativ neu und ich habe schon einiges daraus probiert, insbesondere mag ich das Serum (hatte ich auch schon lange nicht mehr – ist absolut klasse bei Rötungen!).

Die Flasche enthält 118 ml und kostet 24 Euro (Link*).

Was sagt Paula’s Choice?

Haben Sie trockene oder Rosazea-empfindliche Haut? Das Calm Gesichtswasser für normale bis trockene Haut ist besonders sanft, beruhigt gerötete Haut und versorgt sie mit schützenden und regenerativen Wirkstoffen. Das Calm Gesichtswasser für normale bis trockene Haut spendet viel Feuchtigkeit und beruhigt die Haut und ist damit ideal bei empfindlicher und geröteter Haut.

Inhaltsstoffe:

ALLANTOIN: Kommt natürlich im Körper vor, als ein Nebenprodukt von Harnsäure. Beruhigt die Haut nachhaltig und lässt sie wieder geschmeidig werden.

GRÜNER TEE EXTRAKT: Wirkt stark antioxidativ und hautberuhigend. Wie Forschungsergebnisse belegen, hat Grüner Tee hervorragende Anti-Aging-Eigenschaften.

SÜSSHOLZWURZEL EXTRAKT: Pflanzenextrakt mit starken Antioxidantien und hautberuhigenden Eigenschaften. Kann effektiv bei der Verbesserung des Teints helfen.

INCI:

Aqua, Glycerin, Cyclopentasiloxane, Glycereth-26, Allantoin, Genistein (Antioxidant), Carnosine (Antioxidant), Dipotassium Glycyrrhizate, Epigallocatechin Gallate (Antioxidant), Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract, Boerhavia Diffusa Root Extract (Antioxidant), Caprylic/Capric Triglyceride, Dimethiconol, Sodium Hyaluronate, Oleic Acid, Linolenic Acid, Palmitic Acid, Linoleic Acid, Phospholipids, Epilobium Angustifolium (Willow Herb) Flower/Leaf/Stem Extract, Polysorbate 20, Hydrogenated Lecithin, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Xanthan Gum, Laureth-4, Laureth-23, Sodium Hydroxide, Butylene Glycol, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol.

Meine Meinung:

Auch dieser Toner ist etwas teurer. Der Blick auf die Inhaltsstoffe verrät auch hier warum: eine tolle Liste von Antioxidantien plus Feuchtigkeit und Pflege. Der Fokus liegt hier aber auf hautberuhigenden Inhaltsstoffen: Allantoin, Carnosine und gleich zwei Extrakte aus der Süßholzwurzel und alle ganz oben auf der Liste.

Der perfekte Toner für alle, die mit Rötungen kämpfen und die schon erwähnte normale plus/minus Haut haben. Ich mache derzeit den „Langzeittest“ im Dekolleté, da ich den Toner deutlich pflegender als die koreanischen Varianten finde. Sozusagen Minimalprogramm: Toner, Sonnenschutz oder Creme, fertig.

Mein Kauftipp für alle mit Mimosenhaut – es gibt auch eine Variante für eher fettige Haut.

Wer benutzt den noch Toner von Paula und wenn ja – welchen?

*Affiliate Link: nähere Informationen dazu gibt es hier. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst ist allein deine Entscheidung. Ich freue mich über die Nutzung der Links, weniger über das Geld, sondern mehr über die Unterstützung des Blogs.

Enthält Pressemuster!

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

20 Kommentare

Kommentieren →

Guten Morgen Irit!

Natürlich hab ich so ziemlich alle Toner von Paula durch und bin bei den beiden Resist Tonern hängen geblieben. Hellblau im Sommer, dunkelblau im Winter. Der hellblaue wird ja hier und da mal gern als „Porenverkleinerungswunder“ gelobt, das kann ich jetzt so extrem nicht bei mir beobachten, aber so ein bisschen hilft er schon, die Poren etwas kleiner aussehen zu lassen. Den kann ich öligen Häuten wirklich sehr empfehlen. Ist ganz wässrig und leicht. Alternativ den Skin Balancing Toner. Der ist etwas günstiger, auch ähnlich leicht und wässrig, hat aber auch einen höheren ph-Wert (Resist = 5,5. SB = ca. 7)
Wer keine Silis mag, kann sich mal den Earth Sourced Toner angucken. Der hat ähnlich dem dunkelblauen Resist eine etwas dicklichere Konsistenz und ist wirklich schön feuchtigkeitsspendend. Ich selbst vertrage leider die vielen Öle darin nicht dauerhaft, aber das ist ja nur mal wieder mein sehr individuelles „Problem“.

Ich wünsche allen einen schönen Pfingstmontag!

Guten Morgen,

danke für die Vorstellung, liebe Irit.

Eine Frage in die Runde: Wie wendet ihr Toner an? Wie normales Gesichtswasser, auf die feuchte Haut? Oder trocknet ihr das Gesicht erst ab und dann den Toner? Und lass ihr anschließend „lufttrocknen“, bevor ihr mit Serum und/oder Creme weitermacht oder trocknet ihr das Gesicht vorher ab?

Ich wünsche allen einen schönen Pfingsmontag!

Isabell

ich mache es so: Gesicht waschen und abtrocknen. Toner in die Handfläche und mit den Händen verteilen / einklopfen (braucht nicht so viel Produkt wie ein Wattepad und ist auch umweltfreundlicher). Trocknen lassen und dann geht es weiter.

Genauso mache ich es auch. Früher habe ich mich immer geärgert, dass das meiste vom Produkt im Wattepad war, bevor ich auf den Gedanken mit den Händen gekommen bin. Abends nehme ich seit 2 Jahren fast immer das Porify von Highdroxy, und wenn ich es leichter haben möchte, deren Feuchtigkeitsspray. Beides tut meiner Haut gut (in Verbindung mit den anderen Schätzchen ;). Morgens ist eine Essence von Kiehls dran, die schon fast serumartig ist. Was mit Iris im Namen und in einer lila Flasche, ich hatte es mal von dir bekommen und hier besprochen und so gut befunden, dass ich es nachgekauft habe.

Ich reinige das Gesicht, trockne es ab und gebe dann ein bisschen Toner in die Hand zum Verteilen. Um ihn aufs Wattepad zu tropfen, ist er viel zu schade! Im Prinzip verwende ich den Toner wie ein flüssiges Serum. Wenn er getrocknet ist, gebe ich das normale Serum darüber.

Ich habe ja noch die Clerasil(?)-Werbung im Kopf. Toner aufs Wattepad und dann quasi „kontrollieren“, ob die Haut auch „sauber ist“.^^ Heute mache ich es ebenso wie Irit und Andrea, gebe den Toner allerdings gleich aufs noch leicht feuchte Gesicht und „drücke“ ihn nach dem Verteilen sanft ein. Und ich betrachte den Toner (Skin Balancing von Paula) auch viel eher als flüssiges Serum – bei all den tollen Inhaltsstoffen – dem dann das „richtige“ Calm Serum folgt.

@Jasmin: Wie jetzt, du hast „so ziemlich alle“ Toner von Paula durch? Ich hätte wetten können, dass du alle getestet hast. ;))

Ja gut, ich habe alle getestet 😂
Gerne übersehen wird mMn der Refreshing Moisture Mist. Ja, die Bewertungen bei Paula haben Recht, wenn sie sagen, dass es kein haarsprühdosenfeiner Nebel ist. Es ist eben ein Pumpspendersprühkopf und so fällt der Nebel auch aus. Aber: es ist ein guter Toner, wenn man zu denen gehört, die nicht so gut mit den vielen „active ingredients“, die sonst bei Paula eingesetzt werden, zurecht kommt. Sehr stark feuchtigkeitsspendend, dabei aber trotzdem wässrig. Ich vermute, es liegt daran, dass Urea sehr weit vorne in den Incis steht. Übrigens ist der RMM das einzige PC Produkt, das Urea enthält. Für mich ein guter Sommertoner, gerade für Strandurlaube u.ä., wenn man vllt. gereizte Haut von Sonne, Chlor, Salzwasser und Co. hat und eben keine zusätzlichen Reize durch zuviele „active ingredients“ verträgt. Ich füll die leere Flasche danach dann übrigens immer mit meinem hellbl. Resist Toner auf.

Wusste ich’s doch.^^ Und den „Mist“ habe ich getestet. Er hat gebrannt. Steht, gemeinsam mit der hellblauen Resist LSF 50 auf meiner PC-No-Go-Liste. Die Idee, Toner in die Sprühflasache zu füllen, gefällt mir allerdings. Werde ich mit meinem Rest-Toner direkt mal ausprobieren.

Ich bin ein Riesenfan des Earth Sourced-Toners. Den dunkelblauen Resist hatte ich mal als Maxiprobe, den fand ich auch nicht schlecht. Aber der Earth Sourced ist unübertroffen, meine Haut sieht danach deutlich ebenmäßiger aus!

Hach…..Shiseido Vital Perfection *Herzchen*

Ich nehme Josh Rosebrook oder Blissoma (dummerweise hatte der EU Händler dafür geschlossen), Beide werden direkt aufgesprüht.

Lassen sich die Toner von PC eigentlich mit dem Hydrospray von Highdroxy oder den Tonern von Uncover Skincare vergleichen? Ich habe noch keinen von PC benutzt, da ich Silikone mit wenigen Ausnahmen vermeide, aber jetzt lese ich, dass es einen ohne Silikone gibt. Vllt versuche ich es dann auch mal.

Es gibt einige Toner ohne Silis von PC. Der hellblaue Resist, der Calm für ölige Haut, der Skin Balancing, der Earth Sourced und der Refreshing Moisture Mist.

Ich war mal so frei, alle silifreien PC Produkte zusammenzutragen. Irit, wenn du das mal für einen Extrapost benutzen magst, nur zu:

Resist for dry skin:

– Optimal Results Hydrating Cleanser
– Advanced Smoothing Treatment 10% AHA
– Weekly Resurfacing 10% AHA
– Barrier Repair Moisturizer

Resist for oily skin:

– Perfectly Balanced Foaming Cleanser
– Weightless Advanced Repairing Toner

Resist Specials:

– Brightening Essence

Skin Recovery:

– Softening Cream Cleanser

Skin Balancing:

– Oil-Reducing Cleanser
– Pore-Reducing Toner
– Oil-Absorbing Mask

Calm for dry skin:

– Nourishing Cleanser Cream

Calm for oily skin:

– Nourishing Cleanser Gel
– Soothing Toner

Defense:

– Hydrating Gel-to-Cream Cleanser
– Antioxidant Pore Purifier
– Nightly Reconditioning Moisturizer

Clear:

– Pore Normalising Cleanser
– Anti-Redness Exfoliating Solution 2% BHA Regular Strength
– Anti-Redness Exfoliating Solution 2% BHA Extra Strength
– Exfoliating Body Spray 2% BHA
– Oilfree Moisturizer

Earth Sourced:

– alle products are silicone free

Skin Perfecting:

– 2% BHA Liquid
– 2% BHA Gel
– 8% AHA Gel

Omega+ Complex:

– Serum
– Moisturizer

PC4men:

– Face Wash
– Body Wash
– Shave Cream
– Nighttime Repair

Booster:

– 10% Niacinamide Booster
– 1% Retinol Booster
– C 15 Super Booster
– Hyaluronic Acid Booster
– Moisture Renewal Oil Booster

Body & Lips:

– Lip & Body Treatment Balm
– Lipscreen SPF50
– Anti-Aging Lip Gloss SPF40
– All over Hair & Body Shampoo

Others:

– Pore Clarifying Charcoal Mask
– Perfect Cleaning Oil
– Refreshing Moisture Mist

Danke, Jasmin, für die Liste. Das ist superpraktisch! Ich habe mir kürzlich den Omega Moisturizer und den Resist Barrier Moisturizer jeweils in der Kleingröße bestellt. Omega gefällt mir gut. Mit Retinol werde ich auf den Herbst warten. Kann man kleine Mengen Retinol sofort täglich benutzen oder sollte man hier auch langsam anfangen?
Bei den Tonern sind ja einige dabei, die ohne Silikon auskommen. Allerdings sind die meisten doch für tendenziell ölige Haut. Ich habe normale/tendenziell trockene Haut. Vllt versuche ich mal den Calm für ölige Haut. Ich verwende ja bisher nicht ganz so komplex formulierte Toner, da hatte ich immer leichte Bedenken bei sensibler Haut. Aber jetzt bin ich neugierig und werde es wohl einfach mal versuchen.
Liebe Grüße!

Hallo Alma, vllt. wäre dann der Earth Sourced Toner was für dich? Der ist etwas eingedickter und nicht so flüssig wie die anderen Toner ohne Silis. Denn wie du richtig erkannt hast, sind die anderen alle eher speziell für öligere Häute ausgelegt. Der ES Toner enthält viele schöne Feuchtigkeitsspender und eben auch ein paar Öle, was ihn ziemlich nährend macht.
Zum Retinol: ist natürlich immer alles sehr individuell, aber wenn du mit Winzigmenge die 0,01% Retinol im Barrier Repair Moisturizer meinst, dann kann man so eine kleine Menge mMn relativ schnell täglich versuchen anzuwenden, sofern man nicht prinzipiell extrem sensibel auf Retinol reagiert. Ich würde vllt. mit 1-2x/Woche anfangen und gucken, wie die Haut reagiert. Wenn alles okay ist, kann man mMn den Moisturizer dann allabendlich nehmen. Und natürlich: sollte es Anzeichen einer Reizung oder Unverträglichkeit geben, dann die Anwendungshäufigkeit zurückfahren oder das Produkt ganz absetzen, bis alles wieder gut ist.

Danke für die Tipps. Das kann ich gut gebrauchen bei der Menge an verschiedenen Produkten. Der Earth Sourced Toner klingt gut, den werde ich mal ausprobieren. Im Moment nutze ich den Toner der japanischen Firma Astalift. Japan ist doch überhaupt das Land der Toner, leider schwierig die Inhaltsstoffe identifizieren…

Jasmin, vielen Dank für die tolle Aufstellung!
Ich benutzte den Earth Sourced Toner, werde mir aber jetzt auch mal die Anderen ohne Silikone von deiner Liste ansehen.

Ich habe auch schon einige Toner von Paula durch und benütze sie 2 x täglich.

Lange Zeit nahm ich die 2 Resist Toner: den dunkelblauen in den kühleren Monaten, in den wärmeren der hellblaue.
Mittlerweile nehme ich allerdings nur noch den Skin Recovery und seit dem letzten Sommer auch den Skin Balancing Toner. Vor allem die reichhaltigeren Toner wie der Skin Recovery und der dunkelblaue Resist tun meiner trockenen Haut in den kühleren Monaten richtig gut.
Den Earth Toner mochte ich nicht so, den konnte ich schlechter dosieren und ein Zuviel machte bei mir leider Pickel. Auch flutschte er nicht so leicht übers Gesicht wie die anderen Toner. Da merkt man halt einfach das fehlende Silikon.

Schreibe einen Kommentar